Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Wolfe, Thomas

Wolfe, Thomas - Leben und Biographie



Thomas Wolfe, dessen literarisches Werk stark autobiografisch geprägt ist, gehört neben John -»Steinbeck und Ernest -»Hemingway zu den meistgelesenen US-amerikanischen Schriftstellern der 1920 und 1930er Jahre.
      Wolfe, als Sohn eines Steinmetz in Asheville geboren, besuchte 1916-20 die University of North Carolina in Chapel Hill. Hier betätigte er sich als Autor und Herausgeber der Studentenzeitung und unternahm seine ersten Versuche als Theaterschriftsteller. Ab 1920 war Wolfe vier

Jahre lang Student der Harvard University. Dort frequentierte er u.a. die praxisbezogenen Dramenseminare von George P. Baker, zu dessen Schülern auch Eugene O'Neill gehört hatte.
      Nach Abschluss des Studiums arbeitete Wolfe bis 1929 als Dozent für englische Literatur an der Universität von New York. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Bühnenbildnerin Aline Bernstein, unternahm er mehrere Europareisen. Wenige Tage vor dem großen Börsenkrach in New York 1929 erschien Wolfes erster Roman Schau heimwärts, Engel! Der unmittelbare Erfolg dieses Buchs und ein Guggenheim-Stipendium ermöglichten Wolfe die Aufgabe seiner Lehrtätigkeit. Es folgten weitere Europareisen, die den Schriftsteller wiederholt nach Deutschland führten, zuletzt 1936 zu den Olympischen Spielen.
      Wolfe, der nach einer Lungenentzündung an einer tuberkolösen Gehirninfektion erkrankte, starb im September 1938 in Baltimore.

