Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Dos Passos, John (Roderigo)

Dos Passos, John (Roderigo) - Leben und Biographie



Der Enkelsohn eines portugiesischen Einwanderers und Sohn eines erfolgreichen Anwalts wurde mit seinen Romanen zum wichtigsten kritischen Chronisten der modernen US-amerikanischen Gesellschaft. Nach dem Studium in Harvard diente Dos Passos als Sanitäter im Ersten Weltkrieg und verarbeitet seine Erfahrungen u.a. in dem Roman Drei Soldaten .
      In einer Reihe von großangelegten Romanen, neben Manhattan Transfer vor allem die Trilogie U.SA. und die Epochenbilanz Jahrhundertmitte arbeitet er am Projekt einer epischen Gesamt-und Bestandsaufnahme der zeitgenössischen US-Gesellschaft in all ihrer Komplexität und Widersprüchlichkeit. Um diesen neuartigen »kollektiven Roman« zu verwirklichen, setzte er - teilweise an James —» Joyce anschließend - innovative Erzählformen, insbesondere die Montage verschiedener
Textelemente und die Technik des »stream of consciousness« ein. Auch als einflussreicher und umstrittener politischer Intellektueller machte sich Dos Passos immer wieder vernehmlich, wobei er eine nach amerikanischem Sprachgebrauch »radikale«, d.h. kapitalismuskritische und auf Reformen drängende Haltung durchaus mit dem Nationalstolz des US-Bürgers zu verbinden wusste.

      Manhattan Transfer
Ais facettenreiches Bild des Lebens in der Metropole New York wird dieser Roman zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem »American way of life«, zum Prototyp des Großstadtromans im 20. Jahrhundert und zu einem international einflussreichen Erzählwerk der klassischen Moderne.
      Inhalt: Der Roman zeigt uns das New York der frühen zwanziger Jahre, das »moderne Ninive«, als Durchgangsstation und bmsteigebahnhof der jungen, durch Heterogenit.it und große Dynamik gekennzeichneten amerikanischen Gesellschaft. Darauf spielt der Titel - Manhattan Transfer war der wichtigste Eernbahnhof der Stadt - symbolisch an. Dos Passos montiert dieses Gesamtbild aus mehr als hundert Einzelschicksalen, die wir teils nur flüchtig, teils ausführlicher und wiederkehrend verfolgen. Eine durchgehende Handlung wird nicht entworfen, es gibt aber einige zentrale Figuren, besonders das Mädchen Elaine, dessen Geburt wird zu Beginn des Romans miterleben und die dann zur Schauspielerin und Journalistin heranwächst. Unter den zahlreichen Männern, die ihre Karriere begleiten, ist ihr zweiter Ehemann, der Journalist Jim Herf von besonderem Interesse, der aus Abscheu vor der umfassenden Herrschaft von Geld und »Business« am Ende des Romans die Stadt verlässt und in der Weite des Landes einer ungewissen Zukunft entgegenfahrt.
      Soziologisch gesehen lässt Dos Passos Repräsentanten der wichtigsten Schichten und Gruppen auftreten: Unternehmer, Politiker und Spekulanten; Intellektuelle und Künstler; legale und illegale Einwanderer; Land- und Industriearbeiter; Dienstpersonal; Landstreicher, Bettler und Kriminelle. Die Gesamtdynamik der Erzählung resultiert aus dem zufälligen Zusammentreffen dieser höchst unterschiedlichen Figuren, besonders aber aus den vielfach sich überkreuzenden Linien des - meist unerwarteten - sozialen Aufstiegs oder auch des Niedergangs und Scheiterns.
      Aufbau: Der aktuelle Erfolg und die historische Bedeutung des Romans sind wesentlich durch die bruchlose Entsprechung von Thema und Erzählform begründet. Das zentrale Thema der unaufhörlichen sozialen Veränderung findet Ausdruck in der Technik der Montage, in der zahlreiche Einzelbilder oder Sequenzen auf annähernd filmische Weise »zusammengeschnitten« werden. Dies bewirkt Effekte der Unmittelbarkeit, der Vielfalt, der Kontraste, der Unabgeschlossenheitl - also eine anschauliche Analogie zur alltäglichen Erfahrung der Großstadt: Die Leser können das Schicksal der Eigu-ren, die aus der Masse kommen und wieder in ihr verschwinden, immer nur ein Stück weit verfolgen.
      Dos Passos verzichtet auf eine herkömmliche Erzählerinstanz; seine Erzähloptik ist eher die einer Kamera. Dennoch gibt er dem szenischen Material eine gewisse Struktur und »Bedeutung«. Dies geschieht z.B. durch die Gliederung in drei große Teile nach dem Schema von Ankunft, Aufenthalt und Abschied, sowie in 18 einzelne Kapitel mit mythologischen oder realsymbolischen Titeln und jeweils einem kurzen atmosphärischen Vorspann. Auch die mediale Wirklichkeit der Millionenstadt wird eingeblendet und dient oft der Ironisierung des Geschehens. Wirkung: Mit der innovativen Kombination von Großstadt-Thematik und montierender Erzählweise war Manhattan Transfer nicht nur in den USA ein Erfolg, sondern wirkte auch international anregend. Ohne Zweifel ist ihm auch der wichtigste deutsche Großstadtroman, Berlin Alexanderplatz von Alfred Döblin , verpflichtet. Eine deutsche Ãœbersetzung war 1927 in Berlin erschienen.
     


