Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Heym, Stefan

Heym, Stefan - Leben und Biographie



Mit seinen gesellschaftskritischen Romanen, die Konflikte zwischen Individuum und staatlicher Macht darstellen, wollte Stefan Heym politische Dialoge in Gang setzen.
      Schon 1931 von den Nationalsozialisten angegriffen, floh der Sohn eines jüdischen Kaufmanns 1933 nach Prag, wo er den Decknamen Stefan Heym annahm. 1935 emigrierte er in die USA. Dort wurde er Chefredakteur einer antifaschistischen Zeitschrift und erzielte gleich mit seinem ersten Roman Der Fall Glasenapp , dessen Schauplatz das besetzte Prag ist, einen Bestsellererfolg. Als Sergeant einer Abteilung für psychologische Kriegsführung kämpfte er an der Westfront. Im beginnenden Kalten Krieg siedelte er in die DDR über.
      Zeit seines Lebens für einen demokratischen Sozialismus entretend, übte Heym vielfach Kritik am real existierenden, insbesondere am stalinistischen Erbe, was ihm heftige Kontroversen mit der SED-Führung einbrachte. Seine Romane siedelte er deshalb oft in der Vergangenheit an; die in der Gegenwart spielenden, tabuisierte Themen behandelnden Werke [ Tage im Juni, 1974; Collin, 1979) erschienen nur in der Bundesrepublik.
      Heym, der auch im vereinigten Deutschland ein unbequemer Kritiker blieb, starb in Israel, wo er an einem Heinrich-Heine-Kongress teilnahm.
      Der bittere Lorbeer
Stefan Heyms bedeutender, unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg im US-amerikanischen Exil geschriebener Kriegsroman liefert eine facettenreiche Darstellung der amerikanischen Armee. Ausgehend von eigenen Erfahrungen setzte sich der Autor mit den Kriegszielen der USA sowie dem Demokratieverständnis und der Motivation der amerikanischen Soldaten auseinander.
      Inhalt: Der Roman schildert den Siegeszug der amerikanischen Truppen nach der Landung in der Normandie 1944 sowie die ersten Monateder Militärregierung in einer Ruhrgebietsstadt. Im Mittelpunkt stehen Angehörige einer Propagandaabteilung und einer Panzerdivision, die an der Einnahme von Paris, der Zurückschlagung der deutschen Ardennenoffensive und der Befreiung eines Konzentrationslagers beteiligt sind. Tapfer kämpfende und von ihrer Sache überzeugte Soldaten treten ebenso auf wie Armeeangehörige, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht oder in Schwarzmarktschiebereien verwickelt sind.
      Nach dem Krieg arbeiten die amerikanischen Verantwortlichen mit Handlangern des NS-Re-gimes zusammen, was der vielfach gepredigten grundlegenden Erneuerung Deutschlands bzw. einer wirksamen Entnazifizierung im Wege steht. Denjenigen, die sich für eine andere Besatzungspolitik einsetzen, gelingt es am Schluss zwar, einen SS-Obersturmbannführer, der un-tergetaucht war und neue politische Netze knüpfte, zu enttarnen und den ehemaligen KZ-Häftlingen eine angemessene Unterkunft zu verschaffen, aber sie wissen, dass sie nur Teilerfolge errungen haben.
      Aufbau: Der an Figuren und Schauplätzen reiche Roman stellt verschiedene Haltungen und Auffassungen über Sinn und Notwendigkeit des Kriegs einander gegenüber. Ungebrochen an die amerikanischen Freiheitsideale der Unabhängigkeitserklärung glaubt nur Sergeant Bing, ein deutscher Jude, der vor den Nationalsozialisten in die USA floh; seine Ãœberzeugung, an einem gerechten Krieg teilzunehmen, treibt ihn zum Handeln. Doch Frage, wie viel von dem, was er an den Deutschen ablehnt, in ihm selber steckt, verunsichert ihn und macht ihn zunehmend apathisch. Lieutenant Yates, wie Bing bei der Propagandaabteilung, die deutsche Soldaten zum Aufgeben aufruft und Gefangene verhört, entwickelt sich hingegen vom unpolitischen Intellektuellen zum verantwor-tungsbewusst Handelnden. Er zieht aus dem Krieg gegen den Faschismus die Lehre, sich nicht nur für die von den Nationalsozialisten Unterdrückten einzusetzen, sondern auch gegen Machtmissbrauch und faschistische Tendenzen in der eigenen Armee vorzugehen, die als Spiegelbild der amerikanischen Gesellschaft gestaltet ist.
