Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Kracauer, Siegfried

Kracauer, Siegfried - Leben und Biographie



Siegfried Kracauer, Spross einer jüdischen Kaufmannsfamilie, hat ein thematisch und analytisch umfangreiches sowie vielseitiges schriftstellerisches und publizistisches Werk hinterlassen, das in seiner diagnostischen Hellsichtigkeit seinesgleichen sucht.
      Den promovierten Architekten zog es früh in den Bereich der Philosophie, eine lebenslange
Freundschaft verband ihn mit Theodor W. -^Adorno. 1921-33 schrieb Kracauer Artikel für die Frankfurter Zeitung, ab 1924 war er fester Redakteur. 1927 erschien hier seine bekannte geschichtstheoretische Aufsatzreihe Das Ornament der Masse. In den späten 1920er Jahren betätigte er sich zudem als Romancier. 1933 emigrierte er mit seiner Frau Uli Ehrenreich nach Paris, wo sie bis 1941 lebten. Unter großen Schwierigkeiten gelang ihm die Ausreise in die USA. Nach mühsamen Anfangsjahren erhielt er in den 1950er Jahren die verdiente Anerkennung. 1960 erschien seine Theorie des Films, Die Errettung der äußeren Wirklichkeit, eine weitläufige Abhandlung von Realismustheorien. Bis zu seinem Tod arbeitete Kracauer an einer Geschichtsphilosophie.


      Von Caligari bis Hitler
Neben Lotte H. Eisners Stilgeschichte Diedämo-nische Leinwand stellt Kracauers Von Caligarizu Hitler mit dem Untertitel Eine psychologische Geschichte des deutschen Films die einzig umfassende Untersuchung zur Geschichte des Films in der Weimarer Republik dar. Darüber hinaus bietet sie einen scharfsinnigen Beitrag zur deutschen Mentalitätsgeschichte. Entstehung: Seit 1924 schrieb Kracauer Filmkritiken für die Frankfurter Zeitung, die als Vorarbeiten zu seinem Buchprojekt gelten können. Im Pariser Exil fasste er 1939 den Entschluss, Filmgeschichte in Form einer Gesellschaftsbio-gratie zu schreiben. So konnte er 1941 mithilfe eines Stipendiums die Arbeit an seiner Untersuchung in den USA aufnehmen. Durch den Zugang zur Filmabteilung des New Yorker Museum of Modern Art bekam er Gelegenheit, das Material zu sichten.
      Inhalt: Bekannt geworden ist vor allem die titelgebende Analyse des berühmten expressionistischen Stummfilms Das Cabinett des Dr. Caligari . Diese Untersuchung kann beispielhaft für das gesamte Buch stehen. Kracauer weist anhand der Figuren und des filmischen Szenarios im Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg ein »Ãoberwiegen autoritärer Neigungen« nach. Untersuchungen zur Ã"sthetik verbinden sich mit psychologischen Analysen. So nähert sich Kracauer über die Betrachtung von Bergfilmen und Filmen mit nationaler Thematik zeitlich dem Endpunkt seiner Filmgeschichte , den er zugleich zum Ausgangspunkt für das Lebendigwerden der filmischen Ge-stalten erklärt.
      Wirkung: International erzielte die Untersuchung des Weimarer Films und seines Publikums einen großen Erfolg. Allein in der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft wurde das Buch negativ aufgenommen. Der Ausgabe von 1958 wurde zudem sämtliche diagnostische Schärfe genommen, worauf die verharmlosende Ãobersetzung des Untertitels bereits verweist: Von Caligari bis Hitler- ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Films. Erst über 30 Jahre nach Erscheinen des Originals erfolgte eine deutsche Ausgabe, die in ihrer Form und Zusammenstellung der inhaltlichen, stilistischen sowie historischen Bedeutung des Werks gerecht wird. Insofern spiegelt seine Wirkungsgeschichte auch ein Stück Erinnerungskultur wider.
     


