Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Bronte, Emily

Bronte, Emily - Leben und Biographie



Emily Bronte schuf mit ihrem einzigen Roman Die Sturmhöhe das bekannteste Werk der drei als Literatinnen bekannt gewordenen Bronte-Schwestern. Zugleich gilt es als eines der kühnsten Bücher der Viktorianischen Epoche.
      Emily wuchs mit ihren Geschwistern Charlotte, Anne und Branwell in Haworth auf, wo ihr Vater als Geistlicher tätig war. Der frühe Tod der Mutter und zweier älterer Schwestern, die finanziell schwierige Situation der Familie, ihr Mangel an sozialen Kontakten und die karge Landschaft der Yorkshire-Moore hatten einen Zustand der Begrenzung und Isolation geschaffen, dem die vier Kinder mit Fantasie und Kreativität begegneten. Früh begannen sie Ge-dichte und Geschichten über zwei geheimnisvoll-exotische Reiche zu verfassen. Die Gedichte der Schwestern , Ellis und Acton Bell in London.
      Emily, die ab 18 ! als Gouvernante gearbeitet hatte, kehrte nach dem Tod ihrer Tante 1842 nach Haworth zurück. 1845 begann sie mit ihrer Arbeit an Die Sturmhöhe. 1847 wurde der Roman in einem Band mit Anne Brontes Erstlingswerk Agnes Grey veröffentlicht. Biografie: W. Waldmann, Die Schwestern Bronte, 1990.
      Die wichtigsten Bücher von Charlotte Bronte
The Professor 1845/46 Im einzigen Bronte-Roman mit männlicher Hauptfigur sucht der Selfmademan William Crimsworth in Brüssel sein Glück und muss sich zwischen zwei ungleichen Frauen entscheiden.
      Jane Eyre 1847 Uterarisches Hauptwerk der Autorin. Eine junge unscheinbare Erzieherin findet nach trostloser Kindheit in einer Erziehungsanstalt und zahlreichen Wendungen zu sich selbst.
      Shirley 1849 Die tiebesgeschichte mit sozial kritischen Untertönen spielt in der Zeit der industriellen Revolution und der napoleonischen Kriege.
      Villette 1853 Die unkonventionelle Heldin Lucy Snowe entflieht ihrem tristen Dasein in England, um eine Stellung als Erzieherin in der fiktiven französischen Stadt Villette anzutreten.
      Die Sturmhöhe
Emily Brontes Roman zählt wegen seiner Un-konventionalität und Modernität zu den literarischen Skandalerfolgen der Viktorianischen Epoche und gilt heute als eines der bedeutendsten englischen Werke des 19. Jahrhunderts.
      Die Romanhandlung, die sich fern aller gesellschaftlich und religiös verankerten Normen der Zeit in der ländlichen Abgeschiedenheit York-shires entwickelt, ist geprägt von einer außergewöhnlichen Mischung aus Mystizismus und Naturalismus. Brontes intensive Darstellung der rauen, von Stürmen und Gewittern geprägten Landschaft spiegelt persönliche Naturerlebnisse und die Beschäftigung der jungen Autorin mit romantischer Dichtung wider. Die bedrohliche Atmosphäre und die nuancierte Schilderung psychischer Ausnahmezustände führte vielfach zu Vergleichen mit den Schauerromanen von Lord -^Byron und Percy Shelley .
      Inhalt. Handlungsorte des Romans, der die Geschichte zweier Familien über zwei Generationen erzählt, sind die ländlichen Besitztümer Wuthering Heights und Thrushcross Grange. Das Findelkind Heathcliff und Catherine, die Tochter seines Ziehvaters Mr. Earnshaw, verbindet eine tiefe Seelenverwandtschaft. Doch Catherine heiratet den Gentleman Edgar Linton. Nachdem Heathcliff unter mysteriösen Umständen reich geworden ist, nimmt er Rache an Linton und Catherines Bruder Hindley, der ihnin seiner Jugend zum Außenseiter degradiert hat. Nach Catherines frühem Tod wird Heathcliff in seinen Träumen von ihrem Geist heimgesucht. Erst in seinem eigenen Tod findet er in der Vereinigung mit der Geliebten Frieden. Nun können sich durch die Heirat von Edgars und Catherines