Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Ben Jelloun, Tahar

Ben Jelloun, Tahar - Leben und Biographie



Die Romane und Gedichte von Tahar Ben Jelloun sind von einem metaphorischen Stil und einer poetischen Sprache geprägt, von Sinnlichkeit und einer bisweilen derben Körperlichkeit. Seine autobiografisch gefärbte Gedächtnisliteratur kreist um die Frage nach den historischen und kulturellen Wurzeln, nach dem Verhältnis zwischen marokkanisch-arabi-sehen und französisch-europäischen Einflüssen. Zentrale Themen seines Werkes sind Emigration, bikulturelles Leben, Geschlechterrollen sowie die Korruption in seiner Heimat.
      Ben Jelloun, Sohn einer einfachen Tuchhändlerfamilie, besuchte das französische Gymnasium in Tanger. Unter dem Eindruck des algerischen Unabhängigkeitskriegs wandte er sichdem Marxismus zu und studierte Philosophie in Rabat. Nach drei Jahren Lehrtätigkeit und der Publikation seines ersten Gedichtbands {Hommes sous linceul de silence, 1971) emigrierte Ben Jelloun nach Paris und studierte Sozialpsychiatrie. Er arbeitete über die Situation maghrebinischer Immigranten, schrieb für die Zeitung LeMondeunö leitete eine wöchentliche Radiosendung.
      Mit dem Prix Goncourt 1987 für seinen Roman Die Nacht der Unschuld wurde Ben Jelloun der auflagenstärkste Aulor des franzö-sischsprachigen Maghreb. Während er bis Mitte der 1980er Jahre vorwiegend Lyrik und Theaterstücke publizierte, erscheinen seither vornehmlich Romane und Essays.
      Die wichtigsten Bücher von Tahar Ben Jelloun
Harrouda 1973 Kinderträumen in den labyrinthisch verwinkelten Gassen von Fes von Sexualität und erleben nicht zuletzt die Beschneidung als Ausdruck einer repressiven Gesellschaftsordnung.
      Die tiefcte der Einsamkeiten, 1977 Eine aus Ben Jellouns Dissertation hervorgegangene Studie über die Einwanderungsproblematik in Frankreich.
      Der Gedächtnisbaum 1978 Der in einem Baum lebende Protagonist Moha ist ein weiser Narr, dessen Erzählungen die Geschichte Marokkos in Erinnerung rufen und den marokkanischen Alltag kritisieren.
      Das Gebet für den Abwesenden 1981 Zwei Vagabunden, die auf einem Friedhof von Fes leben, entdecken dort ein Kind und wollen es in den Süden des Landes bringen. Ihre Reise wird zu einem Porträt des Landes.
      Die Nacht der Unschuld 1987 Die junge Zahra geht nach dem Tod ihres Vaters den Weg in die Selbstständigkeit. Ihre Emanzipation steht für die Befreiung Nordafrikas von Frankreich.
      Mit gesenktem Blick 1991 Das Berbermädchen Fathma wächst in einem entlegenen Dorf im Atlas auf und folgt ihrem Vater nach Paris. Zwar erlebt sie Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, muss aber erkennen, dass sie sich von ihrer alten Heimat entfremdet hat.
      Der blinde Engel 1992 Erzählungen über eine Reise Ben Jellouns mit seinem Ãœbersetzer durch Italien und über das Leben im Schatten der Mafia.
      Der korrumpierte Mann 1994 Mourad ist ein ehrlicher, unglücklich verheirateter Büroangestellter. Er beginnt eine Affäre mit einer Geliebten und beteiligt sich an der allgemein üblichen Korruption.
      Zina oder Die Nacht des Irrtums 1997 Zinas Vater nimmt im Marokko der 1950er Jahre am Befreiungskampf gegen die Franzosen teil, weshalb die Familie umziehen muss. In Tanger entdeckt Zina, dass sie über den bösen Blick verfügt, und sie demütigt eine Reihe Männer.
      Papa, was ist ein Fremder? 1998 Das als Dialog zwischen Autor und seiner zehnjährigen Tochter angelegte Plädoyer gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus erläutert Ursachen und Folgen von Kolonialismus und Diskriminierung.
     

Die Nacht der Unschuld

Die Nacht der Unschuld setzt den zwei Jahre zuvor veröffentlichten Roman Sohn ihres Vaters fort und variiert die darin aufgegriffenen Themen, etwa die Emanzipation der Frau, die Verletzungen der Kindheil, die Kraft der Träume, die Problematik des Erzählens und der ldentitätsfindung, die Entdeckung der Sexualität sowie die soziale Gewalt. Inhalt: Zahra, die achte Tochler ihres Vaters, musste wie ein Sohn aufwachsen. Nach dem Tod ihres Vaters in der Nacht auf den 27. Tag des Ramadan, in der islamischen Nacht der Bestimmung, beginnt für Zahra ein neues Leben als Frau. Ihre Emanzipation stellt sich als eine Serie sexueller Abenteuer dar, die dezent beginnt und in enthemmter Leidenschaft endet. Mit einem Blinden entdeckt Zahra schließlich die Weite ihrer Sinnlichkeit und Sexualität, doch wird das Glück von einem Gefängnisaufenthalt unterbrochen. Wieder in Freiheit, findet Zahra ihren Geliebten im Süden des Landes wieder, wo er wie ein Heiliger verehrt wird. Stil: Der Roman wird aus der Sicht der weiblichen Hauptfigur als Rückblick auf ihr Leben erzählt. In die Handlung mischen sich Traumszenen, die manchmal klar als solche gekennzeichnet sind, manchmal mit der erzählten Wirklichkeit verschwimmen. Eine erotische Begegnung im Dampfbad lässt sich zum Beispiel weder der Traumebene noch der Haupthandlung eindeutig zuordnen.
      Diese erzählerische Mehrdeutigkeit ist typisch für die Literatur von Ben Jelloun, die auch von stilistischen Verschachtelungen und zeitlichen Verschiebungen geprägt ist. Der Autor hebt die realistische Erzählweise nach dem Muster ori-entalischer Märchen, der fantastischen Literatur und einer assoziativen Schreibweise auf. Seine Vorbilder sind James -> Joyce, Jorge Luis -» Borges und Friedrich -> Nietzsche, dessen Vernunftkritik im französischen Originaltitel von Die Nacht der Unschuld anklingt. Zugleich erweist sich Ben Jelloun als MeisteT des Selbstzitats, der »ReecrituTe« und lntertextualität, indem er eigene und fremde Texte collagiert, wiederholt und verfremdet. Wirkung: DieNachtderUnschuldöste eineheftige Diskussion darüber aus, ob sich die weibliche Hauptfigur tatsächlich emanzipiert, ob sie ihre sexuelle Befreiung aktiv erlebt oder nur weiter in den patriarchalen Klischees von der sexuellen Verfügbarkeit von Frauen verharrt. Gleichwohl wurde die Emanzipation nicht nur aus diesem Aspekt heraus erörtert, sondern auch als Beispiel für die Unterdrückung des marokkanischen Volks durch Frankreich im Einzelnen und des Maghreb im Ganzen gesehen: Die Nacht der Unschuld wurde als politische Parabel gelesen, die die Etappen der Entkolonisierung umschreibt.
      Die Verleihung des renommiertesten französischen Literaturpreises, des Prix Goncourt, an Ben Jelloun für seinen Roman Die Nacht derUnschuld steigerte erheblich den Marktwert der maghrebinischen Literatur französischer Sprache und führte zu einer verspäteten Anerkennung marokkanischer und algerischer Autoren, deren Werke in der Folgezeit in ganz Europa zunehmend Beachtung fanden. Die Preisverleihung 1987 setzte in Frankreich zudem ein politisches Signal, da sie in einer Phase heftiger Auseinandersetzungen zwischen Franzosen und Einwanderern aus dem Maghreb erfolgte.


