Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Index
» Autoren
» Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart
» Fühmann, Franz

Fühmann, Franz



Insistierende Selbsterkundung kennzeichnet den Grund der Existenz des Ostberliner Schriftstellers. Journalisten und Kulturpolitikers; sein Schreiben beharrt auf dem Geltungsrecht einer Literatur, die ihr »mythisches Element« mcht preisgibt, historisch unabgcgoltenen Fragen in veränderter Gegenwart nachzuspüren. Die Erprobung dieser gleichermaßen ethischen wie ästhetischen Maxime durchmißt vom epischen Gedicht über die Mythenadaption bis hin zu operativen Genres ein breites Gattungsspektrum. Sie findet ihren wahren Ausdruck jedoch erst in einer für den Autor typischen Synthese von Erzählung und Essay: So erkundet der Episodenzyklus Das Judenauto die Korrumpierung eines kleinbürgerlichen und in vielfacher Hinsicht generationstypischen Bewußtseins durch den Faschismus und die »Wandlung« des Erzählers/Autors zum entschiedenen Antifaschisten und Marxisten, der in russischer Kriegsgefangenschaft , auf der Antifa-Schule, mit der •Wahrheit über Auschwitz« konfrontiert, sich der Einsicht in die eigene Schuldverstrik-kung nicht länger verschließen kann und im Sozialismus die Chance zur Verwirklichung der politischen und »menschlichen Emanzipation« sieht. So meldet gut zehn Jahre später das Tagebuch einer Ungarnreise, Zweiundzwanzig Tage oder Die Hälfte des Lebens , in Gegenwartsbeobachtungen, Reflexionen, Aphorismen und Traumsequenzen den erneuten und diesmal von »affirmativer Pathetik« weit entfernten .Anspruch F.s an, den zutage getretenen und existentiell erfahrenen Widersprüchen -jene Erschütterung vom August 1968«) und kulturpolitischen Defiziten der ihm im geographischen wie politischen Sinne zur Wahlheimat gewordenen DDR ebensowenig wie seinen eigenen auszuweichen. Vielmehr sieht er es als seine Aufgabe, sich »im Prozeß des Schreibens Klarheit zu verschaffen«, und, wie es das mutige Referat auf :em V

II.

Schriftstellerkongreß der DDR im gleichen Jahr sozusagen als Schreibanwei-sung formuhert, Literatur in Ideologie nicht aufgehen zu lassen, da auch der Mensch in ihr sich nicht erschöpfe. Mit dem Essay Der Sturz des Engels , in dem F. s Lebensund Leseerfahrung mit Georg Trakls als dekadent verpönten Gedichten zur Verteidigung der relativen Eigenständigkeit von Literatur gegenüber der Doktrin geraten, mischt F. sich noch einmal vor seinem Tod in die Literaturdebatte der DDR ein und erreicht — wie zuvor schon mit seinen E. T. A.-Hoffmann-Studien — eine Revision der dogmatisch erstarrten literaturwissenschaftlichen Positionen der sozialistischen Er-beauftassung. Jungen Autoren der DDR gilt F. schon fast als eine »mythische« Vorbildfigur in seiner Suche nach »Wahrheit und Würde« und dem Bekenntnis zu »Scham und Schuld« seiner Generation.

      Loest. Erich: Franz Fühmann. Paderborner Vorlesungen. Paderborn 1986.
      Cornelia Berens


Lob des ungehorsams - franz fühmann

Sie waren sieben Geißlein und durften überall reinschaun, nur nicht in den Uhrenkasten, das könnte die Uhr verderben, hatte die Mutter gesagt. 5 Es waren sechs artige Geißlein, die wollten überall reinschaun, nur nicht in den Uhrenkasten, das könnte die Uhr verde .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Fühmann, franz

Die Richtung der Märchen Lermen, Birgit und Loewen, Matthias. In: Lyrik aus der DDR, 1987, S. 234 - 241. Die Weisheit der Märchen Lermen, Birgit und Loewen, Matthias. In: Lyrik aus der DDR, 1987, S. 248 - 253. Lob des Ungehorsams Kienecker, Friedrich. In: Mensch in der modernen Lyrik, 19 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Rosa luxemburg - franz mehring — schiller â–  ein lebensbild für deutsche arbeiter

'Ein Lebensbild" hat Mehring seine Schillerbroschüre genannt, und das ist sie im wahren Sinne des Wortes. Nicht eine Biographie, eine landläufige chronologische Sammlung von Daten aus einem Leben, sondern ein wirkliches Bild, ein plastisches, harmonisches Gemälde, das durch die klare Zeichnung und e .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Die Ãœbernahme französischer gesellschaftsformen

