Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Jugendlexikon literatur

Index
» Jugendlexikon literatur
» Agitprop

Agitprop



In der Sowjetunion entstanden politische Theatergruppen nach der Ok-toberrevolution von 1917. Ihr Ziel war es, durch Agitation und Propaganda die marxistisch-leninistischen Ideen zu verbreiten und populär zu machen. Aktuelle Probleme wurden aufgenommen, es wurde zu konkreten politischen Aktionen aufgerufen, weshalb sich diese Agitationsform auch heute in spontanen Bewegungen großer Beliebtheit erfreut. Die Stücke waren kurz, das Publikum wurde aus didaktischen Gründen gerne am Spielgeschehen beteiligt. An Zirkusdarbietungen mit Nummern-Folge erinnert der Aufbau des Agitprop-Theaters: Kurzdialog, Rezitation, Sprechchor, —»Song, Kampf- und —»Volkslied, —»Schlager, —»Moritat, Sprechgesang, Tanz, —»Pantomime, Akrobatik wechseln in bunter Folge.

      Das russische Ensemble «Blaue Blusen» verzeichnete in der revolutionären UdSSR große Erfolge und rief durch Gastspiele eine ähnliche Bewegung in Deutschland ins Leben. Die Agitprop-Spielgruppen das «Rote Sprachrohr», die «Nieter» in Hamburg, «Rote Raketen» in Dresden, «Rote Schmiede» in Halle, «Kolonne links» in Berlin griffen das nicht nur in den zwanziger Jahren aktuelle Problem der Arbeitslosigkeit auf. Die Gruppen spielten auf Versammlungen, in Straßen und Höfen und selbstverständlich in Betrieben. In dem Maß, in dem der Faschismus an Boden gewann, wurden die Agitprop-Stücke pointierter, sie nahmen auf die politische Entwicklung Bezug und damit Lehrstückcharakter an: Friedrich Wolf, «Von New York bis Schanghai» ; Bertolt Brecht, «Die Maßnahme» . Einen Höhepunkt verzeichnete das Agitprop-Theater 1929: Es gab 200 organisier-te Spielgruppen. Die Zeitschrift «Das Rote Sprachrohr», 1929 vom Kommunistischen Jugendverband Deutschland herausgegeben, ist eine wichtige Quelle für das Agitprop-Theater.
     


 Tags:
Agitprop    




Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com