Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Krüss, James (Pseudonyme Markus Polder, Felix Ritter)

Krüss, James (Pseudonyme Markus Polder, Felix Ritter)



»Auf kleinen Inseln mit wenig Auslauf bildet sich selbst das magerste Talent zur Phantasie bis an seine äußersten Grenzen aus.« Damit erklärt K., der Kindheit und Jugend bis zu seinem 16. Lebensjahr auf der Insel Helgoland verbrachte, warum er zum international erfolgreichsten deutschen Kinderbuchau-tor nach dem Zweiten Weltkrieg avancieren konnte. Er mußte sich intensiver als andere Kinder mit dem »ältesten Spielzeug des Geistes« beschäftigen,mit Lall- und Laut-, Sprach- und Buchstabenspielen, die er später in Gedichten und Geschichten zum »heißgeliebten schönen Unsinn, dem Nonsense« ausgestaltet. Auch mit den sozialen und ästheti-sehen Funktionen von Sprache setzt sich K. immer wieder auseinander, bildhaft in Dichtungen für Kinder sowie theoretisch in einigen sprachwissenschaftlichen Aufsätzen. In der Kindheit aufgenommene Bilder, vom Großvater, einem Hummerfischer, gehörte Geschichten und dadurch angeregte Phantasien dienen K. als wichtigste Stoffgrundlage. In seinen zentralen Werken geben vor allem Inseln und Küstenlandschaften den Hintergrund ab, vor dem Fischer, Leuchtturmwärter, Wassermänner und Möwen agieren und erzählen: Der Leuchtturm auf den Hummerklippen , Mein Urgroßvater und ich , Mein Urgroßvater, die Helden und ich . Als »Meister der Rahmenerzählung« läßt K. reale Gestalten — den Erzähler und seinen Urgroßvater — oder phantastische Wesen aufeinandertreffen und sich gegenseitig kurze Geschichten oder Märchen, Balladen, Nonsenseverse, linguistische oder moralische Reflexionen vortragen. Dabei ist es für K. als Erzähler »vollkommen gleichgültig, ob die Geschichte passiert ist oder nicht. Bei Geschichten kommt es nicht darauf an, daß sie wahr, sondern schön sind... Die besten Geschichten sind die, welche schön und lehrreich zugleich sind.« In seinen »Gedanken zur Kinderliteratur« gesammelt unter dem Titel Naivität und Kunstverstand , fordert K., daß jugendliche Leser genauso ernst zu nehmen sind wie erwachsene, daß Kinderbuchautoren einer besonderen »Pflicht zur Phantasie« nachzukommen haben und daß die künstlerische Qualität wichtiger als die didaktische sein muß. K. hat selbst nach dem Krieg ein Lehrerstudium absolviert, dann aber — angeregt und gefordert von Erich Kästner — für Kinder zu schreiben begonnen. Durch die Phantasiefreudigkeit seiner Kinderromane und -hörspiele, seiner Bilderbücher und Reime gewinnt die westdeutsche Kinderliteratur in den 50er Jahren eine neue Qualität. Mit ungebrochener Naivität sucht K. den Kindern bei der Erschließung ihrer Umwelt Hilfestellung zu geben, gesellschaftliche Beziehungen zu verdeutlichen und Kritikfähigkeit zu entwickeln. Eine überzeugende Einheit von Aufklärung und Phantastik gelingt K. erstmals in Die glücklichen Inseln hinter dem Winde , einer in Handlung entworfenen, mit Nonsense und Situationskomik unterlegten Utopie, in der Mensch und Tier in Vernunft, Gleichheit, Frieden und Freundschaft miteinander leben, die K. als Gegenbild zur realen politischen Situation der Zeit - mit Wettrüsten und Kaltem Krieg - verstanden wissen will. Ernsthafter konzipiert, doch gleichzeitig das Abenteuer betonend ist K.s Hauptwerk, der parabelhafte Roman Timm Thaler oder das verkaufte Lachen : Ein Junge verkauft sein Lachen an den Teufel, doch der damit gewonnene Reichtum bringt ihm kein Glück. K. knüpft damit an überlieferte Bilder der deutschen Romantik , um die Inhumanität der kapitalistischen, von Geld und Macht bestimmten Welt zu vermitteln. Wenngleich K. in späteren Werken seltener das politische und moralische Engagement seiner frühen Arbeiten erreicht, so kann er doch durch sein mit zahlreichen Preisen ausgezeichnetes Gesamtwerk deutlich machen, »daß Phantasie und soziales Verhalten sehr viel miteinander zu tun haben, ja einander bedingen« .

