Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Cela, Camilo Jose

Cela, Camilo Jose - Leben und Biographie



Der spanische Nobelpreisträger Camilo Jose Cela hat sich in seinem Werk insbesondere mit den Spuren auseinander gesetzt, die der Spanische Bürgerkrieg in der Gesellschaft hinterlassen hat. Bekannt wurde Cela durch seinen brutalen Realismus, seine drastische Sprache und seinen experimentellen Erzählstil. Viel Aufmerksamkeit hat er Zeit seines Lebens aber auch durch zahlreiche Skandale, spektakuläre Provokationen sowie polemische Ausfälle gegen bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Institutionen und tradierte Werte erregt.
      Cela studierte in Madrid Jura. Im Bürgerkrieg kämpfte er noch auf der Seite der siegreichen franquistischen Truppen, in späteren Jahren distanzierte er sich entschieden vom autoritären Regime des Generals Franco . 1942 erschien sein erster Roman Die Familie des Pascal Duarte, in dem er in bisher unbekannter Deutlichkeit und Brutalität ein düsteres Bild des durch den Krieg zerstörten ländlichen Spanien zeichnet. Weitere Romane, aber auch Reisebücher, Operetten, Gedichtsbände, Essays und mehrere Wörterbücher folgten. Insgesamt verfasste Cela über 100 Werke, Die Familie des Pascal Duarte und Der Bienenkorb wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Der Autor, Mitglied der Königlichen Spanischen Akademie, gilt als Vater des so genannten Tremendismo, einer besonders pessimistischen Form des Realismus. 1989 erhielt der Autor, der des Öfteren äußerte, ihm tue »Spanien weh«, den Literaturnobelpreis, sechs Jahre später den Miguel-de-Cervantes-Preis, die höchste spanische Literaturauszeichnung.
      Der Bienenkorb
In Der Bienenkorb zeichnet Camilo Jose Cela ein düsteres Porträt Madrids unmittelbar nach dem Ende des Bürgerkrieges. An-hand einer Vielzahl von Einzelschicksalen prangert er die Hoffnungslosigkeit, das menschliche Elend, die verkommene Moral und den Opportunismus einer von den Schrecken des Kriegs, von bitterer Armut und gegenseitigem Misstrauen gezeichneten Gesellschaft an.
      Inhalt: Die heruntergekommene Kneipe von Dona Rosa ist Treffpunkt und Zufluchtsort für die zahlreichen Protagonisten dieses Romans. Von hier aus führt der Autor in die Hinterhöfe der Großstadt, die verwahrlosten Parkanlagen, in Absteigen und auf die Straßen Madrids, in denen sich immer dieselben Szenen von Liebe, Hass, Streit, Ehebruch und Eifersucht abspielen. Für die Menschen, gezeichnet durch die Gräuel und Entbehrungen der Kriegsjahre, geht es nur noch um das Ãœberleben in einer unmenschlich gewordenen, in die Enge getriebenen, angsterfüllten Gesellschaft. Ebenso einfühlsam wie zynisch beschreibt Cela die rastlose Suche nach Glück und die sich ein ums andere Mal grausam offenbarende Sinnlosigkeit des Seins. Er schildert die Gescheiterten und Anonymen wie Elvi-rita, die verbrauchte Prostituierte, die umsonst auf Kundschaft wartet, oder die Witwe mit dem verstorbenen Sohn, die ihre Zimmer für amouröse Abenteuer vermietet. Die Kneipen-Besitzerin Dona Rosa und der Geldverleiher, der sich als feiner Herr gibt, gehören dagegen zu jenen, denen es gelungen ist, auch in schlechten Zeiten ihren Besitz zu wahren oder gar zu vermehren. Sie blicken mal mit grausamer Verachtung, mal mit einem gewissen Mitleid auf die Gestrandeten und sehen dabei nicht, dass jeder - auch sie selbst - im Spanien der 1940er Jahre ein Verlierer ist.
      Aufbau: Cela verzichtet auf eine geradlinige Erzählweise, spielt mit unterschiedlichen Perspektiven, springt unvermittelt von einer Figur zur nächsten und verdeutlicht auf diese Weise die Verwirrung sowie das hektische Treiben im Madrid der Nachkriegszeit, in dem niemand zur Ruhe kommt und sich dennoch nichts verändert. Knapp 300 Protagonisten zählt der Roman, dessen Handlung sich über einen Zeitraum von nur drei Tagen erstreckt. Wie ein Filmregisseur setzt Cela aus unterschiedlichen Stimmen, Impressionen und Momentaufnahmen das überaus dichte Bildnis einer verlorenen Generation zusammen, die allein ihre Grundbedürfnisse noch befriedigen kann. Der verwendete Sprachstil lässt die Figuren real erscheinen.
      Wirkung: Der Bienenkorb wurde nach mehrjähriger Verlagssuche 1951 in Buenos Aires veröffentlicht, nachdem sich die franquistische Zensur gegen das Erscheinen ausgesprochen hatte. Schnell erwies sich der Roman als großer Erfolg im gesamten spanischsprachigen Raum; er wurde bis heute in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Der Bienenkorb gilt als herausragender Beitrag zum sozialen Realismus, der in den 1950er Jahren einen Höhepunkt erlebte.