      Schau heimwärts, Engel!
Mit seinem 1929 erschienenen ersten Roman Schau heimwärts, Engel! gelang Thomas Wolfe, der sich bis dahin erfolglos als Theaterschriftsteller versucht hatte, der literarische Durchbruch. Inhaltlich und stilistisch zwischen den Romanen Porträt des Künstlers als junger Mann von James Joyce und Der Weg allen Flei-sches von Samuel Butler d.J. angesiedelt, entfaltet sich die Jugendgeschichte des Protagonisten Eugene Gant zu einer ins Epische ausgeweiteten Autobiograhe des Schriftstellers Wolfe bis in das Jahr 1920. Inhalt: Die Romanhandlung setzt zwei Generationen vor der Geburt Eugenes mit der Ankunft des Engländers Gilbert Gaunt in Baltimore 1837 ein. Gaunt, der seinen Nachnamen nun in Gant umändert, heiratet eine junge Witwe, wird Vater von fünf Kindern und erliegt schließlich einem Schlaganfall. Nach der lakonischen Schilderung seines Lebens wendet sich Wolfe dem Schicksal seines zweiten Sohnes Oliver zu. Oliver bemerkt eines Tages, als er die Werkstatt eines Steinmetzes passiert, einen großen gemeißelten Engel. Er erkennt seine Profession und beginnt eine Ausbildung als Steinmetz. Nach dem frühen Tod seiner Frau Cynthia zieht es ihn nach Altamont in North Carolina, er lernt die lebensfrohe Eliza Pentland kennen und heiratet sie. Gleich ihren Geschwistern neigt auch
Eliza, durch ihre Armutserfahrung nach dem Bürgerkrieg traumatisiert, zu einem übersteigerten Bedürfnis, Besitz anzusammeln.
      Eliza bringt zehn Kinder zur Welt, von denen drei noch im Säuglingsalter sterben. 1885 wird ihr ältester Sohn Steve geboren. Es folgen üaisy, Helen und 1892 das Zwillingspaar Grover und Ben. Zwei Jahre daraufkommt Luke zur Welt. Eugene, das jüngste Kind, wird dann 1900 geboren.
      Wie seine älteren Geschwister leidet auch Eugene unter den Alkoholexzessen seines Vaters und unter den massiven Auseinandersetzungen zwischen den Eltern. Während Steve sich unter den gewaltsamen Zusammenstößen zum impertinenten Gammler entwickelt und Daisy hinter ihrem scheuen und sanftmütigen Auftreten eine Neigung zur Bösartigkeit erkennen lässt, gerät Helen zunehmend in Konflikt mit der Mutter. Sie schlägt sich auf die Seite des Vaters und beginnt, ihn wie ein Kind zu umsorgen. Luke, den die Familie »den Selbstlosen und Großzügigen« nennt, weil er seine Einkünfte als Verkaufstalent freimütig vergibt, wird in seinem Tun von der Sucht nach Anerkennung getrieben. Ben, dessen Zwillingsbruder Grover mit zwölf Jahren an Typhus stirbt, reagiert auf den im Haus herrschenden Lärm, indem er sich in seine Einsamkeit zurückzieht.
      Auch Eugene findet eine Möglichkeit, der familiären Zerrissenheit zu entkommen: Er entdeckt seine Liebe zur Literatur. Doch seine von einem exzessiven IMahrungs-, Wissens- und Liebeshunger genährte Sehnsucht nach einem inneren Halt, nach einem »fremden, begrabenen Leben«, begleitet ihn noch, als er Altamont längst verlassen hat, um an der Universität in Pulpit Hill zu studieren. Am Ende des Romans erklärt ihm sein inzwischen verstorbener Bruder Ben in einer Vision, dass die Antwort auf sein Sehnen in ihm selbst verborgen liegt. Doch seine Botschaft erreicht Eugene nicht. Als er in der Schlussszene an den steinernen Engeln seines Vaters vorübergeht, ist er entschlossen, sein Glück in der Ferne zu finden. Wirkung: Anfangs heftig umstritten, fand Wolfe erst kurz vor seinem Tod in den USA Anerkennung. Einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Popularität des Romans Schau heimwärts, Engel!leistete der Sinclair -> Lewis, als er Wolfes Buch in seiner Nobelpreisrede von
1929 eine »kolossalische Schöpfung voll tiefer Lebenslust« nannte. 1957 wurde in New York die von Ketti Frings bearbeitete Bühnenfassung von Schau heimwärts, Engel! uraufgeführt. Ein Phänomen in der Rezeptionsgeschichte ist die Wolfe-Begeisterung im Deutschland der 19 30er Jahre. HieT gehörten u.a. Gottfried -> Benn, Hermann — Hesse und Klaus -» Mann zu den Bewunderern des Schriftstellerkollegen.
Die wichtigsten Bücher von Thomas Wolfe
Schau heimwärts, Engel! 1929 In der Jugendgeschichte des Protagonisten Eugene Gant, derals Sohn eines Steinmetz und einer von Immobiliengeschäften besessenen Mutter in einer kinderreichen Familie aufwächst, verarbeitete Wolfe seine eigene Biografie bis ins Jahr 1920.
      Von Zeit undStrom 1935 Mit dem Roman setzte Wolfe die in Schau heimwärts, £nge/.'begonnene Geschichte des Eugene Gant fort, der nach seinem Abschluss an der Universität sein Drama-Studium aufnimmt. Nun beginnt für ihn eine rastlose Suche nach einer inneren Heimat.
      Geweb und Fels 1939 In diesem dritten autobiografischen Roman hat Wolfe seinen Protagonisten Eugene Grant durch George Webber ersetzt und erzählt seine Jugendgeschichte sowie seine Liebe zu Esther Jack.
      Es führt kein Weg zurück, 1940 Zusammengestelltaus unvollendeten Manuskripten, schließt der Roman, der das Schicksal George Webbers 1929-36 schildert, unmittelbar an das Ende von Geweb und Fels an.
     


Morus, thomas (d.i. thomas more)

Es zählt zu den Paradoxa der Literaturgeschichte, daß das heutzutage bekannteste und meist diskutierte Werk in lateinischer Sprache nicht von einem alten Römer stammt, sondern von einem Londoner Sheriff. geschrieben nicht unter Caesar oder Augustus, sondern unter Heinrich VIII.. zehn Jahre nach dem .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Thomas von aquin

Th. gehört zu den bedeutendsten Gestalten der Pbilosophie-geschichte. Man zählt ihn zu den großen Svstematikem, die wie Aristoteles oder Hegel eine Epoche des Denkens zusammenfassen und diese auf einen abschließenden Höhepunkt bringen. In der Tat umfaßt das Werk des Th. eine große Breite der Fragest .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Thomas von kempen

Die Bürger von Kempen verehren in Th. den größten Sohn ihrer Stadt. Das im Jahre 1659 gegründete Gymnasium der Stadt erhielt nach ihm den Namen »Thomaeum«. 1836 wurde in Kempen der Thomasverein gegründet. Dessen Mitglieder wollten Th. ein Denkmal setzen. Dies wurde 1901 in der Nähe seines Geburtshau .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Thomasius, christiati

