Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Philosophen biographisch

Index
» Autoren
» Philosophen biographisch
» Morris, Charles William

Morris, Charles William



Die Entscheidung, sich der Wert- und Zeichentheorie zu widmen, traf M. Ende der 30er Jahre, als er eines Abends auf Läszlö Moholy-Nagy wartete. Moholy-Nagy, zusammen mit Walter Gropius am Bauhaus tätig, aber seit der Macht-* Ãobernahme Hitlers 1933 in London lebend, wurde 1937 als - Leiter an das »Neue Bauhaus« in Chicago berufen. Von der »Unity of Science«-Gruppe an der dortigen Universität holte er sich einige Protessoren, darunter M.. der mehrere Jahre unentgeltlich an der neuen Kunstschule unterrichtete. Bereits seit einigen Jahren arbeitete M. mit den ebenlalls im Exil lebenden Vertretern des Logischen Positivismus Rudolf Car-nap, Otto Neurath und Philip Frank am »Unified Science«-Projekt zusammen. Diese doppelte Berührung mit der europäischen Kunst und Philosophie prägte zwei grundlegende Arbeiten von M.: die in der International Encyclopedia of Unified Science erschienenen Foundatwns ofthe Theory qfSigns und die im Journal of Unified Science veröffentlichten Aesthetics and the Theory of Signs . Beide Schriften tragen die Spuren dieser Berührung mit der sprachanalytischen Tradition des Logischen Positivismus sowie mit den theoretischen Reflexionen der europäischen Kunstszene. Die Wurzeln seiner Wendung zur Semiotik und Werttheorie liegen aber auch im amerikanischen Pragmatismus, der in Neuengland um die Mitte des 19. Jahrhunderts aus einer Mischung von Elementen des deutschen Idealismus, des englischen Empirismus und des amerikanischen Transzendentalismus entstanden war. Als Begründer dieser neuen Richtung innerhalb der Philosophie gilt vor allem Charles Sanders Peirce. dessen Arbeiten über Logik und Semiotik grundlegend für die Entwicklung der Semiotik als einer eigenständigen Disziplin wurden. Als dann John Dewey. der Peirce aus der Zeit an der Johns Hopkins University kannte. 1S94 an die neue Universität von Chicago ging, brachte er George Herbert Mead und eine Reihe jüngerer, mit dem Pragmatismus vertrauter Wissenschaftler mit . Mit der Begründung dieser »Chicagoer Schule« setzte die zweite Etappe des amerikanischen Pragmatismus ein.

      M., der sein Grundstudium an der Universität von Wisconsin und der Northwestern Universität absolvierte, ging 1922 nach Chicago, um bei Mead zu studieren. Aus ihrer Zusammenarbeit ging die Studie Symbolism and Reality hervor, die vor allem auf der Arbeit von Peirce über symbolische Sprache und Meads Theorie des symbolischen Interaktionismus basiert. Bereits hier kommt der wissenschaftliche Behaviorismus. der auch die spätere Arbeit von M. über Semiotik kennzeichnen wird, zum Ausdruck. Nach der Promotion unterrichtete M. einige Jahre an der Rice University in Houston. In Seopragmatism and the Possibility of Knowledge setzt er sich mit der aus seiner Sicht idealistischen Reduktion des Pragmatismus durch William James auseinander. M. bemühte sich um eine Erneuerung des Pragmatismus durch das Weiterdenken der Theorien von Peirce, lames. Dewey und Mead. Um der perspektivischen Betrachtung der Realität als der Relativität von wahrgenommenem Objekt und Beobachter gerecht zu werden, entwickelte er ein Modell, das die Relation symbolischer und nicht-symbolischer Ereignisse adäquat erfassen kann. Dabei stand vor allem die Erfahrung als Kategorie im Vordergrund: »i. Geist, Denken, Erkenntnis und Wahrheit sind Funktionen der Erfahrung und vollkommen mit Hilfe erfahrungsmäßiger Termini beschreibbar; 2. Der Reflcktionsprozeß ist, wie er erfahren wird, immer verbunden mit und eine Funktion von Verhaltensproblemen; 3. Erfahrung selbst ist der endgültige Referent des Terminus >real


