Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Nadolny, Sten

Nadolny, Sten - Leben und Biographie



Sten Nadolny gelang mit seinem zweiten Roman Die Entdeckung der Langsamkeit über die gescheiterte Expedition des britischen Seeoffiziers John Franklin zur Entdeckung der Nord-West-Passage der Durchbruch als Schriftsteller.
      Nadolny, Sohn des Autorenpaars lsabella und Burkhard Nadolny, studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Göttingen und Berlin. 1976 promovierte er mit einer Arbeit über »Abrüstungsdiplomatie in der Weimarer Republik«. Seine Tätigkeit als Studienrat gab er bereits 1977 wieder auf und arbeitete anschließend als Aufnahmeleiter beim Film. Nadolny plante eine Karriere als Regisseur, bevor er 1980 freier Schriftsteller wurde. Auf der Grundlage eines von ihm verfassten Drehbuchs entstand sein erster Roman Netzkarte , der die großen Erwartungen der literarischen Öffentlichkeit nach dem Gewinn des Ingeborg-Bachmann-Preises 1980 etwas enttäuschte. Nach seinem hoch gelobten Roman Die Entdeckung der Langsamkeit gelangen Nadolny mit Selim oder die Gabe der Rede und Ein Gott der Frechheit weitere Publikumserfolge.
      Die wichtigsten Bücher von Sten Nadolny
Netztorte 1981 Scheinbar ziellos reist Studienreferendar Ole Reuter mit der Bahn durchs Land. Eindrücke und Zufallsbekanntschaften vermitteln neue Erkenntnisse und tragen zur Selbsterfahrung bei.
      Die Entdeckung der Langsamkeit 1983 Die Geschichte des britischen Seeoffiziers und Entdeckers John Franklin ist die Geschichte eines Außenseiters, der in der schnelllebigen Zeit der industriellen Revolution seiner Langsamkeit treu bleibt und dessen Gründlichkeit und Bedächtigkeit als Stärke deutlich werden.
      Sei im oder Die Gabe der Rede 1990 Alexander möchte ein großer Redner werden und findet einen Lehrmeister in Selim, Arbeiter und Amateurringer aus der Türkei. Von der Studentenbewegung bis in die 1980er Jahre wird beider Leben beschrieben und geschildert.
      Ein Gott der Frechheit 1994 Die Götter der griechische Mythologie leben ernüchtert in der heutigen Welt. Ein nach 2000-jähriger Gefangenschaft befreiter Hermes folgt seiner Liebe Helga auf eine Kreuzfahrt und wirft dabei einen distanzierten Blick auf die Gegenwart.
      Eroderich 1999 In einer Lebenskrise geht der gealterte Ole Reuter, beruflich und finanziell erfolgreich, erneut auf Bahnreise auf der Suche nach dem alten Lebensgefühl und neuen Perspektiven für sein Leben.
      Die Entdeckung der Langsamkeit
Der preisgekrönte Roman Die Entdeckung der Langsamkeit vor Sten Nadolny behandelt - wie fast alle seine Bücher - das Thema Reisen. Dabei mischt der Autor authentische Ereignisse mit fiktionalen Elementen. Inhalt: Der Roman erzählt das Leben des englischen Seefahrers und Nordpolforschers John Franklin , der schon als Jugendlicher an Seeschlachten teilnahm . Sein Lebensziel war die Entdeckung der Nord-West-Passage nördlich des Nordamerikanischen Festlandes, der Verbindung von Atlantik und Pazifk. Nach zwei Arktisexpeditionen war Franklin kurzzeitig Gouverneur in Australien, bevor er auf der dritten Forschungsreise einen Schlaganfall erlitt und mit seiner Mannschaft im ewigen Eis starb. Die Entdeckung der Langsamkeit ist zugleich Abenteuer- wie Entwicklungsroman. Nadolny greift die biografischen Fakten aus dem Leben Franklins auf, ergänzt das Porträt des Kapitäns jedoch um einen wesentlichen Punkt: Franklin ist ein langsamer Mensch, im Denken, Sprechen und Handeln, eigentlich zu langsam für die moderne Zeit der industriellen Revolution. Die vermeintliche Schwäche des Außenseiters wird jedoch als Ausdauer, Gründlichkeit und Gelassenheit zur Stärke. Franklin entzieht sich der Beschleunigung des Zeitalters und setzt ihr seine Haltung und Anschauung entgegen, nach der jedes Individuum seinen Fähigkeiten entsprechend einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten kann. Damit ist er zugleich Kritiker der modernen Zivilisation wie als Forscherderen typischer Vertreter. Franklins Langsamkeit erscheint geradezu als Voraussetzung für eine humane Gesellschaft, getragen vom Respekt der Menschen untereinander und einem verantwortungsvollen Umgang. Sein Prinzip bewährt sich sowohl auf der Polarexpedition wie in der Liebe. Zum Scheitern verurteilt ist lediglich sein Versuch, sein Vorgehen als Gouverneur einer Strafkolonie in der Politik einzuführen. Dennoch bleibt letztlich die Botschaft, dass seine umsichtige, bedächtige Art zum Frieden zwischen den Menschen und Völkern beiträgt. Wirkung: Bereits drei Jahre vor Veröffentlichung des Romans verlieh die Klagenfurter Jury Nadolny für das fünfte Kapitel den Ingeborg-Bachmann-Preis. Die Entdeckung der Langsamkeit gilt bei Kritik und Publikum als das beste Werk des Autors und wurde in alle Weltsprachen übersetzt.


