Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Bradley, Marion Zimmer

Bradley, Marion Zimmer - Leben und Biographie



Marion Zimmer Bradley gilt als eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Fantasy- und Science-Fiction-Autorinnen der zeitgenössischen Literatur. Zu ihren bekanntesten Werken gehören die Bände der Avalon-Trilogie [Die Nebel von Avalon, Die Herrin von Avalon, Die Priesterin von AvaloN) sowie der Darkover-Zyklus, eine Reihe von Romanen, die auf dem Planeten üarkover spielt. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit fungierte sie außerdem als HeTausge-berin eines eigenen Fantasy-Magazins und beteiligte sich an einigen anderen Zeitschriften.
      Bereits in ihrer Schulzeit wandte sich Marion Zimmer Bradley dem Schreiben zu und veröffentlichte Texte in verschiedenen Schülerzeitungen. Während sie anfänglich Werke in verschiedenen Genres veröffentlichte - auch
Science-Fiction- und Horrorromane finden sich auf ihrer Werkliste -. blieb sie nach dem überragenden Erfolg ihres Titels Die Nebel von Avalon der Fantasy treu.

      Die Nebel von Avalon
Inhalt: In ihrem umfangreichen, 1116 Seiten starken Roman erzählt Marion Zimmer Bradley die berühmte Sage von Artus neu - und zwar aus der Perspektive einer Frau. Morgaine ist die Halbschwester von König Artus, zugleich Hohepriesterin des Nebelreiches Avalon und zentrale Figur des gesamten Geschehens des Buches. Ihre Gegenspielerin hat Morgaine, die einen naturorientierten Glauben verkörpert, in dessen Zentrum eine matriarchalische Kultur steht, in Gwenhwyfar, der Frau des Artus, die der Ausbreitung des patriarchalischen Christentums den Weg bereitet. Obwohl Morgaine den Leser bereits im Prolog über das Ende der Geschichte informiert - die Christen werden das letzte Wort haben, die alte Welt wird vergehen -, ziehen die Geschehnisse den Leser unweigerlich in ihren Bann.
      Aus den mythischen Erzählungen von heldenhafter Bruderschaft und der Verschworenheit der Ritter der Tafelrunde wird ein spannender Kampf auf Leben und Tod: Die Hohepriesterin der alten Religion kämpft gegen die Schwägerin und für die Macht, für die Magie und die Spiritualität der FTauen. Am Ende jedoch erfüllt sich Morgaines eigene Prophezeiung, und Avalon versinkt in den Nebeln der Zeit und des Vergessens.
      Aufbau: Indem Marion Zimmer Bradley Morgaine, eine Frau, in den Mittelpunkt ihrer Erzählung stellt, erfindet sie die Artussage neu. Die Schilderungen der Hohepriesterin lassen die Helden der Sage in einem eigenen, besonderen Licht erscheinen, weibliche Visionen und Wahrnehmungen rücken in den Mittelpunkt des Geschehens: Morgaine ist diejenige, die Artus das heilige Schwert Excalibur in die Hand gibt, mit dem er die Sachsen für immer vertreiben wird. Wirkung: Indem Marion Zimmer Bradley mit großem erzählerischem Geschick aus den Fäden der Artusepik ein wortgewaltiges Epos über die Macht der Frauen und eine unterdrückte matriarchalische Kultur wob, hauchte sieder Artusepik neues Leben ein. Die Nebel von Avalon brachten ihrer Autorin Weltruhm, die sich mit diesem Werk Bradley an die Spitze einer feministisch-emanzipatorisch orientierten Linie in der Fantasy-Literatur setzte. Diese wir u. a. auch von Joy Chant, Tanith Lee, Anne McCaffrey, Katherine Kurtz und Elizabeth A. Lynn vertreten wird.

      Fantasy
Bei der Fantasy-Literatur handelt es sich um eine Variante der fantastischen Literatur, die sich im 20. Jahrhundert im englischsprachigen Raum zu einem eigenständigen Genre entwickelt hat. Während die fantastische Literatur ab der Mitte des 19. Jahrhunderts als Reaktion auf den Realismus langsam entstand und dadurch gekennzeichnet ist, dass die Gegebenheiten und Gesetze der realen Welt bewusst außer Kraft gesetzt werden, greift die Literatur der Fantasy zurück auf Themen und Motive aus den Märchen, Sagen und My-then überwiegend keltischer, skandinavischer und orientalischer Herkunft. Die Fantasy spielt vornehmlieh in einem idealisierten Mittelalter oder in exotischen Gefilden, in einem fiktiven archaischen Zeitalter oder in einer postapokalyptischen Zukunft. Reisen in Alternativ- und Parallelwelten, Begegnungen mit fremden Zivilisationen und Kulturen, die Aussöhnung von Mensch, Natur und Magie, die abenteuerliche Suche und der ewige Kampf zwischen Gut und Böse bilden die zentralen Themen.
     


Zimmering, max

Das Fließband Greiner, Bernhard. In: Arbeitswelt, 1974, S. 28 - 38. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Elias canetti: »die blendung« (i935) - der roman als marionettenspiel

Weltblinder Büchermensch Im zweiten seiner autobiographischen Bücher, »Die Fackel im Ohr« , berichtet Elias Canetti von künstlerischen Plänen aus der Wiener Zeit zwischen 1929 und 1931, von Plänen zu einer »Comedie humaine an Irren«. Acht Figuren schweben ihm vor: der Wahrheitsmensch, der Phantas .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Mönchszellen, chaotische zimmer, prunkräume und dunkelkammern

So ein Arbeitszimmer des Dichters kann ein einfaches Denkgehäuse sein. Ganz schlicht richtete es sich Goethe ein. Fast kahl wirkt es bei Robert Menasse , streng bei Elias Canetti . Nichts soll ablenken vom Denken und Ausdenken. So hielt es auch Gabriele D'Annunzio in einem seiner vielen Arbeitszimm .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Zettels Traum im eigenen Zimmer

Schwarzwälder, marion

Biografie: *16.5.1 in Villingen/ Schwarzwald. M. Schwarzwälder stu- dierte Literatur-, Sprach- und Erziehungswissenschaften und machte eine Ausbildung in Rhythmik. Sie arbeitet als Saxophonistin in Programmen mit Lesung und Musik gemeinsam mit dem Saxophonisten und Komponisten Gottfried Klier. Nach .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

 Tags:
Bradley,  Marion  Zimmer    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com