William shakespeare (i564-i6i6)

William Shakespeare hat ein Werk hinterlassen, das Generationen von Dichtern inspiriert hat. In Deutschland begann die Shakespeare-Verehrung mit Lessing, I lerder und Goethe. I leute werden Shakespeares Stücke auf den Bühnen überall in der Welt gespielt und immer wieder neu interpretiert. Verfilmung .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Persönlichkeiten

Montesquieu, charles de

Charles de Montesquieu eröffnete mit seinem Werk in der Zeit des Absolutismus entscheidende Ausblicke für eine Neugestaltung der politischen Verhältnisse in Frankreich und wurde zum Wegbereiter des modernen Staatsdenkens. Nach humanistischen und juristischen Studien wurde Montesquieu 1714 zunächst .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Morris, desmond

Als Moderator populärer Tiersendungen machte sich Desmond Morris ab 1956 in Großbritannien einen Namen. International bekannt wurde er durch seinen großen Bucherfolg Der nackte Affe, in dem er menschliches Verhalten mit dem der großen Menschenaffen verglich, was in den 1960er Jahren des 20. Jahrhund .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Morrison, toni

Toni Morrison ist eine der bedeutendsten zeitgenössischen Vertreterinnen des Black Writing und der literarischen Geschichtsschreibung. 1993 wurde sie als erste Afroamerikanerin mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Morrison wuchs während der Wirtschaftskrise in einer armen Arbeiterfamilie auf. .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Chamisso, adelbert von, (d. i. louis charles adelaide de c.)

»Es ist die alte, gute Geschichte. Werther erschoß sich, aber Goethe blieb am Leben. Schlemihl stiefelt ohne Schatten, ein >nur seinem Selbst lebender < Naturforscher, grotesk und stolz über Berg und Tal. Aber Chamisso, nachdem er aus seinem Leiden ein Buch gemacht, beeilt sich, dem problematischen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Shakespeare, william

Shakespeare ist der bedeutendste europäische Dichter, der in seinem für alle Interpretationen offenen und objektiv wirkenden Werk die Welt in all ihrer Vielfalt und ihren Widersprüchen darzustellen vermochte. Sein Werk besteht aus Dramen, Epen und Sonetten, die wegen ihrer beispiellosen inhaltlichen .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Styron william

Mit psychologisch angelegten historischen Romanen und brisanten Themen setzte William Styron neue Akzente in der Literatur der US-Südstaaten. Der Sohn eines Werftarbeiters verlor seine Mutter bereits mit 13 Jahren. Während des Zweiten Weltkriegs war er Marineleutnant. Nach dem Examen 1947 an der Du .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Thackeray, william makepeace

William Makepeace Thackeray gehört neben Charles -» Dickens und George -> Eliot zu den bedeutendsten Romanautoren des Viktorianischen England. Seine Romane, die er nach dem Muster seines Vorbilds Henry -> Fielding ver-fasst hat, sind gekennzeichnet vom Abbau des Heroischen. Im Mittelpunkt steht die .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Glauser, friedrich charles

Biografie: *4.2.1 Wien, t8.2.1 in Nervi bei Genua. F. Glausers Leben war geprägt vom ständigem Wechsel zwischen Internierung und Entlassung, Entziehungskuren und den Versuchen ein bürgerliches Leben zu führen. Seine Morphiumsucht, die ihn ungefähr seit dem 21. Lebensjahr begleitete, war zentrales Tr .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Lindbergh, charles august

Charles A. Lindbergh ist durch seinen in der Geschichte der Luftfahrt spektakulären ersten Nonstop-Alleinflug über den Atlantik berühmt geworden. Lindbergh studierte in Wisconsin Maschinenbau und absolvierte parallel dazu eine Pilotenausbildung. Er arbeitete einige Zeit als Flieger, bevor er 1924 .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Kinsey, alfred charles