Wursten

In der Weite des Wattenmeers vor der Küste des Landes Wursten räkeln sich bei Ebbe Seehunde in der Sonne, huschen Krebse zum nächsten Priel, graben sich Muscheln in den feuchten Sand, und Seesterne ziehen sich zusammen, um die nächste Flut abzuwarten. Ein eigenartiges Rauschen geht von den Wattwürme .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Landschaften

Die deutsche literatur in der bukowina. entwicklungstendenzen und forschungslücken

Für Hugo von Hofmannsthal waren die Kriegsereignisse im Herbst 1914 und im Winter 1915 in den Waldkarpaten, war die wiederholte Einnahme von Czernowitz ein Erlebnis, das er als Wendepunkt im Leben seines Schwierigen, des Grafen Hans Karl Bühl, darstellt. In der ,Neuen Freien Presse' schrieb Hofmanns .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Versöhnungsgesten: wo sich herz zum herzen find't

Bezeichnenderweise hat Fontane seine Vorliebe für die Welt des preußischen Landadels mit seiner Abneigung der städtischen Besitzbourgeoisie und dem 'zur Zeit maßgebende!n| Bourgeoisgeluhr'' gegenüber erklärt. Aus dieser Begeisterung Pur Teile des Adels und aus seiner Skepsis dem Besitzbürgertum gege .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Der späte Realismus (1870-1900)

Wulf kirsten (-i934)

I. Biographie Wulf Kirsten wurde 1934 als Sohn eines Steinmetz in Klipphausen bei Meißen geboren. Nach der Schulzeit absolvierte er eine kaufmännische Lehre und war anschließend als Bauarbeiter, Buchhalter und Sachbearbeiter tätig. 1960 bis 1964 studierte er Neuere deutsche Literatur bei Hans Mayer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Frankreich: der existenziaüsmus (i943-i960)

In den fünfziger Jahren herrschte in der Pariser Boheme ein exi-stenzialistisches Lebensgefühl, das sich im blassen Teint und in der schwarzen Kleidung einer melancholischen )ugend ausdrückte, die zwischen Universität und Jazz-Cafes verkehrte, in denen man Boris Vians Chansons hörte. Cafes im Quarti .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Ein Blick in andere Länder

Ruinöses christentum

Von jenen inneren Dissonanzen braucht hier nicht im einzelnen gesprochen zu werden. Zu erörtern ist lediglich die schon berührte Gesamtdissonanz zwischen Satanismus und Idealität. Das ist notwendig, weil hierin ein gehaltliches Merkmal späterer Lyrik auftaucht, das wir die leere Idealität nennen. , .....
[ mehr ]
Index » Autoren » BAUDELAIRE

