Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Stramm, August

Stramm, August



Als Hauptmann der Reserve und Kompagnieführer fiel S. bei einem Sturmangriff in den Rokitnosümpfen, nachdem seine Einheit in vorangegangenen Schlachten schon auf ein Dutzend Leute zusammengeschmolzen war. Nach spätem Studium neben dem Beruf höherer Postbeamter in Bremen und Berlin, hatte er für seine Dichtungen erst kurz vor Kriegsausbruch bei Herwarth Waiden, dem Verleger und Herausgeber der avantgardistischen Zeitschrift Der Sturm, Verständnis und Förderung gefunden. Hier wurden zunächst seine dramatischen Versuche gedruckt — Rudimentär , Sancta Susanna u.a. —, in denen nicht mehr Gestalten, sondern entpersönlichte Kräfte sich entfalten und bekämpfen. Rascher und anhaltender aufgenommen wurden seine nicht weniger extremen Verse, Liebes- und Kriegsgedichte der Sammlungen Du und Tropfilut .

      Auf die Ausdruckskraft weniger, oft vereinzelter Wörter konzentriert, wobei Ausdruckswert und -gewalt vor allem durch Kürzung und Deformation ohne Rücksicht auf die Grammatik erneuert werden, ist S.s Versuch der überzeugendste eines durch die Erfahrung des Krieges verschärften, sprachlich radikalen Expressionismus, der ebenso Jugendstil und Symbolismus wie einen noch damit verbundenen Expressionismus — etwa Georg Heyms oder Georg Trakls - verneint. Ein Gedicht wie Krieggrab ist charakteristisch für seine Wortkunst — in der Kürze des »Telegramm-Stils« , in der Veränderung und Umfunktionierung wichtiger Wörter, in der Parallelisierung dreier Verse und dem Zerbrechen eines ursprünglich vierten Verses, um dessen gleiche Anzahl Wörter isoliert und ausdrucksstark zu stellen: »Stäbe flehen kreuze Arme / Schrift zagt blasses Unbekannt / Blumen frechen Staube schüchtern / Flimmer / tränet / glast / Vergessen«.
     


Stramm, august

Abend Bozzetti, Elmar. In: Untersuchungen Stramms, 1961, S. 143 - 145. Hubert, Gerda. In: Abend und Nacht in Gedichten, 1963, S. 57 - 63. Allmacht Radrizzani, Rene. In: Stramm, 1979, S. 99 - 115. Erinnerung Adler, Jeremy. In: Gedichte und Interpretationen 5, 1983, S. 199 - 210. Kriegsg .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

August stramm (i874-i9i5): sturmangriff- kriegsgrab - welt im extrakt

August Stramm, seit 1913 Mitarbeiter in Herwarth Waldens avantgardistischer Zeitschrift Der Sturm, fiel im Ersten Weltkrieg als Reserveoffizier in den russischen Rokitnosümpfen . In beiden Gedichten suchen Erfahrungen des letzten Lebensabschnitts ihren Ausdruck, und zwar in einer äußerst reduzierten .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der Sturm ist da

Augustinus

Aurelius Augustinus gehört - neben Ambrosius , Gregor 1. und Hierony-mus - zu den lateinischen Kirchenvätern, die die Lehre der römisch-katholischen Kirche nachhaltig prägten. Sein überliefertes schriftstellerisches Werk umfassl 113 Bücher. 218 Briefe und nahezu 1000 Predigten. Nach einer Rhetori .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Gottfried august bürger (i747-i794): der bauer - tyrannenlästerung

Der Bauer An seinen durchlauchtigen Tyrannen Wer bist du, Fürst, daß ohne Scheu Zerrollen mich dein Wagenrad, Zerschlagen darf dein Roß? Wer bist du, Fürst, daß in mein Fleisch Dein Freund, der Jagdhund, ungebläut Darf Klau und Rachen hau n? Wer bist du, daß durch Saat und Forst, Das Hurra deine .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Rebellion

August graf von platen (i796-i835): venedig liegt nur noch im land der träume ... nur noch im land der träume?

Zur poetischen Ausbeute, mit der Platen von seiner ersten Italienreise im Jahre 1824 zurückkehrte, gehören die Sonette aus Venedig. Sie signalisieren schon Pla-tens Übersiedlung nach Italien im Jahre 1826. Der aus einer verarmten adligen Familie stammende Autor, der dem Bayerischen Königshaus vier .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die Republik - ein Traum

Gottfried august bürger - lenore

Lenore fuhr ums Morgenrot empor aus schweren Träumen: 'Bist untreu, Wilhelm, oder tot? wie lange wirst du säumen?" Er war mit König Friedrichs Macht gezogen in die Prager Schlacht und hatte nicht geschrieben, ob er gesund geblieben. Der König und die Kaiserin, des langen Haders müde, bewegten ihr .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gudrun pausewang: reise im august (i992)

Dieses Jugendbuch führe - so Rüdiger Steinlein - „etwas von jener Ästhetik der Grausamkeit in die Jugendliteratur ein, die bislang nur in Texten der allgemeinen Holocaust-Literatur zum Tragen kam und die der Ungeheuerlichkeit des Geschehenen - wenn es denn narrativ vergegenwärtigt wird - allein .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GUNTER LANGE

Gödecke, august

Biograhe: *6.8.1 in Königsdahlum/ Niedersachsen. A. Gödecke erlernte mehrere Berufe und erlangte seine Abitur- und Hochschulqualifikation auf dem zweiten Bildungsweg. Ein mehrjähriges Belletristikstudium ergänzte er um den Zusatz Drehbuchautor. Der ehemalige Fallschirmspringer, Sportflieger und Luf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Gottfried august bÃœrger - daniel wunderlichs buch.