Alfred Charles Kinsey gab mit seinen Büchern Das sexuelle Verhalten des Mannes und Das sexuelle Verhalten der Frau den entscheidenden Anstoß zur Enttabuisierung der Sexualität, indem er die Sexualforschung aus dem Getto der Diagnose physischer und psychischer Defekte befreite und die Kluft zwischen .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Golding, william

Das Werk von William Golding ist geprägt von einer pessimistischen Weltanschauung, derzu-folge der Mensch aufgrund seiner bösen Natur immer wieder »fällt«, so dass die Geschichte der Menschheit eine »Chronik der Erbsünde« darstellt. Goldings Glaube an anthropologische Konstanten, die sich nach seine .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Baudelaire, charles

Mit Charles Baudelaire begann eine neue Epoche in der Geschichte der europäischen Lyrik. Er brachte neue faszinierende Themen wie das Morbide, Paradoxe und Abgründige in die Poesie und verlieh als einer der Ersten dem Empfinden des modernen Großstadtmenschen Ausdruck. In einer hässlich gewordenen We .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Blake, william

William Blake gehört als revolutionärer Dichter und tiefsinniger Visionär zu den herausragenden Gestalten der englischen Literatur. Der Romantiker, der sich auch als Maler und Grafiker große Verdienste erwarb, schuf eine von mystischem Erleben sowie von politisch-gesellschaftlicher Radikalität geprä .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Bukowski, charles

Charles Bukowski schildert in seiner illusionslosen Lyrik und seinen milieugetränkten, nicht selten rüden Erzähltexten die Kehrseite des amerikanischen Traums von Erfolg und Glück. Mit seinem polnischen Vater und seiner deutschen Mutter kam Bukowski als Kleinkind nach Amerika, wo die Familie an der .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Burroughs, william s(eward)

Mit seinem experimentellen, vom Drogenkonsum geprägten literarischen Werk und seinem exzessiven Lebensstil beeinflusste der noch zu Lebzeiten zur Legende gewordene Schriftsteller William S. Burroughs nicht nur die Literatur der so genannten Beat Generation, sondern auch die Rockmusik. Als Sohn eine .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Coster, charles de

Mit seinem Werk begründete Charles de Coster die moderne belgische Literatur. Es verherrlicht, ganz im Sinne deT Romantik, ein mythisches Flandern und feiert - in französischer Sprache -den nationalen Freiheitswillen. Zusammen mit Georges -> Simenon ist Coster bis heute der meistgelesene belgische A .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Darwin, charles

Charles Darwin entdeckte den biologischen Mechanismus der Artenwand ung und bewirkte mit seiner Theorie eine grundlegende Ã"nderung des Menschenbildes. Bevor 1859 Ãober die Entstehung der Arten durch narürlicheZuchtwahl erschien, hatte er sich bereits mit einem Reisetagebuch und Arbeiten über Korall .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Dickens, charles

Charles Dickens gilt als Begründer des sozialen Romans und Meister des Humors. Er schuf un-vergessliche Figuren voller Skurrilität, war aber zugleich ein scharfer Beobachter und Kritiker der gesellschaftlichen Verhältnisse seiner Zeit. Dickens verlebte eine glückliche Kindheit, bis sein Vater in da .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Fauikner william

William Faulkner gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Aus einer prominenten Südstaatenfamilie stammend, machte er Geschichte und Gegenwart der Südstaaten zum Stoff seines Erzählens. Der Niedergang einer traditionell-aristokratischen Lebensform bildet dabei de .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Sealsfield, charles (d. i. karl anton postl)

Der Fremde war einsam gestorben, als alter Mann war er vor wenigen Jahren in den kleinen schweizer Ort Unter den Tannen gezogen, und niemand wußte etwas über ihn zu sagen. Doch als die Eidgenossen sein Testament fanden, war der Name plötzlich in aller Munde: Mr. S. hatte ein wirres Leben geführt. Je .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Morris,  Charles  William    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com