Die wichtigsten Bücher von Camilo Jose Cela
Die Familie von PascalDuarte 1942 In diesem Roman beleuchtet Cela anhand einer Familie die Spuren der Gewalt, des Misstrauens und des Hasses in der spanischen Gesellschaft der 1940er Jahre.
      Reise in die Alcarria 1949 Cela beschreibt wenige Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs die Alcarria, einen Landstrich im Nordosten Kastiliens, als das Abbild eines einfachen, rustikalen, bäuerlichen Spanien.
      Der Bienenkorb 1951 In diesem Roman zeichnet Cela ein düsteres Porträt dervon den Leiden des Bürgerkriegs und der wenig hoffnungsvollen Zukunft geprägten Gesellschaft im Madrid der 1940er Jahre.
      Mrs. Caldwell spricht mit ihrem Sohn, 1953 Der in der Thematik wie im Erzahlstil experimentelle Roman besteht aus dem in Gedanken geführten Dialog einer alten, verwirrten Frau mit ihrem im Krieg gefallenen Sohn.
      Geheimes Wörterbuch, 1968-72 Dieses Lexikon enthält eine ausgedehnte Sammlung sexuell anrüchiger, obszöner Wörter und Ausdrücke der spanischen Sprache.
      San Camilo, 1936 1969 Dieser als innerer Monolog verfasste Roman beleuchtet das menschliche Elend und die moralische Verdorbenheit Spaniens nach dem Ende des Bürgerkriegs und gilt als bitterstes Werk des Autors.
      Mazurka für zwei Tote 1983 In diesem in seiner Heimat Galizien angesiedelten Roman schildert Cela die verrohte, archaisch-bäuerliche Gesellschaft unmittelbar nach dem Ende des Spanischen Bürgerkriegs.
     


Paul celans gedichtband sprachgitter - themen - strukturen - dichterische konzeption

Stimmen, ins Grün der Wasserfläche geritzt. Wenn der Eisvogel taucht, sirrt die Sekunde: Was zu dir stand an jedem der Ufer es tritt gemäht in ein anderes Bild.1 Mit diesen Versen beginnt Sprachgitter, der dritte der von Paul Celan autorisierten Gedichtbände. Es sind Verse, die mit Worten wie „ .....
[ mehr ]
Index » Paul Celan und sein Umfeld - Deutschsprachige Literatur der Bukowina

Zur funktion konstanter poetischer bilder in celans lyrik -

Die Tiefe in Celans Gedichten Cäntec de dragoste , Unten und Flimmerbaum I. Im letzten Teil der Darmstädter Meridian-Rede spricht Celan darüber, dass seine Gedichte Ausdruck einer von ihm im 'Lichte der Utopie" sehr ungenau unternommenen Toposforschung sind. Diese sei dazu geeignet, den Ort se .....
[ mehr ]
Index » Paul Celan und sein Umfeld - Deutschsprachige Literatur der Bukowina

Jene welt, von der wir wenig wissen. einige anmerkungen zu josef burg

Bei einer Begegnung am 16. November 1987 in der Redaktion der Moskauer Zeitschrift Sowjetisch Heimland' kam Josef Burg auf die Stationen seines Lebens zu sprechen und stellte fest: 'Ich bin Jude, aber ich bin auch Bukowiner, und das bedeutet, daß ich mich zu jenem österreichisch-deutschen Kulturkrei .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Celan, paul