Die Anfänge des gesellschaftlichen Einflusses aus Frankreich reichten bis in die Mitte des 11. Jahrhunderts zurück, als Kaiser Heinrich III. eine der großen südfranzösischen Fürstinnen, Agnes von Poitou , die Tochter Herzog Wilhelms V. von Aquitanien , heiratete. In den konservativen deutschen Kirc .....
[ mehr ]
Index » Die Rezeption der französischen Adelskultur in Deutschland

Einflüsse der französischen symbolisten

Tatsache ist, daß sich unter dem Einfluß der französischen Symbolisten Charles Baudelaire , Stephane Mallarme , Paul Verlaine und Arthur Rimbaud in Deutschland Anfang der 90er Jahre ein entschiedener Antinaturalismus bemerkbar machte. Er bedeutete eine Absage an die Vergleichbarkeit von Dichtung .....
[ mehr ]
Index » Gegenströmungen zum Naturalismus (ca. 1890-1918)

Franz kafka: »der verschollene« (i927) - kein roman für gralshüter

Glanz und Elend im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Erst drei Jahre nach Kafkas Tod erschien der Roman, den der Herausgeber Max Brod mit dem Titel »Amerika« versah, der von Kafka selbst aber »Der Verschollene« und in seinen Tagebüchern und im Gespräch auch der »amerikanische Roman« genannt wur .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Franz kafka (i883-i924).

Mehr noch als bei Heinrich Mann wird bei ihm der Boden der Wirklichkeit verlassen, um den überwirklichen Symbolen Raum zu schaffen. Kafka sucht hinter den Dingen und Erscheinungen dieser Welt eine zweite, symbolische Wirklichkeit, aus der heraus die Wechselhaftigkeit des Daseins gedeutet werden kann .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Roman und Novelle

Franz werfel (i890-i945)

war von allen expressionistischen Dichtern wohl die breiteste Wirkung beschieden. Mit allen Fasern seines Herzens war Werfel dem leidenschaftlichen Verlangen nach Verbrüderung, Menschlichkeit, Liebe und Weltfrieden hingegeben. Komm heiliger Geist du, schöpferisch! Den Marmor unsrer Form zerbrich, .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Drama

Franz grillparzer (i79i-i872)

Grillparzer wurde 1791 zu Wien als Sohn eines Advokaten geboren. Von Hause aus war er belastet mit dem Erbe eines verschlossenen und pedantischen Vaters, der zudem früh starb und die Familie in drückenden Verhältnissen zurückließ, und einer überspannten, schwermütigen und lebensuntüchtigen Mutter, d .....
[ mehr ]
Index » VON DER ROMANTIK ZUM REALISMUS

Overbeck, franz

Daß der Name O.s in einem Philosophenlexikon auftaucht, mag erstaunen. Denn O. war historischer Theologe, Spezialist für urehnstliche und altkirchhche Literatur: er hat auch kern Werk geschrieben, das in die Kategorie >Philosophie< paßte: Es gibt von ihm einige neutestamentliche und patristi-sche Sp .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Werfel, franz

Als mich dein Wandeln an den Tod verzückte Foltin, Lore Barbara und Heinen, Hubert. In: MAL 3, 1970, H. 2, S. 62-66. Goes, Albrecht. In: Dichter, 1983, S. 28 - 33. Das Bleibende Grimm, Reinhold. In: Frankfurter Anthologie 6, 1982, S. 189 - 192. Der schöne strahlende Mensch Kleßmann, Eck .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Tumler, franz

Dem gefallenen Verwandten Sauermann, Eberhard. In: Sprachkunst 24, 1993, S. 1 - 18. Fortschritt Neis, Edgar. In: Krieg im Gedicht, 1980, S. 69 - 70. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Steiner, franz baermann

Elefantenfang Hamburger, Michael. In: Frankfurter Anthologie 1, 1976, S. 169- 172. Kleiner Traumchor Fried, Erich. In: Mein Gedicht, 1961, S. 193 - 194. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Franz liebhard - gesprÄch mit mir selbst

Hätte ich in meinem Leben ein Dutzend Bäume gepflanzt, würde man von mir sagen, er liebte die Bäume; hätte ich von Jahr zu Jahr Hunderte Bäume gepflanzt, die unserer Erde mehr Früchte schenken und eine reinere Luft dem Atem, würde man von mir dereinst sagen, er liebte die Menschen; hätte ich Wälde .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Franz hodjak - weltraumflug

