Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Schlaf, Johannes

Schlaf, Johannes



Als Abschluß ihrer gemeinsamen Arbeit sammelten Arno Holz und S. 1892 die Ergebnisse in dem Band Neue Gleise . Im Januar des nächsten Jahres erlitt S. einen Nervenzusammenbruch, der ihn in eine Krise warf, die bis 1898 andauerte. Er selbst nannte als Gründe seine finanzielle Notlage und die Unzufriedenheit mit dem Materialismus der naturalistischen Weltanschauung. Eine entscheidende Rolle spielte aber sicher auch der Zwang, sich von Arno Holz endgültig zu lösen. Auch nach der Beendigung des gemeinsamen Schaffens standen Holz und S. zunächst in einem freundschaftlichen Verhältnis. Holz stand dem Kranken bei und äußerte sich begeistert über dessen Prosadichtung Frühling , die auch anderweitig Zustimmung fand. Richard Dehmel schrieb anläßlich der Erstveröffentlichung im Modernen Musenalmanach i8g einen hymnischen Begleitbrief, Alfred Mombert bekannte noch 1933: »Die Jugend von heute mag schwer sich vorstellen, was in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts Schlafs >Frühling< bedeutete. Es war für jene Jugend der Frühling einer neuen Weltschau: einer neuen religiösen Dichtung.« In Dingsda und Frühling, später in der Inselbücherei mit je einer Auflage von 60000 der einzige breite Erfolg S.s, sind in ihrer impressionistischen Sprache der naturalistischen Schule verpflichtet. Ganz naturalistisch ist die erste Fassung des Dramas Meister Oelze . Die Hauptfigur, ein Handwerksmeister, der seinen Vater getötet hat. um Alleinerbe zu werden, zeigt deutlich Züge des von Friedrich Nietzsche beeinflußten Vitalismus. In seinem Roman Junge Leute , den er später einstampfen ließ, gibt S. Einblicke in seine Jugend.



     
Der Kaufmannssohn kam 1875 nach Magdeburg, wo er das Gymnasium besuchte. Er trat dem Lese- und Debattierklub »Bund der Lebendigen« bei, wo er Hermann Conradi kennenlernte. 1884/85 studierte er in Halle und Berlin alte Sprachen und Germanistik. S. war seinem Wesen nach kein Revolutionär. Schon in den Jungen Leuten wird die Kompromißbereitschaft der drei Freunde durchaus gebilligt, die ihre jugendlich-revolutionäre Haltung aufgeben und zu braven Bürgern werden. Nach dem Meister Oelze hat sich S. nicht mehr mit Stilfragen auseinandergesetzt, es ging ihm nur noch um Inhalte. Nach Beendigung seiner Nervenkrise hat er sein Verhältnis zu Holz in mehreren Romanen behandelt. Der jeweilige Held wird anfangs von einem Freund geleitet, später mit hypnotischen Kräften unterdrückt. Auch das Problem des Plagiats durch den Freund wird mehrfach aufgegriffen: Das dritte Reich, 1900; Der Kleine, 1904; Der Prinz, 1908; Am toten Punkt, 1909. Um seine volle Unabhängigkeit von Holz zu beweisen und um sich den ihm zustehenden Ruhm an der Schaffung des konsequenten Naturalismus zu sichern, ging S. zum direkten Angriff auf Holz über. Ab 1898 finden sich Zeitschriftenaufsätze, in denen er sich den größeren Anteil an den gemeinsamen Arbeiten zuschreibt. 1902 brach ein unerfreulicher Broschürenkrieg aus, der natürlich ohne Ergebnis enden mußte. Ein weiteres Thema, das S. in diesen Jahren beschäftigte, ist die Frau zwischen zwei Männern, der Mann zwischen zwei Frauen. In den genannten Romanen ist das meist ein Nebenmotiv, zentral stellt es sich in den Dramen Gertrud , Die Feindlichen , Der Bann und Weigernd sowie in dem Roman Mieze .
      1904 zog sich S. von Berlin nach Weimar zurück. Die Dekadenz, in den Berliner Romanen breit dargestellt, soll nun überwunden werden. In Peter Boies Freite brechen Mann und Frau am Schluß nach den USA auf, »gen Westen, dem neuen Leben und der Arbeit entgegen. Der Arbeit!«. Die Wendung zur Heimatkunst wird deutlich, der urtümlich kräftige Mensch soll an die Stelle des Dekadenten treten. Die Begeisterung für Amerika als dem Land, in dem der Gesunde Lebensraum findet, übernahm S. von dem amerikanischen Dichter Walt Whitman, mit dem er sich intensiv beschäftigt und den er ins Deutsche übertragen hat. Auch aus dem Französischen hat er übersetzt, so Emile Zola, Honore de Balzac, Emile Verhaeren und Paul Verlaine. In Weimar widmete sich S. stärker der Philosophie und der Astronomie. Aus der Verteilung der Sonnenflecken glaubte er beweisen zu können, daß die Erde der Mittelpunkt des Weltalls ist . Franz Kafka berichtet von einem Besuch im Jahr 1912: »Spricht hauptsächlich von Astronomie und seinem geozentrischen System. Alles andere, Literatur, Kritik, Malerei, hängt nur noch so an ihm, weil er es nicht abwirft.« Ganz abgeworfen hat er das Dichten nie. Aber die literarischen Texte wurden immer seltener. Immerhin gelang ihm noch 1920 in der Erzählung Miele der nüchterne, fast dokumentarische Bericht vom Leben eines Dienstmädchens in einer Provinzstadt. 1937 zog sich Schlaf in seinen Geburtsort Querfurt zurück.
     


