Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Heidegger, Martin

Heidegger, Martin - Leben und Biographie



Martin Heidegger, einer der wichtigsten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts, ist der wirkungsmächtigste Vertreter der Existenzial-philosophie, deren Mittelpunkt die menschliche Existenz bildet. Im Zentrum seiner philosophischen Arbeiten stehen die Fragen nach dem »Sinn des Seienden« und dem »Sein des Seienden«. Dem »Verstehen« räumt Heidegger in seinem Werk eine zentrale Position ein.
      Nach dem Abitur studierte Heidegger zunächst katholische Theologie, bevor er sich 1911 der Philosophie zuwendete und sich ab 1913 auf die Phänomenologie von Edmund Husserl konzentrierte. 1914 erschien seine Dissertation Die Lehre vom Urteil im Psychologismus, zwei Jahre später habilitierte er sich. 24-jährig erhielt Heidegger einen außerordentlichen Lehrstuhl für Philosophie in Marburg. Nach der Herausgabe von Sein und Zeit folgte er Husserl auf das Ordinariat für Philosophie an der Universität Freiburg. 1933 war Heidegger vorübergehend Rektor der Universität und Mitglied der NSDAP, distanzierte sich aber 1934 vom nationalsozialistischen Regime und wurde von diesem geächtet. Seine Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Sinn von Sein führte nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer Neuorientierung seines Denkens, die er mit dem Begriff »Kehre« kennzeichnete. 1945 verhängte die französische Besatzungsmacht ein Lehrverbot, das 1951 aufgehoben wurde. Nach seiner Emeritierung 1952 hielt Heidegger in Freiburg im Breisgau noch bis 1967 Seminare für einen kleinen Kreis von Hörern.
      Sein und Zeit
Sein und Zeit von Martin Heidegger zählt zu den philosophischen Höhepunkten des 20. Jahrhunderts. Ziel des Werks ist die Ausarbeitung der Frage nach dem Sinn von Sein. Diese Frage bildet als Ontologie bzw. Metaphysik seit -> Piaton und ^Aristoteles den Kern philosophischer Forschung. Der angekündigte zweite Teil , der eine Destruktion der Ontologie bringen sollte, erschien nie. Entstehung: Das philosophische Konzept von Heidegger wurde maßgeblich durch die Logischen Untersuchungen seines Lehrers Edmund Husserl geprägt. Darüber hinaus wirkten die Dissertation Von der mannigfachen Bedeutung des Seienden nach Aristoteles von Franz Brentano und die Schrift Vom Sein. Abriss der Ontologie von Carl Braig entscheidend auf seinen Entwurf der Fundamentalontologie. Inhalt: Die Erörterung der Frage nach dem Sein, die die gesamte abendländische Philosophie seit der griechischen Antike durchzieht, nimmt ihren Ausgangspunkt bei demjenigen Seienden, das diese Frage stellt und dem es dabei um sein eigenes Sein geht: dem Menschen. Damit rückt die Seinsweise des Menschen, die Heidegger »Dasein« nennt, als Fundamentalontologie ins Zentrum der philosophischen Untersuchung. Heidegger deutet die »Seinsvergessenheit« der Metaphysik als »Verhängnis des Abendlandes«: Nicht der Mensch ist das Subjekt der Geschichte, das Sein selbst ist es, indem es sich verhüllt und verbirgt; ihm ist der Mensch ausgeliefert. Heidegger bestimmt »Dasein« wesentlich als »In-der-Welt-Sein« und als »Sein-zum-Tode«. woraus sich die beiden Seinsweisen der »Eigentlichkeit« und der »Uneigentlichkeit« ableiten. »Uneigentlich« ist das alltägliche »Verfallen« an das »Man«, »eigentlich« dagegen ist die in der Stimmung der »Angst« sich eröffnende Möglichkeit der »Entschlossenheit«, die Heidegger auch als »Freiheit-zum-Tode« bezeichnet.
      Wirkung: Die Deutung der Metaphysik, wie sie von Heidegger in Sein und Zeit ausgearbeitet wurde, beeinflusste nachhaltig die Philosophie des 20. Jahrhunderts. Sie reicht weit über die Grenzen Deutschlands und der Philosophie hinaus und führte methodisch insbesondere in der Theologie , der Literaturwissenschaft , der Rechtswissenschaft , den Naturwissenschaften sowie der Pädagogik zu neuen Erkenntnissen.
     


