Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Churchill, Winston

Churchill, Winston - Leben und Biographie



Winston Churchill gilt als einer der bedeutendsten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts. Im Zweiten Weltkrieg führte er Großbritannien mit großer Entschlossenheit und beeinflusste während seiner über 60-jährigen politischen Karriere maßgeblich den Lauf der europäischen Geschichte.
      Der Nachkomme des ersten Herzogs von Marl-borough trat nach der Kadettenausbildung 1895 als Offizier in das Heer ein. Er beteiligte sich an kriegerischen Konflikten in Kuba, Indien und Ã"gypten, machte den Burenkrieg als Zeitungsberichterstatter mit und begann 1900 seine politische Karriere als Abgeordneter der Konservativen im Unterhaus. Sein Aufstieg beschleunigte sich mit seinem spektakulären Parteiwechsel zu den Liberalen , für die er bis 1924 verschiedene Regierungsposten bekleidete. Nach einem erneuten Parteiübertritt zu den Konservativen war Churchill zunächst Schatzkanzler , 1939 Erster Lord der Admiralität und ab 1940 Premier- und Verteidigungsminister im Zweiten Weltkrieg, in dem er die Allianz zwischen Großbritannien, den USA und der UdSSR gegen das Deutsche Reich herbeiführte. Nicht nur als Staatsmann, sondern auch als Schriftsteller trat Churchill hervor. Für seine politischen und historischen Schriften sowie seine autobiografischen Werke wurde er 1953 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.
      Der Zweite Weltkrieg
Der Zweite Weltkrieg ist ein monumentales Me-morienwerk, in dem Churchill den grandiosen Versuch unternimmt, die eigene Biografie mit der Geschichte einer entscheidenden Epoche des 20. Jahrhunderts eng zu verknüpfen. Entstehung: Der Zweite Weltkrieg entstand nach 1945 zu einer Zeit, als Churchill durch die Anstrengungen der Regierungszeit physisch erschöpft war. Er wirkte auf seine Umwelt reizbar, fahrig und gelegentlich auch böse. Doch trotz seines fortgeschrittenen Alters schrieb er dieses sechsbändige Werk eher nebenbei, weil er nachseiner Abwahl im Juli 1945 als Eührer der konservativen Opposition an seinem politischen Comeback arbeitete, das ihm 1951 mit der Wahl zum Premierminister gelang. Die Arbeitsbelastung als Politiker, gefragter Redner im Ausland und Schriftsteller war so groß, dass Churchill 1953 einen Schlaganfall erlitt. Inhalt: In dem Werk erzählt Churchill den Zweiten Weltkrieg aus seiner persönlichen Perspektive als Premierminister Großbritanniens. Er stellt den Krieg als das herausragende Ereignis des Jahrhunderts dar, das alle freiheitsliebenden Nationen vor eine große Herausforderung gestellt habe. Das Buch schildert, wie das nationalsozialistische Deutschland - im Wesentlichen durch die Politik des Autors selbst - zerstört wurde. Allerdings zeigt das Werk auch auf, wie der Kommunismus in Europa gestärkt aus dem verheerenden Waffengang hervorging. Churchill zieht eine direkte Linie zwischen dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Beginn des Kalten Kriegs, der zur Teilung Europas durch einen »Eisernen Vorhang« führte. Wirkung: Das Echo auf Churchills Werk war zunächst geteilt. Die Kritik warf ihm vor, keine objektive Geschichte des Zweiten Weltkriegs geschrieben zu haben. Er sei in hohem Maße voreingenommen und habe sich zu sehr darum bemüht, sich selbst als Held darzustellen. Sein Buch habe einen stark moralisierenden Charakter, sein Verfasser sei zu stark der Geschichtsauffassung des 19. Jahrhunderts und ihrer Hervorhebung britischer Größe verpflichtet. Trotz dieser Vorbehalte setzte sich rasch die Erkenntnis durch, dass das Werk eben nicht als Produkt einer objektiven Historiografie, sondern als großes Memoirenwerk über eine Zeit zu lesen ist, als Großbritannien gegen das Deutsche Reich den opferreichsten Krieg seiner Geschichte führte. Vor allem aber faszinierte die große Sprachkraft Churchills, die ihn in den Rang eines großen Literaten des 20. Jahrhunderts erhob.
     


 Tags:
Churchill,  Winston    




Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com