Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Philosophen biographisch

Index
» Autoren
» Philosophen biographisch
» Searle,John Rogers

Searle,John Rogers



Der Name von S. ist unauflöslich mit dem Begriff »Sprechakt« verbunden. Ein Sprechakt ist eine sprachlich vollzogene Handlung, die in einen Kommunikationskontext eingebettet ist und nach bestimmten Regeln abläuft, damit das Gelingen der Sprachhandlung, vor allem die erfolgreiche Ãobermittlung der Intention des Sprechers, gewährleistet wird. Mitte der 50er Jahre entwickelte der an der Oxford Universität lehrende John Austin die Theorie der Sprechakte in der berühmten Vortragsreihe How to do Things with Words . S. kam schon früh mit Austin und seiner Sprechakttheorie in Berührung, als er nach dem Grundstudium in den Vereinigten Staaten sein Studium in Oxford fortsetzte. Nach dem B.A. in Oxford unterrichtet S. zwischen 1956 und 1959 an Christ s College und schließt sein Studium mit einer Dissertation über Sinn und Referenz ab. Nach Austins Tod wurde der inzwischen in Berkeley tätige S. wichtigster Vertreter der Sprechakttheorie, zu deren Systematisierung er wesentlich beitrug. Mit dem Erscheinen von Speech Acts löste der sprachanalytisch ausgebildete S. eine heftige Diskussion über Wesen und Funktion des Sprechaktes aus: »Der Grund, warum man sich auf das Studium der Sprechakte konzentrieren soll, ist einfach dies: alle verbale Kommunikation schließt verbale Handlungen ein. Die Einheit der verbalen Kommunikation ist nicht, wie allgemein angenommen wird, das Symbol, das Wort oder der Satz,... sondern vielmehr die Produktion oder Hervortretung des Symbols, oder des Wortes oder des Satzes in die Pertormanz des Sprechaktes.« Sprechakte sind also Kommunikationseinheiten der Rede, die sowohl Zeichen organisieren als auch die richtige Interpretation einer oft indirekt vermittelten Intention kontrollieren. Damit setzt sich S. sowohl von Ferdinand de Saussure als auch von Noam Chomsky ab. Austins berühmte terminologische Unterscheidung zwischen »lokutionären«, »ülokutionären« und »perlokutionären« Handlungen beschreibt verschiedene Bestandteile des Sprechaktes. Während sich ülokutionäre Handlungen vor allem auf die Intention des Sprechers beziehen, geht es bei perlokutionären Handlungen um die erfolgreiche Ãobermittlung dieser Intention an den Empfänger. Lokutionäre Handlungen hingegen beruhen auf der wörtlichen Ãobertragung des Gesagten, wobei sie für die indirekte Ãobermittlung einer nicht gesagten Intention notwendig sind.

      Anhand eines speziellen Falltyps stellt S. eine Liste von Regeln auf, die als Bedingungen für den erfolgreichen Vollzug eines Sprechaktes gelten. Im Mittelpunkt stehen die pragmatischen Bedingungen der Rede, weil der Empfänger die häufig indirekt ausgedrückte Intention des Sprechers oft nur mit Hilfe situationsbedingter Faktoren verstehen kann. Wohl deshalb untersucht S. auch Fehlleistungen, weil das Mißlingen der Kommunikation für das Verständnis der Funktion eines Sprechaktes sehr aufschlußreich sein kann.
      Nach Speech Acts veröffentlichte S. eme Reihe von kleineren Beiträgen zur Sprechakttheorie, die in der Aufsatzsammlung Expression and Ieaning zusammengetragen worden sind. Im Vordergrund steht das Verhältnis zwischen lokutionären und illokutionären Sprechakten. In Literal Meaning lehnt S. die Möglichkeit einer kontextunabhängigen, wörtlichen Bedeutung ab, da man sie von Annahmen und Schlußfolgerungen nicht trennen kann. Daß Sprache vorwiegend idiomatisch und daher an indirekte Sprechakte gebunden ist, räumt S. in Indirect speech acts em- In The Logical Status oj Fictional Discourse und letaphor untersucht S. Fiktion und Metapher im Hinblick auf das Verhältnis zwischen Gesagtem und Gemeintem. Da bei der Fiktion keine notwendige Beziehung zwischen Bedeutung und Wahrheit besteht, führt S. den Terminus »non-serious« ein. um zwischen fiktionalem und nicht-fiktionalem Diskurs zu unterscheiden. Die dargestellte Intention summt mit der Intention des Autors nicht überein. Bei der Metapher hingegen liegt die Beziehung zwischen Gesagtem und Gemeintem weiter auseinander als sonst.
      S.s grundlegendes Interesse an der pragmatischen Dimension der Sprache kam als Mitherausgeber des Sammelbandes Speech Act Theory and Pragmatics noch emmal zum Ausdruck. Drei Jahre später weitete er mit hitentionality die Sprechakttheorie in eine andere Richtung aus. Da er die Philosophie der Sprache als einen Teil der Bewußtseinsphilosophie ansieht, ist Intentionalität für S. ein grundlegenderes Problem als Referenz.
      Intentionalität existiert unabhängig von Sprechakten, ist aber ein notwendiger Bestandteil des Sprechaktes. In Minds, Braitis and Science diente die Körper-Seele-Problematik als Ausgangspunkt für eine Vortragsreihe , in der es um die Beziehung der Menschen zum Universum geht. Die Beziehung zwischen dem Gehirn und der Seele ist beispielsweise analog zur Beziehung zwischen einem Computer und seinem Programm zu sehen. In Foundations of Illocutio-nary Logic , die er zusammen mit Daniel Vanderveken schrieb, versuchen die Autoren eine formale Theorie illokutionärer Handlungen, also eine Logik der indirekten Sprechakte, zu entwickeln.
      Nolte. Reinhard B.: Einführung in die Sprechakte lohn R. Searles. München 19-8.
      Steven Gillies