Geb. 23.11.1920 in Czernowitz/ Bukowina; gest. vermutlich 20.4.1970 in Paris »Vielleicht darf man sagen, daß jedem Gedicht sein >20. Jännen eingeschrieben bleibt? Vielleicht ist das Neue an den Gedichten, die heute geschrieben werden, gerade dies: daß hier am deutlichsten versucht wird, solcher D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Eichendorff, joseph von

Geb. 10.3.1788 aufschloß Lubowitz bei Ratibor/Oberschlesien; gest. 26.11.1857 in Neiße »Es ist ein wunderbares Lied in dem Waldesrauschen unserer heimatlichen Berge; wo du auch seist, es findet dich doch einmal wieder, und wärs durchs offene Fenster im Traume, keinen Dichter noch ließ seine Heimat .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Roth, joseph

Geb. 2.9.1894 in Brody/Galizien; gest. 27.5.1939 in Paris »Mein stärkstes Erlebnis war der Krieg und der Untergang meines Vaterlandes, des einzigen, das ich je besessen: der österreichisch-ungarischen Monarchie.« Dieses Bekenntnis R.s aus den letzten Wochen der Weimarer Republik erklärt wichtige Ur .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Paul celan (i920-i970)

I. Noch heute wird die Lyrik Paul Celans häufig als hermetisch , esoterisch, rein artistisch und elitär dargestellt - eine Angelegenheit für Eingeweihte und fern der Wirklichkeit. Nichts könnte falscher sein als diese Annahme, und gegen nichts hat Paul Celan sich je schärfer gewandt als gegen diese .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Triffst du nur das zauberwort - Ãœber joseph von eichendorff

Joseph von E. hörte auf seinem nächtlichen Spaziergang im Garten plötzlich schnelle, klappernde Schritte. Seine kleine Schwester stürzte auf ihn zu. »Joseph, komm, du hast versprochen, mit mir in der Oder zu schwimmen.« Der Mond schien prächtig. Von den Bergen rauschten die Wälder durch die stille N .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

Joseph von eichendorff

Ein Jahr vor Beginn der Französischen Revolution wird Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff am 10. Mär/ 1788 auf dem Schloss Lubowitz bei Ra-tibor in Ãœberschlesien geboren. In dieser Region wachst man zweisprachig auf: Die Menschen beherrschen das Deutsche und das Polnische. Die Familie Eic .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

'joseph und seine brüder

Aber auch die Josephromane von Thomas Mann stellen sowohl die Entwicklung eines Helden — des symbolischen Namensträgers eines viel weiter reichenden Mythos — als auch die Summa eines bestimmten Kulturkreises dar. Der junge Joseph ist nicht Individualität im modernen Sinne, denn er ist in seiner .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Paul celan und günter eich

In der französischen Tradition, die kontinuierlicher verlaufen ist als die deutsche und deren Strukturen von Generation zu Generation verfolgt werden können, während bei uns immer wieder jähe Abbruche stattfinden, was mit der größeren Soziabilität der französischen Literatur überhaupt zusammenhängen .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

Celan, paul (d.i. paul antschel)

»Vielleicht darf man sagen, daß jedem Gedicht sein >20. Jänner« eingeschrieben bleibt? Vielleicht ist das Neue an den Gedichten, die heute geschrieben werden, gerade dies: daß hier am deutlichsten versucht wird, solcher Daten eingedenk zu bleiben? - Aber schreiben wir uns nicht alle von solchen Date .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Eichendorff, joseph freiherr von

»Es ist ein wunderbares Lied in dem Waldesrauschen unserer heimatlichen Berge; wo du auch seist, es findet dich doch einmal wieder, und wärs durchs offene Fenster im Traume, keinen Dichter noch Heß seine Heimat los.« E. selbst sah in seiner Heimatverbundenheit den Schlüssel zu seinem Werk. Die Erfah .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Görres, johann joseph von