Vorläufer der expressionisten

Bei jeder literarhistorischen Rekonstruktion einer Epoche gesellen sich zu denjenigen Autoren, die derselben nur bedingt zuzurechnen sind, auch deren Vorläufer. Im Fall des Expressionismus ist zuallererst Frank Wedekind zu nennen. Schon etliche Jahre vor dem ersten öffentlichen Auftreten der Expre .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Epochenbegriff

Ächtung durch die nationalsozialisten

Die scharfe, kompromisslose Ablehnung der expressionistischen Ästhe- tik ist bereits in Adolf Hitlers politischer Programmschrift Mein Kampf von 1925/26 unzweideutig formuliert. Der spätere ,Führer' polemisiert in diesem Text mehrfach in rabiater Weise gegen die avantgardistische Kunst - vor allem .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Forschungsbericht

Die ersten romane

Die ersten Romane, die nach 1945 erschienen, waren ein Epilog zu Voraufgegangenem. Sie wurden jedoch vielfach als Neubeginn gewertet. Die apokalyptischen Utopien von Kasack, Thomas Mann, Hermann Hesse und Elisabeth Langgässer gingen mit dem Charakter der Zeit ins Gericht. Dem 'Doktor Faustus" stehen .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Die moralisten

Wolfgang Koeppen hat mit seinem Roman 'Tauben im Gras" von der Stärke seines Talents ein für allemal über» zeugt. Koeppen ist Zyniker aus Moral. In den zwanziger Jahren haben Joseph Roth, der junge Hermann Kesten in 'Josef sucht die Freiheit" und 'Ein ausschweifender Mensch", auch Kurt Tucholsky die .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Existentialismus

Vom Zweiten Weltkrieg bis in die sechziger Jahre bestimmte der Existentialismus in Frankreich die philosophische Diskussion. Vorläufer waren Martin Heidegger und Karl Jaspers, Sören Kierkegaard, Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche, Wilhelm Dilthey, Henri Bergson, Edmund Husserl. Gemeinsamer Ne .....
[ mehr ]
Index » Jugendlexikon Literatur

Fürstenspiegel

Sonderform des —»Staatsromans. Adressat des Fürstenspiegels ist der Adel selbst. Fürsten bekommen einen Spiegel vorgehalten, der ihr Bild in idealer Weise widerspiegelt und dabei Kritik äußert, die in umittelbarer Form niemals gestattet werden könnte. Diesem idealen Muster kann der Fürst entsprech .....
[ mehr ]
Index » Jugendlexikon Literatur

Systemfunktionalistische folgelasten

Ein neues Unbehagen ist in der empirisch orientierten Literaturwissenschaft zu spüren. In einer Zeit, in der gesellschaflstheoretische Spekulation und Theorie scheinbar nur noch jenseits der Utopie, ja selbst vorsichtiger Prognose stattfinden kann oder sich überraschend "im Horizont einer sich anbah .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Integration von Systemkonzepten - Lutz Kraiwischki

Gerstenberg, heinrich wilhelm von

Als G. im biblischen Alter von 86 Jahren starb, war er als Autor bereits völlig vergessen. Und doch hatte er in seiner Jugend zu den Schrittmachern der neuen Epoche des Sturm und Drang gehört, hatte als Dichter und Kritiker neue Akzente gesetzt. Johann Wolfgang von Goethe, der mit scharfen Urteilen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Kesten, hermann

Ich bin der ich bin Bienek, Horst. In: Frankfurter Anthologie 1, 1976, S. 145 - 148. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kirsten, wulf

Die Ackerwalze Czechowski, Heinz. In: Frankfurter Anthologie 18, 1995, S. 203 - 206. gottfried silbermann Schulz, Gerhard. In: Gedichte aus unserer Zeit, 1990, S. 194 - 195. grabschrift für meinen großvater Piontek, Heinz. In: Frankfurter Anthologie 3, 1978, S. 245 - 248. lebensspuren .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

