Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Das zwanzigste jahrhundert

Index
» Das zwanzigste jahrhundert
» Drama
» Carl Sternheim (I878—I942).

Carl Sternheim (I878—I942).



Selbst aus wohlhabenden brgerlichen Kreisen stammend, verspottete er in seiner satirischen Sammlung 'Aus dem brgerlichen Heldenleben" die wehrlosen Opfer einer Gesellschaftsform, die er fr krank und entartet hielt. In dem Lustspiel 'Die Hose" karikierte er den Typ eines ehrschtigen kleinen Beamten der Wilhelminischen Ära. Der Proletarier, der nur zu gern Kontakt mit 'hheren Kreisen" sucht, wird in 'Brger Schippel" persifliert, whrend in 'Tabula rasa" ein sozialdemokratischer Funktionr eine unrhmliche Rolle spielt. Nach 1918 wandte sich Sternheim vorwiegend historischen Stoffen zu.
      Stilistisch ist Sternheim Expressionist, der die "Werke der Naturalisten als 'Orkane entfesselten Banausentums" bezeichnete. Seine Sprache zeigt ein leidenschaftlich nchternes Pathos, seine Stze sind oft im Telegrammstil gehalten, aus einem hmmernden Stakkato von Substantiven bestehend.
     

 Tags:
Carl  Sternheim  (I878—I942).    




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com