Das erhabene

Das Wirkungsgebot der Affektbewegung führt unmittelbar zur Ästhetik des Erhabenen, deren Deduktion das Herzstück von Bodmers Schrift ausmacht . Unterschieden werden drei Bezugsfelder für die poetische Darstellung der >materialischen WeltwidrigeMatbematisch-Erhabenen< der Natur, das durch die Größe .....
[ mehr ]
Index » POETIK UND ÄSTHETIK » Dichtungstheorie bei Bodmer und Breitinger

Das landleben

Die eigentümliche Verknüpfung von Erfahrungsbezug und poetischem Darstellungsprozeß bestimmt auch, wenngleich auf anderer Ebene, Klopstocks Frühlingsfeyer. Die berühmte Hymne erschien im Jahr I 759 separat und ohne Titel im »Nordischen Aufseher«, wo Klopstock zur selben Zeit mehrere seiner Oden und .....
[ mehr ]
Index » LYRIK UND LEHRDICHTUNG » Klopstocks Oden und Hymnen

Gottscheds sterbender cato als musterstück

Normative Verengung der Gattungsform auf logisch ableitbare Regeln im Zusammenhang verbindlicher Typologien und moraldidaktische Fixierung der Wirkungszwecke bei gleichzeitigem Festhalten an Aspekten der konsolatorischen Affektdramaturgie des 17. Jahrhunderts kennzeichnen Gottscheds Tragödienlehre. .....
[ mehr ]
Index » DRAMA UND THEATER » Tragödie der frühen Aufklärung

'ich wünschte, sie schrieben mir recht bald,... wie es ihnen ergeht bei den überseeischen phäaken

Rose Ausländers Kontakte zu Paul Celan, Immanuel Weissglas und Alfred Gong Rose Ausländer verließ Czernowitz im März 1921, um in die USA auszuwandern. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen hielt sie sich nur fünf Jahre lang, und zwar von Ende 1926 bis Ende 1928 und von Anfang 1931 bis Ende .....
[ mehr ]
Index » Paul Celan und sein Umfeld - Deutschsprachige Literatur der Bukowina

Vom nutzen und nachteil des geckos für das leben

Der nicht-integrierte Eros in Arthur Schnitzlers Leutnant Gustl und George Saikos Die Statue mit dem Gecko 1. Eros Eros gilt als Gott, dessen Macht schwerlich zu bezweifeln ist - gewiss ist, dass er den meisten olympischen Göttern gegenüber sich in der 'Geschichte" als der mächtigere und zeitlos .....
[ mehr ]
Index » Kontextualisierung und Analyse -Zur Literatur der Goethezeit, des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts

Einen halt suchen - episoden siebenbürgisch-deutscher erzählliteratur (i950-2000)

In unserer Betrachtung zur neueren Prosaliteratur siebenbürgischer Autoren wollen wir ein Motiv hervorstellen, das zu den Grunderfahrungen menschlicher Existenz und Sinndeutung gehört. Dieses Motiv hatte in Siebenbürgen bereits im Zeitalter des Humanismus Kontur gewonnen: Der Gelehrte und Kirchenre .....
[ mehr ]
Index » Der kontrapunktische Dialog -Im Grenzbereich von Literaturwissenschaft und Essayistik

Freytag: soll und haben

Waren Die Epigonen Ausdruck der von Immermann tief empfundenen Zerrissenheit und Zwiespältigkeit der Zeit, so verdankt Gustav Freytags knapp zwei Jahrzehnte später erschienener Erfolgsroman Soll und Haben seinen optimistischen Grundtenor einer ganz anderen, durchaus positiven Einstellung zur zeitge .....
[ mehr ]
Index » 19. Jahrhundert

Von der 'sympathie mit dem tode zur 'lebensfreundlichkeit

Daß aus dem Zauberberg eine Bildungsgeschichte wurde, war nur deshalb möglich, weil Thomas Mann selbst während der Entstehungszeit des Werks einen tiefgreifenden geistigen Wandlungsprozeß durchgemacht hatte . Ausgangspunkt dieser Entwicklung war eine Haltung, für die Thomas Mann selbst die Formel vo .....
[ mehr ]
Index » 20. Jahrhundert » Thomas Mann: ,Der Zauberberg'

Das siebengebirge

Gibt es das - Landschaftsrekorde? Für das rheinische Renommiergebirge ließen sich mühelos so viele Superlative herzählen, wie es dem Namen nach Gipfel hat. Es hat den Berg mit der höchsten Besteigungsrate in Europa , in der Besingungs- und Beschreibungsquote steht es kaum der Loreley nach . Mit sein .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Landschaften

Oberschwaben

Oberschwaben ist das Land zwischen Donau und Bodensee, Alb und Alpen, sagt das Lexikon, und der Reisende: Es ist da, wo die Dörfer weiter gestreut sind als am Neckar, dafür fast jeder größere Ort eine frühere Freie Reichsstadt oder doch im Besitz einer stattlichen Barockkirche und auf jeden Fall ein .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Landschaften

Das dracbenfelser ländchen

Es kommt zu merkwürdigen Absonderlichkeiten. Mitten auf den Feldern, auf der Höhe, buchstäblich zwischen Ackerbau und Viehzucht, liegen die beiden Forschungsinstitute, das eine für Hochfrequenzphysik, das der Vervollkommnung der Radartechnik dient, das andere für Funk und Mathematik, das mit der Com .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Landschaften