Johannes schlaf

Wenn zuvor darauf hingewiesen wurde, daß in dieser Zeit neben Dichtungen mit ausgesprochen novellistischem Charakter auch zahlreiche andere Werke zu finden sind, für die der Gattungsbegriff der 'Erzählung" angemessener ist, so gilt das fast ausnahmslos für die Dichtungen Schlafs, dessen Schaffen sic .....
[ mehr ]
Index » Die Geschichte der Novelle in der Epoche des Naturalismus

Johannes r. becher (i89i-i958)

I. Debüt - Aus Bechers Briefen an den Freund Bachmair April 1914 - Aufruhr und Melancholie: O: wie ich mich manchmal nach Anständigkeit sehne! Blutig beinah. Und einem Menschen nach, der einem den Kopf hält, und die Haare ein wenig streichelt. Und 'Du" sagt, tief und voll und immer mehr aus dem Hi .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Immer zu benennen - johannes bobrowski

Immer zu benennen: den Baum, den Vogel im Flug, den rötlichen Fels, wo der Strom zieht, grün, und den Fisch im weißen Rauch, wenn es dunkelt 5 über die Wälder herab. Zeichen, Farben, es ist ein Spiel, ich bin bedenklich, es möchte nicht enden gerecht. .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Hölderlin in tübingen - johannes bobrowski

Bäume irdisch, und Licht, darin der Kahn steht, gerufen, die Ruderstange gegen das Ufer, die schöne Neigung, vor dieser Tür 5 ging der Schatten, der ist gefallen auf einen Fluß Neckar, der grün war, Neckar, hinausgegangen um Wiesen und Uferweiden. 10 Turm, daß er bewohnbar sei wie ein Tag, de .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Johannes robert becher (i89i-i958).

Er steigert die Gewalt der Aussage durch Verstümmelung des sprachlichen Ausdrucks wie etwa in seinem Werk 'Ewig im Aufruhr": Vorbereitung Der Dichter meidet strahlende Akkorde. Er stößt durch Tuben, peitscht die Trommel schrill. Er reißt das Volk auf mit gehackten Sätzen . . . Die neue Welt .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Der Expressionismus