     


Krüss, james

Das Feuer Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S. 17 - 20. Peter fährt um die Welt Schulz, Bernhard. In: Unterricht in der Volksschule, 1963, S. 241 -246. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Ulysses (i9i4-i92i) - roman von james joyce

Viele kennen den )ahrhundertroman von James Joyce, aber nur wenige haben ihn gelesen - und vor allem verslanden. Denn nach Empfehlung des Verfassers müsse man das 800-Seiten-Opus mindestens zweimal gelesen haben, um es einigermaßen zu erfassen. Der Knthusiasmus der Eingeweihten sollte allerdings auc .....
[ mehr ]
Index » Literatur & Sprache » Meisterwerke

Douglas, james

Biografie: J. Douglas war als Zeitungsreporter und nach einem Studium an der Universität Bern auf verschiedenen Gebieten - Kriminalistik, Bank- und Geldwesen, Filmgeschäft - tätig. Heute führt er ein international tätiges Anwaltsbüro. Während seiner militärischen Ausbildung gewann er Einblicke in di .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

James thurbers darstellung der tagträume walter mittys

Ich komme nun zum Ziel meiner Argumentation: Thurber liefert uns mit seiner Kurzgeschichte Das geheime Leben des Walter Mitty das Muster für die poetologische Nutzung des Tagtraums. Denn: Was tut Thurber? Er lässt den Tagtraum und die objektive Realität, aus der dieser aufsteigt, explizit deutlich w .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

James, william

J. gilt neben Charles Sanders Peirce. mit dem er in freundschaftlicher und wissenschaftlicher Beziehung stand, als Begründer der Philosophie des Pragmatismus. Für die Rezeption in Deutschland stand allerdings J. im Vordergrund, zumal die von dem Pragmansten Wilhelm Jerusalem besorgten Ãœbersetzungen .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Guattari, felix

G. wird gern in Personalunion mit dem Philosophen Gilles Deleuze als »Deleuze Guattari« gehandelt: das beruht auf der Tatsache, daß er sein vielleicht wichtigstes Buch Atiti-Oedipe und dessen zweiten Teil Mille plateaux zusammen mit Deleuze verfaßte. Eine symptomatische Geste, wenn man bedenkt, da .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Dörmann, felix

Was ich liebe Jandl, Ernst. In: Frankfurter Anthologie 15, 1992, S. 121 - 125. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Watson james d.

1953 veröffentlichte James Dewey Watson gemeinsam mit dem britischen Biologen Francis Harry Crick eine Theorie zur Struktur der DNS. In einem knapp gehaltenen Fachartikel stellte er seine Forschungsergebnisse über den Aufbau des Erbguts vor. 1962 wurden Watson und Crick dafür mit dem Nobelpreis für .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Joyce james

James Joyce zählt zu den wichtigsten Schriftstellern der literarischen Moderne und steht neben Virginia ->Woolf exemplarisch für eine neue, experimentelle Romankunst, welche die inhaltlichen und formalen Möglichkeiten insbesondere der Abbildung von Wirklichkeit im traditionellen Gesellschaftsroman r .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Jones james

Mit Verdammt in alle Ewigkeit schrieb James Jones einen Klassiker des realistischen amerikanischen Kriegsromans . Sein Werk zeichnet sich vor allem durch eine stilistisch vielschichtige Darstellung der Kriegserlebnisse aus. Der Sohn eines Zahnarztes erfuhr als junger Soldat die Schrecken des Zweite .....
[ mehr ]
Index » Autoren

James, henry

Als erster US-amerikanischer Schriftsteller der Moderne übte Henry James mit seinen psy-chologisch-differenzierten Gesellschaftsromanen großen Einfluss aus, u.a. auf James -> Joyce. Der Sohn eines reichen Gelehrten, der Wert auf eine gute Erziehung seiner Kinder legte, bereiste neben seinem Studium .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Cooper, james fenimore

James Fenimore Cooper ist einer der ersten bedeutenden Autoren der USA. Er hat mit seinen historischen Romanen, Seefahrergeschichten und /.edersfrumpf-Erzählungen die amerikanische Literatur und Populärkultur bis ins 20. Jahrhundert hinein beeinflusst. Der amerikanische Western ist ohne die Frontier .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Baldwin, james

Die Situation der Schwarzen in den USA, das Leben als Homosexueller und die aus der doppelten Diskriminierung erwachsende Einsamkeit, die in seinen Romanen oft als hoffnungslose, zum Scheitern verurteilte Suche nach Liebe Niederschlag findet, sind die zentralen literarischen Themen von James Baldwin .....
[ mehr ]
Index » Autoren

Felix hartlaub

Felix Hartlaubs 'Tagebuch aus dem Kriege" ist nicht vom Standpunkt des idealen Beobachters geschrieben. Darin liegt seine revolutionäre Bedeutung. Im Gegensatz zu Erich Maria Remarque oder Ernst Jünger — diesen zwei pazi= fistischen und heroischen Bürgen der 20er Jahre —, ver= ziehtet Hartlaub a .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Huby, felix

Pseud. für: Eberhard Hungerbühler Biografie: *21.12.1 in Dettenhau-sen. F. Huby arbeitete als Tageszeitungsreporter und Redakteur, bevor er als Chefredakteur der Warentestzeitschrift DM und der naturwissenschaftlichen Zeitschrift X-Magazin nach Stuttgart ging. Von 1972 bis 1979 war er Korrespondent .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

 Tags:
Krüss,  James  (Pseudonyme  Markus  Polder,  Felix  Ritter)    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com