Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Philosophen biographisch

Index
» Autoren
» Philosophen biographisch
» Heisenberg, Werner

Heisenberg, Werner



Eines der wichtigsten geistigen Ereignisse im 20. Jahrhundert ist die Entstehung der Atomtheorie mit Namen Quantenmechanik. Von ihr gibt es zwei gleichwertige mathematische Fassungen. Die erste Formulierung gelang dem jungen H. 1925. Sem Durchbruch wurde möglich, weil er in seiner Arbeit Ãober quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen nur Zusammenhänge zwischen solchen Eigenschaften der Atome berücksichtigte, die beobachtbar waren. H. verzichtete deshalb zum Beispiel darauf, von den Bahnen der Elektronen in einem Atom zu reden: statt dessen konzentrierte er sich auf die Frequenzen des Lichtes , das Atome abstrahlen. Daß es philosophisch falsch ist. eine Theorie nur auf beobachtbare Größen aufbauen zu wollen, hat H. dann von Einstein gelernt. Er überzeugte H. davon, daß umgekehrt erst die Theorie darüber entscheidet, was man beobachten kann.

      Als H. die neue Mechanik begründete, arbeitete er - nach seinem Studium der Physik in München bei Max Born - in Göttrngen. Hier lernte er Niels Bohr kennen, der ihn nach Kopenhagen einlud. In langen Diskussionen gelangten Bohr und H. zu einer philosophischen Interpretation der Atomtheorie, die heute als »Kopenhagener Deutung« bekannt ist. Worauf H. 1927 bei seinen Ãoberlegungen Ãober den anschaulichen Inhalt der quantentheoretischen Kinematik und Mechanik stieß, gehört heute unter der Bezeichnung Unbestimmtheitsrelation zu den größten Entdeckungen der Naturwissenschaft. H. hat in vielen Aufsätzen daraufhingewiesen, daß die Unbestimmtheitsre-lationen nicht so aufgefaßt werden sollen, daß es nicht möglich sei. zum Beispiel Ort und Geschwindigkeit eines atomaren Objektes zu kennen oder zu messen. Vielmehr bedeuten die Unbestimmtheitsrelationen, daß eine Anwendung der Wörter »Ort. Geschwindigkeit« unterhalb der angeführten Schranken, die durch das Plancksche Wirkungsquantum festgelegt werden, jeden Sinn verliert. Im Anschluß an den Rat von Einstein bedeutet die Heisenbergsche Entdeckung, daß die Theorie uns nicht nur sagt, welche Größen wir beobachten können: die Theorie sorgt auch dafür, daß höchstens solche Größen beobachtet werden können, die in der Theorie auch vorkommen.
      Von 1927 bis 1942 war H. Professor für Physik in Leipzig. 1932 wurde er mit dem Nobelpreis ausgezeichnet, übernahm nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst die Einrichtung des Max-Planck-Instituts für Physik in Göttingen, das 1955 nach München verlest wurde. Hier arbeitete H. bis zu seinem Tode. Seme zahlreichen fundamentalen Beiträge zur Physik machen ihn zu einem der bedeutendsten und vielseitigsten Naturforscher unseres Jahrhunderts. Daneben hat er immer wieder in zahlreichen Vorträgen Die Wandlungen in den Grundlagen der beschrieben und die Beziehungen von Physik und Philosophie erkundet. Dabei ging es H. vor allem darum, den Zusammenhang mit dem antiken und dem klassischen Denken aufzuzeigen. Sem wissenschaftliches Hauptziel lag darin, eine grundlegende Theorie der Elementarteilchen zu schaffen, die nichtlineare Spmortheorie. die als moderne Verwirklichung von Piatons Vorstellungen der Struktur der Materie auf der Grundlage einfacher geometrischer Formen gelten konnte. Er suchte nach einer hoch-svmmetrischen Feldgleichung, der »Weltformel-, die den idealen Formen Piatons entsprechen sollte. Seme Lebenserinnerungen. Der Teil und das Ganze von 1969, hat er als platonische Dialoge niedergeschrieben, in denen er und sem Sokrates. Niels Bohr, mit Anhängern der verschiedenen traditionellen Denksysteme diskutieren.
     


