Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Luther, Martin

Luther, Martin - Leben und Biographie



Martin Luther ist die wichtigste Gestalt der Reformationsbewegung zu Beginn der Neuzeit. Ihm ging es darum, die biblischen Texte verstehbar zu machen und auf ihren Grundsinn zurückzuführen, statt sie in Traditionen und Dogmen festgelegt zu sehen. Besonders durch seine Ãœbersetzung der -* Bibel ins Deutsche prägte Luther die deutsche Sprache nachhaltig. Der Sohn bürgerlicher Eltern entschied sich während seines Jurastudiums in Erfurt für das Klosterleben und machte rasch Karriere als Prediger und Gelehrter. Sein Unmut über die Verwahrlosung des Klerus und den Machtmissbrauch des

Papsts führte am 31. Oktober 1517 in Wittenberg zum Anschlag der 95 Thesen, die die Unfehlbarkeit des Papsts bestritten und das zeitgenössische Ablasswesen anprangerten. Die Hauptlhese Luthers, keine menschliche Tat könne Einfluss auf Gottes Urteil über den Menschen nehmen, führte zu einem von der Öffentlichkeit viel beachteten Autoritätsstreit. Seine Haltung nicht widerrufend, wurde Luther 1521 mit der Reichsacht belegt. Unter dem Schutz von Kurfürst Friedrich dem Weisen , der in Luther eine willkommene Stimme gegen die Ãœbermacht des Papstes sah, konnte er auf der Wartburg mit der Ãœbersetzung der Bibel ins Deutsche beginnen, die nun erstmals von Menschen ohne Hebräisch-, Griechisch- oder Lateinkenntnisse gelesen werden konnte.
      Von der Freiheit eines Christenmenschen
Von der Freiheit eines Christenmenschen von Martin Luther ist die Grundsatzantwort auf die mittelalterliche Frage, mit welchen eigenen Möglichkeiten der Mensch Gottes Gnade verdienen kann. Die wegen des aufkommenden Buchdrucks schnell verbreitete Schrift bildet die Grundlage der so genannten Rechtfertigungslehre.
      Entstehung: Die 95 Thesen von Luther hatten einen öffentlichen Streit unter Gelehrten ausgelöst. Als im Oktober 1520 die Bannbulle des Papstes in Wittenberg eintraf, entschloss sich Luther zu einer Abhandlung für den Papst, die ohne gelehrten Apparat verständlich war und in Deutsch und Latein abgefasst wurde.
      Inhalt: Nach Luther ist die Natur eines Christen in eine geistliche und eine leibliche unterteilt. Die leibliche Natur ist Fleisch und Blut des christlichen Menschen, die geistliche betrifft die Seele, die von Äußerem nicht erreicht wird und alles entbehren kann außer Gottes Wort. In diesem Sinne ist auch die -»Bibel auf die verschiedenen Naturen des Menschen ausgerichtet. Die Gesetze Gottes schreiben gute Werke vor, weisen an und lehren, geben aber keine Kraft dazu, das Gute auch wirklich zu tun. Wohl aber rufen die Gesetze des Alten Testaments die Erkenntnis hervor, eben dieses Unvermögen zum Guten zu erkennen. Erst das Neue Testament, in dem durch Christus Gnade, Frieden und Freiheit versprochen ist, bringt die Befreiung von der Qual des Ungerechtseins: Einzig und allein durch den Glauben an Gottes Handeln vollzieht sie sich beim Glaubenden. Dieser Glaube regiert die Seele und die befreite, gerechtfertigte, christliche Seele tut notwendig gute Werke, wenn sie wirklich dem Gott Christi die Ehre gibt. So meint christliche Freiheit schlicht den Glauben. Sie betrifft den innerlichen Menschen.
      Allerdings kann daraus nicht gefolgert werden, man müsse sich deshalb nicht mehr um den Zustand des Leibes kümmern: Damit der Leib nicht mutwillig wird, ist er im Zaum zu halten und zu disziplinieren. Indem Luther die These vertritt, dass aus einem guten Menschen nur gute Taten hervorkommen, nicht aber gute Werke schon einen guten Menschen ausmachen, fordert ervom Menschen Wahrhaftigkeit, die mehr sein muss als nur äußerliche Einhaltung von Regeln. Die Triebfeder zum wahrhaftigen, guten Handeln am Nächsten sieht Luther in der Dankbarkeit gegenüber Jesu Gehorsam vor Gott, mit dem die nach ihm Kommenden befreit werden. Denn durch den Glauben fährt nach Luther ein Christenmensch aufwärts zu Gott, und von Gott wieder abwärts durch die Erfahrung von Liebe zum Nächsten. Wirkung: Die Wirkung der Schrift Von der Freiheit eines Christenmenschen ist nur als Bestandteil der Wirkung der frühen Schriften Luthers insgesamt zu erschließen. Anhaltende Bücherverbrennungen, die die öffentliche Wirkung des Reformators unterbinden sollten, führten schließlich dazu, dass er nach Ablauf der 60-Tage-Frist zum Widerruf seinerseits eine Verbrennung vornahm, bei der er die Bannandrohungsbulle und päpstliche Gesetzessammlungen zerstörte. Eine kaiserliche Vorladung nach Worms sollte ihm Gelegenheit geben, sich zu seinen Ideen zu äußern. Luthers Reise wurde -gemessen am Zustrom von Interessenten - zu einem Triumphzug. Während des Wormser Reichstags widerrief er seine Lehre nicht. Moch vor Verlängerung der Reichsacht brachte sich Lutherauf der Wartburgin Sicherheit.
     