      Was Yates bekämpft, ist in Offizieren wie Farrish, Crerar oder Willoughby personifiziert, denen an Demokratie nicht viel liegt, die nur an ihr eigenes Fortkommen denken oder nach dem Krieg einzig danach streben, die Ordnung wiederherzustellen bzw. eine Gesellschaftsform, in der der Kapitalismus gedeihen kann. Wirkung: Der bittere Lorbeer wurde in den USA nach seinem Erscheinen hoch gelobt und gelangte gleich auf die Bestsellerliste. Ein Verfil-mungsprojekt zerschlug sich jedoch angesichts der beginnenden McCarthy-4ra und ihrer Diffamierung der politischen Linken. Ähnlich erging es Heym in der DDR: Sein Roman, der dort unter dem Titel Kreuzfahrervon heuteim selben Jahr wie in der Bundesrepublik herauskam, wurde ein großer Erfolg, die zunächst geplante Verfilmung aber abgelehnt. Offenbar galt, wie Heym vermutete, im einsetzenden Kalten Krieg die siegreiche US-Army nicht als ein geeignetes Sujet.
      Die wichtigsten Bücher von Stefan Heym
Der Fall Glasenapp 1942 Der mysteriöse Tod eines deutschen Offiziers löst im besetzten Prag eine gnadenlose Jagd auf tschechische Widerstandskämpfer aus, die NS-ldeologie und barbarische Gestapo-Praktiken entlarvt.
      Der bittere Lorbeer, 1948 Die Schilderung der Endphase des Zweiten Weltkriegs und der amerikanischen ßesatzungspolitik fragt nach den US-Kriegszielen und den Motiven der Soldaten.
      Der König David Bericht 1972 Auf der Suche nach der Wahrheit über Leben und Taten von König David gerät der Historiker Ethan in einen Konflikt mit seinem Auftraggeber Salomo, der einen geschönten Bericht erwartet.
      5TageimJuni 1974 Der Roman über den Aufstand vom 17. Juni 1953 beruhtauf Gesprächen mit am Geschehen Beteiligten.
      Collin 1979 Der dank Anpassung erfolgreiche Schriftsteller Collin will sich in seinen Memoiren der Wahrheit, d.h. dem stalinistischen Erbe der DDR und eigenem Versagen, stellen und wird darüber krank.
      Ahasver 1981 In /1/iosververbinden sich der Mythos vom gefallenen Engel und vom ewigen, durch die Zeiten wandernden Juden, der immer wieder Leid und Antisemitismus erfährt und zur Symbolfigur des Revolutionärs wird.
      Sehwarzenberg 1984 Bei Kriegsende durch Zufall nicht besetzt, will der Ort Schwarzen-zenberg die Utopie eines demokratischen Sozialismus verwirklichen.
      Hauptfiguren in »Der bittere Lorbeer« von Stefan Heym
David Yates: Der Lieutenant und Germanistikdozent entwickelt sich vom unpolitischen Intellektuellen zum verlässlichen Führungsoffizier, der sich aus moralischen Gründen gegen Missstände in der Armee wendet.
      Walter Bing: Der Sergeant, ein deutschamerikanischer Jude, ist vom Glauben an einen gerechten Krieg getragen. Er ruft deutsche Soldaten zur Aufgabe auf, wird jedoch zunehmend von Selbstzweifeln verunsichert. Seine wachsende Apathie, aber auch die Nachlässigkeit seines Vorgesetzten führen zu seinem Tod im Feld. Clarence Willoughby: Der Colonel, ein Anwalt, benutzt andere für eigene Zwecke, ist in krumme Geschäfte verwickelt und bahnt schon während des Kriegs für Klienten seiner Kanzlei geschäftliche Kontakte mit Kollaborateuren der Nationalsozialisten an.
      Farrish: Der energiegeladene, draufgängerische General nimmt für Siege hohe Verluste in Kauf und will in den Medien groß herauskommen.
      Victor Loomis: Der Captain ist ein auf eigene Sicherheit bedachter und in unlautere Geschäfte verwickelter Egoist. Troy: Der umsichtige und mutige Captain übernimmt stets Verantwortung für seine Handlungen und reagiert mit Verbitterung auf Fehlentscheidungen von Vorgesetzten. Karen Wallace: Die Kriegskorrespondentin ist stets auf der Suche nach einer guten Geschichte, reagiert angesichts der Kriegsverheerungen manchmal zynisch und kann sich ihre Gefühle nicht eingestehen. Erich Pettinger: Der skrupellose SS-Obersturmbannführer mit Hang zur Grausamkeit gibt den Befehl, Deutsche, die sich der Evakuierung widersetzten, umzubringen.