II: Herzensausguß über Volkspoesie [...] Unsere Nation hat den leidigen Ruhm, nicht gerade die weise, sondern die gelahrte zu heißen. Der Ruhm möchte ganz schätzbar sein, wenn s nur nicht gar zu viel Quisquilien [1] — Gelahrtheit wäre. Dieser Quisquilien-Gelahrtheit haben wir s gutenteils zu ver .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

August wilhelm schlegel - vorlesungen über schöne literatur und kunst

Definition des Wesens der Kunst [...] Das Schöne ist eine symbolische Darstellung des Unendlichen [...]. Man halte das Unendliche nicht etwan für eine philosophische Fiktion, man suche es nicht jenseits der Welt; es umgibt uns überall, wir können ihm niemals entgehen; wir leben, weben und sind im U .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

August graf von platen-hallermünde (i796-i835)

Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen, Ist dem Tode schon anheimgegeben, Wird für keinen Dienst auf Erden taugen, Und doch wird er vor dem Tode beben, Wer je die Schönheit angeschaut mit Augen! Gleich dem ihm befreundeten Rückert war Platen ein Sprach- und Formkünstler hohen Grades. Schon di .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE ROMANTIK

Das grab im busento - august von platen

Nächtlich am Busento lispeln bei Cosenza dumpfe Lieder; Aus den Wassern schallt es Antwort, und in Wirbeln klingt es wieder! Und den Fluß hinauf, hinunter ziehn die Schatten tapfrer Goten, Die den Alarich beweinen, ihres Volkes besten Toten. 5 Allzufrüh und fern der Heimat mußten hier sie ihn beg .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Tiedge, christoph august

Elegie auf dem Schlachtfelde bei Kunersdorf Biesterfeld, Wolfgang. In: Aufklärung und Utopie, 1993, S. 72 - 83. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Bürger, gottfried august

Als Lyriker und Begründer der deutschen Kunstballade gehört Gottfried August Bürger zu den wichtigen Figuren der Sturm-und-Drang-Epo-che, auch wenn -> Schillers vernichtende Kritik an der mangelnden Idealisierung seiner Gedichte, der Distanzlosigkeit zu den Gegenständen und der Anpassung an die »Fas .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Lindbergh, charles august

Charles A. Lindbergh ist durch seinen in der Geschichte der Luftfahrt spektakulären ersten Nonstop-Alleinflug über den Atlantik berühmt geworden. Lindbergh studierte in Wisconsin Maschinenbau und absolvierte parallel dazu eine Pilotenausbildung. Er arbeitete einige Zeit als Flieger, bevor er 1924 .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Strindberg, august

Als Schriftsteller, der mit größter Sensibilität die Strömungen seiner Zeit aufgriff, ist August Strindberg der bedeutendste Vertreter der schwedischen Literatur und als Dramatiker einer der wichtigsten Wegbereiter der Moderne. Strindberg wuchs in kleinbürgerlichen Verhältnissen in Stockholm auf. Na .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Haugwitz, august adolph

Ãœber das heutige Brüderschaft-Saufen der Deutschen Kaiser, Gert. In: Frankfurter Anthologie 16, 1993, S. 23 - 25. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Hoffmann von fallersleben, august heinrich

Das Ährenfeld Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S.9- 12. Das Lied der Deutschen Preitz, Max. In: Jb FDH, 1926, S. 289 - 327. Girschner-Woldt, Ingrid. In: Theorie, 1971, S. 25-29 . Hermand, Jost. In: Basis 7, 1977, S. 75 - 88. Halbach, Kurt Herbert. In: Mittelalter-Rezept .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Augustinus, aurelius

In der römischen Provinz Africa. als Kind des paganen Beamten Patncius und der Christin Monnica, wird A. geboren. Kindheit und lugend auf dem Land scheinen hart gewesen zu sein — was er später davon erzählt, wirft ein ernüchterndes Licht auf die zeitgenössische Realität eines Heranwachsenden. Schw .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Comte, auguste

Hätte C. mit seinem »voir pour prevoir» recht behalten, dann lebten wir heute in Verwirklichung seiner positiven Philosophie in einem von uns selbst herbeigeführten, nahezu vollkommenen gesellschaftlichen Glückszustand. Die Menschheit hätte ihr Geschick einer Elite von Männern anvertraut, die ihr g .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Platen, august von

An eine Geißblattranke Staiger, Emil. In: Spätzeit, 1973, S. 109 -116. Amalfi Hummel, Adrian. In: Gestörte Idylle, 1995, S. 41 -62. Das Grab in Busento Link, Jürgen. In: Balladen / Interpretation, 1988, S. 164- 177. Dies Land der Mühe Rüdiger, Horst. In: Frankfurter A .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

August wilhelm schlegel - vorlesungen über dramatische kunst und literatur

Vom Geist des romantischen Schauspiels [...]â–  Formlos zu sein darf also den Werken des Genius auf keine Weise gestattet werden, allein es hat damit auch keine Gefahr. Um dem Vorwurfe der Formlosigkeit zu begegnen, verständige man sich nur über den Begriff der Form, der von den meisten, namentl .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

 Tags:
Stramm,  August    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com