Walser, martin

Geb. 24.3. 1927 in Wasserburg am Bodensee Was haben der Bodensee und der Pazifik gemeinsam? Besonders ähnlich sind sie sich nicht, und doch spielen beide wichtige Rollen im Werk eines Mannes, der auszog, um einer der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit zu werden. Seiner Herkunft schämt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Gottfried keller: martin salander (i886)

In seinem letzten Roman, dem 1886 im Vorabdruck erschienenen Martin Salander, greift Gottfried Keller im Anschluss an die Ideale der 1848er Revolution noch einmal das Thema der bürgerlichen Ordnung und einer liberal demokratischen Gesellschaft auf. Damit diskutiert er zugleich die Krage nach der Erz .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Der späte Realismus (1870-1900)

Wieland, christoph martin

Geb. 5.9.1733 in Oberholzheim bei Biberach; gest. 20.1.1813 in Weimar »W. war in der Nähe von Biberach, einer kleinen Reichsstadt in Schwaben, 1733 geboren. Sein Vater, ein evangelischer Geistlicher, gab ihm eine sorgfältige Erziehung und legte bei ihm den ersten Grund der Schulkenntnisse. Hierauf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Greif, martin

Hochsommernacht Wilhelmsmeyer, Johannes. In: Gedichtstunde, 1964, S. 135 - 136. Vor der Ernte Groß, Eugenie. In: Gedichtstunde, 1964, S. 136 - 137. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heidegger, martin

Monogramm des Denkens Maier, Rudolf Nikolaus. In: Das moderne Gedicht, 1963, S. 152- 157. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kessel, martin

Der folgsame Heini Kranz, Gisbert. In: Siebenundzwanzig Gedichte, 1972, S. 5 - 8. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Luther, martin

Ach Gott, vom Himmel sieh darein Hahn, Gerhard. In: Luthers Lieder, 1981, S. 82 - 96. Aus tiefer Not schrei ich zu dir Hahn, Gerhard. In: Luthers Lieder, 1981, S. 250 - 267. Christ ist erstanden gebessert Hahn, Gerhard. In: Festschrift Kuhn, 1969, S. 326 - 345. Hahn, Gerhard. In: Luth .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Martin, gerhard marcel

Todernste Sprachspiele Schröer, Henning. In: Moderne dt. Literatur, 1972, S. 129 - 130. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Buher, martin