'ich wohne in europa/ecke nummer vier: identitätsprobleme einer minderheitenliteratur im spiegel der siebenbürgisch-deutschen literaturgeschichte

Mitte August 1990 übertrug die deutsche Sendung des Rumänischen Fernsehens ein Literaturgespräch, das sich auch auf die Standortbestimmung der rumäniendeutschen Literatur bezog. Rechts saß der Schweizer Verleger Egon Ammann und hielt das fragliche Phänomen schlichtweg für deutsche Literatur; links s .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Unbekannte nachlaßmaterialien zur siebenbürgisch-deutschen literatur des i9. jahrhunderts

Am 24. September 1848, mitten aus den Wirren der Revolution, schrieb Martin Schenker aus Hermannstadt - etwas voreilig - an seinen in Leipzig studierenden Freund Franz Obert: 'Der ungrische Staatsparoxismus [...] ist vorüber; die allgemeine Nationalitätenbrandung in Pannonien ist beschworen und Gott .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Klassisch-romantische nachklänge im siebenbürgischen realismus des i9. jahrhunderts

Das Verständnis für klassisch-romantische Dichtung, die Neigung zu ihr ist auch in den Jahrzehnten allmählicher innerer Ausrichtung auf Realistik durch die Schule gefördert worden. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verstand man humanistische Bildung als Aneignung antik-klassischer und klass .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Aufgaben einer literaturgeschichtsschreibung der rumäniendeutschen literatur nach i945

In Rumänien wird in letzter Zeit ein Schlagwort überstrapaziert: das von der Rückkehr zur Normalität. Wenn wir uns heute nach über vier Jahrzehnten beispielloser Gängelei und Bevormundung zu Forschungsschwerpunkten und -defiziten in der Literaturgeschichte Ostmittel- und Südosteuropas äußern können, .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Benn, gottfried

Geb. 2.5.1886 in Mansfeld/ Westpriegnitz; gest. 7.7.1956 in Berlin Spät, 1951 erst, ehrt man den eben noch politisch »unerwünschten Autor« mit dem Georg-Büchner-Preis, ihm verliehen, »der, streng und wahrhaftig gegen sich selbst, in kühnem Aufbruch seine Form gegen die wandelbare Zeit setzte und .. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Gustav freytag: soll und haben (i855)

Nicht ein überragendes zu stellen und mit seiner Literatur im Dienst der Öffentlichkeit einzugreifen. Motiviert durch dieses Vorhaben übernahm er die Redakteursstelle der Grenzholen, die sich unter der Leitung von Julian Schmidt zur wichtigsten Zeilschrift insbesondere der ersten Phase des Bürgerli .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Die Phase des programmatischen Realismus (1848-1870)

Gottfried benn (i886-i956)

Als die Literaturzeitschrift Das Gedicht im Herbst 1999 den bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker des 20. Jahrhunderts wählen ließ, landete Gottfried Benn auf dem ersten Platz. Aus einer literaturhistorischen Sichtweise ist dies nicht überraschend. Benn ist nicht nur einer der wenigen repräsentati .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Dada in zürich und berlin - experimente mit lauten, buchstaben und dem publikum (i9i6-i920)

I. Die Gruppen und der Name Die bedeutendsten deutschsprachigen Dada-Gruppen existierten in den Jahren 1916 bis 1920. 1916 gründete Hugo Ball , der dem Umkreis des Expressionimus entstammte, mit einer internationalen Gruppe von Weltkriegsemigranten in Zürich das 'Cabaret Voltaire". Die Opposition .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Didaktische aspekte - verstehensbegriffe und verstebensbaltungen

Kafkas Geständnis der sexuellen ,Denkbarkeit' des Ausdrucks 'unendlicher Verkehr", der damit partiell zur Metapher wird, liefert ein Beispiel für die Multivalenz seiner Textelemente. Fast der Trivialbedeutung angenähert, lassen sie sich gelegentlich sogar im .Literalsinn' verstehen, kommen zu ihrem .....
[ mehr ]
Index » Deutsche Novellen » Franz Kafka: Das Urteil

Babel oder die unmögliche Ãœbersetzung: von benjamin zu derrida und de man

Walter Benjamin und Jacques Derrida stimmen in der Ansicht überein, daß, wie Benjamin es ausdrückt, die Sprache »nicht ein verabredetes System von Zeichen ist«1", und die Signifikanten folglich nicht als konventionelle Markierungen universell geltender Begriffe im Sinne von Saussure aufzufassen sind .....
[ mehr ]
Index » Derrida: Dekonstruktion, Philosophie und Literaturtheorie

Die siebenbürgisch-sächsische literatur im sozial-politischen und kulturellen gefüge der jahre i849—i890

Nachdem die Revolution von 1848/49 niedergeschlagen worden war, wurde das absolutistische Regime instauriert, das bis Anfang des Jahres 1860 andauerte. Fortschrittliche Bestrebungen aller Art wurden unterdrückt, die Freiheit des Bürgers zur Meinungsäußerung und politischen Betätigung drastisch einge .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Die siebenbürgisch-sächsische kalendererzählung

In der zweiten Hälfte des 19. Jh. stellten die einheimischen Dichter ihre Fähigkeiten immer mehr in den Dienst der Kalender, einerseits weil sie hier eine gute Möglichkeit fanden, ihre Novellen und Erzählungen zu verbreiten, anderseits weil sie das erzieherische Anliegen dieser Publikationen unterst .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Zu einem spitzbuben will's grütz! - Ãœber friedrich schiller

Der Regimentsarzt S. siebt sich im Zimmer um, das er zu Stuttgart Im Kleinen Graben mit dem Leutnant Kampf teilt. Der Zimmergenosse ist abwesend, er hat Dienst auf der »So-litude«, wo beute Abend ein Empfang für den russischen Großfürsten Paul und dessen brau Maria Teodora, die Nichte des regierende .....
[ mehr ]
Index » EINE LITERATURGESCHICHTE IN GESCHICHTEN

Schicksalscharakter des abenteuers

Der 'Donnerschlag von 1914" hallte in der bürgerlichen Welt als schicksäliges Echo wider. Aber das Schicksal trug die Maske des Abenteuers. Die Zitadelle leidlicher Sicher= heit, in der sich die europäische Menschheit vor dem Ersten Weltkrieg befunden hatte, stand dem Einbruch des Elemen= taren offe .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Das abenteuer des narziß. hermann hesse

Narziß und tragisches Abenteuer. Halten wir die beiden Pole des Themas fest im Blick, so erschließen sich uns auch im Werk Hermann Hesses die eigentlichen Probleme. In 'Narziß und Goldmund" kommt der Leser nicht an dem Gedanken vorbei, daß Goldmund nur darum seiner Lebens= und Liebeslust so unbekümm .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Lebenskritik