      Der König David Bericht
In seinem vierten historischen Roman beleuchtet Stefan Heym mit deutlichen Anspielungen auf die Gegenwart das Verhältnis von Geist und Macht. Anhand der Herrschaft der alttesta-mentlichen Könige David und Salomo fragt er nach der Verantwortung der Intellektuellen und plädiert für eine ideologiekritische Geschichtsschreibung.
      Inhalt: Salomo, jüngster Sohn und Nachfolger König Davids, setzt eine Kommission ein, um einen Bericht über Leben und Taten Davids zu erstellen, der sowohl die göttliche Erwähltheit seines Vaters als auch die Legitimation seiner eigenen Herrschaft herausstreichen soll. In die Kommission, der mit dem Kanzler Josaphat, dem Heerführer Benaja, dem Propheten Nathan und dem Priester Zadok die einflussreichsten Männer des Reichs angehören, wird als Redakteur auch der Historiker Ethan berufen.
      Auf der Suche nach der Wahrheit sichtet Ethan Akten und Korrespondenzen aus Davids Amtszeit und befragt noch lebende Zeuginnen wie Michal, Davids Erau, oder Bath-sheba, Salomos Mutter. Immer tiefer dringt er in die Mechanismen von Aufstieg und Herrschaft Davids sowie den ambivalenten Charakter des Königs ein, der einerseits durch Anmut bestach und andererseits - stets unter religiösem Vorwand - bedenkenlos über Leichen ging. Schließlich weiß Ethan zu viel, und ihm wird wegen Hochverrats der Prozess gemacht, obgleich er in seinem Bericht seine Erkenntnisse nur durchschimmern ließ. In einem »salomonischen Urteil« verhängt Salomo über ihn nicht den leiblichen Tod, sondern den Tod durch Verschweigen: Ethans Worte sollen niemanden erreichen, sein Name soll vergessen werden.
      Aufbau: Der König David Bericht ist ein vielschichtiger Roman. Bezogen auf das Alte Testament, setzt sich Heym kritisch mit den biblischen Quellen, Samuel und 7. Buch der Könige, auseinander und fragt danach, wie die Bücher entstanden sein könnten bzw. wie die Kommission - die es, wenn auch später, tatsächlich gab - vorgegangen sein könnte. In der Darstellung von David und Salomo sowie des Regimes, das sie errichten, sind gleichnishaft Parallelen zu modernen totalitären Staaten und ihren Machthabern zu erkennen, speziell zur Sowjetunion der Stalin-Ära, aber auch zur DDR. Die Anklagepunkte, die im Prozess gegen Ethan erhoben werden, entsprechen in ihrem Wortlaut den Vorwürfen, mit denen politische Gegner diffamiert wurden. In ihrem modernen Vokabular heben sich diese und andere auf Analogien verweisende Stellen auffallend von der sonst im Roman verwendeten, der lutherischen Bibelübersetzung nachempfundenen Sprache ab und verstärken die ironischen Untertöne.
      Der Konflikt Ethans mit seinem König steht exemplarisch für den Konflikt zwischen Intellektuellen und Machthabern, die ein unterschiedliches Verständnis von Wahrheit und vom
Umgang mit politischen Tabus haben. Ethans Schwierigkeiten, einer vorgegebenen ideologischen Linie zu folgen, weisen auf Probleme der DDR-Schriftsteller hin. Seine zunehmende Isolierung spiegelt auch die Situation von Heym selbst, der zeitweise in der DDR nicht publizieren konnte und dessen auf umfangreichen Recherchen beruhender Roman über den Aufstand am 17. Juni 1953 von der SED-Führung abgelehnt wurde. Wirkung: Der König David Bericht konnte nur mit Verzögerung in der DDR erscheinen und kam deshalb zuerst in der Bundesrepublik heraus. Dort bewirkte die auch literarisch überzeugende politische Parabel eine Wende in der Heym-Rezeption: Von nun an verkauften sich seine Bücher gut und die Medien schenkten dem DDR-Kritiker große Beachtung.