Lenz, siegfried

Geb. 17.3.1926 in Lyck/Masuren Nicht erst seit seinem unerwarteten Bestseller Deutschstunde wird L. vorgeworfen, seine Vermarktung in den Medien und die Breitenwirkung seiner Werke beweise, daß sein Schreiben im Grunde auf das rückhaltlose Einverständnis, auf eine »Komplizenschaft mit dem Leser« .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Kessemeier, siegfried

Me woit nit Schutt, Jochen. In: Reuter, 1975, S. 203 - 208. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Siegfried lenz (geb. i926).

Er stammt aus Lyck, war als junger Matrose 'Augenzeuge der großen Flucht und des Untergangs vieler Schiffe" und lebt seit 1945 in Hamburg. Als Postulat seines Schaffens nennt er '. . . ein gewisses Mitleid, Gerechtigkeit und einen nötigen Protest". Einige seiner Werke verarbeiten Kriegs- und Nachkri .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Siegfried lenz: »heimatmuseum« (i978) - >imaginäre geschichtsschreibung

Episches Protokoll eines Verlustes »Aus dem Ploetz [...] können wir erfahren, wann und wie die Rückführung deutscher Kriegsgefangener vor sich ging, eine Erzählung von Böll oder Borchert aber führt uns vor Augen, was es heißt, aus Krieg und Gefangenschaft zurückzukehren.« So schreibt Siegfried Le .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Siegfried lenz ein sehr empfindlicher hund

1. Textanalyse 1.1. Der Leser der Geschichte wird sagen: ein echter Lenz! Denn folgende Wesenszüge, die Siegfried Lenz charakterisieren, treten deutlich hervor: 1.1.1. Der ruhige, unkomplizierte Erzählfluß entfaltet das Geschehen so durchsichtig und plastisch, daß die Freude am Les .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Siegfried lenz der beweis

Grundlagen der Erzählkunst von Siegfried Lenz 'Schreiben ist eine gute Möglichkeit, um Personen, Handlungen und Konflikte verstehen zu lernen", sagt Lenz in einer 'Autobiographischen Skizze"1. Sein Bestreben ist es, 'einen wirkungsvollen Pakt mit dem Leser herzustellen, um die bestehenden Ãobel zu .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Siegfried lenz das wrack

Analyse In dieser Geschichte erzählt Lenz vom Unglück des armen Fischers Baraby, dessen Fleiß und Wagemut ihn nicht vor dem Schicksal des Glücklosen bewahren. Baraby gehört zu einer Gruppe von Flußfischern, die im breiten Mündungsgebiet der Elbe fischen. Gelegentlich schlachten sie ein Wrack aus, a .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Siegfried lenz die große konferenz

Die Erzählung 'Die große Konferenz" von Siegfried Lenz ist der bekannten Sammlung masurischer Geschichten entnommen, die 1955 unter dem Titel 'So zärtlich war Suleyken" herausgegeben wurde. Hier werden Jugenderinnerungen in einer besonderen Form dargeboten. Weder die Personen noch geographische Einz .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Kracauer, siegfried

Biographen begegnete K. mit Mißtrauen. »Meine Art der Existenz«, schrieb er in einem späten Brief an Theodor W. Adorno, »würde buchstäblich aufs Spiel gesetzt, wenn die Daten aufgeschreckt würden und mich von außen her überfielen.« Festlegungen wehrte er als heteronom ab, um das Eigenste zu bewahren .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Lenz, siegfried

Nicht erst seit seinem unerwarteten Bestseller Deutschstunde wird L. vorgeworfen, seine Vermarktung in den Medien und die Breitenwirkung seiner Werke beweise, daß sein Schreiben im Grunde auf das rückhaltlose Einverständnis, auf eine »Komplizenschaft mit dem Leser« hin angelegt sei. Seine Aufarbeit .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Kracauer,  Siegfried    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com