Heideggers romankritik und ihre rezeption

Zu den erbitterten Gegnern des Romans gehören die zeitgenössischen Theologen. Ihr entschiedenster Anwalt ist der calvinistische Zürcher Pfarrer Gotthard Heidegger, dessen Mythoscopia romantica eine ebenso intelligente wie polemisch zugespitzte Generalkritik der Gattung bietet. Heidegger mobilisiert .....
[ mehr ]
Index » FABEL, ERZAHLUNG, ROMAN » Roman der Frühaufklärung

Walser, martin

Geb. 24.3. 1927 in Wasserburg am Bodensee Was haben der Bodensee und der Pazifik gemeinsam? Besonders ähnlich sind sie sich nicht, und doch spielen beide wichtige Rollen im Werk eines Mannes, der auszog, um einer der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit zu werden. Seiner Herkunft schämt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Gottfried keller: martin salander (i886)

In seinem letzten Roman, dem 1886 im Vorabdruck erschienenen Martin Salander, greift Gottfried Keller im Anschluss an die Ideale der 1848er Revolution noch einmal das Thema der bürgerlichen Ordnung und einer liberal demokratischen Gesellschaft auf. Damit diskutiert er zugleich die Krage nach der Erz .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Der späte Realismus (1870-1900)

Wieland, christoph martin

Geb. 5.9.1733 in Oberholzheim bei Biberach; gest. 20.1.1813 in Weimar »W. war in der Nähe von Biberach, einer kleinen Reichsstadt in Schwaben, 1733 geboren. Sein Vater, ein evangelischer Geistlicher, gab ihm eine sorgfältige Erziehung und legte bei ihm den ersten Grund der Schulkenntnisse. Hierauf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Von heidegger zu derrida: kritik der metaphysik

Die latente Wirkung von Nietzsches Philosophie in Martin Heideggers Werk könnte zum Gegenstand einer umfangreichen Studie werden. Am Ende dieses Kapitels ist es allenfalls möglich, die philosophischen Probleme zu streifen, die Nietzsche mit Heidegger und diesen mit Derrida verbinden. Jacques Tamini .....
[ mehr ]
Index » Ästhetische Theorie, Dialektik und Dekonstruktion

Paul de man zwischen hegel, nietzsche und heidegger

In der Einleitung war bereits von einer gewissen Kontinuität zwischen Paul de Mans Dekonstruktion und dem anglo-amerikani-schen New Criticism die Rede. De Man knüpft insofern an die Positionen der New Critics an, als er sich eine Variante des dose reading zu eigen macht und es wie Ransom, Brooks ode .....
[ mehr ]
Index » Paul de Man: Rhetorik und Aporie

Greif, martin

Hochsommernacht Wilhelmsmeyer, Johannes. In: Gedichtstunde, 1964, S. 135 - 136. Vor der Ernte Groß, Eugenie. In: Gedichtstunde, 1964, S. 136 - 137. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heidegger, martin

Monogramm des Denkens Maier, Rudolf Nikolaus. In: Das moderne Gedicht, 1963, S. 152- 157. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kessel, martin

Der folgsame Heini Kranz, Gisbert. In: Siebenundzwanzig Gedichte, 1972, S. 5 - 8. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Luther, martin

Ach Gott, vom Himmel sieh darein Hahn, Gerhard. In: Luthers Lieder, 1981, S. 82 - 96. Aus tiefer Not schrei ich zu dir Hahn, Gerhard. In: Luthers Lieder, 1981, S. 250 - 267. Christ ist erstanden gebessert Hahn, Gerhard. In: Festschrift Kuhn, 1969, S. 326 - 345. Hahn, Gerhard. In: Luth .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Martin, gerhard marcel

Todernste Sprachspiele Schröer, Henning. In: Moderne dt. Literatur, 1972, S. 129 - 130. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Buher, martin

Ob B. überhaupt als Philosoph zu bezeichnen ist. muß zumindest in Frage gestellt werden. Er selbst sagt 1963 im Rückblick auf Leben und Werk: »Soweit meine Selbsterkenntnis reicht, möchte ich mich einen atypischen Menschen nennen. . . Seit ich zu einem Leben aus eigener Erfahrung gereift bin - ein P .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Opitz, martin

Ach Liebste, laß uns eilen Segebrecht, Wulf. In: Gedichte und Interpretationen 1, 1982, S. 136 - 147. An eine Jungfraw Fechner, Jörg-Ulrich. In: Euphorion 62, 1968, S. 54-71. Auff Herrn Doctor Johann Geisseis Hochzeit Kühlmann, Wilhelm. In: Daphnis 7, 1978, S. 199-214. Das Fie .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Pohl, martin

Josephs Zisternengebet Kienecker, Friedrich. In: Lieder, 1978, S. 70 - 75. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Rutilius, martin

Ach Gott und Herr, wie groß und schwer Jauernig, Reinhold. In: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 1, 1955, S. 107 - 109. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Walser, martin

Großmutters Nase Kopplin, Wolfgang. In: Beispiele, 1969, S. 100 - 103. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Wieland, christoph martin

