Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Gedichte aus sieben jahrhunderten interpretationen

Index
» Gedichte aus sieben jahrhunderten interpretationen
» Frühlingsglaube - Ludwig Uhland

Frühlingsglaube - Ludwig Uhland



Vergleich Ludwig Uhland, Frühlingsglaube, mit Eduard Mönke, Er ist 's
Charakteristisch für Uhlands Gedicht ist die in jeder Strophe durchgeführte Wendung vom Außen zum Innen . Die beiden Strophen sind gleich in den Reimvokalen, bei den klingenden Reimen auch in den Reimwörtern. Feinfühlig ist vermieden, daß die Aufteilung der Strophe nach Außen- und Innenwelt mit der durch das Reimschema gegebenen Gliederung zusammenfallt. In jeder Strophe begegnet ein Fortgang vom Feststellungssatz zum Ausruf und zur tröstlichen Versicherung. Die Metaphorik hält sich in den Grenzen dessen, was auch im nichtdichterischen Sprachgebrauch anzutreffen ist . Mörikes Metaphorik ist dagegen Schöpfung dichterischer Phantasie. Ein Bild des Frühlings entsteht, das an mythische Verkörperung von Naturgewalten erinnern kann. Das Attribut des blauen Bandes vereinigt den sinnlichen Eindruck mit dem Ursymbol kraftvoll beschwingten Lebens: dem wehenden Tuch, der flatternden Fahne usw., durch die das Strömen der Luft, die von jeher für das menschliche Empfinden den lebendigen Geist oder den Geist des Lebens bedeutet, sichtbar wird. Dieses Band aber ist nicht mehr als Naturerscheinung wahrnehmbar , ebenso wenig wie der Harfenton; auch das wollen ist nicht das abgeblaßte der umgangssprachlichen Metapher wie bei Uhland: Mörikes Veilchen wollen kommen im genauen Sinne des Wortes. Das Gedicht stellt nichts über eine äußere Wirklichkeit fest, sondern sagt das Frühlingserleben unmittelbar aus in Bild und Sprachklang. Deshalb ist auch eine ausdrückliche Wendung an das Innen nicht nötig. Die Wortwerdung des Innern ist bloßes Ausströmen, nicht Einfließen in eine bereitstehende strophische Form. Damit entfernt sich Mörikes Gedicht vom Liedcharakter des Uhlandschen. Bezeichnend sind das bewegtere Reimgefüge und der bewegtere Rhythmus . Die Satzform geht vor der Aussage zum Ausruf über.

     

 Tags:
Frühlingsglaube  -  Ludwig  Uhland    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com