Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Durrell, Lawrence

Durrell, Lawrence - Leben und Biographie



Die Romane von Lawrence Durrell bereicherten mithilfe modemer Erzählverfahren die englische Nachkriegsliteratur um eine offene Darstellung von Sexualität und rückten mit dem Mittelmeer und der Levante einen Schauplatz vom Rand Europas ins Zentrum.
      Durrell entstammte einer britischen Familie in Indien. Er besuchte zunächst das Jesuitenkolleg in Darjeeling, danach wurde er zum Schulbesuch
nach England geschickt. In London, Paris und auf Korfu-versuchte er sich als Schriftsteller und schloss Freundschaften mit Henry ->Miller, AnaTs -^Nin und T. S. -> Eliot. 1941 - lebte er in Ã"gypten, wo er Presseattache der britischen Botschaft war, nach dem Krieg auf Rhodos, in Argentinien und Jugoslawien, auf Zypern und ab 1957 in Südfrankreich. Durrell war viermal verheiratet und veröffentlichte Reise- und Landschaftsbücher sowie Romane.

      Das Alexandria-Quartett
Die Romantetralogie Das Alexandria-Quartett von Lawrence Durrell befragt in ihrer komplizierten Konstruktion das Wesen literarischer Fiktionen.
      Inhalt: Das Alexandria-Quartett schildert die Beziehungen einer Gruppe von Freunden im ägyptischen Alexandria um den Beginn des Zweiten Weltkriegs. In Justinehat sich Darley, der Erzähler, aus Alexandria nach Zypern zurückgezogen. Schreibend versucht er sich Klarheit über seine leidenschaftliche Affäre mit Justine Hosnani, der Frau seines Freundes Nes-sim, zu verschaffen und seine untreue Liebe zur verstorbenen Melissa zu verarbeiten. In Baltha-zqt erhält Darley von seinem Freund Balthazar aus Alexandria eine korrigierte Version seines Manuskriptes von Justine, die Darley und dem Leser zeigt, dass Darley sich in seiner Interpretation der Ereignisse völlig geirrt hat: Justine benutzte Darley nur als Tarnung für eine Affäre mit dem Schriftsteller Pursewarden. Darley arbeitet Balthazars »Interlinearversion« in seinen eigenen Text ein, der die Ereignisse in Justine nun ein zweites Mal schildert. In Mountolive kehrt David Mountolive nach Jahren im Ausland als britischer Botschafter nach Ã"gypten zurück. Der Zweite Weltkrieg rückt näher. Im noch immer unter britischer Vorherrschaft stehenden Ã"gypten und im britischen Völkerbundsmandat Palästina deckt der britische Geheimdienst eine projüdische und antibritische Verschwörung auf, als deren Drahtzieher sich Justine und Nessim erweisen. Clea beginnt mit Darleys Rückkehr nach Alexandria im Jahr 1942, als Ã"gypten vom deutschen Vormarsch bedroht ist und Alexandria bombardiert wird. Clea und Darley beginnen eine Beziehung. Aufbau: So wie sich die Stadt Alexandria aus den unterschiedlichsten Völkern, Religionen und Spuren vergangener Zeiten zusammensetzt und das Bewusstsein der Personen des Textes in Erinnerungen, Empfindungen und Wahrnehmungen zersplittert ist, so besteht auch Das Alexandria-Quartett aus unterschiedlichen Perspektiven und Textarten: so Balthazars »Interlinearversion« von Justine, »Moeurs«, ein Schlüsselroman über Justine und diealexan-drinische Gesellschaft, den Justines erster Ehemann verfasst hat und aus dem Darley in Justi-neviel zitiert. Hinzu treten einige Gedichte des bedeutenden griechischen Dichters Konstantinos Kafavis , Pursewardens »Notizen für Clea« am Ende von C/eound die so genannten »Workpoints«, die von Roman zu Roman überleiten sowie Notizen und Ideen für weitere Handlungsstränge enthalten. Wirkung: Für die Schilderung der hybriden und kolonialen Stadt Alexandria entwickelte Durrell ein vielstimmiges Erzählen, das auf die englischsprachige postkoloniale Literatur großen Einfluss hatte. In Durrells Schuld steht so z.B. Das Reich der Sahibs von Paul Scott über die letzten Jahre der Briten in Indien.
     


 Tags:
Durrell,  Lawrence    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com