George, stefan

Geb. 12.7.1868 in Rüdesheim; gest. 4.12.1933 in Minusio bei Locamo Zu Lebzeiten war G. wie weiland Richard Wagner eine umstrittene Größe: den Verehrern standen die Gegner unversöhnlich gegenüber, Neutralität schien es nicht zu geben. Den Jüngern galt er als eine der genialsten Figuren abendländisc .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Zweig, stefan

Geb. 28.11.1881 in Wien; gest. 23.2.1942 in Petropolis bei Rio de Janeiro »Jeder von uns, auch der Kleinste und Geringste, ist in seiner innersten Existenz aufgewühlt worden von den fast pausenlosen vulkanischen Erschütterungen unserer europäischen Erde; und ich weiß mir inmitten der Unzähligen k .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Stefan george (i868-i933)

Am 21.11.1890 schrieb der 22-jährige George an einen Schulfreund: Du redest so verächtlich über lyrik als von dem einzigen wozu Du Dich bis jetzt aufgeschwungen hättest. Geht doch von hier aus in erster linie das NEUE aus. Aber mein buch das Du nächstens haben wirst soll für mich sprechen. Der Ve .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Georg heym (i887-i9i2)

Georg Heym, 1887 im schlesischen Hirschberg geboren, aufgewachsen in Posen und Gne-sen, kam mit 13 Jahren nach Berlin, wo sein Vater, der Staatsanwalt Hermann Heym, eine Stelle als Kaiserlicher Militäranwalt antrat. 'Ich lebe zu Hause in korpsstudentischen Kreisen und Anschauungen" , hielt Heym 1907 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Georg heym

Fritz Martini schreibt in seiner Literaturgeschichte im Zusammenhang mit der Darstellung der expressionistischen Epoche, daß die Form des Romans „der expressionistischen Sprache, ihrem symbolischen Lyrismus und Dynamismus, ihrer Vergeistigung, Abstraktion zum Typischen und ihrer Konzentration . . . .....
[ mehr ]
Index » Die Novelle in der Epoche des Expressionismus

Stefan andres

Um Zugang zu dem Novellenwerk des Dichters zu gewinnen, ist es nötig, einige Daten seines Lebens zu erwähnen. Nicht gleichgültig für das Verständnis ist seine Herkunft aus der Mosellandschaft. 1906 ist Stefan Andres im Trierer Land geboren. Ohne die Verwurzelung in dieser Landschaft sind die ,Mosell .....
[ mehr ]
Index » Novellenschaffen in christlicher Tradition

Das 'utopia von stefan andres

Diese Polarität ist auch ein Grundgesetz der Dichtung von Stefan Andres. Sein groß angelegter Roman 'Die Sintflut", in dem er zu einer Bewältigung der Katastrophe ausholt, gibt in zwei Bänden die Exposition des geschichtlichen Dramas. Der erste 'Das Tier aus der Tiefe", der zweite 'Die Arche" betite .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Heym

Innerhalb des engsten Kanons der ästhetisch wichtigsten und wirkungsreichsten Werke des Expressionismus gilt Georg Heyms Lyrikband Der ewige fag als die erste zentrale selbstständige Veröffentlichung. Die Gedichtsammlung bietet eine extrem pessimistische poetische Deutung der modernen Großstadt, meh .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Aspekte und Geschichte der Literatur

Georg heym: berlin i

Sonntag-Abend [Erste Reinschrift] Wir saßen, wo der Straße Dämme ragen Zum Walde auf, und sahen in der Enge Den Strom des Großstadtvolks in riesger Länge Den Städten zu, die schon im Dunkel lagen. Die Kremser mühten sich durch das Gedränge, Zerrißne Fähnchen waren drangeschlagen, Die Omnibusse, d .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Einzelanalysen repräsentativer Werke

Georg heym

Die Schwäche der Mehrzahl war die echte Stärke von ein paar wenigen, und zwar umso stärker, je weniger sie ge» wollt war. So spüren wir in den Gedichten von Georg Heym, die an der Schwelle des Expressionismus stehen, das eingeborene Maß echter Vision. Die Fassung ist legitim, insofern hier noch einm .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » GRUNDSITUATION DER LYRIK

George, stefan

Zu Lebzeiten war G. wie weiland Richard Wagner eine umstrittene Größe: den Verehrern standen die Gegner unversöhnlich gegenüber. Neutralität schien es nicht zu geben. Den Jüngern galt er als eine der genialsten Figuren abendländischer Kultur, als eine »antike Natur«. »Nur George hat heute den lebend .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Heym, georg