Heisenberg werner

Der Name Werner Heisenberg ist vor allem mit der Entwicklung und Begründung der Quantenmechanik verbunden. Heisenberg nahm 1920 das Studium der Physik bei Arnold Sommerfeld in München auf. Nach der Promotion habilitierte er sich 1924 in Göttingen bei dem Physiker Max Born . In der bahnbrechenden A .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Rumäniendeutsche lyrik der 70er bis 90er jahre: 'aktionsgruppe banat - richard wagner - franz hodjak - werner söllner - rolf bossert - klaus hensel (i973-i997)

I. In der zweiten Hälfte der 60er Jahre glitt ein Lichtstrahl Hoffnung über die kahl geschlagene und verödete Kulturlandschaft Rumäniens. 1965 war aus der Riege der kommunistischen Spitzenfunktionäre ein geradezu unorthodox junger, 47-jähriger Mann namens Ni-colae Ceausescu zum Ersten Parteisekretä .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Kettenbach, hans werner

Biografie: *20.4.1 in Bendorf. H. W. Kettenbach studierte Zeitungsund Theaterwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Philosophie in München, Hamburg, Köln und Bonn. Seit 1955 arbeitet er als Journalist und war u. a. zehn Jahre Zeitungskorrespondent in Bonn und New York, von 1988 bis 1992 stellvert .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Kließ, werner

Biografie: *24.12.1 in Stosnau/ Ostpreußen. W. Kließ studierte in Hamburg Germanistik und Theaterwissenschaft. Anschließend war er zunächst als Filmkritiker, danach bis 1980 Dramaturg und Produzent für die Bavaria in München, schließlich Redaktionsleiter beim ZDF, zuständig für die Serien Derrick, D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Schmitz, werner

Biografie: *3.6.1 in Bochum. W. Schmitz arbeitete bei der Bochumer Stadtverwaltung, als Verlagsangestellter und schließlich als Reporter. Kriminalromane: 1984 Nahtlos braun, Weltkreis; 1985 Dienst nach Vorschuß, Weltkreis; 1987 Auf Teufel komm raus, Pahl-Rugenstein, NA Grafit; 1994 Mord in echt, , .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Waldhoff, werner

auch unter dem Pseud.: Claude Ericsson Biografie: *16.10.1 in Breslau, +1997. W. Waldhoff war zunächst als Berufssoldat in der Bundeswehr. Anschließend arbeitete er als Seemann und studierte später einige Semester Physik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik, wobei er sich mit Gelegenheitsjobs .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Werner, annelie

Biografie: V.11.1 in Itzehoe. A. Werner studierte in Hamburg und Göttingen Germanistik, Philosophie und Skandinavistik. Nach dem Magisterexamen arbeitete sie in Hannover in einem Schulbuchverlag als Verlagsredakteurin. Seit 1980 lebt sie mit ihrem Sohn in Stuttgart und arbeitet als Redakteurin und L .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Heinz entner/werner lenk - literatur und revolution im i6. jahrhundert - zu einigen aspekten der renaissancekultur

Die sozialistische Kultur gründet sich auf die Ideologie des revolutionären Proletariats, die sich 'alles, was in der mehr als zweitausendjährigen Entwicklung des menschlichen Denkens und der menschlichen Kultur wertvoll war, aneignete und es verarbeitete" [2]. Diese Aneignung und Verarbeitung ist a .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner krauss - studien zur deutschen und französischen aufklärung

[...] In der [...] Literaturepoche des achtzehnten Jahrhunderts wird der Begriff und die Bedeutung der Literatur in einer bis dahin unvorstellbaren Weise erweitert: Die Literatur hat nunmehr den Nenner für alle Bestrebungen des geistigen Lebens zu bilden. Die Aufklärung hat damit die Großmachtstell .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - literarische prozesse in der ersten phase der deutschen frühaufklärung

Am Ende des 17. Jahrhunderts bildete sich in der literarischen Situation Deutschlands zunehmend der Gegensatz zwischen der höfisch-feudalapologetischen Repräsentationsliteratur und einer von bürgerlichen Schichten getragenen Literatur mit aufklärerischem Gedankengut heraus, und dieser Prozeß führte .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - die zweite oder gottsched-phase der deutschen aufklärung...

[...] Die zweite oder Gottsched-Phase der deutschen Aufklärung, die von der Mitte der zwanziger Jahre bis zur Jahrhunderthälfte reichte, ist durch einen Prozeß der Konsolidierung und Stabilisierung in der Literatur, der Ã"sthetik und der nationalen Rezeption gekennzeichnet. Dabei wird die ständisch .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - die höhepunkts- oder lessing-phase der deutschen aufklärung ...

Die nationalliterarisch bedeutsamste Entwicklungsstufe der Aufklärungsliteratur, die einen Zeitraum von etwa 1750 bis 1770 umfaßt und die wir als Höhepunkts- oder Lessingphase bezeichnen, ist vor allem dadurch charakterisiert, daß die gesamte Aufklärungsbewegung in Deutschland auf Grund größerer ges .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - aus: die höhepunkts- oder lessing-phase der deutschen aufklärung ...