Der blick nach mittel- und südosteuropa in der literaturgeschichte von nagl/zeidler

Die Deutsch-Österreichische Literaturgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Dichtung in Österreich-Ungarn, herausgegeben zunächst von Johann Willibald Nagl und Jakob Zeidler, nach dem Tod von Zeidler fortgesetzt von Eduard Castle, dieses vierbändige Werk, ist zweifellos auch heute n .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Südostdeutscher autor - binnendeutscher verlag - binnendeutscher leser

Weil ein heutiger österreichischer Germanist mit der aus kulturpolitischen Gründen intensiv geführten Debatte über die Eigenständigkeit der österreichischen Literatur aufgewachsen ist, fällt ihm vielleicht besonders deutlich auf, daß eine solche Debatte über die Zugehörigkeit oder Nicht-Zugehörigkei .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die ,südostdeutschen vierteljahresblätter' als publikationsmedium für literatur

Die ,Südostdeutschen Vierteljahresblätter", München, werden mit ihrem nächsten, 40. Jahrgang vier Jahrzehnte ihres Erscheinens erfüllen, ein Alter, das bislang noch nie - auch nicht annähernd - von einer Kulturzeitschrift der Deutschen aus dem Südosten Europas erreicht wurde. Dies fordert zu einem R .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Johnson, uwe

Geb. 20.7.1934 in Kammin/Pommern; gest. 23.2.1984 in Sheerness Schon Mitte der 1950er Jahre erkannte der Leipziger Literaturhistoriker Hans Mayer das große erzählerische Talent des damals zwanzigjährigen Germanistikstudenten J. und empfahl seinen Schüler, der eine hervorragende Diplomarbeit über E .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Dos ontologische schema - die idealität, das absolute, das nichts

Dem Wegstreben aus der Realität entspricht das Hinstreben zu einer Idealität. Zuweilen scheint Mallarme dabei platonische Denkweisen zu streifen. Ein Prosasatz könnte so gedeutet werden: .....
[ mehr ]
Index » Autoren » MALLARME

Saint-john perse - exil (i942) (auszüge)

II A nulles rives dediee, ä nulles pages confiee la pure amorce de ce chant... D'autres saisissent dans les temples la corne peinte des autels: Ma gloire est sur les sables! ma gloire est sur les sables!... Et ce n'est point errer, 6 Peregrin, Que de convoiter l'aire la plus nue pour assembler a .....
[ mehr ]
Index » Gedichte des 20. Jahrhunderts mit Übersetzungen

Saint-john perse - verbannung (auszüge)