»Ich Hebe alle«, notiert H. 1909 in seinem Tagebuch, »die in sich ein zerrissenes Herz haben. Ich hebe Kleist, Grabbe, Hölderlin, Büchner, ich hebe Büchner und Marlowe. Ich liebe alle, die nicht von der großen Menge angebetet werden. Ich hebe alle, die oft so an sich verzweifeln, wie ich fast täglic .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Heym, stefan (d.i. helmut flieg)

H.s Leben und Werk ist geprägt von Sozialismus, Judentum und Exil in einer Zeit, in der die Ansichten eines Menschen von keiner Seite als seine Privatsache betrachtet wurden. Schon früh erkannte H. die Schwierigkeiten, die sich aus sozialem Interesse und einem entsprechenden Standpunkt ergaben. Wege .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

George, stefan a. s.

Keilson-Leuritz, Marita. In: Castrum peregrini 34, 1985, H. 168/69, S. 24-41. Als wir hinter dem beblümten Tore Landmann, Michael. In: Castrum peregrini 7, 1957/58, H. 34, S. 41 -44. An baches ranft Gomringer, Eugen. In: Frankfurter Anthologie 1, 1976, S. 65-68. Knörrich, Otto. In: Lyr. Te .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heym, georg

Barra Hei, Barra Hei Heitkamp, Helmut. In: Poesie der Depression, 1989, S. 132 - 148. Bastille Schneider, Karl Ludwig. In: Geschichte im Gedicht, 1979, S. 162 - 166. Berlin Weller, Christopher D. In: Expressionist Poetry, 1978, S. 191 -201. Berlin Krechel, Ursula. In: Lesarten / Gedic .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Zweig, stefan

Letztes Gedicht Wegner, Matthias. In: Frankfurter Anthologie 13, 1990, S. 179 - 182. Weinzierl, Ulrich. In: Frankfurter Anthologie 18, 1995, S. 123 - 126. Ãœberglänzte Nacht Hubert, Gerda. In: Abend und Nacht in Gedichten, 1963, S. 78 - 82. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Vogelschau - stefan george

Weisse schwalben sah ich fliegen Schwalben schnee- und silberweiss • Sah sie sich im winde wiegen • In dem winde hell und heiss. 5 Bunte häher sah ich hüpfen • Papagei und kolibri Durch die wunder-bäume schlüpfen In dem wald der tusferi. Grosse raben sah ich flattern • 10 Dohlen schwarz un .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Komm in den totgesagten park - stefan george

Komm in den totgesagten park und schau: Der Schimmer ferner lächelnder gestade • Der reinen wölken unverhofftes blau Erhellt die weiher und die bunten pfade. Dort nimm das tiefe gelb • das weiche grau 5 Von birken und von buchs • der wind ist lau • Die späten rosen welkten noch nicht .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

April - georg heym

Das erste Grün der Saat, von Regen feucht, Zieht weit sich hin an niedrer Hügel Flucht. Zwei große Krähen flattern aufgescheucht Zu braunem Dorngebüsch in grüner Schlucht. Wie auf der stillen See ein Wölkchen steht, 5 So ruhn die Berge hinten in dem Blau, Auf die ein feiner Regen niedergeht .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Columbus - georg heym

12. Oktober 1492 Nicht mehr die Salzluft, nicht die öden Meere, Drauf Winde stürmen hin mit schwarzem Schall. Nicht mehr der großen Horizonte Leere, Draus langsam kroch des runden Mondes Ball. Schon fliegen große Vögel auf den Wassern 5 Mit wunderbarem Fittich blau beschwingt. Und weiße R .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Der winter - georg heym

Der Sturm heult immer laut in den Kaminen Und jede Nacht ist blutig-rot und dunkel. Die Häuser recken sich mit leeren Mienen. Nun wohnen wir in rings umbauter Enge, Im kargen Licht und Dunkel unserer Gruben, 5 Wie Seiler zerrend grauer Stunden Länge. Die Tage zwängen sich in niedre Stuben, Wo .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Stefan george (i868-i933)

ist wohl der entschiedenste Gegner der naturalistischen Dichtung. Er bemüht sich in fein empfundener Lyrik, dem Sprachkunstwerk von der Form her im Sinne Klopstocks und Hölderlins erneut Geltung und Gewicht zu verschaffen. Stefan George stammte aus einem Weinbauerngeschlecht und wurde 1868 in Büdes .....
[ mehr ]
Index » VOM NATURALISMUS ÜBER DIE JAHRHUNDERTWENDE » Der Symbolismus