Johnson, uwe

Geb. 20.7.1934 in Kammin/Pommern; gest. 23.2.1984 in Sheerness Schon Mitte der 1950er Jahre erkannte der Leipziger Literaturhistoriker Hans Mayer das große erzählerische Talent des damals zwanzigjährigen Germanistikstudenten J. und empfahl seinen Schüler, der eine hervorragende Diplomarbeit über E .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Keynes, john maynard

John Maynard Keynes gilt als einer der bedeutendsten Ã-konomen des 20. Jahrhunderts. Keynes studierte 1902-05 Mathematik, legte dann das Civil-Service-Examen ab und lehrte ab 1908 an der Universität von Cambridge. Als Vertreter des britischen Schatzkanzlers nahm er an den Friedensverhandlungen in V .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Le carre, john

Mit einer stattlichen Reihe von Romanen hat le Carre seit den sechziger Jahren das englisch geprägte Genre des Spionage- oder Agentenromans erneuert, vertieft und auch für Leser des 21. Jahrhunderts attraktiv gemacht. Das gelingt ihm durch die Kombination der herkömmlichen Gattungsregeln mit moralis .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Lockejohn

John Locke wurde mit seinem Werk zu einem Begründer der neuzeitlichen Philosophie der Aufklärung und des englischen Empirismus. Darüber hinaus gilt er als Wegbereiter des politischen Liberalismus, der für vernunftgemäßes Christentum und religiöse Toleranz eintrat. Locke, Sohn eines Gerichtsbeamten, .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Milton, john

John Milton gilt seit dem 18. Jahrhundert neben -> Shakespeare als bedeutendster Dichter Englands. Der Notarssohn aus anglikanischer Familie studierte 1625-32 in Cambridge. Seinen ur-spünglichen Plan, Priester zu werden, gab er bald zu Gunsten einer Schriftstellerlaufbahn auf. Zu seinen bekannteste .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Ruskin, john

John Ruskin war ein Universalgenie und einer der einflussreichsten Geister des 19. Jahrhunderts. Seine kunstkritischen und ethischen Bücher erreichten hohe Auflagenzahlen. Der russische Schriftsteller Lew -»N. Tolstoi nannte ihn den hervorragendsten Moralisten der Zeit. Marcel -> Proust verehrte Rus .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Steinbeck, john

John Steinbeck, bekannt geworden vor allem durch seine sozialkritischen Romane über die Depressionsjahre, gilt als einer der größten US- amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Die Authentizität seiner Romanfiguren und das Einfühlungsvermögen, mit dem er ihr Dasein am Rande der Gesellsc .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Updike, john

Mit seinen Romanen, Kurzgeschichten, Gedichten und Essays zählt John Updike zu den bedeutendsten Gegenwartsautoren der USA. Updike studierte Literatur an der Harvard Universität und arbeitete ab den 1950er Jahren als Kolumnist und Literaturkritiker für die Zeitschrift The New Yorker. 25-jährig ließ .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Uwe johnson (geb. i934)

siedelte 1959 nach West-Berlin über, als sein erstes Romanmanuskript von ostdeutschen Verlagen nicht angenommen wurde. Hier fand er sogleich einen Verlag für seinen Roman 'Mutmaßungen über Jakob", der das Thema der Teilung Deutschlands zum Gegenstand hat. Auch seine nächsten Werke behandeln menschli .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Uwe johnson: »mutmassungen über jakob« (i959) - romanpoetik der unbestimmtheit

Im Netz der Ãoberwachung Wer Wegweiser für das Leseabenteuer in der Unübersichtlichkeit dieses Romans braucht, der lese zunächst die am Schluß angefügten »Angaben zur Geschichte Jakobs«. Sie sind ein Inhaltsabriß. Und so erinnert das Ganze an jene Text-Bild-Rätsel in Zeitungen und Magazinen, unte .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Brentano, brecht, horst wessel und johnson

Wenn das deutsche Volk in der Welt weniger als das Volk der Dichter und Denker, sondern eher als das »der Richter und Henker« gilt, so ist das nicht zuletzt darauf zurückzuführen, daß in diesem Land die Machthaber mit besonderer Vorliebe eben die Dichter und Denker bekämpft und ver- folgt haben .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Johnson, uwe

