Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Heisenberg Werner

Heisenberg Werner - Leben und Biographie



Der Name Werner Heisenberg ist vor allem mit der Entwicklung und Begründung der Quantenmechanik verbunden.
      Heisenberg nahm 1920 das Studium der Physik bei Arnold Sommerfeld in München auf. Nach der Promotion habilitierte er sich 1924 in Göttingen bei dem Physiker Max Born . In der bahnbrechenden Arbeit Ãœber quantentheoretische Umdeutung kinematischer und mechanischer Beziehungen formulierte er sein Prinzip, dass zur Beschreibung physikalischer Sachverhalte nur »prinzipiell beobachtbare« Größen verwendet werden dürfen. 1926/27 arbeitete Heisenberg bei Niels Bohr in Kopenhagen als Assistenl und Lektor. Ab 1927 hatte Heisenberg eine Pro-fessur in Leipzig inne, 1932 erhielt er den Physiknobelpreis für die Begründung der Quantenmechanik.
      Heisenberg publizierte zahlreiche weitere Arbeiten über Quantenfeldtheorie. Kernphysik, kosmische Strahlung, Hochenergiephysik und gestaltete die Grundlagen der Kern- und Elementarteilchen-Physik mit. Obgleich er den Antisemitismus ablehnte und Angebote aus den USA hatte, blieb er im nationalsozialistischen Deutschland und arbeitete auch am Projekt des Heereswaffenamtes zur Anwendung der Uranspaltung. Nach dem Krieg und der Entlassung aus der Internierung stützte er den Wiederaufbau der Forschung.
      Der Teil und das Ganze -Gespräche im Umkreis der Atomphysik
1969 zeichnete Heisenberg durch die exemplarische Wiedergabe autobiografischer Gespräche die Entwicklung der Atomphysik in den zurückliegenden 50 Jahren auf. Mit dem Buch wollte er das Verständnis für die naturwissenschaftliche Disziplin fördern und grundlegende philosophische, ethische und politische Diskussionen und Zusammenhänge verdeutlichen. Inhalt: Die 20 Kapitel umfassen den Zeitraum von 1919 bis 1965. Die Gespräche sind nicht wörtlich wiedergegeben; vielmehr hat der Verfasser sie gestrafft und manchmal auf historische Detailgenauigkeit verzichtet. Lediglich Briefstellen sind im Wortlaut angeführt.
      Fragen erörtern die Gesprächspartner im beruflichen, aber auch im privaten Umfeld, persönliche und wissenschaftliche Erfahrungen sind dabei eng miteinander verbunden. So führt der Autor mit Oskar Klein und Hendrik Kramers ein Gespräch über das Verhältnis zwischen Biologie, Physik und Chemie u.a. auf einer Segelpartie.
      Als zentrale Punkte in Heisenbergs Erinnerungen erweisen sich die Gespräche mit einigen zeitgenössischen Physikern, u.a. Niels Bohr , Albert ^Einstein und Erwin Schrödinger . Die Gesprächspartnerdiskutieren u.a. über das Verhältnis von Naturwissenschaft und Religion. Bohr ist die Vorstellung eines persönlichen Gottes fremd, aber anders als Paul Dirac betont er, dass Sprache in der Religion in ganz anderer Weise als in der Wissenschaft gebraucht werde. Mit Grete Hermann und Carl Friedrichvon -> Weizsäcker führt Heisenberg in Leipzig philosophische Gespräche über die Philosophie von Immanuel ^Kant, die sie der neuen, durch die Quantenmechanik entstandenen Erkenntnissituation gegenüberstellen.
      Als Heisenberg nach ersten Amtsenthebungen seiner Kollegen durch die Nationalsozialisten 1933 bei Max Planck Rat sucht, sagt dieser nach einem Gespräch mit Hitler zu Heisenberg: »Ich habe keine Hoffnung mehr, dass sich die Katastrophe für Deutschland ... noch aufhalten lässt.« Dennoch bestärkt er Heisenberg, in Deutschland zu bleiben, um eine fernere Zukunft vorzubereiten. Die Beteiligung an der Erklärung der » Göttinger« vom 16. April 1957 und der Streit mit Bundeskanzler Konrad Adenauer um die Frage einer eventuellen atomaren Bewaffnung der Bundeswehr zeigen, dass er diesen Weg konsequent gegangen ist.
      Wirkung: Die durch Heisenberg Mitte der 1920er Jahre eingeleitete Entwicklung der Quantenmechanik hatte nicht nur die Neuausrichtung der Physik und der Naturwissenschaften zur Folge, sondern auch einen Umsturz des bisherigen Weltbildes. Wenngleich Heisenberg seine größte Wirkung durch die wissenschaftliche Arbeit an den Grundlagen der Quantenmechanik entfaltete, hat doch seine Arbeit an erkenntnistheoretischen, issenschaftshistorischen, ethischen, philosophischen und politischen Fragen, sowie an der Vermittlung der Wissenschafts-Ergebnisse erhebliche Bedeutung für Akzeptanz einer durch die Naturwissenschaften geprägten Weltsicht. Ein beträchtlicher Teil dieser Wirkung geht auf das Buch zurpück.


