Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Das zwanzigste jahrhundert

Index
» Das zwanzigste jahrhundert
» Nach 1945
» Peter Weiss (geb. I9I6),

Peter Weiss (geb. I9I6),



der als tschechischer Staatsangehöriger in Berlin geboren wurde und dort aufgewachsen ist. Er mußte 1933 emigrieren und lebt seit 1939 in Schweden. Sein Schauspiel 'Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade" zeigt als 'Spiel im Spiel" den uralten Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft, der in den beiden Hauptfiguren, dem von der Vergangenheit belasteten Marquis de Sade und dem Revolutionär Marat verkörpert ist. In seinem szenischen Oratorium 'Die Ermittlung" versucht Weiss in elf Gesängen eine theatralische Vergegenwärtigung der grausigen Ereignisse in dem Konzentrationslager Auschwitz, während sein 'Gesang vom lusitanischen Popanz" die portugiesische Kolonialpolitik geißelt. Auch seine Dramatisierung des Lebens -von 'Hölderlin" ist vor allem Herausforderung in Form eines politischen Lehrstücks. In ihrer Mischung von Knittelvers und freier Versform sind seine Stücke Aufruf und Appell an die Theaterbesucher von heute.
     

 Tags:
Peter  Weiss  (geb.  I9I6),    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com