Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Das zwanzigste jahrhundert

Index
» Das zwanzigste jahrhundert
» Nach 1945
» Heinrich Böit, (geb. I9I7)

Heinrich Böit, (geb. I9I7)



zählt vor allem zu den modernen Meistern der Kurzgeschichte, als deren Vater der amerikanische Dichter Hemingway gilt.
      Im Gegensatz zu diesem aber gestaltet Böll in der Kurzgeschichte sittliche Fragen, die sich zunächst bei ihm an Kriegserlebnissen entzünden. So vereinigt die Sammlung 'Wanderer, kommst du nach Spa" 25 Kurzgeschichten, die in knapper Aussage das Schicksal des Soldaten, des Heimkehrers, des Verwundeten zu gestalten versuchen. Sein ebenfalls unter dem Eindruck des Krieges entstandener Roman 'Wo warst du, Adam?" ist eine bittere Anklage gegen den Widersinn des Krieges. In seinen späteren Werken erweist sich Böll als ein unerbittlicher Kritiker und Moralist und prangert die Heu chelei der Umwelt in knapper gedrängter Sprache an. In seinem Roman 'Haus ohne Hüter" und noch nachdrücklicher in seiner Erzählung 'Das Brot der frühen Jahre" will Böll einen Weg zeigen, wie der Mensch die Not der Nachkriegsjahre im Glauben überwinden und zur Ordnung zurückfinden kann. Bölls Kritik an der heutigen Gesellschaft und sein Skeptizismus sind auch für seinen viel umstrittenen Roman 'Ansichten eines Clowns" charakteristisch. In der Maske eines Clowns sagt Böll manch bittere Wahrheit und wählt dafür die Form der Ich-Erzählung, die wegen ihrer oft überspitzten Art auch viel Widerspruch geweckt hat. Auch in seinem Roman 'Endeeiner Dienstfahrt" zeigt Böll das Unsinnige einer Welt des verwaltenden Menschen auf. In einer Reihe von Aufsätzen wandte er sich gegen sinnentleerte Formen eines konfektionierten Kirchenchristentums. Hinter aller Kritik aber spürt man seine Sorge um die Bewahrung des Wesentlichen.
      Sein Roman 'Gruppenbild mit Dame" umfaßt mehrere Jahrzehnte der jüngsten deutschen Geschichte und entwickelt aus einer Vielfalt von Zeugenaussagen das Leben einer durchschnittlichen Frau in dieser Zeit. Auch hier erweist sich Böll als Kritiker an ..vielen Auswüchsen der Zeit und als unbestechlicher Menschendarsteller. Für sein literarisches Werk erhielt er 1972 den Nobelpreis für Literatur.
     

 Tags:
Heinrich  Böit,  (geb.  I9I7)    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com