»Er gleicht wirklich einem ungeheuren Turm, worin hunderttausend Gedanken sich abarbeiten und sich besprechen und zurufen und zanken, ohne daß der eine den andern versteht«, urteilte Heinrich Heine bissig über G., der zeit seines Lebens als ideenreicher, widerspruchsvoller und streitbarer Geist galt .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Celan, paul

A la pointe A ceree Lyon, James K. In: Celan-Jb 5, 1993, S. 249 - 254. Abend Liska, Vivian. In: Nacht der Hymnen, 1993, S. 84 - 86. Abends Ulrich, Konietzny. In: Sinneinheit, 1985, S. 169 - 170. Schreiber, Mathias. In: Unvorstellbare Kunst, 1970, S. 112- 114. All deine Siegel erbro .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Degenhardt, franz josef

Der Bauchladenmann Laufhütte, Hartmut. In: ZDP 94, 1975, S. 582 -600. Die alten Lieder f Wo sind eure Lieder) Walter, Klaus-Peter. In: Frankfurter Anthologie 14, 1991, S. 243-246. Im Gonsbachtal Pätzold, Ulrike. In: Die Lieder Degenhardts, 1987, S. 70-77. Kommt an den Tisch unter Pflaume .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Elchendorff, joseph von

Abend Hubert, Gerda. In: Abend und Nacht in Gedichten, 1963, S. 161 - 165. Busse, Günther. In: Training, 1981, S. 65 - 67. Abschied Meyer, Heinz. In: Gedichtstunde, 1964, S. 67 - 70. Walter, Hugo. In: The Apostrophic Moment, 1988, S. 63 - 86. An A... Kunisch, Hermann. In: Frankfurter Antho .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Gabriel, josef

Schnitt Tontsch, Brigitte. In: Deutsche und rumäniendt. Lyrik, 1981, S. 287 - 290. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Marlin, josef

Den Freunden in Wien Berger, Ute. In: Deutsche und rumäniendt. Lyrik, 1981, S. 261 - 267. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Reding, josef

Gegensachen Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S. 20 - 23. Meine Stadt Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S. 28-31. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Scheffel, joseph victor von

Wanderlied Bollenbeck, Georg. In: Gedichte und Interpretationen 4, 1983, S. 300-310. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Weinheber, josef

Anbetung des Kindes Nentwig, Paul. In: Dichtung im Unterricht, 1969, S. 234-239. An den antiken Vers Schneider, Wilhelm. In: Liebe zum Gedicht, 1963, S. 69 - 77. An den Genius Friedrich Hölderlins Manfred Seidler. In: Lyrik / Deutschunterricht, 1976, S. 84-86. Aus fernen Bäumen H .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Winkler, josef

Der Dynamo Neis, Edgar. In: Welt der Arbeit, 1975, S. 60 -61. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Needham, noel joseph

Wie kein anderer hat sich N. um die Entdeckung der Geschichte chinesischer Wissenschaft und Technik verdient gemacht. Angeregt durch seinen Kontakt mit chinesischen Wissenschaftlern begann der studierte Biochemiker 1936. sich mit der chinesischen Kultur zu beschäftigen. Dieses Interesse an einer fre .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Ortega y gasset, jose

Er sei wie die Elster, welche niemals an der selben Stelle einen Schrei ausstoße, wo sie ihre Eier legt. Kaum einer hat die chillernde Persönlichkeit des spanischen Philosophen O. treffender gefaßt als der falangistische Schriftsteller E.G. Caballero. Wenn noch heute, mehr als 30 Jahre nach seinem T .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Proudhon, pierre joseph

Leben und Werk des französischen Anarcho-Sozialisten P. können getrost als ebenso unglücklich wie widersprüchlich bezeichnet werden. Mit wenig über 30 Jahren ein im In- und Ausland berühmter sozialkritischer Autor, mit 40 Jahren ein international gefürchteter Revolutionär und zu Beginn unseres Jahrh .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Schelling, friedrich wilhelm joseph

Die klassische deutsche Philosophie - in Verkennung der sie bestimmenden Dialektik von Idealismus und Materialismus auch als »Deutscher Idealismus« bezeichnet - ist im ausgehenden 18. und bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts Zeitzeugin eines Zyklus von Revolutionen und eines Anti-Zyklus von Restaurati .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Toynbee, arnold joseph