Rumäniendeutsche lyrik der 70er bis 90er jahre: 'aktionsgruppe banat - richard wagner - franz hodjak - werner söllner - rolf bossert - klaus hensel (i973-i997)

I. In der zweiten Hälfte der 60er Jahre glitt ein Lichtstrahl Hoffnung über die kahl geschlagene und verödete Kulturlandschaft Rumäniens. 1965 war aus der Riege der kommunistischen Spitzenfunktionäre ein geradezu unorthodox junger, 47-jähriger Mann namens Ni-colae Ceausescu zum Ersten Parteisekretä .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Werner bergengruen

In einer Novellengeschichte des 20. Jahrhunderts ist es nicht möglich, Werner Bergengruen unberücksichtigt zu lassen. Schon allein der Umfang des von ihm vorgelegten Werkes würde eine solche Unterlassung unverständlich machen. Kein Novellist des 20. Jahrhunderts - Paul Ernst ausgenommen - kann auf e .....
[ mehr ]
Index » Novellenschaffen in christlicher Tradition

Werner bergengruen

Als Kinder einer Zeit, die verlernt hat, an Stetigkeit zu glau= ben, finden wir nur noch in Werk und Persönlichkeit einiger Dichter die lebendige Gewähr für eigenständige Entwick» lung. Es werden ihrer immer weniger. Bergengruen hat in seinem Buch 'Der Letzte Rittmeister" die Persona des Autors mit .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Bergengruen, werner

Mitte Oktober 1937 erhält B. die offizielle Bestätigung seiner Entfernung aus der Reichsschrifttumskammer des Hitler-Staates zugestellt. »Anlaß, ihn als politisch unzuverlässig anzusehen«, hatte er davor schon genug geboten. In einem »dringlich« angeforderten Gutachten des »Gaupersonalamtes« Mün-che .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Bergengruen, werner

Abendschwermut Friede, Gudrun und Kuschke, Therese. In: W. Bergengruen, 1981, S. 146 - 151. Am Himmel wie auf Erden Friede, Gudrun und Kuschke, Therese. In: W. Bergengruen, 1981, S. 191 - 195. Anrufung um das Wort Preuß, Helmut. In: Lyrik in der Zeit, 1971, S. 100- 108. Auf ein Grab .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kraft, werner

Lied Blöcker, Günter. In: Frankfurter Anthologie 8, 1984, S. 165 - 167. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Söllner, werner

Liebende Hieber, Jochen. In: Frankfurter Anthologie 16, 1993, S. 221 - 224. Was bleibt Kunert, Günter. In: Frankfurter Anthologie 17, 1994, S. 249 - 252. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Werner, carl

