Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Bürgerlicher realismus
Index » Bürgerlicher realismus
» Bürgerlicher Realismus und Roman

Bürgerlicher Realismus und Roman



d>Im Bereich des Epischen, insbesondere innerhalb der Roman- und Novellenliteratur, hat der Bürgerliche Realismus seine größten Erfolge und seine stärkste Wirksamkeit zu verzeichnen. Diese Gattungsvorliebe der Autoren ist dabei nicht ausschließlich auf persönliche Präferenzen zurückzuführen; vielmehr [ ... ]
Dominanz des Epischen
Bürgerlicher Realismus und Bildungs- und Entwicklungsroman
Entscheidender für die spezifische Ausprägung des Bildungs- und Entwicklungsromans im Bürgerlichen Realismus waren demgegenüber wenn auch im negativen Sinn die romanpoetischen Ãoberlegungen Hegels, die dieser im Rahmen seiner Vorlesungen über die Ã"sthetik angestellt hatte. Ungeachtet der Tatsache, [ ... ]
Genre und Programmatik
Die Entwicklung der Gattung Roman bleibt im 19. Jahrhundert an die Entwicklung des Bürgertums gebunden. Die Gründe für die Beliebtheit des Bildungs- und Entwicklungsromans sind primär außcrliterarischc, vor allem soziokulturelle. Die spezitische Handhabung des Genres innerhalb des Bürgerlichen Reali [ ... ]
Individuum und Gesellschaft
Insofern die Literatur des Bürgerlichen Realismus auf das Individuum sowie auf das Verhältnis des Individuums zur Gesellschaft konzentriert bleibt, findet sie im Bildungs- und Entwicklungsroman ein geeignetes Genre zur Umsetzung programmatischer Vorgaben."' Denn die Vermittlung bürgerlicher Werte, N [ ... ]
Rückzugsphantasien
Karl Gutzkows Die Riller vom Geiste und Karl Immermanns Die Epigonen sind Zeugnisse des Versuchs der Jungdeutsehen, einen politisierten Gesellschaftsroman zu schreiben; dieses Unternehmen wird im Bürgerlichen Realismus nur bedingt weitergeführt, nur sekundär ist man, wie bereits erwähnt, an einer Da [ ... ]
Struktur und Räumlichkeit
Die Bildungs- und Entwicklungsromane des Bürgerlichen Realismus verfolgen vornehmlich den Sozialisationsgang eines Protagonisten in die bürgerliche Gesellschall; daran anschließend kommt der funktionalen Ausgestaltung der Räume eine wichtige Bedeutung zu. Diese sind vorzugsweise in den affirmativen [ ... ]
Realitätsaneignung und Romanstruktur
Dass die Bildungs- und Entwicklungsromane des Bürgerlichen Realismus kausallogisch erzählt sind, legt zum einen die Teleologie des aufgezeigten Bildungsgangs nahe. Die Romane zeichnen sich durch Geschlossenheit sowie durch eine organisierte Komposition aus; die romantische Erzählkategorie des Zufall [ ... ]
Das Moment der Bildung
Die Beliebtheit des Genres Bildungs- und Entwicklungsroman im Bürgerlichen Realismus, insbesondere in dessen früher Phase, lässt sich nicht zuletzt durch die spezifischen Strukturen und Anlagen dieses Genres erklären; geht es in ihm doch um die Beschreibung dessen, was als Bildung gelten darf und wa [ ... ]
Vermittelte Bürgerlichkeit: Kultur- und Gattungsgeschichte
Interessant war das Genre Bildungs- und Entwicklungsroman für den Bürgerlichen Realismus nicht zuletzt aufgrund seines pädagogisch-didaktischen Anspruchs, aus dem heraus man die Literatur als Vermittlungsinstanz bürgerlicher Interessen funktionalisierte. Denn auch der Bildungs- und Entwicklungsroman [ ... ]

Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com