An meinen ältesten sohn - wilhelm lehmann

Die Winterlinde, die Sommerlinde Blühen getrennt - In der Zwischenzeit, mein lieber Sohn, Geht der Gesang zu End. 5 Die Schwalbenwurz zieht den Kalk aus dem Hügel Mit weißen Zehn, Ich kann es unter der Erde Im Dunkeln sehn. Ein Regen fleckt die grauen Steine - Der letzte Ton Fehlt dem Goldammerm .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Gottfried silbermann - wulf kirsten

hof- und landorgelbauer im generalbaßzeitalter, meißnischer daedalo. geboren zu Kleinbobritzsch, erdnah und himmelweit, zu fußen Frauensteins als wäldner. kein bild, kein grab blieb nach. 5 ein menschenalter stur und still am flußlauf der Bobritzsch, der Mulde .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Die ersten einflüsse des christentums

Als sich im Weltreich der Römer unter Kaiser Konstantin das Christentum siegreich durchsetzte, begann eine neue Zeit, die ihr Gepräge vornehmlich von der neuen Religion des Christentums empfing. Atta unsar thu in himinam, weihnai namo thein. qwimai thiudinassus theins. wairthai wilja theins, swe .....
[ mehr ]
Index » GERMANISCHES ERBE

Der einfluß des christentums

Unter Karl dem Großen wurde die Christianisierung der germanischen Stämme abgeschlossen. Die neugegründeten Klöster und die kaiserlichen Hofschulen übernahmen die führende kulturelle Rolle im Reich. Zwar wurden vereinzelt Beispiele der vorchristlichen germanischen Dichtung a .....
[ mehr ]
Index » Von der Zeit Karls des Grossen bis zum Ende der Stauferzeit

Alfred andersch: »sansibar oder der letzte grund« (i957) - existentialistische parabel

Entscheidung zur Selbstverantwortlichkeit Die Sehnsucht nach dem Abenteuer hat das erste Wort. »Der Mississippi wäre das Richtige«. Der sechzehnjährige Schiffsjunge, der dies denkt, hat sich auf dem Speicher einer alten Gerberei in der Ostsee-Hafenstadt Rerik ein Versteck geschaffen, in dem er se .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Sten nadolny: »die entdeckung der langsamkeit« (i983) - historische erzählung als revision

Wider das hektische Zeitalter Die Geschichte der Reisen und Entdeckungen scheint unlöslich verknüft zu sein mit der des technischen Fortschritts, mit dem Vermögen, immer größere Entfernungen immer rascher zu überbrücken und schließlich durch die Ãœberwindung der Schwerkraft für unvorstellbar geha .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Einflüsse der französischen symbolisten

Tatsache ist, daß sich unter dem Einfluß der französischen Symbolisten Charles Baudelaire , Stephane Mallarme , Paul Verlaine und Arthur Rimbaud in Deutschland Anfang der 90er Jahre ein entschiedener Antinaturalismus bemerkbar machte. Er bedeutete eine Absage an die Vergleichbarkeit von Dichtung .....
[ mehr ]
Index » Gegenströmungen zum Naturalismus (ca. 1890-1918)

Kritische moralisten

Die Leistung ist einzigartig. Ein Journalist gründet in Wien eine litera-tur-, kultur- und gesellschaftskritische Zeitschrift - sie erscheint in 37 Jahrgängen -, und die meisten Beiträge stammen von ihm selbst. Karl Kraus , der ein Fanatiker sprachlicher Genauigkeit war, hat viele der Texte, die zu .....
[ mehr ]
Index » Gegenströmungen zum Naturalismus (ca. 1890-1918)

Bürgertum und künstlerische existenz

Thomas Mann knüpfte bewußt an traditionelle Erzählformen an. Klassischer oder bürgerlicher Bildungs- bzw. Erziehungsroman, Schelmenroman und Novelle - dies sind Gattungsbegriffe, die in der Beurteilung seiner Werke immer wieder auftauchen. Auch die Wahl historischer Erzählstoffe oder die breit ange .....
[ mehr ]
Index » Gegenströmungen zum Naturalismus (ca. 1890-1918)