Ist ein Unglück in der Stadt Deinert, Wilhelm. In: Literaturwiss. Jb 26, S. 367 - 390. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Werner, walter

Die verspäteten Züge Franz, Michael. In: Besprechungen, S. 513-514. 1988, Ellenbogen Linke, Heinz. In: Landschaft als Aktionsraum, 1985, S. 43 - 49. Hölderlin auf dem Gleichberg Berbig, Roland-Günther. In: Formen des Erbens, 1981, S. 62-88. Johannes Schlaf am Rhöner Fischberg .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heisenberg, werner

Eines der wichtigsten geistigen Ereignisse im 20. Jahrhundert ist die Entstehung der Atomtheorie mit Namen Quantenmechanik. Von ihr gibt es zwei gleichwertige mathematische Fassungen. Die erste Formulierung gelang dem jungen H. 1925. Sem Durchbruch wurde möglich, weil er in seiner Arbeit Ãœber quant .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Werner bergengruen (i892—i964).

in seinen Erzählungen mit Vorliebe mystischen Gedankengängen nach. Neben meisterhaften Novellen stehen große historische Romane, die meist das Verhältnis des Menschen zu "Welt und Gott vor dem Hintergrund geschichtlicher Ereignisse zeichnen. In dem gedankentiefen Roman 'Der Großtyrann und das Geri .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Zwischen den beiden Weltkriegen

Werner klose am roten forst

1. Erste Arbeitsphase: Erstellen eines realitätsbezogenen Kontexts Ziele: Vermittlung a) eines Problembewußtseins , b) von Verständnis für die Situation des Schreibers der Kurzgeschichte Methode: gelenktes Unterrichtsgespräch im Plenum Die Zeitungsmeldung von Unfall und Fahrerflucht wird vorge .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Höber, heinz werner

Auch unter den Pseud.: Heinz Werner Müller, Karin van Zeyck, Sam Längster, King Gold Sammelpseudonyme: Jerry Cotton, James Falker Biografie: *20.5.1 in Bärenstein/ Fichtelgebirge, tl5.5.1 in Berlin. H. W. Höber arbeitete als Gleisbauarbeiter und Buchhandlungsgehilfe. Nach dem Abitur schrieb er The .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Kettenbach, hans werner

Biografie: *20.4.1 in Bendorf. H. W. Kettenbach studierte Zeitungsund Theaterwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Philosophie in München, Hamburg, Köln und Bonn. Seit 1955 arbeitet er als Journalist und war u. a. zehn Jahre Zeitungskorrespondent in Bonn und New York, von 1988 bis 1992 stellvert .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Kließ, werner

Biografie: *24.12.1 in Stosnau/ Ostpreußen. W. Kließ studierte in Hamburg Germanistik und Theaterwissenschaft. Anschließend war er zunächst als Filmkritiker, danach bis 1980 Dramaturg und Produzent für die Bavaria in München, schließlich Redaktionsleiter beim ZDF, zuständig für die Serien Derrick, D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Schmitz, werner

Biografie: *3.6.1 in Bochum. W. Schmitz arbeitete bei der Bochumer Stadtverwaltung, als Verlagsangestellter und schließlich als Reporter. Kriminalromane: 1984 Nahtlos braun, Weltkreis; 1985 Dienst nach Vorschuß, Weltkreis; 1987 Auf Teufel komm raus, Pahl-Rugenstein, NA Grafit; 1994 Mord in echt, , .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Waldhoff, werner

auch unter dem Pseud.: Claude Ericsson Biografie: *16.10.1 in Breslau, +1997. W. Waldhoff war zunächst als Berufssoldat in der Bundeswehr. Anschließend arbeitete er als Seemann und studierte später einige Semester Physik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik, wobei er sich mit Gelegenheitsjobs .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Werner, annelie