T. ist mit seinem Hauptwerk A Study of History , entstanden in zwölf Bänden von 1934 bis 1961. als der Universalhistoriker par excellence des 20. Jahrhunderts ins Bewußtsein der Öffentlichkeit eingegangen. Die herausragende Leistung T.s besteht darin, daß er die Historiographie zur Kulturtheorie un .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Frische fahrt - joseph von eichendorff

Laue Luft kommt blau geflossen, Frühling, Frühling soll es sein! Waldwärts Hörnerklang geschossen, Mut'ger Augen lichter Schein; 5 Und das Wirren bunt und bunter Wird ein magisch wilder Fluß, In die schöne Welt hinunter Lockt dich dieses Stromes Gruß. Und ich mag mich nicht bewahren! 10 Weit von eu .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Mondnacht - joseph von eichendorff

Es war, als hätt der Himmel Die Erde still geküßt, Daß sie im Blütenschimmer Von ihm nun träumen müßt. Die Luft ging durch die Felder, 5 Die Ähren wogten sacht, Es rauschten leis die Wälder, So sternklar war die Nacht. Und meine Seele spannte Weit ihre Flügel aus, 10 Flog durc .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Sehnsucht - joseph von eichendorff

Es schienen so golden die Sterne, Am Fenster ich einsam stand Und hörte aus weiter Ferne Ein Posthorn im stillen Land. Das Herz mir im Leib entbrennte, Da hab ich mir heimlich gedacht: Ach, wer da mitreisen könnte In der prächtigen Sommernacht! Zwei junge Gesellen gingen Vorüber am Bergeshang, Ic .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Espenbaum - paul celan

Ispenbaum, dein Laub blickt weiß ins Dunkel. Meiner Mutter Haar ward nimmer weiß. Löwenzahn, so grün ist die Ukraine. Meine blonde Mutter kam nicht heim. 5 Regenwolke, säumst du an den Brunnen? Meine leise Mutter weint für alle. Runder Stern, du schlingst die goldne Schleife. Meiner Mutter Herz w .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Sprachgitter - paul celan

Paul Celans Gedicht »Sprachgitter« aus dem gleichnamigen Gedichtband von 1959 ist wie eine moderne Antwort auf Goethes Sprachgedicht »Wink«:1 Augenrund zwischen den Stäben. Flimmertier Lid rudert nach oben, gibt einen Blick frei. 5 Iris, Schwimmerin, traumlos und trüb: der Himmel, herzgrau, muß .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Du liegst - paul celan

DU LIEGST im großen Gelausche, umbuscht, umflockt. Geh du zur Spree, geh zur Havel, geh zu den Fleischerhaken, zu den roten Äppelstaken 5 aus Schweden — Es kommt der Tisch mit den Gaben, er biegt um ein Eden — Der Mann ward zum Sieb, die Frau mußte schwimmen, die Sau, .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Auf eine weise des joseph freiherrn von eichendorff - peter rühmkorf

In meinem Knochenkopfe da geht ein Kollergang, der mahlet meine Gedanken ganz außer Zusammenhang. Mein Kopf ist voller Romantik, 5 meine Liebste nicht treu — Ich treib in den Himmelsatlantik und lasse Stirnenspreu. Ach, war ich der stolze Effendi, Der Gei- und Tiger hetzt, .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Joseph freiherr von eichendorff (i788-i857)

Von allen Romantikern ist der Schlesier Eichendorff der volkstümlichste geworden. Auf Schloß Lubowitz bei Ratibor geboren, blieb er seiner Heimat und ihren Wäldern sein ganzes Leben lang verhaftet, selbst dann noch, als sein väterlicher Besitz in andere Hände überging. Er studierte in Halle und Hei .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE ROMANTIK

Josef weinheber (i892-i945).