Lyrik in den ersten nachkriegsjahren

Günter Eich war der erste Preisträger der Gruppe 47. Der Preis galt vor allem seiner Lyrik, deren nüchterner Ton für die Zeitgenossen so etwas wie einen Neuanfang in und mit der Sprache bedeutete. 1947 sagte er über die Aufgabe des Schriftstellers - er gab ihm nach einer Gestalt aus Gottfried Benn .....
[ mehr ]
Index » Gegenwartsliteratur (seit 1945)

Wunderkinder in den künsten

Wenn aber eine sehr junge Pianistin oder ein kleiner Geiger die Konzertbühne betritt, applaudiert das Publikum begeistert. Solche »Wunderkinder« gibt es im Bereich der Musik schon lange. Das berühmteste ist Wolfgang Amadeus Mozart . Er zeigte bereits als Kleinkind ein hervorragendes Gehör und ein be .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die zwölf Holzsoldaten

Geburt und existenz von buchpersonen sowie einige bemerkungen zum stil

In dem Gedicht »Der Zauberlehrling« von Johann Wolfgang Goethe erlebt ein Nachwuchsmagier eine Katastrophe. Erst geht noch alles gut: Mit einem Zauberspruch verwandelt er einen Besen in einen Wasserträger, obwohl er noch nicht ohne Hilfe seines Meisters zaubern darf. Als der Besen aus dem nahen Flu .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Eigenwillige Figuren

Baukasten-literatur und hilfreiche modelle

Eine große Hilfe ist es, nicht jedes Mal eine Form ganz neu erfinden zu müssen. Wie ein Stadionbaumeister oder der Architekt eines Bürohochhauses ganz gern auf überlieferten Grundmodellen aufbaut, die er dann nach seinen Vorlieben und Ideen ausführt und verändert, so greifen auch Autoren immer wiede .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Sieben Jahre Ferien

Die lebendige ordnung der zettelkästen

Im Notizbuch stehen Ideen nach- und durcheinander. Um den Gedanken genügend Freiheit zu lassen und doch eine gewisse Ordnung zu geben, bedienten sich Dichter schon seit Jean Pauls Zeiten, also seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, gern des Zettelkastens. Eigentlich wurde er für Bibliotheken und Verw .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Zettels Traum im eigenen Zimmer

Das weinen des listenreichen odysseus

Was fesselt die Zuhörer dort auf den Plätzen und in den Kaffeehäusern? Wahrscheinlich kennen sie doch viele der Geschichten schon seit Kindertagen. Meine Lieblingserklärung lautet: Menschen lieben - wenn auch nicht immer - die Wiederholung und sie hören für ihr Leben gern Geschichten; besonders solc .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Umleitung

Der liebsten augenschein - martin opitz (i597-i639): jetzund koempt die nacht herbey

Jetzund kompt die Nacht herbey / Vieh und Menschen werden frey / Die gewünschte Ruh geht an; Meine Sorge kompt heran. Schone glänzt der Mondenschein; Und die güldnen Sternelein; Froh ist alles weit und breit / Ich nur bin in Trawrigkeit. Zweene mangeln überall An der schonen Sterne Zahl; Diese Ste .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die deutsche Sprache gewinnt Eleganz

Bearbeitungstendenzen

Wenn man erfahren will, was die französische Literatur für die fürstlichen Auftraggeber und für das höfische Publikum in Deutschland so attraktiv gemacht hat, muß man vor allem die Tatsache würdigen, daß die literarische Rezeption aus der sehr reich entwickelten französischen Literatur eine charakte .....
[ mehr ]
Index » Die Rezeption der französischen Adelskultur in Deutschland

Fürstenspiegel

Im höfischen Ritterbild sind alte und neue Vorstellungen von adliger Vorbildlichkeit zusammengekommen. Mit den modernen Forderungen der Courtoisie verbanden sich der religiöse Rittergedanke aus der Gottesfriedens- und Kreuzzugsbewe- gung sowie Elemente eines christlich geprägten Herrscherideals, .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Die Ãœbertragung von attributen königlicher herrschaft auf die fürsten