So finden wir bei Thomas Mann, Hermann Hesse und Robert Musil 'Eigenschaftskritik" in dreierlei Gestalt. Die= ses Verfahren hat der Literatur der zwanziger Jahre den Ruf eingetragen, daß sie zersetzend oder auflösend sei und an die Stelle des Menschenbildes, das sie annulliere, nichts Aufbauendes zu .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » WANDLUNGEN DES ROMANS

Lebensreform-bewegung

Die unterschiedlichen vitalistischen Denkansätze erlangen in den Jahrzehnten um 1900 nicht allein theoretisch eine starke Rezeption in allen Ländern Europas, insbesondere unter Intellektuellen, Künstlern und weiten Kreisen der jüngeren Generation aus dem bürgerlichen Milieu. Die Ablehnung der beherr .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Kontexte

Sentimentalisches und naives abenteuer

Ein Abenteurer — wenn auch ein spekulativer — ist Kästner gewiß. Bietet doch in einer Zeit der Gesellschaftsreisen und des Touring=Menus das Erlebnis schlechthin die Chance des Abenteuers! Jedem Columbus auf diesem Gebiet — mag er Sardinien oder die Ägäis bereisen — folgt die Invasion gesch .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DER ROMAN DER GEGENWART

Benn

Im schneidendsten Gegensatz zu Werfeis Lyrik steht die erste, 1912 ver- öffentlichte Gedichtsammlung Gottfried Benns Morgue und andere Gedichte . Die makabere Themenwahl, der provozierend lakonische Ton, die Ignoranz gegenüber allen Formkonventionen der poetischen Tradition sind auch für die folgend .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Aspekte und Geschichte der Literatur

Das kosmische abenteuer

Das Abenteuer, dem eine entbundene Welt zufällt und das sich exzentrisch in ein Jenseits der Wirklichkeit verlagert, wird schon in der Lyrik vor 1914 gefeiert. Der Begriff Expressionismus verliert mit wachsendem Abstand immer mehr an definitorischer Bedeutung. Die hymnische Dichtung von Theodor Däub .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » GRUNDSITUATION DER LYRIK

Gottfried benn: mann und frau gehn durch die krebsbaracke

Mann und Frau gehn durch die Krebsbaracke Der Mann: Hier diese Reihe sind zerfressene Schöße und diese Reihe ist zerfallene Brust. Bett stinkt bei Bett. Die Schwestern wechseln stündlich. Komm, hebe ruhig diese Decke auf. Sieh: dieser Klumpen Fett und faule Säfte das war einst irgendeinem Manne .....
[ mehr ]
Index » Literatur des Expressionismus » Einzelanalysen repräsentativer Werke

Die frage nach dem wert des lebens

Es mag zum Schluß dieses Kapitels angedeutet werden, worin der Betrachter eine Möglichkeit der Befreiung aus der Unwegsamkeit erblickt, in der sich die Lyrik gegen= wärtig befindet. Rudolf Borchardt hat in seiner Rede über 'Dichten und Forschen", die er im Jahre 1925 an der Uni= versität Zürich hiel .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

Lebensgeschichtlicher kontext

Der Versuch, die in der Tcxtbcschrcibung erarbeitete Hypothese über die Intention und Situation des Autors zum Zeitpunkt der Tcxlcntstchung zu verifizieren und gegebenenlalls zu modifizieren, führt zunächst aul die Analyse des lehensgeschichtlichen Kontextes. Wir fragen hier nach der tiegründetheit .....
[ mehr ]
Index » Literaturinterpretation » Wirklichkeit - Autor - Text: Produktionsästhetische Analyse

Freischwebende intelligenz und kultursynthese

In den Diskussionen über Mannheims Begriff der freischwebenden Intelligenz wird allzu häufig übersehen, daß dieser nicht nur, wie Kurt Lenk richtig bemerkt, das Streben nach einer Synthese der damaligen deutschen Soziologie ausdrückt34, sondern daß er aus der Theorie Alfred Webers hervorging und in .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Jenseits der Ideologie: „freischwebende Intelligenz" und „ideale Sprechsituation"

Lebenswelt und herrschaftsfreie kommunikation

Im ersten Teil dieses Kapitels hat sich bereits herausgestellt, daß Habermas, ähnlich wie Mannheim, obwohl aus anderen Gründen, dazu neigt, den ideologischen Faktor zu 'neutralisieren" und sich eine Gesellschaftsordnung vorzustellen, in der Ideologien durch Systemzwänge und die Zersplitterung der 'L .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Jenseits der Ideologie: „freischwebende Intelligenz" und „ideale Sprechsituation"

Die lexikalische ebene

Auf der lexikalischen Ebene schlagen sich gesellschaftliche Probleme unmittelbar in der Sprache nieder. Die zeitgenössische Soziolinguistik hat häufig den historischen Ursprung und die soziale Funktion des einzelnen Wortzeichens hervorgehoben. Trotz ihrer elementaren Beschaffenheit ist die These übe .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Textsoziologie

Die semantische ebene: relevanz, klasse und kode

Die semantische Ebene bildet die Grundlage der Diskursanalyse, da auf dieser Ebene die kollektiven Positionen und Interessen in die Sprache eindringen, die, wie sich zeigen wird, kein statisches System ist, sondern ein Ensemble von historischen Strukturen, deren Entwicklung eng mit den Auseinanderse .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Textsoziologie

Die syntaktisch-narrative ebene: der diskurs

Hier geht es nicht so sehr um die neuesten Entwicklungen der diskursiven Semiotik, sondern um die Anwendung bestehender und bewährter Begriffe und Modelle auf die Ideologie- und Theorieproblematik, die eine soziologische Deutung der Terminologie erfordert. Im wesentlichen soll gezeigt werden, daß di .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Textsoziologie

Die pragmatische ebene: der soziolekt

Es ist nun möglich, zur Problematik des Abschnitts zurückzukehren, in dem von den Kollektivsprachen die Rede war, die 'symptomatisch" an ihrem lexikalischen Repertoire zu erkennen sind. Die bisher vorgebrachten Hypothesen ermöglichen eine Definition der ideologischen, wissenschaftlichen oder künst .....
[ mehr ]
Index » Ideologie und Theorie » Textsoziologie

Abenteuerliteratur

Abenteuerliteratur ist keine klar um-rissene Gattungsbezeichnung. Man zählt vor allem Romane dazu, die in der Absicht geschrieben wurden, das Lesepublikum durch spannende Handlung und Taten eines —» Helden zu unterhalten. Abenteuer, in die der Held gewollt oder ungewollt gerät, müssen von ihm bestan .....
[ mehr ]
Index » Jugendlexikon Literatur