Nicht die Fernen sind es, was uns trennt vom nächsten Stern: es ist die Schwerelosigkeit, mit der wir treiben im Weltraum. Hier ist ein Meer: doch wir wollen schwimmen, zu schwer fänden wir uns zwischen versunkenen Schiffen am Grund. Dort steht ein Gipfel, im Eis: doch wer schwört auf das an .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Franz mon der posaunenschlund

Die Max-Mix-Geschichte stellt erlebnishaft und exemplarisch Veränderungen dar, die sich im jungen Menschen während seiner Kindheit vollziehen. Es geht dabei um zwei Probleme, um Kommunikation und Identität. Die Ich-Identität des Kindes, d. h. sein Mit-sich-selbst-eins-Sein, wird erlebt in der Ãœber .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Franz mehring - Ästhetische streifzüge

Mit anderen Worten: wenn die absteigende Bürgerklasse keine große Kunst mehr schaffen kann, so kann die aufsteigende Arbeiterklasse noch keine große Kunst schaffen, mag auch immer in den Tiefen ihrer Seele eine heiße Sehnsucht nach der Kunst leben. [...] Je unmöglicher sich aber aus dem proletarisc .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Franz mehring - kunst und proletariat

[•••] Man muß sich auch davor hüten, die Bedeutung der Kunst für den Emanzipationskampf des Proletariats zu überschätzen. Die Versuchung dazu liegt ja sehr nahe, wenn man die hohe Bedeutung erwägt, welche die Kunst für den Emanzipationskampf ganz besonders auch des deutschen Bürgertums gehabt .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Franz mehring - gerhart hauptmanns 'weber

Und eine bedeutende Dichtung sind die 'Weber". Es ist das gute Recht des Dramatikers, seinen Stoff zu nehmen, wo er ihn findet, und Hauptmann hat gewiß nicht seine Beziehungen zu Wolff zu verwischen beabsichtigt, wenn er in der Widmung an seinen Vater Familienerzählungen — er ist der Enkel eines s .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Franz mehring - naturalismus und neuromantik

[...] An und für sich besagt der Name, mit dem er [d. i. der Naturalismus] sich taufte, sehr wenig oder gar nichts; überall, wo in der Literaturgeschichte die Gedankenwelt einer aufsteigenden mit der Gedankenwelt einer absterbenden Klasse zusammenstößt, pflegt jene gegen diese mit dem Schlachtruf de .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Franz mehring - der heutige naturalismus

In unserer Betrachtung über den Begriff des künstlerischen und literarischen Naturalismus waren wir zu dem Ergebnis gekommen, daß sich dieser Begriff gar nicht unter eine allgemeine Formel bringen lasse, daß man in jedem einzelnen Falle untersuchen müsse, welche Stellung die naturalistische Richtung .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Themes et mythes: französische forschungen und begriffe

eben der deutschen und der korrespondierenden anglo-amerikani-schen Motiv- und Themenforschung hat sich in der französischsprachigen Literaturwissenschaft ein eigener Zweig der Erforschung von «themes » und « mythes » herausgebildet. Pierre Albouy versteht unter Mythen die jeweils mit neuem Sinngeha .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Werner krauss - studien zur deutschen und französischen aufklärung

[...] In der [...] Literaturepoche des achtzehnten Jahrhunderts wird der Begriff und die Bedeutung der Literatur in einer bis dahin unvorstellbaren Weise erweitert: Die Literatur hat nunmehr den Nenner für alle Bestrebungen des geistigen Lebens zu bilden. Die Aufklärung hat damit die Großmachtstell .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Franz, andreas

Biografie: *12.1.1 in Quedlinburg/ Sachsen-Anhalt. A. Franz siedelte 1955 mit seinen Eltern nach Helmbrechts in die oberfränkische Provinz über. Nach der Trennung seiner Eltern kam er mit seiner Mutter 1967 nach Frankfurt/M., wo er bis zu seinem sechzehnten Lebensjahr das Gymnasium besuchte. Er wech .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

En toutes choses, son mol acharnement - die einverstandenen helden im neuen französischen roman

1. So sehr die Kritik der achtziger Jahre in Deutschland wie in Frankreich die Rückkehr zum Erzählen begrüßte, so wenig kam sie umhin, auch befremdliche, skurrile oder groteske Elemente in der Prosa eines Thomas Strittmatter, eine "Dramaturgie der Löcher" in den Miniaturen von Jean-Philippe Toussai .....
[ mehr ]
Index » Die Generation der 80er Jahre

 Tags:
Fühmann,  Franz    





Impressum | Datenschutz

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com