Wenn die Fürstenspiegel von »Fürsten« sprachen, haben sie, wie die Auftragsverhältnisse und die Widmungen bezeugen, fast ausnahmslos an Mitglieder der königlichen Fa- milie gedacht. Es war ein Vorgang von großer Bedeutung, als man im 12. Jahrhundert begann, die traditionellen Attribute königlicher .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Kaiserbilder und fürstenbilder

Der Grundtyp des mittelalterlichen Kaiserbildes zeigt den Herrscher in strenger Frontalität auf dem Thron sitzend, angetan mit den Insignien seiner Macht. Die wesentlichen Elemente dieses Bildaufbaus, in dem der universale Anspruch und die Erhabenheit der kaiserlichen Majestät zur Anschauung kamen, .....
[ mehr ]
Index » Das höfische Gesellschaftsideal

Das literaturinteresse der fürsten

Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit erhielt seine entscheidenden Akzente dadurch, daß seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts die weltlichen Fürsten als Gönner und Auftraggeber in Erscheinung traten. Ihre neue Rolle als Förderer der Literatur muß im historischen Zusammenhang damit gesehen w .....
[ mehr ]
Index » Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit

Die großen fürstenhäuser als förderer der literatur

Eine Chronologie des fürstlichen Mäzenatentums muß mit den Weifen beginnen, mit Heinrich dem Löwen und seinem Onkel Weif VI. , dessen Hof in Altdorf-Weingarten in den siebziger und achtziger Jahren des 12. Jahrhunderts ein Mittelpunkt adliger Geselligkeit war. Von der legendären Freigebigkeit des H .....
[ mehr ]
Index » Der Literaturbetrieb der höfischen Zeit

Die großen fürstenhäuser als förderer der literatur

Eine Chronologie des fürstlichen Mäzenatentums muß mit den Weifen beginnen, mit Heinrich dem Löwen und seinem Onkel Weif VI. , dessen Hof in Altdorf-Weingarten in den siebziger und achtziger Jahren des 12. Jahrhunderts ein Mittelpunkt adliger Geselligkeit war. Von der legendären Freigebigkeit des H .....
[ mehr ]
Index » Exkurs über die Literatur der DDR (1949-1990)

Wulf kirsten (geb. i934): die fähre - vision eines alptraums

Havarien ereignen sich auf den Meeren und Schifffahrtsstraßen, in Stürmen und Zusammenstößen, durch Auflaufen auf den Meeresboden oder - grässlich geistert durch das Menschheitsgedächtnis das Versinken der »Titanic« — auf einen Eisberg. Meldungen über den Untergang riesiger seetauglicher Fährschif .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » An den Scheidewegen der Zeit

Im hungerturm zu pisa heinrich wilhelm von gerstenberg: ugolino

Analyse Graf Ugolino della Gherardesca, ein namhaftes Haupt der ghibellinischen Partei in Pisa, schloß sich nach der Heirat seiner Schwester mit einem Guelfen deren Partei an, so daß er sich den Haß seiner ehemaligen Partei ganger zuzog. Er wurde gestürzt, des Verrats bezichtigt und eingekerkert, .....
[ mehr ]
Index » Sturm und Drang Epoche » Das nicht aristotelische Drama

Distanzierung der protagonisten und verrätselung der oberfläche

Die Konzeption des zweiten Buchs des Geistersehers als Briefroman verstärkt die Rätselstruktur des Textes und trägt so außerordentlich zur Ästhetisierung des Geheimnisvollen bei. Darüber hinaus erfüllen die Briefe und ihre distanzierende Wirkung einen weiteren Zweck. Sie werden zum Stilmittel, das .....
[ mehr ]
Index » Friedrich Schiller: Der Geisterseher » Ästhetisierung des Geheimnisvollen: Rätselstrukturen und Spurensuche

Die umdeutung von rousseaus kindheitskonzept durch die philanthropisten

Die philanthropistische Kinderliteraturreform; Gegenbewegungen 'Die Natur will, daß Kinder Kinder sind, ehe sie Männer werden. Die Kindheit hat eine eigene Art zu sehen, zu denken und zu fühlen, und nichts ist unvernünftiger, als ihr unsere Art unterschieben zu wollen. Jedes Alter, jede Lebenss .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » OTTO BRUNKEN

