Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Bürgerlicher realismus

Index
» Bürgerlicher realismus
» Die Novellenliteratur des Bürgerlichen Realismus
» Die drei gerechten Kammacher

Die drei gerechten Kammacher



Zwar ist Frau Regel Amrain auch Unternehmerin, als solche verkörpert sie jedoch einen bodenständigen, innerhalb der Novelle positiv bewerteten Kapitalismus. Im Mittelpunkt der Novelle Die drei gerechten Kammacher indes steht die Kritik eines frühkapilalistischen Systems, das Arbeit ausschließlich unter dem Aspekt der Gesellschaft vor. Man kann für diese Novelle mit einigem Recht den Einfluss der Marxschen Mehrwerltheorie nachweisen, geht es doch auch um die Veränderungen im Verhältnis zwischen Hersteller und Produkt sowie um den Ãobergang des Handwerks in die industrielle Produktion, im Zuge dessen der Handwerkerstand sich zu einem modernen Industrieproletariat wandelt; es gehl um Ãoberproduktionskrise und um den Untergang des traditionellen llandwerkertums, um Konkurrenzsituationen und Individualitätsverlust. An erstere werden zudem soziale Verarmung und mangelnde Solidarität geknüpft; private Kontakte, Freundschaft oder gar eheliche Verbindungen werden in dieser Welt ausschließlich unter dem Aspekt des Nutzens und aufgrund ökonomischer Interessen bewertet, emotionale und sexuelle Bedürfnisse materiellen Lrwägungen untergeordnet. Geld und Gewinn sind die einzigen Werte, die zu verfolgen sich lohnt. Nach der Heirat von Züs Bünslin und Dietrich er war bei einem Werbewettlauf um die vermögende Wirtin der schnellste - lebt letzterer ohne Lebensfreude, Liebe und Leidenschaft. Lin auf Zuneigung basierendes Miteinander kennt man in dieser Verbindung, die aus materialistischen auf Dietrichs Seite und eigennützigen Interessen auf Züs Bünslins Seite zustande gekommen war, nicht. Die Mitbewerber um Bünslin scheitern ebenfalls, Fridolin erhängt sich, und Jobst endet als Alkoholiker. Die Novelle ist eine bissige Abrechnung mit einer Gesellschaft, die - wie Fontane formulierte nur das 'goldene Kalb" kennt, mit einer Gesellschaft, die einzig materialistische Interessen und Werte verfolgt.
     

 Tags:
Die  drei  gerechten  Kammacher    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com