Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Fiktion und realität

Index
» Fiktion und realität
» Das »Lob der vergangenen Zeit« (Laudatio temporis acti)

Das »Lob der vergangenen Zeit« (Laudatio temporis acti)



Die höfischen Dichter haben die moderne Gesellschaftskultur überraschenderweise nicht als eine Errungenschaft ihrer Zeit dargestellt, sondern haben sie in eine ideal stilisierte Vergangenheit zurückprojiziert, im Vergleich zu der die eigene Gegenwart als eine Epoche des Abstiegs und des Verfalls erschien. Dieses Verfahren kann jedoch nur auf den ersten Blick befremdlich wirken. Schon in der Antike war das »Lob der vergangenen Zeit« ein beliebtes Mittel der Gegenwartsdarstellung. Man muß in diesem Zusammenhang daran erinnern, daß im Mittelalter alle Neuerungen als Wiederherstellung einer alten Ordnung aufgefaßt wurden. Die höfischen Dichter haben daraus gelegentlich ein wirkungsvolles Instrument der Gesellschaftskritik gemacht, zum Beispiel im >Helmbrecht

 Tags:
Das  »Lob  der  vergangenen  Zeit«  (Laudatio  temporis  acti)    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com