Verschwörungsangst als paradigma moderner existenzangst

Phantastik und Kriminalliteratur repräsentieren zwei einander ergänzende Sichtweisen der Moderne. Wie die geistesgeschichtlichen Ausprägungen von Rationalismus und Irrationalismus sind die Genres der kriminalistischen und der phantastischen Literatur Abkömmlinge der Aufklärung, die auf zunächst komp .....
[ mehr ]
Index » Sichtweisen der Moderne III: Vernunft und Logik

Zwischen ratio und paranoia: die protagonisten der x-files

Die beiden Protagonisten der X-Files, Fox Mulder und Dana Scully, scheinen auf den ersten Blick ein Ermittlerpaar in geradezu klassischer Konstellation zu repräsentieren. Mulder ist der Gläubige, der bei der Erforschung ihrer ungewöhnlichen Fälle auch abwegige Erklärungen zu akzeptieren bereit ist, .....
[ mehr ]
Index » The Truth is Out There - Die Fernsehserie The X-Files

Erste modernisierungstendenzen

Ein Realismus als Konstrukt orientiert sich an Idealen und fordert damit erneute realistische Korrektur heraus . Da die literarischen Konstruktionen einer sinnvoll geordneten, durch Moral und Tugendhaftigkeit mit sich selbst versöhnten Wirklichkeit nach dem Ende der bürgerlichen Aufklärung nicht meh .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » PETER SCHEINER

Komplexe analyse eines psychologischen kinderromans und ausblick auf einige entwicklungstendenzen

Der belgische Autor Jaak Dreesen präsentiert mit 'Tausend Sterne" einen der mittlerweile zahlreichen KRe, in deren Mittelpunkt das Leiden eines Kindes an der Scheidung der Eltern steht. Aber es handelt sich nicht um den Auf-guss eines 'Modethemas", sondern um eine durch und durch überzeugende, kind .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » WILHELM STEFFENS

Ausblick auf einige entwicklungstendenzen

In dem ps.KR Dreesens spiegelt sich eine Entwicklung, die insgesamt das letzte Jahrzehnt prägt, nämlich eine behutsame Zurücknahme übersteigerter Modernität bzw. komplexerer Formen zugunsten plastischen, kindbezogeneren Erzählens. Dies geschieht, ohne die gewichtigen Neuerungen kinderliterarischer T .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » WILHELM STEFFENS

Friedrich krasser - marseillaise des christentums

Sagt an, wer ist's, dem ihr die Saat vertraut, Der Wald und Felder düngt mit saurem Schweiße? Der euch Paläste, Dome, Burgen baut, Der Stadt' und Dörfer schuf mit seinem Fleiße? Wer ist's, der jeden Raum, den ihr bewohnt, Zum Feenschloß verherrlicht läßt erscheinen, Wo ihr geschmückt als Erden .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Max von der grün das stenogramm

l. Erster Arbeitsschritt: Plenum 1.2. 1.3. 1.4. Lernziele: — Gliederungsabschnitte der Erzählung gegeneinander abgrenzen; — erkennen, daß es weniger auf den Unfall selbst als auf seine Impulsfunktion für bestimmte Reaktionen und Verhaltensweisen der Vorbeifahrenden ankommt; -— Indizi .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Bauformen und strukturen

Kinderfernsehen - das für Kinder ausgestrahlte und von ihnen nachgefragte Programm - ist 'Gesamtprogramm". Es enthält tendenziell alle Fernsehformate, die das Medium entwickelt hat, sofern sie nicht, wie Gewaltproduktionen, ordnungsrechtlich ausgeschlossen sind. Das Fernsehen insgesamt ist ein Erzäh .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HANS DIETER ERLINGER