Seine Lyrik ist zum einen Teil hymnisch-erhaben, zum anderen volkstümlich-schlicht. Das Ringen um die Würde des Menschen tritt uns vor allem in den Gedichtbänden 'Adel und Untergang", 'Späte Krone" und 'Zwischen Göttern und Dämonen" entgegen. Wie sehr Weinheber um den Bestand des Menschlichen in die .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Zwischen den beiden Weltkriegen

Paul celan (i920-i970)

widerlegt die so oft zitierte Behauptung, nach Auschwitz könne man keine Gedichte mehr schreiben. Freilich muß er, wenn er das grauenvolle Erleben von Krieg, KZ und Gaskammer darstellen will, sich einer vollkommen neuen Sprache bedienen. Um mit seinen Gedichten 'durch die Zeit durchzugreifen", verlä .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Joseph roth: »radetzkymarsch« (i932) - ein episches requiem

Das Ende der Vielvölker-Monarchie Den jungen Robert Musil drillte man fünf Jahre lang in den Militärerziehungsanstalten von Eisenstadt und Mährisch-Weißkirchen, Rainer Maria Rilke fünf Jahre lang in der Kadettenschule St. Polten und der militärischen Oberrealschule Mährisch-Weißkirchen; Carl Jose .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Joseph freiherr von eichendorff (i788-i857): sehnsucht - poesie in der poesie

Sehnsucht Es schienen so golden die Sterne, Am Fenster ich einsam stand Und hörte aus weiter Ferne Ein Posthorn im stillen Land. Das Herz mir im Leibe entbrennte; Da hab ich mir heimlich gedacht: Ach, wer da mitreisen könnte In der prächtigen Sommernacht! Zwei junge Gesellen gingen Vorüber am Ber .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Umfangen von Natur

Joseph freiherr von eichendorff (i788-i857): mondnacht

Weinend muss mein Blick sich senken Nikolaus Lenau . Schilflieder, Nr. 5 - Schilflieder, Nr. 5 Auf dem Teich, dem regungslosen, Weilt des Mondes holder Glanz, Flechtend seine bleichen Rosen In des Schilfes grünen Kranz. Hirsche wandeln dort am Hügel, Blicken in die Nacht empor; Manchmal regt s .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Die Wirklichkeit der Landschaften

Paul celan (paul antschel, i920-i970): tübingen, jänner

Das Gedicht am Rande seiner selbst Tübingen, Jänner Zur Blindheit überredete Augen. Ihre - »ein Rätsel ist Reinentsprungenes« -, ihre Erinnerung an schwimmende Hölderlintürme, möwen-umschwirrt. Besuche ertrunkener Schreiner bei diesen tauchenden Worten: Käme, käme ein Mensch, käme ein Men .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Kain und Abel

Peter rühmkorf (geb. i929): auf eine weise des joseph freiherrn von eichendorff

Des Mühltals Idylle in Moll Auf eine Weise des Joseph Freiherrn von Eichendorff In einem Knochenkopfe da geht ein Kollergang, der mahlet meine Gedanken ganz außer Zusammenhang. Mein Kopf ist voller Romantik, meine Liebste nicht treu — Ich treib in den Himmelsatlantik und lasse Stirnenspreu. Ac .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der Lyriker als Laut-Mime und Sprach-Virtuose

Jemand mußte josef k. verleumdet haben ... : sündenböcke und menschenopfer

So wie die phantastische Literatur unter der Oberfläche ihrer irrationalen Weltsicht Spuren rationaler Sinngebung trägt, weist auch die kriminalistische Literatur neben ihrer offensichtlichen rationalen Prägung Elemente irrationaler Provenienz auf. Als Genres, die ihre spezifischen Merkmale im Zuge .....
[ mehr ]
Index » Sichtweisen der Moderne III: Vernunft und Logik

Joseph von eichendorff - mondnacht

Es war, als hätt der Himmel Die Erde still geküßt, Daß sie im Blütenschimmer Von ihm nun träumen müßt. Die Luft ging durch die Felder, Die Ähren wogten sacht, Es rauschten leis die Wälder, So sternklar war die Nacht. Und meine Seele spannte Weit ihre Flügel aus, Flog durch die stillen Lande, Als .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Paul celan

SINGBARER REST — der Umriß dessen, der durch die Sichelschrift lautlos hindurchbrach, abseits, am Schneeort. Quirlend unter Kometenbrauen die Blickmasse, auf die der verfinsterte winzige Herztrabant zutreibt mit dem draußen erjagten Funken. — Entmündigte Lippe, melde, daß etwas geschieht, no .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Josef marlin - den freunden in wien