Ob B. überhaupt als Philosoph zu bezeichnen ist. muß zumindest in Frage gestellt werden. Er selbst sagt 1963 im Rückblick auf Leben und Werk: »Soweit meine Selbsterkenntnis reicht, möchte ich mich einen atypischen Menschen nennen. . . Seit ich zu einem Leben aus eigener Erfahrung gereift bin - ein P .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Opitz, martin

Ach Liebste, laß uns eilen Segebrecht, Wulf. In: Gedichte und Interpretationen 1, 1982, S. 136 - 147. An eine Jungfraw Fechner, Jörg-Ulrich. In: Euphorion 62, 1968, S. 54-71. Auff Herrn Doctor Johann Geisseis Hochzeit Kühlmann, Wilhelm. In: Daphnis 7, 1978, S. 199-214. Das Fie .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Pohl, martin

Josephs Zisternengebet Kienecker, Friedrich. In: Lieder, 1978, S. 70 - 75. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Rutilius, martin

Ach Gott und Herr, wie groß und schwer Jauernig, Reinhold. In: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 1, 1955, S. 107 - 109. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Walser, martin

Großmutters Nase Kopplin, Wolfgang. In: Beispiele, 1969, S. 100 - 103. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Wieland, christoph martin

Doch auch die Weisheit kann Unsterblichkeit erwerben Vollmann, Rolf. In: Jb DSG 14, 1970, S. 580 - 583. Ein bürgerliches Schicksalslied Hinderer, Walter. In: Reiz der Wörter, S. 106 - 109. 1978, Idris und Zenide Menhennet, Alan. In: GLL 18, 1964/65, S. 91 100. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heidegger, martin

H. gehört jener Generation der in den 80er Jahren geborenen geistigen Avantgarde an. die wie ein Franz Kafka in der Literatur, ein Pablo Picasso in der Malerei dadurch geistig revolutionär im 20. Jahrhundert wirkte, daß sie traditionelle Formen einriß und den eigenen Ansatz von Grund auf neu schuf. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Luther, martin

»Lieber freund, ich wevsz wol was ich rede. Aristoteles ist mir i so wol bekant als dir und dcynis gleychen. ich hab yhn auch üeleszen unnd gehöret mit mehrem verstand, dan ; sanct Thomas odder Scotus. des ich mich on hoffart turnen, und wo es nodt ist. wol beweyszen kann.« Das ist die hoch-; muti .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Martin luther (i483—i546)

Martin Luther wurde am 1. November 1483 in Eisleben als Sohn eines Bergmannes geboren. 1505 wurde er Augustinermönch, 1507 Priester und bereits 1508 Dozent für Dialektik und Ethik in Wittenberg, wo er am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Thesen an die Pforte der Schloßkirche anschlug, die die Refo .....
[ mehr ]
Index » DIE DICHTUNG DER RITTERLICHEN WELT

Martin walser: »brandung« (i985) - ein campus- und liebesroman

Einwanderer in Amerika auf Zeit Helmut Halm, den Protagonisten des Romans »Brandung«, kennt der Leser vorhergehender Erzählbände Walsers bereits aus der Novelle »Ein fliehendes Pferd« . Solche Verkettungen waren im Werk Walsers nicht neu. Die Gestalt des Anselm Christlein durchwandert gleich drei .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Zur geschichte der auslegung von den anfängen bis zu luther

Jeder Versuch einer Skizze der hermeneutischen Positionen und Modelle könnte den falschen Eindruck hervorrufen, es gebe eine kontinuierliche Entwicklung von den Ursprüngen der griechischen Philosophie bis zu den >Zielformen< der zeitgenossischen Hermeneutik von Hans-Georg Gadamer und Paul Ricceur. G .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textanalyse » Hermeneutische Modelle