Georges perec, stendhal und die zukunft der literatur

1978, vier Jahre vor seinem Tod, hat Georges Perec erklärt, [e]n fait, [...] mon ambition d'ecrivain serait de parcourir toute la litterature de mon temps sans jamais avoir le sentiment de revenir sur mes pas ou de remarcher dans mes propres traces, et d'ecrire tout ce qui est possible ä un homme d' .....
[ mehr ]
Index » Die Avantgarde der 60er und 70er Jahre

Die ersten 'sachbücher

Das frühe 17. Jahrhundert gilt als der Beginn der Geschichte des Sachbuchs, als eine 'erste Phase der Sachliteratur", weil dort 'die Begegnung von Wissenschaft und Literatur" zusammenfällt mit dem 'sozialen Aufstieg des Bürgertums" . Paradigmatisch verweist man auf die Bücher von Bernard Fontennel .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HERBERT OSSOWSKI

Erläuterung der ersten variante

Offensichtlich erfordert es ein gewisses Training, um die Nahtstelle zwischen objektiver und subjektiver Wirklichkeit wahrzunehmen, gerade weil der Au- tor alles daran setzt, diese Nahtstelle unsichtbar zu machen. Zwei poetologi-sche Verfahren sind es, mit denen diese Nahtstelle unauffällig gemac .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Nutto, kirsten

Biografie: *29.1.1 in Freiburg/ Breisgau. K. Nutto studierte in Heidelberg , Abschluss als Dipl.-Ãœbersetzerin. Aus- landsaufenthalte führten sie nach Schottland, Portugal und Brasilien, 1992 jobbte sie als Messehostess während der Expo in Sevilla, Spanien, nach dem Studium machte sie Museumsführun .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Reschke, torsten

auch unter dem Pseud.: Jerry Cotton Biografie: *22.9.1943. T. Reschke hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Seit 1963 arbeitet er als Autor. Mit seiner Hörspielreihe um einen Staatsanwalt für Wirtschaftsstrafsachen befasste sich T. Reschke als einer der ersten deutschen Krimiautoren mit den T .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Tornow, thorsten

Biografie: *1 in Speyer. T. Tornow studierte Philosophie, Linguistik und Japanologie in Freiburg im Breisgau und Berlin und schloss mit einer Arbeit über Wittgenstein ab. Anschließend lehrte er Deutsch an einer japanischen Universität, kehrte 1994 wieder nach Berlin zurück, wo er u.a. als Sargträger .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Werner rieck - literarische prozesse in der ersten phase der deutschen frühaufklärung

Am Ende des 17. Jahrhunderts bildete sich in der literarischen Situation Deutschlands zunehmend der Gegensatz zwischen der höfisch-feudalapologetischen Repräsentationsliteratur und einer von bürgerlichen Schichten getragenen Literatur mit aufklärerischem Gedankengut heraus, und dieser Prozeß führte .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Johann wolfgang goethe - charakteristik der vornehmsten europäischen nationen

Sobald eine Nation poliert ist, sobald hat sie konventionelle Wege, zu denken, zu handien, zu empfinden, sobald hört sie auf, Charakter zu haben. Die Masse individueller Empfindungen, ihre Gewalt, die Art der Vorstellung, die Wirksamkeit, die sich alle auf diese eigene Empfindungen beziehen, das sin .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Friedrich schiller - vorrede zur ersten ausgabe der 'räuber

Da sie [die dramatische Methode] uns ihre Welt gleichsam gegenwärtig stellt, und uns die Leidenschaften und geheimsten Bewegungen des Herzens in eigenen Äußerungen der Personen schildert, so wird sie auch gegen die beschreibende Dichtkunst um so mächtiger würken, als die lebendige Anschauung kräfti .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Bertolt brecht - kleine liste der beliebtesten, landläufigsten und banalsten irrtümer * über das epische theater

1 Es ist eine ausgeklügelte, abstrakte, intellektualistische Theorie, die nichts mit dem wirklichen Leben zu tun hat. In Wirklichkeit ist sie entstanden in und verbunden mit langjähriger Praxis. Die Stücke, auf denen sie beruht, sind in vielen deutschen, eines, 'Die Dreigroschenoper", ist in fast a .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

 Tags:
Nadolny,  Sten    



Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com