Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Bürgerlicher realismus
Index » Bürgerlicher realismus
» Literarische Voraussetzungen

Literarische Voraussetzungen


Unter literaturhistorischen Gesichtspunkten entsteht der Bürgerliche Realismus als eine Gegenbewegung sowohl zur Romantik als auch zum Jungen Deutschland und zum Vormärz. Deren literarische Programme und die Schrillen ihrer Vertreter werden für das Scheitern der Revolution mitverantwortlich gemacht. Nach 1848 wird v

on Gustav Freytag und Otto Ludwig der Begriff "poetischer Realismus"1 zur Kennzeichnung einer neuen literarischen Richtung eingeführt. Man möchte damit auch eine veränderte Position von Literatur angesichts einer sich politisch und gesellschaftlich wandelnden Lebenswelt benennen. Die Säkularisierung und Materialisierung der Gesellschaft und des Denkens waren nicht ohne Auswirkung auf das Verständnis von Literatur geblieben: Als bewusstc Reaktion auf die literarischen Bewegungen beziehungsweise Kunst- und Reflexionsperioden der Romantik, des Jungen Deutschland und des Vormärz machte sich nach der gescheiterten Revolution von 1848 eine allgemeine Theoriefeindlichkeit bemerkbar. Diese Form der Kritik implizierte die Abwehrhaltung der idealistischen Tradition, aber auch der Hegeischen Philosophie der insbesondere das Junge Deutschland maßgeblich verpllichtet war , und der philosophischen Spekulation gegenüber.2 Im Gegensatz dazu erhoffte man sich eine engere Bindung der Literatur an die reale Situation und an die von Bismarck betriebene .Realpolitik'. Zudem wollte man sich primär nicht mehr an philosophischen Erklärungsmustern orientieren; vielmehr sollten partiell auch naturwissenschaftliche Erkenntnisweisen für das literarische Schreiben nutzbar gemacht werden. Die Vormachtstellung der Kategorie der ,ldee' war, wie bereits angesprochen, nach 1848 deutlich eingeschränkt, letztlich wurde sie durch die der ,Materie' ersetzt. Gegenüber Reflexion und Theorie gewannen Praxis und konkrete Erfahrung an Bedeutung. So konstatierte z.B. Fontane in seinem 1852 erschienenen Aufsatz Über lyrische und epische Poesie: "|...l vor allem aber sind es die materiellen Fragen, welche so entschieden in den Vordergrund treten [...]."' Die Konzentration auf die Gegebenheiten, die entschiedene Wendung gegen das Spekulative wird in einer alle Transzendenz meidenden Mentalität spürbar, diese avanciert zum politischen und literarischen Ideal.4


Die Kritik des Jungen Deutschland (I839-I840) und des Vormärz (I840-I848)
Die gescheiterte Revolution, vermutlich die wichtigste nicht-literarische Voraussetzung für die Entstehung und Ausbildung des Bürgerlichen Realismus, markierte zugleich das Ende der Vormärz-Literatur, von der der programmatische Realismus der frühen Phase sich explizit absetzte. Als literarische Pro [ ... ]
Die Rezeption des Biedermeier (I8I5-I848)
Programmatisch wendet sich der Bürgerliche Realismus in seiner Entstehungsphase gegen Finde der 1840er Jahre sowohl gegen die politisch fortschrittlichen Autoren des Vormärz als auch gegen das traditionale Biedermeier. Als Epochenbezeichnung rückt das Biedermeier, das literaturhistorisch dem Bürgerl [ ... ]
Das Verhältnis zu den Klassikern
Von Beginn an verstand sieh die Literatur des Bürgerlichen Realismus als eine klassische Periode der deutschen Literatur, eine Klassifikation, die man nicht zuletzt mit Blick auf das Werk von Goethe und Schiller formulierte: |...| klassisch wird derjenige Dichter sein, der in seinen Werken [ ... ]
Die Kritik an der Romantik
Kontinuitäten zwischen Romantik und Bürgerlichem Realismus, der sich immerhin als ein ,poetischer' Realismus konstituiert und etabliert, sind kaum zu übersehen. Zweifelsohne bedauern die Realisten, dass die von den Romantikern entworfene imaginäre Welt angesichts der realen Umstände und Lrfahrungen [ ... ]
Der französische Realismus
Für die Ausbildung einer realistischen Literatur in Deutschland waren die realistischen Zeitromane der französischen, englischen und auch russischen Literatur nicht ohne Einfluss. Da der Beginn der Ausbildung des französischen und englischen Realismus weitaus früher zu datieren ist als die Entstehun [ ... ]
Der englische Realismus
Für die Ausbildung eines nationalen' realistischen Erzählstils ist der Einfluss des englischen Realismus kaum zu überschätzen. Dabei war es insbesondere Charles Dickens, dessen, wie Gustav Freytag schrieb, kräftige Einwirkung [...] uns Deutschen gerade in den Jahren half, wo die eigene schöpferisch [ ... ]
Der russische Realismus
Auch die russischen Realisten Iwan S. Turgenjew, Fjodor Dostojewski und Lew N. Tolstoi gewannen in Deutschland Mitte der 1860er Jahre zunehmend Beachtung und zahlreiche Leser. Insbesondere Turgenjew avancierte in den 1880er Jahren zu einem viel gelesenen und beliebten Autor. Seine Aufzeichnungen ein [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com