Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Stieler, Kaspar

Stieler, Kaspar



»Ich heisse sie darumb die Geharnschte Venus / weil ich mitten unter denen Rüstungen im offenen Feld-Läger / so wol meine / als anderer guter Freunde / verliebte Gedanken / kurzweilige Begebnüsse / und Erfindungen darinnen er-zehle«, schreibt S. in der Vorrede zur Gehamschten Venus oder Liebes-Lieder im Kriege gedichtet , die zu den originellsten Liederbüchern des 17. Jahrhunderts gehört, ohne sich jedoch den verschiedenen Traditionen der Liebesdichtung zu verschließen. Im Gegenteil, die römische Liebesdichtung, Martin Opitz, Paul Fleming und Simon Dach, die Manier Philipp von Zesens und der Nürnberger haben ebenso ihre Spuren hinterlassen wie die Drastik und Sensualität der Studentenlyrik und die Schlichtheit des Gesellschaftshedes. S.s Kunst besteht gerade in der virtuosen — durchaus auch ironischen und parodistischen — Variation, Kombination und Verarbeitung vorgegebener Themen und Motive: die Liebe als Wetzstein des Verstandes .

      Daß die Lieder »im Kriege gedichtet« worden seien, dieser Hinweis findet seine Bestätigung in S.s Biographie. Zunächst freilich folgt sein Leben traditionellen Bahnen: Der Sohn einer wohlhabenden Apothekerfamilie erhält von 1648 bis 1650 eine standesgemäße akademische Ausbildung an den Universitäten in Leipzig, Erfurt und Gießen, bis er hier wegen einer Schlägerei der Universität verwiesen wird. Er setzt nach einer Zeit als Hauslehrer seine Studien der Medizin, Theologie, Rhetorik und später vor allem der Rechte in Königsberg fort . Doch kommt es zu einer weiteren Unterbrechung: S. nimmt als »Auditeur«, einer Art Militärrichter, amschwedisch-brandenburgischen Krieg um Ostpreußen teil , und hier mag manches Lied der Geharnschten Venus entstanden sein . Im Verlauf einer ausgedehnten Bildungsreise nach Holland, Frankreich, Italien und die Schweiz gerät S. noch einmal, und zwar in Frankreich, in Kriegsdienste. Nach einem letzten kurzen Studium der Rechte in Jena erhält er 1662 eine Stelle als Sekretär am Hof des Grafen von Schwarzburg-Rudolstadt in Thüringen und unterstreicht mit seiner Heirat im nächsten Jahr, daß die Wanderzeit ein Ende gefunden hat. Eisenach, Jena, Weimar und eine holsteinische Enklave bei Dessau sind die weiteren Stationen seines Lebens, bis er 1689 den Hofdienst aufgibt und sich als Privatgelehrter in Erfurt niederläßt.
      Die literarische Produktion während dieser Jahre im Hof- und Universitätsdienst ist anderer Art als die Liebeslyrik der Studien- und Kriegszeit. Es entstehen Stücke für die Hoftheater in Rudolstadt und Weimar , vor allem aber neben umfänglichen Erbauungsschriften praktische Anweisungen und Handbücher: Rhetoriken und Briefsteller , juristische Kompendien , eine Darstellung des Zeitungswesens und schließlich das erste große deutsche Wörterbuch . Ungedruckt zu Lebzeiten blieb die Dichtkunst , eine umfängliche Poetik in Versen. Sein Ansehen bei den Zeitgenossen gründete sich auf die großen Kompendien; als Dichter der unter einem Pseudonym veröffentlichten Geharnschten Venus wurde er erst 1897 identifiziert.
     


Stieler, kaspar

Der Hass küsset ja nicht Cysarz, Herbert. In: Gedicht und Gedanke, 1942, S. 78 - 84. Ein jeder, was ihm gefället Jantz, Harold. In: Deutsche Barocklyrik, 1973, S. 145 - 148. Liebe, Sinnen-raub Jantz, Harold. In: Deutsche Barocklyrik, 1973, S. 148 - 152. Nacht-Glükke Jantz, Haro .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Alfred kittner - kaspar-hauser-lied

Was sollen mir die Tage, Was soll ich in der Welt? Ich trage meine Klage, Zertrümmert und zerschellt. Ich stehe bang und frage Und staun, wie alles flieht. Das Leben ist wie Sage, Das Blühen ist wie Lied. So staun ich blau und trage Tief innen sanften Traum. Mir starben Wort und Waage, Ich wachse .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

 Tags:
Stieler,  Kaspar    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com