Im Sommer 1846 Ein ernstes Wort voll sorgenvoller Liebe Rieht' ich an euch voll gleichem gutem Sinn, Daß nimmer die Begeisterung zerstiebe Und unsrer Seele frei Zusammengliihn. Wie seltsam auch sich krümmen unsre Pfade, Nie fehle uns die leuchtende Idee! Das Leben gibt dem Schönen keine Gnade .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Josef gabriel der Ältere - schnitt

Ich breng euch frohi Botschaft heut! Dr Schnitt is do, die scheni Zeit; Schon zeiticht üwr Berch un Tal Die Gerscht, dr Weeze üwrall. Wie's Herz 'em lacht, Wann mr's betracht Un geht so dorch des weiti Feld, Wie reich die Fechsung sich hat g'stellt. Drum uf, aus Hütte, Hof un Haus Ziehn en d .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Josef reding die jäger kommen zurück

Die Erzählung schildert, wie sich die Einstellung eines Jungen zum Kriegsspiel nach einer entscheidenden Erfahrung ändert. Lernziel: Es kommt darauf an, daß die Schüler die Erzählung und damit den dargestellten Sachverhalt reflektieren, den Bewußtseinsprozeß erkennen und ihn als eigenen nachvollzie .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Josef reding die nacht nach dem panther

Bevor wir diese Geschichte im Unterricht behandeln, sollten wir die kurzen biographischen Notizen über den Autor mit der Klasse durchsprechen. Die Tätigkeit als engagierter Entwicklungshelfer in besonders unterentwickelten Gebieten anderer Kontinente wird dem Autor einen tiefen Eindruck in die Verh .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Prinz, heinrich josef

Auch unter den Pseud.: H. J. Tanner, Mac Sorrell Biografie: *22.2.1 in Pfarrkirchen. H. J. Prinz arbeitete von 1952 bis 1989 für die Polizei und das Bayerische Landeskriminalamt. 1992 leitete er für einige Jahre die Redaktion der Fachzeitschrift Die Neue Polizei . Seine Kriminal- bzw. Polizeiromane .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Joseph gÖrres - einleitung zu: die teutschen volksbücher

Die Schriften, von welchen hier die Rede ist, begreifen weniger nicht als die ganze eigentliche Masse des Volkes in ihrem Wirkungskreis. Nach keiner Seite hin hat die Literatur einen größeren Umfang und eine allgemeinere Verbreitung gewonnen, als indem sie, übertretend aus dem geschlossenen Kreis de .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Fragendes verstehen. zu paul celans gedicht «psalm»

Name und Werk Paul Celans sind seit seinem frühen Gedicht «Todesfuge» untrennbar mit der Thematik der Vernichtung des jüdischen Volkes verbunden. Sie ist aus keinem seiner Gedichte wegzudenken, auch wenn nicht ausdrücklich von ihr die Rede ist. Celan schreibt aus dem Grauen heraus - nicht darüber un .....
[ mehr ]
Index » Beispiele der Texthermeneutik

Josef nadler (i884-i963)

In Nadlers «Literaturgeschichte der deutschen Stämme und Landschaften» , die unter dem Titel «Literaturgeschichte des deutschen Volkes » 1938 bis 1941 in vierter, völlig neubearbeiteter Auflage erschien, beginnt die «Werther »-Interpretation mit der Feststellung : «Die größten Gefahren erwuchsen de .....
[ mehr ]
Index » Zur Geschichte der Literaturwissenschaft » Zur Geschichte der Germanistik bis 1945

Roth, joseph

»Mein stärkstes Erlebnis war der Krieg und der Untergang meines Vaterlandes, des einzigen, das ich je besessen: der österreichisch-ungarischen Monarchie.« Dieses Bekenntnis R.s aus den letzten Wochen der Weimarer Republik erklärt wichtige Ursachen jener Orientierungslosigkeit, die sein Leben und Wer .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Scheffel, joseph victor von

»Neben seiner Bibel« brauchte jeder echte Deutsche »nur noch ein Buch Scheffels« im Hause, urteilte ein Biograph im Todesjahr des Autors. Diese Begeisterung und der für die Maßstäbe des iy. Jahrhunderts unglaubliche Markterfolg seiner Werke sind es, die das Interesse noch auf die Person S.s lenken, .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

 Tags:
Cela,  Camilo  Jose    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com