Diese Tendenz, die weit größere Berücksichtigung des bürgerlichen Individuums als Autor, Held oder Symbolfigur läßt sich auch in Klopstocks Dichtungen feststellen, da sich hier das lyrische Subjekt als bürgerliches Subjekt empfand. [...] Im kritisch-distanzierten Rückgriff auf die Anakreontik, auf d .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner mittenzwei - das bild des revolutionärs in der sozialistischen literatur

Die sozialistische Weltliteratur spiegelt nicht nur das Bild des Revolutionärs wider, sie selbst wurde zu einem revolutionären Faktor. Gerade, weil sie die Befreiung des Menschen zu ihrer Sache machte, weil sie mit dem neuen Menschen begann, mußte sich mit dem neuen Inhalt auch ihre Funktion ändern. .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Höber, heinz werner

Auch unter den Pseud.: Heinz Werner Müller, Karin van Zeyck, Sam Längster, King Gold Sammelpseudonyme: Jerry Cotton, James Falker Biografie: *20.5.1 in Bärenstein/ Fichtelgebirge, tl5.5.1 in Berlin. H. W. Höber arbeitete als Gleisbauarbeiter und Buchhandlungsgehilfe. Nach dem Abitur schrieb er The .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Werner klose am roten forst

1. Erste Arbeitsphase: Erstellen eines realitätsbezogenen Kontexts Ziele: Vermittlung a) eines Problembewußtseins , b) von Verständnis für die Situation des Schreibers der Kurzgeschichte Methode: gelenktes Unterrichtsgespräch im Plenum Die Zeitungsmeldung von Unfall und Fahrerflucht wird vorge .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Werner bergengruen

In einer Novellengeschichte des 20. Jahrhunderts ist es nicht möglich, Werner Bergengruen unberücksichtigt zu lassen. Schon allein der Umfang des von ihm vorgelegten Werkes würde eine solche Unterlassung unverständlich machen. Kein Novellist des 20. Jahrhunderts - Paul Ernst ausgenommen - kann auf e .....
[ mehr ]
Index » Novellenschaffen in christlicher Tradition

Werner bergengruen

Als Kinder einer Zeit, die verlernt hat, an Stetigkeit zu glau= ben, finden wir nur noch in Werk und Persönlichkeit einiger Dichter die lebendige Gewähr für eigenständige Entwick» lung. Es werden ihrer immer weniger. Bergengruen hat in seinem Buch 'Der Letzte Rittmeister" die Persona des Autors mit .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Bergengruen, werner

Die bittere Erfahrung zweier Weltkriege begründete Werner Bergengruens skeptisch-konservative Weltsicht, getragen vom tief gläubigen Christentum. Seine formal strengen, auch beim Volkstümlich-Anekdotischen stets präzise durchkomponierten Dichtungen sind verwur- zelt in den Traditionen der europäisc .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Keller, werner

Annähernd zwei Jahrzehnte hindurch stellte Werner Keller seine Fähigkeit unter Beweis, aus kulturgeschichtlichen Themen populärwissenschaftliche Bestseller zu entwickeln. Nach dem Studium von Maschinenbau, Medizin und Jura in Berlin, Rostock, Zürich und Genf promovierte Keller 1933 in Jena zum Dr. .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Bergengruen, werner

Mitte Oktober 1937 erhält B. die offizielle Bestätigung seiner Entfernung aus der Reichsschrifttumskammer des Hitler-Staates zugestellt. »Anlaß, ihn als politisch unzuverlässig anzusehen«, hatte er davor schon genug geboten. In einem »dringlich« angeforderten Gutachten des »Gaupersonalamtes« Mün-che .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Sombart, werner

Obgleich vom Ruhm seines Zeitgenossen Max -»Weber überschattet, gilt Werner Sombart als einer der bedeutendsten Vertreter der deutschsprachigen Nationalökonomie. Sein Verdienst liegt neben der gründlichen Untersuchung des Sozialismus in der Darstellung und Kritik des Kapitalismus. Nach dem Studium .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Bergengruen, werner

Abendschwermut Friede, Gudrun und Kuschke, Therese. In: W. Bergengruen, 1981, S. 146 - 151. Am Himmel wie auf Erden Friede, Gudrun und Kuschke, Therese. In: W. Bergengruen, 1981, S. 191 - 195. Anrufung um das Wort Preuß, Helmut. In: Lyrik in der Zeit, 1971, S. 100- 108. Auf ein Grab .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kraft, werner

Lied Blöcker, Günter. In: Frankfurter Anthologie 8, 1984, S. 165 - 167. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Söllner, werner

Liebende Hieber, Jochen. In: Frankfurter Anthologie 16, 1993, S. 221 - 224. Was bleibt Kunert, Günter. In: Frankfurter Anthologie 17, 1994, S. 249 - 252. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

 Tags:
Heisenberg,  Werner    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com