Georg heym (i887-i9i2)

ertönt zum erstenmal der harte, unverwechselbare Klang demaskierter Wirklichkeit in der deutschen Lyrik. Die frühesten seiner Gedichte hatten noch Erlebnisse des Außen gestaltet, aber mit der Sammlung 'Der ewige Tag" beginnt expressionistische Thematik: Fluch und Dämonie der großen Stadt, Not und K .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Der Expressionismus

Stefan zweig (i88i-i942)

begann mit symbolistischen Gedichten, wandte sich aber bald unter dem Einfluß des Wiener Arztes Sigmund Freud den Hintergründen der menschlichen Seele zu. Vornehmlich in seinen Novellenbänden 'Amok" und 'Verwirrung der Gefühle" entwickelte er die expressionistische Erzählkunst zu hoher Blüte. Als me .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Roman und Novelle

Stefan andres (geb. i906).

Zwar ist Andres schon vor 1945 bekannt gewesen, der Schwerpunkt seines Schaffens fällt aber in die Nachkriegszeit. Wohl seine bedeutendste Erzählung ist 'Wir sind Utopia , in der vor dem Hintergrunde des spanischen Bürgerkrieges die Frage nach dem Verhältnis von Mensch, Welt, Gott und Schicksal aufg .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Stefan george (i868-i933): komm in den totgesagten park ... - kein laufplatz für jogger

Komm in den totgesagten park und schau: Der Schimmer ferner lächelnder gestade • Der reinen wölken unverhofftes Blau Erhellt die weiher und die bunten pfade. Dort nimm das tiefe Gelb • das weiche grau Von birken und von buchs • der wind ist lau • Die späten tosen welkten noch nicht ganz • .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Feier später Schönheit

Georg heym (i887-i9i2): berlin - mützen aus russ

Berlin Schornsteine stehn in großem Zwischenraum Im Wintertag, und tragen seine Last, Des schwarzen Himmels dunkelnden Palast. Wie goldne Stufe brennt sein niedrer Saum. Fern zwischen kahlen Bäumen, manchem Haus, Zäunen und Schuppen, wo die Weltstadt ebbt, Und auf vereisten Schienen mühsam schlepp .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der Sturm ist da

Georg heym (i887-i9i2): ophelia

Letzte Fahrt Bertolt Brecht : Vom ertrunkenen Mädchen - In einer der poetischsten Szenen von Shakespeares Hamlet berichtet die Königin über den Tod der von Hamlet zurückgestoßenen und in Wahnsinn gefallenen Ophelia. Ihr Bericht schließt mit den Versen Doch lange währt' es nicht, Bis ihre Kleid .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Magie der Natur

Stefan george

Komm in den totgesagten park und schau: Der schimmer ferner lächelnder gestade. Der reinen wölken unverhofftes blau Erhellt die weiher und die bunten pfade. Dort nimm das tiefe gelb, das weiche grau Von birken und von buchs. der wind ist lau. Die späten rosen welkten noch nicht ganz. Erlese küsse s .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Typologien

Nach der Phase einer quantitativen Ausweitung des Angebots von Scienceficti-on-Kinder- und Jugendbüchern in den 70er Jahren wurden zu Beginn der 80er Jahre Versuche unternommen, die vielgestaltigen Texte zu beschreiben und zu kategorisieren. Das Ergebnis waren Typologien, in denen sich sehr stark de .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HELMUT MELZER

Stefan andres das trockendock

Der Autor erzählt diese schaurige Geschichte mit den stilistischen Mitteln der traditionellen Novelle: Die Handlung verläuft mit einer inneren Notwendigkeit, sie enthält ein bedeutsames, überraschendes Ereignis, das über sich hinausweisen soll : Verweis auf eine Idee , die hinter dem Ganzen steht. .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Murr, stefan

Pseud. Biografie: *1 in München. St. Murr war im Zweiten Weltkrieg Offizier. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft in Russland studierte er Jura. Als einer der ersten deutschsprachigen Autoren des Genres schrieb und veröffentlichte St. Murr teilweise gemeinsam mit seiner Frau seit 1960 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Zweig, stefan

»Jeder von uns, auch der Kleinste und Geringste, ist in seiner innersten Existenz aufgewühlt worden von den fast pausenlosen vulkanischen Erschütterungen unserer europäischen Erde; und ich weiß mir inmitten der Unzähligen keinen anderen Vorrang zuzusprechen als den einen: als Österreicher, als Jude .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Heym,  Stefan    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com