Tochter Cathy und Hindleys Sohn Hareton die positiven Charakterzüge der Lintons und der Earnshaws vereinigen. Aufbau. Die Romanhandlung umspannt einen Zeitraum von 32 Jahren und wird aus der Perspektive zweier Nebenfiguren in achronologischen Rückblenden wiedergegeben. Die verschachtelte Erzählstruktur und die mitunter fragwürdige Zuverlässigkeit der beiden Erzähler tragen zu der von der Autorin beabsichtigten Rätselhaftigkeit der Ereignisse bei. Wirkung. Als Die Sturmhöhe 1847 unter dem Pseudonym Ellis Bell in London erschien, reagierte die Ã-ffentlichkeit mit Empörung. Die atmosphärische Düsterkeit der Handlung und die kraftvolle Sprache sowie die dämonisch anmutende Leidenschaft der Protagonisten waren mit den literarischen und moralischen Konventionen der Viktorianischen Gesellschaft nicht zu vereinen. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts erhielt der Roman die ihm gebührende Anerkennung. DieSturmhohe wurde mehrfach verfilmt, u.a. 1939 von William Wyler mit Laurence Olivier als Heathcliff und Merle Oberon als Catherine.
      Hauptfiguren in »Die Sturmhöhe« von Emily Bronte
Mr. Earnshaw: Der Besitzer von Wuthering Heights sowie Vater von Catherine und Hindley Earnshaw nimmt sich des Findelkindes Heathcliff an.
      Hindley Earnshaw: Der Sohn von Mr. Earnshaw und Bruder Catherines benutzt nach dem Tod des Vaters seine Herrschaft über Wuthering Heights, um Heathcliff zu demütigen. Durch den Tod seiner Frau Frances gerät er in eine Krise und vernachlässigt seinen Sohn Hareton. Durch Glücksspiel verliert er seinen Besitz an Heathcliff. Heathcliff: Das Findelkind aus den Elendsvierteln Liverpools entbrennt als Adoptivsohn von Mr. Earnshaw in leidenschaftliche Liebe zu dessen Tochter Catherine. Als sie Edgar Linton heiratet, stürzt seine Rache die Earnshaws und Lintons in Verzweiflung und Wahnsinn. Heathcliff stirbt unter mysteriösen Umständen.
      Catherine Earnshaw: Die Tochter von Mr. Earnshaw und Schwester von Hindley begeht durch ihre Vernunftehe mit Edgar Linton Verrat an ihrer Liebe zu Heathcliff. Als Heathcliff nach Jahren der Trennung wiederauftaucht, stirbt sie geistig umnachtet.
      Edgar Linton: Der Gentleman und Besitzer von Thrushcross Grange heiratet Catherine Earnshaw.
      Isabella Linton: Die Schwester von Edgar Linton lässt sich von Heathcliff täuschen und heiratet ihn. Als sie seine Grausamkeit erkennt, flieht sie von Wuthering Heights. Cathy Linton: Die Tochter von Catherine Earnshaw und Edgar Linton heiratet, von Heathcliff gezwungen, dessen Sohn Linton Heathcliff. Nach dem Tod Lintons entdeckt sie ihre Zuneigung für Hareton Earnshaw, den sie 1803 heiratet. Linton Heathcliff: Der Sohn von Heathcliff und Isabella Linton stirbt bald nach der Heirat mit Catherine Linton 1801. Hareton Earnshaw: Der Sohn von Hindley und Frances Earnshaw wächst nach dem Tod seiner Eltern bei Heathcliff auf und heiratet Cathy Linton.
      Nelly Dean/Mr. Lockwood: Ellen Dean, einst Amme auf Wuthering Heights und dann Hausangestellte in Thrushcross Grange, erzählt Mr. Lockwood, dem neuen Pächter von Thrushcross Grange, die Geschichte der Earnshaws und Lintons.
     


Schreiben spielen: die bronte-geschwister

Man muss allerdings nur an Freunde und Verwandte denken, die unglaublich langweilige E-Mails schreiben oder beim Erzählen nicht auf den Punkt kommen. Oft weiß man auch schon vorher, was sie gleich sagen werden, und gähnt, bevor sie angefangen haben. Arthur Schopenhauer , der als erstklassiger Denker .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die zwölf Holzsoldaten

 Tags:
Bronte,  Emily    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com