Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Index
» Autoren
» Deutschsprachigen Krimi-Autoren
» Noll, Ingrid

Noll, Ingrid



Pseudonym
Biograhe: *29.9.1 in Shanghai. I. Noll wuchs in Nanking auf und kam 1949 mit ihren Eltern und Geschwistern nach Deutschland. Sie besuchte die Schule in Bad Godesberg. Sie studierte kurze Zeit Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Bonn. Danach war sie bis zu ihrer Heirat 1959 in verschiedenen Berufen tätig. Erst im Alter von 55 Jahren begann sie, erfolgreich zu schreiben. Neben Kindergeschichten entstand ihr erster Kriminalroman Der Hahn ist tot, der sowohl vom Publikum als auch von der Kritik positiv aufgenommen wurde. In ihren Krimis, die sich bislang nie an dem Muster des klassischen Kriminalromans orientierten, erzählt I. Noll in einem klaren, nur scheinbar unkomplizierten Stil Alltagsgeschichten, in denen sie den latenten Wahnsinn hinter der Fassade solider Kleinbürgerlichkeit aufdeckt. Sie ist heute eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen in Deutschland.

      Kriminalromane: 1991 Der Hahn ist tot, Diogenes, HC; 1993 Die Häupter meiner Lieben, Diogenes, HC, Hörbuch 1998 Schumm; 1994 Die Apothekerin, Diogenes, HC; 1996 Kalt ist der Abendhauch, Diogenes, HC, Hörbuch 1997 Schumm; 1998 Röslein rot, Diogenes HC; 2000 Das Gipfeltreffen, , Heyne, HC; 2001 Selige Witwen, Diogenes, HC Krim.-Erz.: 1997 Stich für Stich, , Diogenes, HC; 2000 Die Sekretärin, , Diogenes

Funk: 1996 Der Hahn ist tot, ; 1997 Der Hahn ist tot,
TV: 1993 Bommels Billigflüge, , Drehbuch: I. Noll, Regie: Klaus Michael Rohne, EA Januar 1993 ARD: 2000 Der Hahn ist tot, , Drehbuch: F. Thaesler nach dem gleichnamigen Roman von I. Noll, Regie: Hermine Huntgeburth, EA 10.1.2000 ZDF
Film: 1997 Die Apothekerin, , Drehbuch: R. Hertwig und K. Richter nach dem gleichnamigen Roman von I. Noll, Regie: Rainer Kaufmann, EA 2.10.1997; 1999 Die Häupter meiner Lieben, , Drehbuch: Knut Boeser und Christian Lyra nach Die Häupter meiner Lieben von I. Noll, Regie: Hans-Günther Bücking; EA 29.7.1999; 2000 Kalt ist der Abendhauch, , Drehbuch: K. Richter und R. Hertwig nach dem gleichnamigen Roman von 1. Noll, Regie: Rainer Kaufmann, EA 21.9.2000 Sonstige Publ.: Weitere Romane und Essays
Preise: 1994 Glauser-Preis für Die Häupter meiner Lieben Mitglied: SinC; Syndikat


Noll, ingrid

Ingrid Noll zählt zu den erfolgreichsten deutschen Krirninalschriftstellern. In ihren Büchern, die sich bislang nie an dem Muster des klassischen Krimis orientierten, erzählt Noll einfühlsam, ironisch und mit schwarzem Humor von mordenden Frauen hinter der Fassade deutscher Kleinbürgerlichkeit. Auf .....
[ mehr ]
Index » Autoren

 Tags:
Noll,  Ingrid    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com