Hermann broch: »die schlafwandler« (i932) - häutungen der romanform

Lebenshaltungen des Wilhelminischen Zeitalters Mit einem Ãœberraschungscoup endet der erste Roman in Brochs Trilogie »Die Schlafwandler«. Nur vier Sätze umfaßt der vierte und letzte Abschnitt, Sätze, die den Leser zugleich brüskieren und herausfordern. An den ausführlichen und genauen Bericht übe .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Der dichter arbeitet im schlaf

Dass sie Talent haben, bemerken manche Autorinnen und Autoren schon in frühen Jahren, andere zweifeln lange und vertrauen erst sehr spät darauf. Einzelne, wie der Prager Schriftsteller Franz Kafka , glauben sogar nie an sich, obwohl sie großartige Bücher schreiben. Entsprechend unterschiedlich verla .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die zwölf Holzsoldaten

Johannes r. becher (i89i-i958): spreewald -bertolt brecht (i898-i956): der rauch

Harmonie in Ãœberfülle Als Rebell betrat Johannes R. Becher die literarische Arena. »Der Dichter meidet strahlende Akkorde. / Er stößt durch Tuben, peitscht die Trommel schrill. / Er reißt das Volk auf mit gehackten Sätzen.« So beginnt das berühmt gewordene Gedicht Vorbereitung, das 1916 in Beche .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Sackgassen der Naturlyrik

Johannes bobrowski (i9i7-i965): dorfmusik - umarmung durch den reim

Beim ersten Lesen des Gedichts Dorfmusik meldeten sich in meiner Erinnerung sofort die Verse von Detlev von Liliencrons Die Musik kommt. »Klingling, bum-bum und tschingsdada, / Zieht im Triumph der Perserschah? / Und um die Ecke brausend bricht s / Wie Tubaton des Weltgerichts, / Voran der Schellent .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » An den Scheidewegen der Zeit

Johannes robert becher - neckar bei nÃœrtingen

Die Ufer sind so flach, daß auch die Wiesen Sanft mitzufließen scheinen mit dem Fluß. Ein uferloses grünes Ãœberfließen, Ein Ãœberfluß, drin alles mitziehn muß! Die Apfelbäume blühn. Ein weicher Schimmer Liegt überm Land. Es blüht aus dir heraus. Still. Nur der Fluß, das Blühn . .. Ich wünsch mir .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Wolfgang bordiert nachts schlafen die ratten doch

Im Januar 1947 schrieb Borchert die Kurzgeschichte 'Nachts schlafen die Ratten doch". Zugleich entstand auch sein Drama 'Draußen vor der Tür" — dieses pak-kende Schauspiel von dem Heimkehrer Beckmann, den der Krieg innerlich zerbrochen hat und der zu Hause nur Unverständnis, keine Ordnung oder zu .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Albrecht, johannes

Pseud. für: Johann-Albrecht Keiler Biograhe: *12.8.1 in Breslau. J. Al- brecht lebte während der Kriegsjahre in Hirschberg im Riesengebirge, danach in Ilmenau in Thüringen. Das Studium der Chemie in Berlin schloss er mit Diplom und Promotion zum Dr. rer. nat. ab, Habilitation 1971. Albrecht arbeite .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Johannes r. becher - unser bund

Wenn unser Bund das wird, was er sein kann und wozu unserer Ansicht nach die Kräfte vorhanden sind, dann wird dieser Augenblick, wo wir hier versammelt sind, nicht nur eine Bedeutung haben für die gesamte proletarisch-revolutionäre Literatur, sondern er wird ein Ereignis sein in der Geschichte der A .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Johannes r. becher - das große bündnis

[•••] Wenn ich nun von unserer realistischen, von unserer revolutionären Literatur spreche, so gilt der heißeste Gruß, der Ausdruck der engsten brüderlichen Solidarität unseren Freunden in Deutschland selbst, die es unter den Bedingungen der schlimmsten Verfolgung und der täglichen Bedrohung .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Johannes r. becher - verteidigung der poesie

Für manchen Leser mag es eine Enttäuschung sein, daß in dem vorliegenden Buch, das den Titel trägt 'Verteidigung der Poesie -Vom Neuen in der Literatur", kaum die Rede ist von der Technik des Gedichts und den verschiedenen Arten der Dichtung. Darin kommt unser besonderer Standpunkt dem Prinzip der P .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Johannes r. becher - meine poetische konzeption