»Von der Geschicklichkeit, die Wahrheit durch eigenes Nachdenken zu erlangen«, handelt das erste Hauptstück der Vernunftlehre, die Th. 1691 in Halle veröffentlichte. Der Horizont seines philosophischen Denkens ist damit präzise umrissen. Eine aut die praktischen Erfordernisse des Lebens ausgerichtet .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Thomas mann (i875-i955)

begründet seinen Ruhm 1901 mit dem Generationenroman 'Buddenbrooks", dem 'Verfall einer Familie", worin breit und peinlich genau der langsame Niedergang eines Lübecker Kaufmannsgeschlechtes geschildert wird. Die Entwicklung der Buddenbrooks läßt die Weltanschauung des Dichters deutlich werden, die à .....
[ mehr ]
Index » VOM NATURALISMUS ÜBER DIE JAHRHUNDERTWENDE » Der Symbolismus

Thomas mann: »königliche hoheit« (i909) - der schmelz der ironie

Frischzellenkur für die Monarchie Als sich in einem namenlosen - von Thomas Mann also ins Reich der Fabel, der Fiktion verwiesenen - deutschen Land die Geschwister des Herrscherhauses im Palais der Prinzessin Ditlinde treffen, faßt der Regierende Großherzog Albrecht II. seinen ganzen Amtsüberdruß .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Thomas bernhard: »amras« (i964) - verstörungs-prosa

Der Mensch nur Bruchstück Starke Energien verdankt die Literatur, zumal in den Perioden des Sturm und Drang, des Expressionismus und der Achtundsechziger-Generation, dem Aufruhr gegen die Diktate der Väterwelt, wobei die Welt der Großväter wie selbstverständlich mitgemeint ist. Schillers Trauersp .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Thomas valentin die puppe

I. Hinweise zum Verständnis des Textes Die Erzählung zeigt drei wesentliche Merkmale der klassischen Kurzgeschichte: 1. unmittelbares Einsteigen in die Situation ; 2. eine im Mittelpunkt stehende Hauptperson , die eine negative Extremsituation erlebt, ohne daß diese zum Schluß einer den Leser befri .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Andresen, thomas

auch unter dem Pseud.: Chris Martin Biografie: *19.9.1 in Flensburg, t20.1.1 in Flensburg. Th. Andresen war Facharzt für innere Medizin und arbeitete als Oberarzt an einer Flensburger Klinik. Bereits während des Studiums schrieb er Kurzgeschichten für Zeitungen und Zeitschriften, nebenbei verfasste .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Brezina, thomas

Biografie: * 10.1.1963 in Wien. Th. Brezina war zunächst Marionettenspieler, Redakteur, Regisseur und schließlich Präsentator für Kinder- und Jugendsendungen beim ORF. Er übersetzte internationale Zeichentrickserien und schrieb mehr als 350 Hörspiele. Seit 1990 ist er im ORF mit eigenen Radio-und TV .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Kredelbach, thomas

Biografie: *1 in Köln. Th. Kredelbach machte eine Ausbildung als Bankkaufmann und studierte Erziehungswissenschaften. Er veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten Anfang der 90er-Jahre im Bastei Lübbe Verlag. Aus dieser Zeit rührt seine Leidenschaft für das Krimigenre. Beeinflusst von den Werken .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Pfanner, thomas

Biografie: *9.1.1 in Bonn. T. Pfanner studierte Paläontologie. Er machte eine Ausbildung zum examinierten Altenpfleger mit einer Zusatzausbildung zum Heimleiter und war lange Jahre als Heimleiter und Dozent im Gesundheitswesen tätig. Seine ersten Veröffentlichungen ab 1990 waren Beiträge in Fachzeit .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Prinz, thomas

Biografie: *7.6.1 in Wetzlar. Th. Prinz studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik an den Universitäten Gießen und Heidelberg und arbeitete als freier Journalist. Zahlreiche Studienaufenthalte in Südasien. Nach dem Studium war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag, .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Przybilka, thomas

Biografie: *19.3.1 in Berlin. Th. Przybilka siedelte 1957 in die Bundesrepublik über. Er lebt seit 1960 in Bonn. Er arbeitete als Buchhändler und machte sich in diesem Bereich selbstständig. 1989 gründete er das Bonner Krimi-Archiv Sekundärliteratur . Er ist als Jury-Mitglied des Syn- dikats für de .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Thomas, sabine