Zur geschichte der hermeneutik von luther bis schleiermacher

Die außerordentliche Bedeutung Martin Luthers für den Fortschritt der Auslegungskunst ist nicht zu bezweifeln und schon von Karl Holl prägnant charakterisiert worden . Gerhard Ebe-ling hat in einer grundlegenden Untersuchung Luthers Schriftprinzip aus dessen exegetischen Schriften abgeleitet . Natür .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textanalyse » Hermeneutische Modelle

Martin luther (i483-i546): aus tiefer not schrei ich zu dir

Lieder wurden schon vor 1500 im Gottesdienst gesungen und bereits im Spätmittelalter traten an die Stelle lateinischer Hymnen auch deutsche Lieder. Aber erst mit der Reformation erhält das Kirchenlied seinen festen Platz im Gottesdienst und im Gemeindeleben. Als Bitte, Ermahnung oder Lobgesang, als .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lieder zur Glaubensstärkung

Der liebsten augenschein - martin opitz (i597-i639): jetzund koempt die nacht herbey

Jetzund kompt die Nacht herbey / Vieh und Menschen werden frey / Die gewünschte Ruh geht an; Meine Sorge kompt heran. Schone glänzt der Mondenschein; Und die güldnen Sternelein; Froh ist alles weit und breit / Ich nur bin in Trawrigkeit. Zweene mangeln überall An der schonen Sterne Zahl; Diese Ste .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die deutsche Sprache gewinnt Eleganz

Luther - conrad ferdinand meyer (i825-i898)

WlE GEMEISSELT Luther Je schwerer sich ein Erdensohn befreit, Je mächtger rührt er unsre Menschlichkeit. Der selber ich der Zelle früh entsprang, Mir graut, wie lang der Luther drinnen rang! Er trug in seiner Brust den Kampf verhüllt, Der jetzt der Erde halben Kreis erfüllt. Er brach in Todes .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Riss im Dasein

Kurtmartin magiera in den sand geschrieben

Analyse Die Geschichte ist nur auf dem Hintergrund der europäischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse zu verstehen. Die Industriestaaten brauchen mehr Arbeitskräfte, als ihre eigene Bevölkerung stellen kann. Einige Staaten haben einen Ãœberschuß an arbeitsfähigen Menschen, die nu .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Barkawitz, martin

Biograhe: *1 in Hamburg. M. Barkawitz studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung und Berufstätigkeit in diesem Fach Germanistik und Soziologie. Mit seiner Abschlussarbeit über John Sinclair stellte er sich beim Bastei Verlag vor und bewarb sich gleichzeitig als Autor. Seit 1997 hat er ca. 50 Jer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Bick, martina

Biografie: *1 in Bremen. M. Bick studierte Philosophie, Musikwissen- schaft und Germanistik in Münster und Hamburg. Anschließend war sie in verschiedenen Berufen tätig. Bevor sie sich dem Krimigenre zuwandte veröffentlichte sie Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und im Rundfunk. Im Som .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Fiess, martina

Biografie: T7.10.1 in Pforzheim. M. Fiess studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Politologie und promovierte in Philosophie. Sie war als Journalistin, Sachbuchautorin und Re- dakteurin tätig; heute arbeitet sie als Konzeptionerin und Texterin für Presse und Werbung. Sie ist Mitglied bei den Büc .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martin, hansjörg

Biografie: 1.11.1920 Leipzig, tll.3.1 Mallorca. H. Martin studierte an der Leipziger Kunstakademie Gebrauchsgrafik und angewandte Kunst. Nach dem Krieg zog er als Maler und Zirkusclown durch Norddeutschland, arbeitete als Leiter des Volksbildungswerks in einer norddeutschen Stadt, war Schaufensterde .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martini, manuela

Pseudonym Biografie: *21.10.1 in Mainz. M. Martini studierte Literaturwissenschaft, arbeitete als Regieassistentin, drehte Werbe-, Industrie- und Dokumentarfilme . Zahlreiche längere Aufenthalte in Australien. M. Martini lebt in München und zeitweise in Australien. Ihr erster Kriminalroman Outback .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martins, toby

auch unter dem Pseud.: Brian Aber-crombie Biografie: *22.3.1 in Freiburg i.Br. T. Martins studierte Jury, Psychologie und Geschichte in Tübingen, Freiburg i.Br. und Austin/Texas . Seit 1985 arbeitet er als Journalist in Hamburg und hat sich durch zahlreiche Fachpublikationen einen Namen gemacht. Na .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Muser, martin