Uwe Johnson ist einer der wichtigsten deutschen Erzähler der Nachkriegszeit. Er wurde geprägt vom Küstenhinterland Mecklenburg-vorpornmerns, aber auch von den Großstadtmilieus Berlins und New Yorks. Seine syntaktisch eigenwillige, regional gefärbte, bilderreich-sensible, aber zugleich karge Sprache .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Johnson, eyvind

Eyvind Johnson, den man auch »Schwedens schlechtes Gewissen« nannte, schrieb über die Lebensbedingungen von Unterdrückten. Inspiriert von Andre -^Gide, James -> Joyce und Marcel -» Proust führte Johnson den inneren Monolog in die schwedische Literatur ein und entwickelte aus verschiedenen perspektiv .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Irving, john

Seit dem weltweiten Erfolg seines Romans Garp und wie er die Welt sah wurde nahezu jedes weitere Werk von John Irving zu einem Bestseller. Seine umfangreichen Romane kritisieren die US-amerikanische Gegenwartsgesellschaft und zeichnen sich durch eine Fülle fantastischer, grotesk-komischer Einfälle a .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Saint-john perse - exil (i942) (auszüge)

II A nulles rives dediee, ä nulles pages confiee la pure amorce de ce chant... D autres saisissent dans les temples la corne peinte des autels: Ma gloire est sur les sables! ma gloire est sur les sables!... Et ce n est point errer, 6 Peregrin, Que de convoiter l aire la plus nue pour assembler a .....
[ mehr ]
Index » Gedichte des 20. Jahrhunderts mit Übersetzungen

Saint-john perse - verbannung (auszüge)

II Keinen Ufern zugedacht, keinen Blättern anvertraut die reine Lok-kung dieses Lieds ... Andere greifen in den Tempeln nach dem bemalten Hörn der Altäre: Mein Ruhm ist auf dem Sand! Mein Ruhm ist auf dem Sand!... Und es heißt nicht, daß man irrt, o Fremdling, Wenn man die nackteste Tenne begehr .....
[ mehr ]
Index » Gedichte des 20. Jahrhunderts mit Übersetzungen

Bunyan, john

John Bunyan repräsentiert in seinem Werk die plebejische Erscheinungsform des Puritanismus. Seine Bildung hatteihre Wurzeln nichtin humanistischen Studien, sondern vornehmlich in deT Bibel und theologischen Schriften. Aus ihnen gewann Bunyan seine charakteristischen Themen , Motive und Darstellungs .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Cleland, john

John Cleland besuchte die Westminster School und ging dann für die East lndia Company in den Orient, wo er Posten in Smyrna innehatte, bevor er ins indische Bombay versetzt wurde. Neben der Tätigkeit für die Company, durch die er im Empire herumreisen und Eindrücke sammeln konnte, schrieb Cleland r .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Coetzee, john südafrikan. schriftsteller m.

Mit seinem mehrfach preisgekrönten Werk, das die psychischen Folgen des Lebens unter dem Apartheidregime schildert, gehört John M Coetzee zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren seines Landes. Coetzee stammt aus einer alten burischen Farmerfamilie, die im 18. Jahrhundert nach Südafrika übersied .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Dos passos, john (roderigo)

Der Enkelsohn eines portugiesischen Einwanderers und Sohn eines erfolgreichen Anwalts wurde mit seinen Romanen zum wichtigsten kritischen Chronisten der modernen US-amerikanischen Gesellschaft. Nach dem Studium in Harvard diente Dos Passos als Sanitäter im Ersten Weltkrieg und verarbeitet seine Erfa .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Galbraith, john kenneth

Bereits Anfang der 1950er Jahre machte John Kenneth Galbraith mit Büchern wie Der amerikanische Kapitalismus im Gleichgewicht der Wirtschaftskräfte auf sich aufmerksam. Gesellschaftim Uberfluss wurde ein Weltbestseller, der seinen Ruf als einer der einflussreichsten Ã-konomen der Nachkriegszeit un .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Galsworthy, john

John Galsworthy war zu Lebzeiten auch international einer der meistgelesenen und -gespielten englischsprachigen Autoren. Seine Technik, Gesellschaftskritik mit packenden Familiendramen und lockerer Ironie zu paaren, galt für die nachfolgende britische Autorengeneration als beispielhaft. Der aus beg .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Grisham john

Mit seinen realitätsnahen Thrillern gehört John Grisham zu den erfolgreichsten Autoren der Welt; er hat in der Medienbranche inzwischen den Status einer Marke erlangt. Grisham wurde 1955 in Jonesboro geboren. Sein Jurastudium schloss er 1981 an der University of Mississippi ab und eröffnete eine K .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Auf dem nachttisch - john dos passos

(John Dos Passos .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik » Literaturkritik

Johnson, uwe

Schon Mitte der 50er Jahre erkannte der damals in Leipzig ansässige Literaturhistoriker Hans Mayer das große erzählerische Talent des damals zwanzigjährigen Germanistikstudenten J. und empfahl seinen Schüler, der eine hervorragende Diplomarbeit über Ernst Barlach angefertigt hatte, dem westdeutschen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Searle,John  Rogers    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com