Biografie: *10.7.1 in Olehing. S. Thomas studierte an der Uni München und an der Bayer. Akademie der Werbung . Sie ist freischaffend tätig im Medienbereich, u.a. schrieb und fotografierte sie für ein exclusives Lifestyle-Magazin, war Assistentin des Dichters Wolfgang Koeppen und Musikredakteurin b .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Ziegler, thomas

Pseud. für: Rainer Zubeil; auch unter den Pseud.: Helmut Horowitz, Tommy Z., Henry Quinn, , Robert Quint, John Spider Biografie: *18.12.1956. T. Ziegler arbeitete in diversen Berufen. Seit 1980 ist er freier Schriftsteller. Kriminalromane: 1988 Ãœberdosis, Bastei 19524; 1990 Koks und Karneval, Gold .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Mann, thomas

»Stehkragen« und »reptil« nannte ihn Bertolt Brecht 1943 im kalifornischen Exil; und dies ist nicht nur Ausdruck der Verachtung für den Josephsroman, den Brecht als »die enzyklopä-die des bildungsspießers« bezeichnete. Jenseits mnerliterari-scher Divergenzen zielte der Vorwurf auf die repräsentative .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Müntzer, thomas

Die »Schlacht« von Frankenhausen am 15. Mai 1525, gegen Mittag, war in Wirklichkeit ein Ãœberfall der Fürstenheere auf das Lager der Bauern und ihrer Verbündeten, die Abschlach-tung von fünf- bis sechstausend Aufständischen. M., der bedeutendste ihrer Führer, hätte vielleicht entkommen können, um se .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Paine, thomas

Nicht nur die Gebeine verschwinden, sondern auch der gesamte Nachlaß. Seine Gedanken, sein Werk werden schon gegen Ende seines Lebens totgeschwiegen. Kein Historiker im angloamerikanischcn Bereich wagt es, sich mit ihm außer in Schmähschriften auseinanderzusetzen. Der Mann ist im gesamten 19. Jahrhu .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Empiristische tendenzen bei thomasius

Daß Wolff der deutschen Aufklärung eine eigene Methodik zu verschaffen vermochte, mit deren Hilfe sie fächerübergreifend operieren durfte, verdankt er Leib-niz, dessen Erkenntnistheorie auf mathematisch-logischer Grundlage von ihm praktisch umgesetzt wird. Daß er eine philosophische Terminologie ent .....
[ mehr ]
Index » Ideen- und wirkungsgeschichtliche Aspekte der Epoche » Entwicklung des frühaufklärerischen Rationalismus

Hobbes, thomas

Als H. als Sohn eines Landvikars und einer Bauerntochter einfachster Herkunft in Wiltshire geboren wurde, hätte niemand davon geträumt, daß dieses geistig frühreife Wunderkind später einmal als »der unbequemste politische Denker Englands« gehandelt werden würde. Die Lehre von H. war und ist ausgespr .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Bernhard, thomas

Geb. 9.2.1931 in Heerlen ; gest. 12.2.1989 in Gmunden/ Oberösterreich Preisgekrönt und verleumdet, verehrt und geschmäht - die anhaltend widersprüchlichen, z.T. heftigen Reaktionen auf Werk und Person B.s mag er selbst als eines jener Mißverständnisse angesehen haben, die er unter Menschen einzig f .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Mann, thomas

Geb. 6.6.1875 in Lübeck; gest. 12.8.1955 in Zürich »Stehkragen« und »reptil« nannte ihn Bertolt Brecht 1943 im kalifornischen Exil; und dies ist nicht nur Ausdruck der Verachtung für den Josephsroman, den Brecht als »die enzyklopädie des bil-dungsspießers« bezeichnete. Jenseits innerliterarischer D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Thomas mann (i875-i955)

Thomas Manns Leben ist vor allem deshalb so gut dokumentiert, weil er sein Image als großer deutscher Romanschriftsteller mit geprägt hat, unter anderem durch seine Tagebücher. Sein früher literarischer Ruhm, der seines Bruders Heinrich und seiner begabten bzw. exaltierten Kinder Frika, Klaus und Go .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Persönlichkeiten

Alfred wolfenstein (i883-i945)

Im späten Expressionismus war der Weg von der gesteigerten Euphorie zur bittersten Enttäuschung nicht sehr weit. Das gilt auch für solche Lyriker, die wie Alfred Wolfenstein während des Weltkriegs das Ideal eines aktivistischen 'Kämpfers' für eine neue Welt kräftig ausmalten. Wolfenstein, in Halle/S .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Persönlichkeiten

 Tags:
Wolfe,  Thomas    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com