Nebenrechte

Ein -»Autor tritt zuweilen vertraglich die Nebenrechte an den —» Verlag ab. Dieser erwirbt damit das Recht, dessen Text an Dritte zur Weiterverwertung weiterzugeben, ohne ein besonderes Einverständnis des Autors einholen zu müssen . .....
[ mehr ]
Index » Jugendlexikon Literatur

Bauern, bonzen und bomben

Wer, um sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, einen andern durch Gewalt oder Drohung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt . .. Ein politisches Lehrbuch der Fauna Germanica, wie man es sich nicht besser wünschen kann: 'Bauern, Bonzen und Bomb .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik » Literaturkritik

Lebensgeschichte eines rebellen

Habe des Süßen und Sauren viel genossen — aber des Sauren war mehr. Der Alte Dessauer Arthur Holitscher hat seine Erinnerungen geschrieben, und sechsundfünfzig Jahre Mitteleuropa ziehen an uns vorüber. Ein Rebell —? .....
[ mehr ]
Index » Komparatistik » Literaturkritik

Inhaltsebene und ausdrucksebene

Die Problematik der modernen Literaturwissenschaft ist nur im Zusammenhang mit der Entwicklung der Sozialwissenschaften zu verstehen, die - vor allein in den 60er und 70er Jahren - die literalurwisscnschaftlichc Methodendiskussion nachhaltig geprägt haben. Anachronistisch und sinnlos wäre daher jed .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse

Nietzsche: ambivalenz und ausdrucksebene

Sicherlich kann Friedrich Nietzsche nicht als Junghegelianer gedeutet werden: nicht nur weil dies seinem Selbstverständnis widerspricht, sondern auch deshalb, weil er als Hegel-Schüler oder Hegel-Epigone nicht zu verstehen ist. Dennoch hat Wolfgang Eßbach recht, wenn er - nach Volhard und Löwith - .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Ästhetik und Dialektik: Zwischen Kant und Hegel

Formalismus, futurismus und ausdrucksebene

Jeder Versuch, die Position der russischen Formalisten aus Kants Kritik der Urteilskraft abzuleiten, so wie ich einige zentrale Theoreme Marxens, Lukäcs' und Goldmanns aus Hegels Ästhetik abgeleitet habe, ist vorab zum Scheitern verurteilt, weil die formalistischen Theorien eng mit der Praxis der f .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Vom Marxismus zum Formalismus

Ausdrucksebene und inhaltsebene

Bachtins Kritik der "formalen Methode" hat bereits gezeigt, daß seine Ästhetik nicht einseitig die Inhaltsebene gegen die Ausdrucksebene ausspielt oder umgekehrt. Sie erkennt die Autonomie beider Ebenen an und kann als ein Versuch aufgefaßt werden, Ausdruck und Inhalt dialektisch aufeinander zu bez .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Michail Bachtins "junghegelianische" Ästhetik

Walter benjamins dialektik im stillstand

Ein wesentliches Charakteristikum Hegelscher und hegelianischer Dialektik ist ihre historische Dynamik: Aus den Widersprüchen der Gegenwart geht ein höheres historisches Stadium hervor, in dem die Gegensätze solange in einer Synthese aufgehoben werden, bis neue Widersprüche ausbrechen. So herrscht t .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Die Ästhetik der Kritischen Theorie: Von Benjamin zu Adorno

Algirdas j. greimas' Ästhetik der inhaltsebene

Kennzeichnend für Algirdas J. Greimas' gesamten Ansatz ist eine Bemerkung aus seinem Grundlagenwerk Semantique structurale über Sprache als Gegenstand der Wissenschaft: Es sei durchaus möglich, heißt es dort, daß die Sprache insgesamt, die Sprache als Phänomen, etwas Mysteriöses sei; aber in der S .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Die Ästhetiken der Semiotik: Drei Modelle

Soziologischer exkurs. freischwebender differenzvollzug und doppelte kontingenz

I. Unter den Theoretikern einer 'achtenswerten' Postmodeme ist Luhmann der konse- quenteste. Schon Lyotard beginnt sein philosophisches Hauptwerk mit der Forderung, das heutige Erbe Wittgensteins und Kants von der "Schuldenlast des Antropomorphismus" zu befreien und beerbt damit deutlich .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Integration von Systemkonzepten - Lutz Kraiwischki

Die beschreibende rede von der selbstorganisation

Die einschneidendste Folge des Theorieneklektizismus der ETL resultiert aus dem Zusammenzwingen gänzlich verschiedener Auffassungen über die 'Natur des Sozialen' in den soziologischen Theorieteilen . Die Reflexion über die sozialen Aspekte ästhetischen Handelns in der Gesellschaft wird überlagert vo .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Integration von Systemkonzepten - Lutz Kraiwischki

System und lebenswelt

Die Ausführungen dieses Kapitels müssen notwendig als Skizzen gelesen werden, in denen das meiste noch unfertig und bruchstückhaft erscheinen muß. Ich kann also bloß eine Umstellung soziologischer Begrifflichkeit vorschlagen, nicht jedoch schon eine Verknüpfung dieser Begrifflichkeil mit der Empiris .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Integration von Systemkonzepten - Lutz Kraiwischki

Das ebenenmodell des literatursystems

Schon an der formalen Bezeichnung der drei Handlungsebenen wird deutlich, daß sie nicht etwas für das Literatursystem Spezifisches darstellen. Hierarchi- sierungen von Handlungen können sich als durchaus sinnvoll für die Erforschung anderer sozialer Systeme erweisen. So kann z.B. unter dem Aspekt d .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene literarischer handlung

Fundamental mit dem jetzigen Konzept der ETL verbunden sind ein funktionaler Textbegriff, der Texte von zugeordneten individuenspezifischen Kommunikaten trennt, und ein Literaturbegriff, bei dem Texte nicht aufgrund intrinsischer Eigenschaften literarisch sind, sondern von Aktanten unter der Befolg .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene meta-literarischer handlung

Literatursoziologen unterscheiden bisweilen Literatur und Literaturgespräch oder haben ihren Gegenstandsbereich definiert "als ein mit und für Literatur vollzogenes zwischenmenschliches Handeln" . Man könnte deshalb auch von einer Unterscheidung von Handlungen mit Literatur und Handlungen über Lite .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Die ebene meta-meta-literarischer handlung

Neben den Handlungen über literarische Handlungen gibt es einen weiteren Bereich von Handlungen, der zum Phänomenbereich des Literatursystems zu rechnen ist, bisher aber noch nicht abgedeckt wurde. Ich denke etwa an literarische Manifeste oder Programme, an literarische Debatten oder Kontroversen zw .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Handlungsebenen, Differenzierung und Einheit des Literatursystems - Achim Barsch

