Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Die deutsche literatur
Index » Die deutsche literatur
» DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART



Kritische Vorbemerkung
Der lyrische Frühling, der nach dem Ende des Krieges auf brach, hat verhältnismäßig geringe Frucht angesetzt. Es gibt dafür äußere und innere Gründe. Gedichte, die zum Teil auf losen Blättern oder Packpapier vertrieben wurden, be« reiteten dem Verleger geringere Schwierigkeiten als umfang reiche Man [ ... ]
Das postrevolutionäre Stadium
Die Lyrik von Hans Egon Holthusen steht zwischen T. S. Eliot und Rainer Maria Rilke. Darauf ist immer wieder hin» gewiesen worden. Was aber bedeutet diese Zwischenstel» lung? Nach unserer früheren Definition reflektierte Rilke auf eine Ordnung, die nur noch durch subjektiv gefärbte Sinnzeichen verbü [ ... ]
Mystik des Wortes
Betrachten wir im Gegensatz dazu ein Gedicht von Konrad Weiß â€” 'Der Sämann" —, so fasziniert uns der Eigensinn des Dichters, für den es offenbar keinen anderen Weg, keine andere Notwendigkeit gab, als seine Wahrheit durch diese Gestalt zu pressen. So hartkantig, unumgänglich, schicksalhaft trat [ ... ]
Frauendichtung
In der Frauendichtung der jüngsten Gegenwart ist dieser Charakter einer spröden gläsernen Gebrechlichkeit häufiger zu finden. Ilse Aichingers Roman 'Die größere Hoffnung", auf den wir im vorigen Kapitel eingegangen sind, hat jene Dünnwandigkeit, die jederzeit in die Tiefe hinein durch» brechen kann. [ ... ]
Das Generationsproblem in der Lyrik
Wie man sich angewöhnt hat, die Schweizer Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt als Vertreter des Dramas in einem Atem zu nennen, so hält man es in der Lyrik mit Karl Krolow und Heinz Piontek. Das ist — soviel ich sehe, kein Zufall. Gewisse Begabungen finden ihren Reflex in anders gearteten Begabung [ ... ]
Der dunkle Effekt
In seiner Einführung zu den 'Reden" von Rudolf Borchardt sagt R. A. Schröder, daß zwar über dem Leben aller Erden» söhne das 'balzacsche Korrelat Glanz und Elend" stehe. 'Aber" — so fährt er fort, auch eine zweite Gewißheit hat sich ihm immer mehr gefestigt, und zwar die, daß Bahn und Ziel des Men [ ... ]
Paul Celan und Günter Eich
In der französischen Tradition, die kontinuierlicher verlaufen ist als die deutsche und deren Strukturen von Generation zu Generation verfolgt werden können, während bei uns immer wieder jähe Abbruche stattfinden, was mit der größeren Soziabilität der französischen Literatur überhaupt zusammenhängen [ ... ]
Abwesender Kosmos
Bei Marie Luise Kaschnitz weisen nicht so sehr die Zeugen und Denkmäler als die Lücken und Unterbrechungen auf die ehemaligen Zusammenhänge hin. Im Schatzhaus des italienischen Südens fällt ihr Blick auf den Steinbruch einer ehemals gestaltverbundenen Kultur, zwischen deren Resten das unwandelbar Ar [ ... ]
Chiffre und Konstruktion
Höllerer steht am Schnittpunkt zweier Tendenzen. Ãœber* nähme hier, Konstruktion da. Entweder: die Lyrik hält in Chiffren fest, was ehemals Bestandteil eines einheitlich geschlossenen Weltbildes war, mag es aus welchen Schich= ten auch immer — bewußten oder unbewußten — stammen und von der liter [ ... ]
Die Frage nach dem Wert des Lebens
Es mag zum Schluß dieses Kapitels angedeutet werden, worin der Betrachter eine Möglichkeit der Befreiung aus der Unwegsamkeit erblickt, in der sich die Lyrik gegen= wärtig befindet. Rudolf Borchardt hat in seiner Rede über 'Dichten und Forschen", die er im Jahre 1925 an der Uni= versität Zürich hiel [ ... ]
Der Dichter: Mensch aller Zeiten
Es hieße jedoch, die Lyrik auf utopische Programme oder auf religiöse Glaubenslehren festlegen, wollte man nicht zu= geben, daß immer wieder schöpferische Momente weit zu= rückliegender Epochen in ihren Gebilden auferstehen kön= nen. Cyril Conolly, der als 'Palinurus" die Jahrhunderte und Gesellscha [ ... ]
Mißverstandene Dichtung
In einer Untersuchung 'Unruhe und Geborgenheit" hat der Tübinger Philosoph Friedrich Bollnow nach Ansätzen zur Ãœberwindung des Existentialismus in der Dichtung der Zeit geforscht und solche unter anderen bei Friedrich Georg Jünger und Werner Bergengruen zu finden geglaubt. Das Problem verdient daru [ ... ]



Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com