Doch auch die Weisheit kann Unsterblichkeit erwerben Vollmann, Rolf. In: Jb DSG 14, 1970, S. 580 - 583. Ein bürgerliches Schicksalslied Hinderer, Walter. In: Reiz der Wörter, S. 106 - 109. 1978, Idris und Zenide Menhennet, Alan. In: GLL 18, 1964/65, S. 91 100. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heidegger, martin

H. gehört jener Generation der in den 80er Jahren geborenen geistigen Avantgarde an. die wie ein Franz Kafka in der Literatur, ein Pablo Picasso in der Malerei dadurch geistig revolutionär im 20. Jahrhundert wirkte, daß sie traditionelle Formen einriß und den eigenen Ansatz von Grund auf neu schuf. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Luther, martin

»Lieber freund, ich wevsz wol was ich rede. Aristoteles ist mir i so wol bekant als dir und dcynis gleychen. ich hab yhn auch üeleszen unnd gehöret mit mehrem verstand, dan ; sanct Thomas odder Scotus. des ich mich on hoffart turnen, und wo es nodt ist. wol beweyszen kann.« Das ist die hoch-; muti .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Martin luther (i483—i546)

Martin Luther wurde am 1. November 1483 in Eisleben als Sohn eines Bergmannes geboren. 1505 wurde er Augustinermönch, 1507 Priester und bereits 1508 Dozent für Dialektik und Ethik in Wittenberg, wo er am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Thesen an die Pforte der Schloßkirche anschlug, die die Refo .....
[ mehr ]
Index » DIE DICHTUNG DER RITTERLICHEN WELT

Martin walser: »brandung« (i985) - ein campus- und liebesroman

Einwanderer in Amerika auf Zeit Helmut Halm, den Protagonisten des Romans »Brandung«, kennt der Leser vorhergehender Erzählbände Walsers bereits aus der Novelle »Ein fliehendes Pferd« . Solche Verkettungen waren im Werk Walsers nicht neu. Die Gestalt des Anselm Christlein durchwandert gleich drei .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Martin luther (i483-i546): aus tiefer not schrei ich zu dir

Lieder wurden schon vor 1500 im Gottesdienst gesungen und bereits im Spätmittelalter traten an die Stelle lateinischer Hymnen auch deutsche Lieder. Aber erst mit der Reformation erhält das Kirchenlied seinen festen Platz im Gottesdienst und im Gemeindeleben. Als Bitte, Ermahnung oder Lobgesang, als .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lieder zur Glaubensstärkung

Der liebsten augenschein - martin opitz (i597-i639): jetzund koempt die nacht herbey

Jetzund kompt die Nacht herbey / Vieh und Menschen werden frey / Die gewünschte Ruh geht an; Meine Sorge kompt heran. Schone glänzt der Mondenschein; Und die güldnen Sternelein; Froh ist alles weit und breit / Ich nur bin in Trawrigkeit. Zweene mangeln überall An der schonen Sterne Zahl; Diese Ste .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die deutsche Sprache gewinnt Eleganz

Kurtmartin magiera in den sand geschrieben

Analyse Die Geschichte ist nur auf dem Hintergrund der europäischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse zu verstehen. Die Industriestaaten brauchen mehr Arbeitskräfte, als ihre eigene Bevölkerung stellen kann. Einige Staaten haben einen Ãœberschuß an arbeitsfähigen Menschen, die nu .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Heideggers »welt«-begriff

Was meinen wir, wenn wir das Wort >Welt< benutzen? Da ist zunächst jene Bedeutung, die der Begriff annimmt, wenn er das All des Seienden bezeichnet, das innerhalb der Welt vorhanden sein kann, - so, wenn wir etwa vom höchsten Berg der Welt sprechen, vom Weltfrieden oder vom Weltkrieg. Des Weiteren k .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Barkawitz, martin

Biograhe: *1 in Hamburg. M. Barkawitz studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung und Berufstätigkeit in diesem Fach Germanistik und Soziologie. Mit seiner Abschlussarbeit über John Sinclair stellte er sich beim Bastei Verlag vor und bewarb sich gleichzeitig als Autor. Seit 1997 hat er ca. 50 Jer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Bick, martina

Biografie: *1 in Bremen. M. Bick studierte Philosophie, Musikwissen- schaft und Germanistik in Münster und Hamburg. Anschließend war sie in verschiedenen Berufen tätig. Bevor sie sich dem Krimigenre zuwandte veröffentlichte sie Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und im Rundfunk. Im Som .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Fiess, martina

Biografie: T7.10.1 in Pforzheim. M. Fiess studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Politologie und promovierte in Philosophie. Sie war als Journalistin, Sachbuchautorin und Re- dakteurin tätig; heute arbeitet sie als Konzeptionerin und Texterin für Presse und Werbung. Sie ist Mitglied bei den Büc .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martin, hansjörg