Bender, hans

»In meiner Generation gab es keine Emigranten; die Deserteure waren Ausnahmen. Befehle und Kommandos bestimm- ten unsere Marschrouten... Wir hatten auf Draht zu sein, >geistig und körperliche Wir hatten zu gehorchen und zu sterben. Alles, was die Jugend zur schönen Jugend macht, wurde uns weggenomm .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Benjamin, walter

»benjamin ist hier, er schreibt an einem essay über baudelaire. ...das ist nützlich zu lesen, merkwürdigerweise ermöglicht ein spieen benjamin, das zu schreiben, er geht von etwas aus, was er aura nennt.. .diese soll in der letzten zeit im zerfall sein, zusammen mit dem kultischen... alles mystik, b .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Hoffmann von fallet sieben, august heinrich

»Glauben Sie, daß sich nach dem preußischen Landrecht dichten läßt? Ich erkläre nochmals: ich habe nur die Stimmung der Zeit und des Volkes wiedergegeben, denen ich nun einmal angehöre.« Mit diesen Worten verteidigte sich der Kaufmannssohn H. vor den preußischen Pachtern, die ihm im Jahre 1842 Beruf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Bender, hans

Heimkehr Neis, Edgar. In: Krieg im Gedicht, 1980, S. 78 - 81. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Benn, gottfried

5. Jahrhundert Wood, Frank. In: GR 36, 1961, S. 298 - 307. Lohner, Edgar. In: Passion und Intellekt, 1986, S. 212-233. Abschied Reininger, Anton. In: Studi germanici 8, 1970, S. 240 - 250. Rey, William H. In: WW 20, 1970, S. 161 - 183. Lohner, Edgar. In: Die deutsche Lyrik 2, 1975, S. 450 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Bense, max

Mein Standpunkt Bense, Max. In: Doppelinterpretationen, 1986, S. 246 - 252. Döhl, Reinhard. In: Doppelinterpretationen, 1986, S. 253 - 259. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Dyrlich, benedikt

Frühlingserwachen in B. Leistner, Bernd. In: WB 25, 1979, S. 122 - 125. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Feuchtersleben, ernst freiherr von

Spruch Pfeiffer, Johannes. In: Wege zur Dichtung, 1969, S. 91 -92. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Hoffmann von fallersleben, august heinrich

Das Ährenfeld Micke, Norbert. In: Lyrische Labyrinthe, 1995, S.9- 12. Das Lied der Deutschen Preitz, Max. In: Jb FDH, 1926, S. 289 - 327. Girschner-Woldt, Ingrid. In: Theorie, 1971, S. 25-29 . Hermand, Jost. In: Basis 7, 1977, S. 75 - 88. Halbach, Kurt Herbert. In: Mittelalter-Rezept .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Kolbenhoff, walter

Ballade von den Torpedos Krechel, Ursula. In: Lesarten / Gedichte, 1982, S. 142 - 147. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Loeben, otto heinrich graf von

Loreley Mohr, Franz Karl. In: Wächter 38, 1957, H. 3, S. 42 - 52. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Benjamin, walter

Die Haltung eines Physiognomikers. der Phänomene wie Rätseifiguren ausdeutet, und die unbeirrte Bindung des Metaphysiken an seine esoterische Doktrin - dem Denken B.s haben beide Wesenszüge eine eigentümliche Faszination verliehen. Jene Charakteristika lassen sich aus der besonderen Verfassung der B .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Bentham, jeremy

Mit der moralphilosophischen Schrift .4» Introduction to the Principles 01 Morals and Legislation konnte B. seine phi-losophiegeschichtliche Bedeutung als einer der Hauptvertreter des Utilitansmus begründen. Ursprünglich richtete sich sein Interesse - seit seinem Studium der Rechtswissenschaft von .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Croce, benedetto

In den autobiographischen Beitragein) zur Kritik meiner selbst schreibt C daß er schon als Kind etwas wie ein »Herz im Herzen« gehabt habe: »und dieses Herz, jene meine innere und gehegte Neigung, war die Literatur oder besser die Geschichte.« Sein Lebenswerk ist die Entfaltung dieser Neigung. Aus .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Feyerabend, paul karl

»Anvthing goes«. so lautet das Leitmotiv der Wissenschatts-theone F.s. die er als Kritik an den primär methodologisch orientierten Wissenschaftsphilosophien im Umfeld des Logischen Empirismus und Kritischen Rationalismus entfaltete. Neben Th.S. Kuhn. I. Lakatos. St. Toulmin und N. R. Hanson gilt F .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Schmolck, benjamin

Das Letzte, das Beste Binder. Alwin und Richartz, Heinrich. In: Lyrikanalyse, 1984, S. 34 - 87. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Maimonides, moses (d.i. moses ben maimon)

Der jüdische Schriftgelehrte und Hofarzt Sultan Saladins 111 Kairo mußte schon als kleiner Junge mit seiner Familie 1148 aus Cordoba vor seinen islamischen Verfolgern fliehen. Während viele Juden sich damals nach Norden wandten , führte sein Fluchtweg über Marokko und Palästina 1172 nach Kairo, wo e .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Abendlied - matthias claudius

Mit dem Titel Abendlied stellt sich Claudius in eine bestehende Tradition. Trotz antik-mythischer und christlicher Präformationen konstituierte sich das Abendlied »als selbständige poetische Gattung, als volkssprachliches Gegenstück zum >Te lucis ante< der Kirche, als Abendgebet des Dichters« erst .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Hälfte des lebens - friedrich hölderlin

Mit gelben Birnen hänget Und voll mit wilden Rosen Das Land in den See, Ihr holden Schwäne, Und trunken von Küssen 5 Tunkt ihr das Haupt Ins heilignüchterne Wasser. Weh mir, wo nehm' ich, wenn Es Winter ist, die Blumen, und wo Den Sonnenschein, 10 Und .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Abendständchen - clemens brentano

Hör', es klagt die Flöte wieder, Und die kühlen Brunnen rauschen. Golden wehn die Töne nieder, Stille, stille, laß uns lauschen! Holdes Bitten, mild Verlangen, 5 Wie es süß zum Herzen spricht! Durch die Nacht, die mich umfangen, Blickt zu mir der Töne Licht. Von Anbeginn — Hör! — .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Reisen - gottfried benn

