Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Fruttero, Carlo Et Lucentini, Franco

Fruttero, Carlo Et Lucentini, Franco - Leben und Biographie



Carlo Fruttero und Franco Lucentini - kurz »die Firma« genannt - gelten als das erfolgreichste Autorenduo der Welt. Gemeinsam verfasstcn sie eine Reihe viel beachteter Romane vor allem kriminalistischen Inhalts. Doch ihre Bücher sind mehr als reine Kriminalromane; die Autoren, gebildet und belesen, verbinden in ihnen Satire, Zeit- und Gesellschaftskritik, literarische Spielereien, philosophische Betrachtungen und Irreales.
      Fruttero begann nach abenteuerlichen Jahren mit wechselvollen Tätigkeiten 1945 beim Turiner Verlag Einaudi als Lektor und Ãobersetzer zu arbeiten. Dort lernte er den aus Rom stammenden Journalisten und Autor Lucentini kennen, der 1958 als Lektor zu Enaudi kam. Nach seinem Studium war Lucentini 1942 in der antifaschistischen Bewegung aktiv gewesen, zu Gefängnis und Verbannung verurteilt worden. Nach dem Krieg arbeitete er als Journalist, Lektor und Autor in Prag, Wien und Paris. Beim Verfassen von Klappentexten stellten Fruttero und Lucentini fest, dass sie zum gemeinsamen Schreiben prädestiniert waren.
      Ihr erster Roman Die Sonntagsfrau spielt in der piemontesischen Hauptstadt Turin. Dort ist auch der Roman Wie weit ist die Nacht angesiedelt, in dem die Macht des Fiat-Konzerns durchleuchtet wird. Schauplatz des mysteriösen Polio der toten Reiter ist
Siena; der zwei Jahre später erschienene Roman Liebhaber ohne festen Wohnsitz, in dem sich Reales und Mythologisches mischen, spielt in Venedig. Weitere Bücher des Duos sind der »philosophische« Roman Der rätselhafte Sinn des Lebens und Das Geheimnis der Pineta . Beide Autoren wurden 1989 mit dem Ennio-Flaiano- und 1990 mit dem Hemingway-Preis ausgezeichnet.
      Die Wahrheit über den Fall D
Kernstück des Romans von Carlo Fruttero und Franco Lucentini ist das von Charles -> Dickens hinterlassene Fragment Das Geheimnis um Edwin Drood . Die 22 Kapitel dieses Werks sind eingebettet in eine in der Gegenwart spielende, von Fruttero Et Lucentini verfasste Rahmenhandlung.
      Inhalt: In Rom treffen bei strömendem Regen die Teilnehmer eines Kongresses in dem als Tagungsort dienenden, in einem Randbezirk gelegenen Hotel Urbis et Orbis ein. Die Tagung nennt sich »Internationales Forum über die Vervollständigung unvollendeter oder fragmentarischer Werke in Musik und Literatur«. Eine Arbeitsgruppe soll sich mit der Komplettierung des Fragments »Das Geheimnis um Edwin Drood« von Dickens befassen. Das Verblüffende an diesem Ausschuss sind die teilnehmenden Experten, die aus »allen Zeiten« der Kriminalliteratur stammen. Von Porfiri Petrowitsch, dem russischen Untersuchungsrichter, der in dem Roman Schuld und Sühne von Fjodor -» Dostojewski Raskolnikow als Mörder überführt, über Auguste üupin, Sherlock Holmes, Nero Wolfe, Philip Marlowe, Pater Brown, Kommissar Maigret etc. sind alle berühmten beamteten oder privaten Ermittler der Detektivromane versammelt. Kurz nach der Schilderung der Tagungseröffnung setzt die Wiedergabe des Dickens-Romans ein, dessen Fortgang immer wieder von Berichten über den Kongressverlauf, die Diskussionen der Detektive oder die ironischen Kommentare der Autoren unterbrochen wird.
      In der Vorlage von Dickens sollen Edwin Drood, ein seiner Karriere entgegenstrebender junger Mann, und Rosa, die sich in einem Internat befindet, nach dem Willen ihrer früh verstorbenen Eltern heiraten. Misstrauisch beobachtet wird diese Verbindung von Jasper, dem Kantor der englischen Gemeinde Cloisterham, dem Schauplatz des Geschehens. Er ist Edwins Onkel, jedoch nur wenige Jahre älter als dieser. Und er liebt Rosa, die jedoch keinen von beiden schätzt, wie sich herausstellt. Jasper, ein Psy-chopath und Opiumkonsument, wird von ihr verabscheut.
      In Cloisterham taucht plötzlich das exotische Zwillingspaar Neville und Helena auf - sind sie tatsächlich Geschwister? -, das eine unheilvolle Rolle zu spielen beginnt. Neville, der sich in Rosa verliebt, und Edwin geraten aneinander, versöhnen sich jedoch wieder am Weihnachtsabend. Und genau an diesem Abend verschwindet Edwin spurlos nach einem Spaziergang mit Neville. Kurz zuvor hatten er und Rosa beschlossen, ihre Verlobung zu lösen. Später werden in einem Wehr Edwins Uhr und KTawattennadel gefunden. Ist er umgebracht worden? Hat er Selbstmord begangen?
Dickens hat, als er 1870 an einem Schlaganfall starb, das Geheimnis des Edwin ürood mit ins Grab genommen. Seit dieser Zeit haben sich Dutzende von Schriftstellern, Wissenschaftlern und Detektiven an einer Lösung des Falls versucht, ohne überzeugende Erklärungen zu finden. Auch die Arbeitsgruppe bleibt, trotz der versammelten scharfsinnigen Köpfe und vielen Theorien, letztlich eine Antwort schuldig. Dafür klärt sie völlig überraschend den plötzlichen Tod des Autors Dickens als Mord auf. Wirkung: Eruttero Ã- Lucentini haben mit ihrem Roman um einen Roman eine mehrschichtige, kompliziert, aber virtuos konstruierte Geschichte geschaffen. Zugleich ist diese Kriminal- und Gesellschaftssatire eine geistreiche Auseinandersetzung mit der Literatur, mit den Techniken und Tricks der Schreiber.


