Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Anapäst

Anapäst




Dreiteiliger antiker Versfuß mit dem Schema: u u -, das aber vielfach variiert werden kann: z. B.: - - oder u u ü u oder auch -ü u. Im Altgriechischen wurde der Anapäst, der wie ein umgekehrter —»Daktylus wirkt, wegen seines vorwärtsdrängenden Charakters gern für Marsch- und Schlachtlieder verwendet. In der neueren Lyrik wurde dieser Vers spät eingeführt und selten verwendet. So bei August von Platen, «Der romantische Ödipus» : «In dem Pinienhain, an den Buchten des Meers».
     


 Tags:
Anapäst    




Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com