Meinen Sie Zürich zum Beispiel sei eine tiefere Stadt, wo man Wunder und Weihen immer als Inhalt hat? Meinen Sie, aus Habana, 5 weiß und hibiskusrot, bräche ein ewiges Manna für Ihre Wüstennot? Bahnhofstraßen und Ruen, Boulevards, Lidos, Laan - 10 selbst auf den Fifth Avenuen .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Einsamer nie - gottfried benn

Einsamer nie als im August: Erfüllungsstunde - im Gelände die roten und die goldenen Brände, doch wo ist deiner Gärten Lust? Die Seen hell, die Himmel weich, 5 die Äcker rein und glänzen leise, doch wo sind Sieg und Siegsbeweise aus dem von dir vertretenen Reich? Wo alles sich .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Die liebenden - bertolt brecht

Sieh jene Kraniche in großem Bogen! Die Wolken, welche ihnen beigegeben Zogen mit ihnen schon, als sie entflogen Aus einem Leben in ein andres Leben. In gleicher Höhe und mit gleicher Eile 5 Scheinen sie alle beide nur daneben. Daß so der Kranich mit der Wolk .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Verlorenes ich - gottfried benn

Verlorenes Ich, zersprengt von Stratosphären, Opfer des Ion: — Gamma-Strahlen-Lamm —, Teilchen und Feld: — Unendlichkeitschimären auf deinem grauen Stein von Notre-Dame. 5 Die Tage gehn dir ohne Nacht und Morgen, die Jahre halten ohne Schnee und Frucht bedrohend das Unendliche verborgen —, die We .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Chopin - gottfried benn

Nicht sehr ergiebig im Gespräch, Ansichten waren nicht seine Stärke, Ansichten reden drum herum, wenn Delacroix Theorien entwickelte, 5 wurde er unruhig, er seinerseits konnte die Notturnos nicht begründen. Schwacher Liebhaber; Schatten in Nohant, wo George Sands Kinder 10 keine erzieherischen Rat .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Blaue stunde - gottfried benn

I Ich trete in die dunkelblaue Stunde — da ist der Flur, die Kette schließt sich zu und nun im Raum ein Rot auf einem Munde und eine Schale später Rosen — du! 5 Wir wissen beide, jene Worte, die jeder oft zu andern sprach und trug, sind zwischen uns wie nichts und fehl am Orte: dies ist d .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Glauben - kose ausländer

Ich glaube an die Wunder dieser Welt und der unendlichen unbekannten Welten Ich glaube an das Wunder der Träume 5 Träume im Schlaf und im Wachen Ich glaube an die Wunder der Worte die in der Welt wirken 10 und die Welten erschaffen Ich glaube an dich Lebensbruder Das Gedicht .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Immer zu benennen - johannes bobrowski

Immer zu benennen: den Baum, den Vogel im Flug, den rötlichen Fels, wo der Strom zieht, grün, und den Fisch im weißen Rauch, wenn es dunkelt 5 über die Wälder herab. Zeichen, Farben, es ist ein Spiel, ich bin bedenklich, es möchte nicht enden gerecht. .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Abenteuer mit dichtung - jürgen theobaldy

Als ich Goethe ermunterte, einzusteigen war er sofort dabei Während wir fuhren wollte er alles ganz genau wissen Ich ließ ihn mal Gas geben 5 und er brüllte: »Ins Freie!« und trommelte auf das Armaturenbrett Ich drehte das Radio voll auf er langte vorn herum brach den S .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Nietzsches krben

Nahezu alle wichtigen Themen der hier kommentierten postmodernen Philosophien werden von Friedrich Nietzsches Werk antizipiert, sofern es als eine Reaktion auf den europäischen Idealismus gelesen wird: auf dessen Kernbegriffe wie Geschichte, Notwendigkeit, Subjekt, Wesen, Wahrheit, Totalität, Dia .....
[ mehr ]
Index » Moderne / Postmoderne Literatur » Postmoderne Philosophien als Kritiken der Moderne

Ästhetik: die heterotopie und das erhabene, die allegorie und die aporie

Die postmoderne Ästhetik entspricht insofern der postmodernen Ethik, Erkenntnistheorie und Sozialphilosophie, als sie die Be-griffslosigkeit, die Vielfalt und das Heterogene zur Grundlage hat. Allerdings sollte man sich davor hüten, von der simplifizierenden Annahme auszugehen, daß es eine postmode .....
[ mehr ]
Index » Moderne / Postmoderne Literatur » Postmoderne Philosophien als Kritiken der Moderne

Semiotische ebenen-analyse literarischer diskurse und literarischer makrostrukturen

Die Frage nach dem semiotischen Charakter literarischer Mikro-strukturen ist nun zunächst durch die nach der Scmiosis entsprechender Makrostrukturen zu ergänzen. Lassen sich semiotische Gesetze formulieren, die nicht nur einzelne, überschaubare Zeichenkomplexe, sondern die syntagmatische Fügung lite .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Ein standardmodell der ebenen eines literarischen textes

Die Semantisierung der Signifikanten und die Ãœbersemantisierung der Signifikate sind die Ursachen dafür, daß literarische Texte in der Regel außer der Ebene der Denotation mehrere Ebenen kon-notativer Signifikate besitzen. In dem folgenden Schema sind vier solcher Ebenen angenommen, die sich multi .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Semiotik und Interdiskursanalyse

Das andere-im-selben lesen

Die Aufmerksamkeit für die Sprachlichkeit oder Textualität unseres 'Wissens', stellt 'als solche' die Stabilität jeder Bedeutung und jeden Wissens 'von etwas' in Frage; sie ist als 'Textarbeit",,disseminata". Die 'Arbeit' des Textes: 'die offene und produktive Fortbewegung der Tcxtkctte" wird gegen .....
[ mehr ]
Index » Literaturtheorien » Dekonstruktion - Lektüre: Derrida literaturtheoretisch

Aug. heinrich hoffmann von fallersleben (i798-i874)

ließ 'Unpolitische Lieder" erscheinen, die ihn den Lehrstuhl für Germanistik kosteten, den er an der Universität Breslau innegehabt hatte. Als Verfasser der deutschen Nationalhymne 'Deutschland, Deutschland über alles", deren Text er am 26. 8. 1841 auf Helgoland schrieb und die er zuerst als Flugbl .....
[ mehr ]
Index » VON DER ROMANTIK ZUM REALISMUS

Gottfried benn (i886-i956)

Er kommt aus einem preußisch-protestantischen Pfarrhause, studiert Medizin, wird Militärarzt, dann Privatarzt bis 1914, pflegt in dieser Zeit Freundschaft mit der Lyrikerin Else Lasker-Schüler; im Ersten Weltkriege ist er in Belgien, danach wieder Facharzt in Berlin. 1933 glaubt er einen Augenblick, .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Im Umbruch

