Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Die dichtung der ritterlichen welt

Index
» Die dichtung der ritterlichen welt
» Die Satire

Die Satire



Mit der Zeit mischte sich in die lehrhafte Dichtung ein satirischer Unterton. Noch im Ausgang des 15. Jahrhunderts schuf der Baseler Jurist Sebastian Brant in seinem 'Narrenschiff" ein berühmtes satirisches Lehrgedicht, in dem eine ganze Ladung der seltsamsten Narren, d. h. fehlerhafter und sündiger Menschen, vorgeführt wird. An Beliebtheit wurde es von dem 1498 in Lübeck erschienenen P^eynke de Vos .noch übertroffen. Diese humorvolle Satire auf politische und kirchliche Zustände wurde ein Lieblingsbuch von hoch und niedrig und hat noch die Grundlage zu Goethes köstlichem 'Reineke Fuchs" abgegeben.
     

 Tags:
Die  Satire    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com