Biografie: 1.11.1920 Leipzig, tll.3.1 Mallorca. H. Martin studierte an der Leipziger Kunstakademie Gebrauchsgrafik und angewandte Kunst. Nach dem Krieg zog er als Maler und Zirkusclown durch Norddeutschland, arbeitete als Leiter des Volksbildungswerks in einer norddeutschen Stadt, war Schaufensterde .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martini, manuela

Pseudonym Biografie: *21.10.1 in Mainz. M. Martini studierte Literaturwissenschaft, arbeitete als Regieassistentin, drehte Werbe-, Industrie- und Dokumentarfilme . Zahlreiche längere Aufenthalte in Australien. M. Martini lebt in München und zeitweise in Australien. Ihr erster Kriminalroman Outback .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martins, toby

auch unter dem Pseud.: Brian Aber-crombie Biografie: *22.3.1 in Freiburg i.Br. T. Martins studierte Jury, Psychologie und Geschichte in Tübingen, Freiburg i.Br. und Austin/Texas . Seit 1985 arbeitet er als Journalist in Hamburg und hat sich durch zahlreiche Fachpublikationen einen Namen gemacht. Na .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Muser, martin

Biografie: 20.7.1965 in Stuttgart. M. Muser studierte Kommunikationswissenschaften an der Hochschule der Künste Berlin und arbeitet als Stoffentwickler und Dramaturg für Film- und Fernsehen in Berlin. Kriminalromane: 1997 Granitfresse, Argument 2023; 2001 Das ohmsche Gesetz, Argument 2063 Kontakt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Schüller, martin

Biografie: *29.3.1 in Haan. M. Schüller lebt und arbeitet in Köln, seit 1999 als Schriftsteller. Von 1995 bis 1998 schrieb er eine regelmäßige Glosse in der Kölner Stadtrevue. Langjährige, prägende Erfahrung als Nachttaxifahrer und Musiker. Kriminalromane: 2000 Jazz, Köln-Krimi 18, Emons; 2001 Kill .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Spiegelberg, martin

Biografie: *1 in Hamburg. M. Spiegelberg trat schon als Schüler mit verschiedenen Schul- und Amateurbands auf. 1976 war er Mitbegründer der Band »Kitty Winter Gipsy Nova«. 1977 wurde er zum Berufsmusiker und spielte in der Folge mit seiner Band zwei Schallplatten ein. Er arbeitete mit Bill Ram-sey z .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Martin opitz - deutsche poemata

Ãœber des hochgelehrten und weitberühmten Danielis Heinsii Niederländische Poemata Die deutsche Poesie war ganz und gar verloren, Wir wußten selber kaum, von wannen wir geboren, Die Sprache, vor der vor [1] viel Feind' erschrocken sind, Vergaßen wir mit Fleiß und schlugen sie in Wind. Bis Euer[2] .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Martin opitz - buch von der deutschen poeterei

Das I. Kapitel Vorrede [...] Wiewohl ich mir von der deutschen Poeterei, auf Ersuchung vornehmer Leute und dann zu besserer Fortpflanzung unserer Sprachen, etwas aufzusetzen vorgenommen, bin ich doch solcher Gedanken keineswegs, daß ich vermeine, man könne jemanden durch gewisse Regeln und Gesetz .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Luther, martin

Im Jahre 1521 trat L., ein 38jähriger Mönch, in Worms vor den Kaiser und die Reichsstände. Als Wortführer in eigener Sache verteidigte er seine Wirksamkeit und seine Schriften, dazu die Gewissensfreiheit, ohne zu widerrufen. Ein Akt öffentlichen Widerstands, der in der deutschen Geschichte seinesgle .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Opitz, martin

Er müsse sich »hefftig verwundern«, schreibt O. in der Vorrede zu seinen Teutschen Poemata , »daß / da sonst wir Teutschen keiner Nation an Kunst und Geschickligkeit bevor geben/doch biß jetzund niemandt under uns gefunden worden/so der Poesie in unserer Muttersprach sich mit einem rechten fleiß und .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Walser, martin

W. ist ein freundlicher Mensch mit einem unbestechlichen Blick, für den das Schreiben einem Mittel zum Ãœberleben gleichkommt. Wenn er nicht selbst redet, dann ist seine Hand fast immer in Bewegung, macht Striche, zeichnet Figuren, notiert Sätze, Gedanken, Beobachtungen. Dieses Sichbewegen — »wer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Wieland, christoph martin

»Freuen Sie sich mit mir! Herr Wieland hat die ätherischen Sphären verlassen, und wandelt wieder unter den Menschenkindern.« Gotthold Ephraim Lessings ironische Bemerkung im 63. Literaturbrief , den er W.s Trauerspiel Lady Johanna Gray , dem ersten deutschen Drama in Blankversen, widmet, bezieht sic .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Heidegger,  Martin    




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com