II Keinen Ufern zugedacht, keinen Blättern anvertraut die reine Lok-kung dieses Lieds ... Andere greifen in den Tempeln nach dem bemalten Hörn der Altäre: Mein Ruhm ist auf dem Sand! Mein Ruhm ist auf dem Sand!... Und es heißt nicht, daß man irrt, o Fremdling, Wenn man die nackteste Tenne begehr .....
[ mehr ]
Index » Gedichte des 20. Jahrhunderts mit Übersetzungen

Auf dem nachttisch - john dos passos

(John Dos Passos .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik » Literaturkritik

Austin, john latigshaw

Der Name A.s ist eng verbunden mit den Bemühungen um die »Philosophie der normalen Sprache« . die im wesentlichen von ihm — zu nennen wären außerdem noch Ludwig Wittgenstein und Gilbert Ryle — begründet wurde. Dem Oxforder philosophischen Klima gemäß entfaltete A. seine Ãœberlegungen vornehmlich .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Dewey, john

Neben William James haben D.s Schriften am meisten zur Verbreitung des Pragmatismus beigetragen. Für D. in spezifischer Weise charakteristisch war, wie er die Philosophie für die Pädagogik fruchtbar machte. Die Kombination von philosophischem Denken und Interesse an sozialen Problemen der Gesellscha .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Locke, john

Auch jenseits der Philosophie waren die Interessengebiete von L. weit gespannt: So bedachte er seine Landsleute reich mit Traktaten über Weinbau, mit Reiseberichten und praktischen ökonomischen Kompendien, wie das eigene Hab und Gut zu mehren sei. Die Nachwelt versetzte der Enzyklopädist L. mit sein .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Mill, john stuart

Tatsachenwissen und die »Benutzung mathematischer Figuren«, die »eine genaue Beweisführung« zulassen, war das Lernziel der jungen Gradgrinds in der Musterschule ihres Vaters, in der sie von ihrem zartesten Alter an. »kaum daß sie allein laufen konnten«, geschulmeistert worden waren. Charles Dickens .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Searle,john rogers

Der Name von S. ist unauflöslich mit dem Begriff »Sprechakt« verbunden. Ein Sprechakt ist eine sprachlich vollzogene Handlung, die in einen Kommunikationskontext eingebettet ist und nach bestimmten Regeln abläuft, damit das Gelingen der Sprachhandlung, vor allem die erfolgreiche Ãœbermittlung der In .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Uwe johnson (geb. i934)

siedelte 1959 nach West-Berlin über, als sein erstes Romanmanuskript von ostdeutschen Verlagen nicht angenommen wurde. Hier fand er sogleich einen Verlag für seinen Roman 'Mutmaßungen über Jakob", der das Thema der Teilung Deutschlands zum Gegenstand hat. Auch seine nächsten Werke behandeln menschli .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Uwe johnson: »mutmassungen über jakob« (i959) - romanpoetik der unbestimmtheit

Im Netz der Ãœberwachung Wer Wegweiser für das Leseabenteuer in der Unübersichtlichkeit dieses Romans braucht, der lese zunächst die am Schluß angefügten »Angaben zur Geschichte Jakobs«. Sie sind ein Inhaltsabriß. Und so erinnert das Ganze an jene Text-Bild-Rätsel in Zeitungen und Magazinen, unte .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Brentano, brecht, horst wessel und johnson

Wenn das deutsche Volk in der Welt weniger als das Volk der Dichter und Denker, sondern eher als das »der Richter und Henker« gilt, so ist das nicht zuletzt darauf zurückzuführen, daß in diesem Land die Machthaber mit besonderer Vorliebe eben die Dichter und Denker bekämpft und ver- folgt haben .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Johnson, uwe

Schon Mitte der 50er Jahre erkannte der damals in Leipzig ansässige Literaturhistoriker Hans Mayer das große erzählerische Talent des damals zwanzigjährigen Germanistikstudenten J. und empfahl seinen Schüler, der eine hervorragende Diplomarbeit über Ernst Barlach angefertigt hatte, dem westdeutschen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Dos  Passos,  John  (Roderigo)    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com