Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutsche novellen
Index » Deutsche novellen
» Arthur Schnitzler: Traumnovelle

Arthur Schnitzler: Traumnovelle


"Für uns, die wir seit Freud wissen, daß, wer natürliche Triebe aus dem Bewußtsein zu verdrängen sucht, sie damit keineswegs beseitigt, sondern nur ins Unterbewußtsein gefährlich verschiebt, ist es leicht, heute über die Unbelchrtheit jener naiven Verheimlichungstechnik zu lächeln. Aber das neunzehnte Jahrhundert war redlich

in dem Wahn befangen, man könne mit rationalistischer Vernunft alle Konflikte lösen, und je mehr man das Natürliche verstecke, desto mehr temperiere man seine anarchischen Kräfte; wenn man also junge Leute durch nichts über ihr Vorhandensein aufkläre, würden sie ihre eigene Sexualität vergessen." (Zweig, 1961: 85) Schnitzler gehört mit zu den ersten, die aufhörten, die Sexualität zu übergehen. Sein "Reigen" hat z. .B. in bisher unerhörter Weise den Vorgang des Geschlechtsaktes in den Mittelpunkt jeder Szene gerückt. So kann er dieses Stück zunächst nicht drucken lassen. Auch als die "Traumnovelle" 1926 in Wien erschien (erste Entwürfe gehen schon auf das Jahr 1907 zurück), lief "ein Schauer" durch die Wiener Gesellschaft (Hilde Spiel, 1976: 140). Weiter bemerkt H. Spiel: "Mit welch rauher Hand legte er den Seelengrund eines gesitteten Ehepaares bloß, auf dem es nur so wimmelte vom gräßlichen Gewürm der Lüste? (. . .| Und nun dies: ein Blick in jenen Abgrund der Triebwelt, den Freund zunächst in sich selbst entdeckt, dann vornehmlich in seinen amerikanischen Patienten aufgespürt hatte. Mitten in Wien, in Wien, im achten und im sechzehnten Gemeindebezirk, geträumte oder gar gelebte Orgien. Nacktheit, Geilheit, Unzucht. Nicht Eros stand hier Thanatos gegenüber, sondern Satyr im Bockgewand." (Spiel, 1976: 140/141). So hätten die Wiener das Werk Schnitzlers empfunden. Daß es sich allerdings um eine im höchsten Maße moralische Novelle handelt, wird zu beweisen sein.


Interpretation
Schon im Titel "Traumnovelle" deutet Schnitzler an, was ihm besonders wichtig erscheint. Die Bedeutung, die die Psychoanalyse dem Traum zumißt, ist außerordentlich groß. Der Traum enthält den Schlüssel zum Unbewußten im menschlichen Leben. Freud hat bei der Psyche des Menschen unterschieden zwische [ ... ]
Intention
Die Interpretation der 'Traumnovelle" zeigt deutlich, daß zum Verständnis der Problematik eine gewisse Lebenserfahrung Voraussetzung ist. Man wird also generell dieses Werk Schnitzlers erst für die Sekundarstufe 2 vorsehen können. Denn der eigentliche Adressat ist der Erwachsene, so daß sich zur Leb [ ... ]
Realisation
Die folgenden Ausführungen zur Realisation beruhen auf Erfahrungen und Beobachtungen, die bei der Erprobung dieses Unterrichtsmodells (in einem Kurs der Kollegstufe) gewonnen wurden. Nicht in jedem Kurs/jeder Klasse werden sich dieselben Ergebnisse und Abläufe wiederholen; dazu müßten die Unterricht [ ... ]
Stundeneinheit
Ausgehend von den schriftlichen Spontanäußerungen wurde zunächst die merkwürdige Tatsache diskutiert, daß die Schüler kaum Träume hatten, die für sie nicht zu deuten seien. In der Diskussion vermuteten die KoUegiaten, daß für den heutigen Menschen eine generelle Verdrängung nicht mehr in dem Maße ps [ ... ]
Stundeneinheit (Ausschnitt aus der Tonbandaufnahme)
Katrin: Für mich hat die Frau die Funktion der Warnerin. Lehrer: Das ist immer noch konkret gedeutet. Das ist noch keine Umsetzung für das Sein Fridolins. (Einige Zitate aus dem Text) Peter: Ich weiß nicht. Ich möchte etwas Allgemeines dazu sagen. In der Schule wird uns immer wieder gesagt, wir s [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com