Biografie: 20.7.1965 in Stuttgart. M. Muser studierte Kommunikationswissenschaften an der Hochschule der Künste Berlin und arbeitet als Stoffentwickler und Dramaturg für Film- und Fernsehen in Berlin. Kriminalromane: 1997 Granitfresse, Argument 2023; 2001 Das ohmsche Gesetz, Argument 2063 Kontakt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Schüller, martin

Biografie: *29.3.1 in Haan. M. Schüller lebt und arbeitet in Köln, seit 1999 als Schriftsteller. Von 1995 bis 1998 schrieb er eine regelmäßige Glosse in der Kölner Stadtrevue. Langjährige, prägende Erfahrung als Nachttaxifahrer und Musiker. Kriminalromane: 2000 Jazz, Köln-Krimi 18, Emons; 2001 Kill .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Spiegelberg, martin

Biografie: *1 in Hamburg. M. Spiegelberg trat schon als Schüler mit verschiedenen Schul- und Amateurbands auf. 1976 war er Mitbegründer der Band »Kitty Winter Gipsy Nova«. 1977 wurde er zum Berufsmusiker und spielte in der Folge mit seiner Band zwei Schallplatten ein. Er arbeitete mit Bill Ram-sey z .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martin opitz - deutsche poemata

Ãœber des hochgelehrten und weitberühmten Danielis Heinsii Niederländische Poemata Die deutsche Poesie war ganz und gar verloren, Wir wußten selber kaum, von wannen wir geboren, Die Sprache, vor der vor [1] viel Feind' erschrocken sind, Vergaßen wir mit Fleiß und schlugen sie in Wind. Bis Euer[2] .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Martin opitz - buch von der deutschen poeterei

Das I. Kapitel Vorrede [...] Wiewohl ich mir von der deutschen Poeterei, auf Ersuchung vornehmer Leute und dann zu besserer Fortpflanzung unserer Sprachen, etwas aufzusetzen vorgenommen, bin ich doch solcher Gedanken keineswegs, daß ich vermeine, man könne jemanden durch gewisse Regeln und Gesetz .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Luther, martin

Im Jahre 1521 trat L., ein 38jähriger Mönch, in Worms vor den Kaiser und die Reichsstände. Als Wortführer in eigener Sache verteidigte er seine Wirksamkeit und seine Schriften, dazu die Gewissensfreiheit, ohne zu widerrufen. Ein Akt öffentlichen Widerstands, der in der deutschen Geschichte seinesgle .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Opitz, martin

Er müsse sich »hefftig verwundern«, schreibt O. in der Vorrede zu seinen Teutschen Poemata , »daß / da sonst wir Teutschen keiner Nation an Kunst und Geschickligkeit bevor geben/doch biß jetzund niemandt under uns gefunden worden/so der Poesie in unserer Muttersprach sich mit einem rechten fleiß und .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Walser, martin

W. ist ein freundlicher Mensch mit einem unbestechlichen Blick, für den das Schreiben einem Mittel zum Ãœberleben gleichkommt. Wenn er nicht selbst redet, dann ist seine Hand fast immer in Bewegung, macht Striche, zeichnet Figuren, notiert Sätze, Gedanken, Beobachtungen. Dieses Sichbewegen — »wer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Wieland, christoph martin

»Freuen Sie sich mit mir! Herr Wieland hat die ätherischen Sphären verlassen, und wandelt wieder unter den Menschenkindern.« Gotthold Ephraim Lessings ironische Bemerkung im 63. Literaturbrief , den er W.s Trauerspiel Lady Johanna Gray , dem ersten deutschen Drama in Blankversen, widmet, bezieht sic .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Luther,  Martin    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com