Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Das zwanzigste jahrhundert

Index
» Das zwanzigste jahrhundert
» Zwischen den beiden Weltkriegen
» Ina Seidel (geb. I885)

Ina Seidel (geb. I885)



um die Erhaltung der Würde des Menschen. Berühmt wurde die Dichterin durch ihren großen Roman 'Das Wunschkind" . Ein von seiner Mutter sehnlichst erwartetes Kind verliert noch vor seiner Geburt den Vater im napoleonischen Krieg; die Erziehung des Kindes und sein Heranwachsen bis zum Heldentod wird in weit ausladender, mit Meisterschaft gezeichneter Kulturschilderung dargestellt. Das Problem der Generation gestaltet Ina Seidel in 'Lennacker" und in 'Unverwesliches Erbe» . Aber nichtnur im Roman hat die Dichterin Bedeutendes geleistet. Auch ihre Lyrik ist erfüllt von tiefer Menschlichkeit. Als Beispiel diene das Gedicht 'Trost":

Unsterblich duften die Linden. -Was bangst du nur?
Du wirst vergehn und deiner Füße Spur Wird bald kein Auge mehr im Staube finden. Doch blau und leuchtend wird der Sommer stehn Und wird mit seinem süßen Atemwehn Gelind die arme Menschenbrust entbinden. Wo kommst du her? Wie lang bist du noch hier? Was liegt an dir? -Unsterblich duften die Linden.
     

 Tags:
Ina  Seidel  (geb.  I885)    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com