Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Das zwanzigste jahrhundert

Index
» Das zwanzigste jahrhundert
» Nach 1945
» Hans Magnus Enzensberger (geb. I929)

Hans Magnus Enzensberger (geb. I929)



gehört zu den charakteristischsten Vertretern moderner Lyrik. Seine Gedichte zeichnen sich durch eine virtuose Handhabung der Sprache aus. Dabei bedient sich Enzensberger ebenso der 'Weltsprache der modernen Poesie" wie auch der Kunstmittel der Romantik, wie z. B. in dem Gedicht 'april":mein freundliches irrlicht, meine entfernte Schalmei, mein junger Schimmelzwischen mürrischen silos zwischen pulvermühlen und hauptquartieren in triest in cadizunter hafenkränen in göteborg wo immer wir spielen ist ein wald von oliven ein reicher fischgrund eine bucht aus silbernem schlick eine lichtung voll moos ein hügel mit wilden kirschen kein Preßlufthammer: eine sanfte verneigung kein panzerschiff: eine leichte gavotte und zart wie eine gefiederte frucht ist der april in unserem mund in der rue vavin am göta-älv unter hafenkränen in rotterdam wo immer wir spielen ist ein april mein freundliches irrlicht meine zarte Schalmei Schalmei april Schalmei

 Tags:
Hans  Magnus  Enzensberger  (geb.    I929)    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com