Biografie: V.11.1 in Itzehoe. A. Werner studierte in Hamburg und Göttingen Germanistik, Philosophie und Skandinavistik. Nach dem Magisterexamen arbeitete sie in Hannover in einem Schulbuchverlag als Verlagsredakteurin. Seit 1980 lebt sie mit ihrem Sohn in Stuttgart und arbeitet als Redakteurin und L .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Heinz entner/werner lenk - literatur und revolution im i6. jahrhundert - zu einigen aspekten der renaissancekultur

Die sozialistische Kultur gründet sich auf die Ideologie des revolutionären Proletariats, die sich 'alles, was in der mehr als zweitausendjährigen Entwicklung des menschlichen Denkens und der menschlichen Kultur wertvoll war, aneignete und es verarbeitete" [2]. Diese Aneignung und Verarbeitung ist a .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner krauss - studien zur deutschen und französischen aufklärung

[...] In der [...] Literaturepoche des achtzehnten Jahrhunderts wird der Begriff und die Bedeutung der Literatur in einer bis dahin unvorstellbaren Weise erweitert: Die Literatur hat nunmehr den Nenner für alle Bestrebungen des geistigen Lebens zu bilden. Die Aufklärung hat damit die Großmachtstell .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - literarische prozesse in der ersten phase der deutschen frühaufklärung

Am Ende des 17. Jahrhunderts bildete sich in der literarischen Situation Deutschlands zunehmend der Gegensatz zwischen der höfisch-feudalapologetischen Repräsentationsliteratur und einer von bürgerlichen Schichten getragenen Literatur mit aufklärerischem Gedankengut heraus, und dieser Prozeß führte .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - die zweite oder gottsched-phase der deutschen aufklärung...

[...] Die zweite oder Gottsched-Phase der deutschen Aufklärung, die von der Mitte der zwanziger Jahre bis zur Jahrhunderthälfte reichte, ist durch einen Prozeß der Konsolidierung und Stabilisierung in der Literatur, der Ästhetik und der nationalen Rezeption gekennzeichnet. Dabei wird die ständisch .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - die höhepunkts- oder lessing-phase der deutschen aufklärung ...

Die nationalliterarisch bedeutsamste Entwicklungsstufe der Aufklärungsliteratur, die einen Zeitraum von etwa 1750 bis 1770 umfaßt und die wir als Höhepunkts- oder Lessingphase bezeichnen, ist vor allem dadurch charakterisiert, daß die gesamte Aufklärungsbewegung in Deutschland auf Grund größerer ges .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner rieck - aus: die höhepunkts- oder lessing-phase der deutschen aufklärung ...

Diese Tendenz, die weit größere Berücksichtigung des bürgerlichen Individuums als Autor, Held oder Symbolfigur läßt sich auch in Klopstocks Dichtungen feststellen, da sich hier das lyrische Subjekt als bürgerliches Subjekt empfand. [...] Im kritisch-distanzierten Rückgriff auf die Anakreontik, auf d .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner mittenzwei - das bild des revolutionärs in der sozialistischen literatur

Die sozialistische Weltliteratur spiegelt nicht nur das Bild des Revolutionärs wider, sie selbst wurde zu einem revolutionären Faktor. Gerade, weil sie die Befreiung des Menschen zu ihrer Sache machte, weil sie mit dem neuen Menschen begann, mußte sich mit dem neuen Inhalt auch ihre Funktion ändern. .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Werner mittenzwei - der expressionismus. aufbruch und zusammenbruch einer illusion

[•••] Die Wesensbestimmung des Expressionismus kann weder aus einem bestimmten, fest fixierten weltanschaulichen und literarischen Programm noch aus einer einheitlichen Kunstform erklärt werden. Das Wesen des Expressionismus muß man vielmehr aus den eigenartigen gesellschaftlichen Bedingungen .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

 Tags:
Heisenberg  Werner    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com