Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Die dichtung der ritterlichen welt

Index
» Die dichtung der ritterlichen welt
» Der Meistersang

Der Meistersang



Dem gleichen Zeitraum wie Volkslied und Völksballade gehört auch der Meistersang an. Er entwickelte sich aus den Spätformen des Minnesangs beim Bürgertum und umfaßte zunächst auch noch 'Fahrende". Dann bildeten sich kirchlich organisierte Singbruderschaften, die jedoch bald von zunftmäßig bestimmten Handwerkergruppen abgelöst wurden.
      Die 'Meister" führten ihre 'holdselige Kunst" bis ins 13. Jahrhundert zurück auf den fahrenden Minnesänger Heinrich von Meißen , genannt 'Heinrich Frauenlob". In ihren Schulen wurde der Meistergesang nach festen Regeln gelernt und geübt. Biedere Handwerker betätigten sich als Dichter, und es ehrte die wackeren Meister, daß sie sich nach der Tagesarbeit noch der Kunst verschrieben. Manche Meistersingerschule hat sich bis ins 18. Jahrhundert erhalten. Die Ulmer und Memminger Schulen bestanden sogar bis tief ins 19. Jahrhundert hinein.
      Nach dem Grad der Kunstfertigkeit zerfielen die Mitglieder einer Meistersingerschule in fünf Klassen:
1. Schüler, die die Tabulatur, d. h. die vorgeschriebenen Regeln der Sangeskunst, erst noch lernten;
2. Schulfreunde, die die Tabulatur bereits beherrschten;
3. Singer, die einige Meistergesänge schulgerecht vortragen, d. h. singen konnten;
4. Dichter, die nach dem Tone und der "Weise anderer einen eigenen Gesang zu verfassen verstanden, und
5. Meister, die einen neuen Gesang saßen und auf Verstöße gegen die Tabulatur lauerten. Die Tabulatur enthielt nicht weniger als 32 Strafregeln über falsche Silben und Wörter, Grammatik, Versbau, Vortragskunst.. . Nach dem Singen wurde das Urteil gefällt und ein Preis verteilt, der in einem Schmuckstück, einem Kranz oder einer Ehrenkette, dem Schulkleinod, bestand. Die besten Gedichte wurden in ein großes Buch geschrieben, und dieses ward sorgfältig aufbewahrt. Ein köstliches Bild vom Meistergesang hat uns Richard Wagner in seinem Werke 'Die Meistersinger von Nürnberg" gegeben.
     

 Tags:
Der  Meistersang    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com