Meine Bemerkungen sind Bemühungen. In der 'Verteidigung der Poesie", in der 'Poetischen Konfession", in 'Macht der Poesie" und in dem abschließenden Band 'Das poetische Prinzip" bin ich bemüht, unsere allgemeine ästhetische Theorie von der künstlerischen Gesetzmäßigkeit dadurch zu ergänzen und zu v .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Tauler, johannes

In manchem Jahr wagte ich nicht zu denken, daß ich unseres Vaters, des hl. Dominikus Sohn bin und mich für einen Prediger zu halten, da ich erkannte, daß ich dessen unwürdig bin. Und obwohl mir als Priester das Almosennehmen doch erlaubt ist, schrecke ich davor zurück. Hätte ich das, was ich jetzt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Kepler, johannes

»Ich kam also vorzeitig zur Welt, mit zweiunddreißig Wochen, nach 224 Tagen, zehn Stunden«, notiert der 26jährige K. im Familienhoroskop. Sein Leben beginnt unter denkbar schlechten Voraussetzungen. Der Vater Heinrich ist ein »bösartiger, unnachgiebiger, streitsüchtiger« Mann. K.s Mutter Katharina » .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Johannes bobrowski (i9i7-i965)

Johannes Bobrowski wurde 1917 in Tilsit in Ostpreußen geboren und wuchs in Königsberg auf. Von den Bildungserlebnissen dieser Stadt und von den Eindrücken, die er während seiner Sommerferien in der archaischen Welt der deutsch-litauischen Memeldörfer sammelte, zehrte er zeitlebens. Dem Abitur 1937 f .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

'die schlafwandler von hermann broch

In dem dreibändigen Romanwerk von Hermann Broch 'Die Schlafwandler" wird der Weg von der Romantik über die Anarchie zur modernen Sachlichkeit dargestellt. Die Handlung endet mit dem Jahr 1918, in dem der Wertzerfall offen zu Tage tritt. Die Helden der Trilogie: Pasenow, Esch und Huguenau stehen für .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Becher, johannes r.

Leben und Werk von Johannes R Becher sind geprägt durch Krieg, Revolution und Exil, aber auch durch Morphiumsucht und Suizidversuche. Als Dichter und SED-Parteigenosse schwankte er zwischen Selbsterhöhung und -preisgäbe . Becher war Sohn eines Münchner Amtsrichters. Zum Einschnitt in seinem jungen .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Kepler, johannes

Johannes Kepler ist durch die Entdeckung der später nach ihm benannten drei Prinzipien der Planetenbewegung bekannt. Er fand heraus, dass sich die Planeten in elliptischen Bahnen um die Sonne bewegen. Seine astronomischen Erkenntnisse ermöglichten den Schritt von geometrischen Beschreibungen der Hi .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Simmel, johannes mario

Johannes Mario Simmel ist der erfolgreichste deutschsprachige Bestsellerautor der Gegenwart. Seine Unterhaltungsromane, die zumeist untypische Helden präsentieren, basieren auf umfangreichen Materialsarnmlungen, journalistischer Recherche und gründlichen Dokumentenstudien. Das Werk wurde in 25 Sprac .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Becher, johannes robert

a. s. Ziemann, Rüdiger. In: Lesarten, 1982, S. 159 - 165. Amphion Ziemann, Rüdiger. In: NDL 37, 1989, H. 5, S. 121 und 127 - 128. An mein Vaterland Klein, Alfred. In: SuF 12, 1960, Sonderheft 2, S. 242 - 248. Arion Ziemann, Rüdiger. In: NDL 37, 1989, H. 5, S. 122 und 128- 131. Auf E .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Beer, johannes

Beschreibung der Stadt Regenspurg Wurster, Herbert W. In: Daphnis 9, 1980, S. 163 - 190. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

 Tags:
Schlaf,  Johannes    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com