Babeuf, francois noel

B. war Zeitgenosse der Französischen Revolution, seine Auffassungen aber weisen über diese hinaus. Indem er den ersten Versuch unternahm, eine kommunistische Utopie nicht nur zu entwerfen, sondern sie auch politisch durchzusetzen, unterscheidet er sich von den frühen Utopisten. Als Theoretiker und P .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Lyotard, jean-francois

Allgemein bekannt wurde L. dadurch, daß er das Schlagwort von der »Postmoderne« in die philosophische Debatte einführte {La conditio»! postmoderne. 1979: Das postmoderne Wissen). Dessen Rezeption lief seinen eigentlichen Intentionen jedoch derart zuwider, daß er sich gezwungen sah. in weiteren Publi .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Trauerarbeit der moderne in romanen von francois bon, jean echenoz und marie redonnet

Auch wenn man das Paradigma der Nachmoderne nicht als Epochen-Signum akzeptiert, stellt die jahrzehntelange Debatte um seine Legitimität unter Beweis, daß sich die Moderne tiefgreifenden Veränderungen ausgesetzt sieht, die in vielem Merkmale einer Krise aufweisen. Auf diesen Veränderungsprozeß, der .....
[ mehr ]
Index » Die Generation der 80er Jahre

De luxe, carlo

Pseud. für: Karl Scheithauer Biografie: *18.2.1 in Kirchheimbo-landen. C. de Luxe lebt in Berlin. Kriminalromane: 1997 Latex letal, Verlag rosa Winkel; 1998 Tödliches Tarot, Verlag rosa Winkel; 2000 Mord in Mitte, Verlag rosa Winkel Mitglied: Syndikat Kontakt: carlo.delux@snafu.de .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

 Tags:
Fruttero,  Carlo  Et  Lucentini,  Franco    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com