Wolfgang koeppen: »tauben im gras« (i95i) - im sog atemlosen erzählens

Galoppierende Geschichte Eine Großstadt in Deutschland, München, einige Jahre nach dem Untergang des Hitlerregimes. Noch brennen die Wunden des Mammutkrieges, von dem kein Erdteil verschont blieb, und schon flammen die Kämpfe, rüsten die Staaten wieder auf. »Krieg um Öl«, »Wehrbeitrag gefordert, .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Arno schmidt: »aus dem leben eines fauns« (i953) - der sprachartist

Deserteur im Geiste Der Titel des Kurzromans kann falsche Erwartungen begünstigen. Weder erzählt Arno Schmidt hier eine mythologische Geschichte vom altitalischen Gott Faunus oder von bocksartigen, wein- und weibgierigen Satyrn griechischer Herkunft, noch die Biographie eines faunartigen, lüstern .....
[ mehr ]
Index » Roman Chronik

Abenteuer, gefühlswelt und lebensskizzen im roman der aufklärung

Aus dem spanischen Schelmenroman, der erfundenen Autobiographie eines Dieners vieler Herren, entwickelte sich Ende des 17. Jahrhunderts der europäische Abenteuerroman mit einer Fülle an Beispielen, die im Aufbau sich alle sehr ähnlich waren. Die Grundstruktur war die .....
[ mehr ]
Index » Aufklärung (18. Jahrhundert)

Ebenen der stilbeschreibung

Bevor aus der integrativen Stiltheorie methodische Konsequenzen für die literarische Stilanalyse gezogen werden, muß kurz angedeutet werden, auf welchen sprachlichen Ebenen mit den im Text kodierten virtuellen Stilmerkmalen zu rechnen ist. Prinzipiell kann dies auf allen Sprachebenen der Fall sei .....
[ mehr ]
Index » Grundlagen der Textgestaltung » Stilistik

Schreiben vs. boxen

In den gegen Ende der Weimarer Republik erschienenen Romanen unternimmt er es, explizit auf die Unterhaltungsbediirfnisse einzu-gehen, die populăren Formen zu adaptieren - gleichwohl aber seine Perspektive der Geistigkeit und Moralităt, der Verachtung und Giite, des Zweifels und Glaubens darin ein .....
[ mehr ]
Index » Romane der Weimarer Republik » VERACHTUNG UND GUTE

Leben in filmbildern

Eins der Mădchen aus der Girlsgeneration jedenfalls scheint den lite-rarisch adăquaten Ausdruck der ,Girlkultur' im Roman gefunden zu haben: Irmgard Keun, Jahrgang 1910. Irmgard Keun, von Alfred Doblin lanciert - ohne Mănner geht es im Betrieb noch nicht -, veroffentlicht damals schnell hinterei .....
[ mehr ]
Index » Romane der Weimarer Republik » GIRLS

Begriff, aufgaben, konzepte der literaturgeschichtsschreibung

Auf den kleinsten Nenner gebracht, stellt die Geschichtsschreibung der Literatur zwischen verschiedenen Texten einen Zusammenhang her: entweder durch eine äußerliche Reihung, deren Sinn im Erfassen der Gegenstände liegt, oder durch das Aufzeigen einer inneren Logik in ihrer zeitlichen Abfolge. Insof .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textrezeption » Literaturgeschichtsschreibung

Heuristische wertungsbezüge und ebenen des literarischen wertes

Die an kulturellen Wertungen beteiligten Komponenten lassen sich gliedern in drei Gruppen mit insgesamt neun Arten von Wertbezügen. Bei der ersten, oben bereits eingeführten Gruppe ist der Bezug so dem Dreieck der Personalpronomina nachgebildet, daß die in jeder Wertung unverzichtbare >dritte Per .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textrezeption » Wert, Kanon und Zensur

Schreiben spielen: die bronte-geschwister

Man muss allerdings nur an Freunde und Verwandte denken, die unglaublich langweilige E-Mails schreiben oder beim Erzählen nicht auf den Punkt kommen. Oft weiß man auch schon vorher, was sie gleich sagen werden, und gähnt, bevor sie angefangen haben. Arthur Schopenhauer , der als erstklassiger Denker .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die zwölf Holzsoldaten

Autoren als werksspione oder schreibenlernen durch lesenlernen

Thomas Mann ist ein Meister langer, komplizierter, aber auch sehr heiterer Sätze, die sich manchmal über 15, 20 Zeilen erstrecken, so dass man bewundern muss, wie er sie überhaupt und dazu noch so sinnreich zu Ende bringt. Als Schüler formulierte er wesentlich einfacher. Um seinen Stil zu verbessern .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die zwölf Holzsoldaten

Das eigene leben als literarischer stoff

Eine Menge Autoren kennen Gogols Probleme kaum. Ihnen fällt ihr Leben lang genügend ein und dazu ein Stoff, der vollständig ihr geistiges Eigentum ist: Sie schreiben über sich selbst. Oft heißt es ja sogar, Schriftsteller könnten gar nicht anders, selbst wenn es - oberflächlich betrachtet - erst nic .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die Karte der »Schatzinsel«

Wem gehört das leben?

Weil Hemingway so viel veränderte, weil er so viele eigene Erlebnisse in die Geschichte verwob, sie so mit eigenen Gedanken anreicherte und so kunstvoll darbot, eignete er sie sich vollkommen an. Anselmo Hernandez hätte deshalb vor Gericht vergeblich geklagt, hätte er behauptet, jemand habe ihm sein .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Die Karte der »Schatzinsel«

Die besonderheiten des ich-schreibens

Trotzdem ist etwas Besonderes um das Wort »ich«, denn jeder, der es in einem Buch liest, kommt einmal in Versuchung, es auf sich selbst zu beziehen. Natürlich weiß jeder Lesende, dass er nicht Robinson Crusoe ist, doch je öfter er »ich« liest, umso mehr gerät er in die Person des Helden hinein, denn .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Ich ist ein anderer

Schreiben nach normen und dem gesetz der moden

Das war nicht immer so, denn die Literatur kennt Moden, ein wenig wie die Kleidungsindustrie. Zur Zeit des berühmtesten Schriftstellers aller Zeiten konnte man beispielsweise mit Theaterstücken am besten Geld verdienen und berühmt werden. Also verwundert es nicht, dass der Engländer William Shakespe .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Sieben Jahre Ferien

Mit plan und lust am drauflosschreiben

Man sieht es dem Plan zur »Rättin« von Grass jedenfalls an, dass ihm das Strukturieren eine Freude und ein Bedürfnis ist. Sein Kollege Heinrich Böll setzte zusätzlich noch Farben ein, wenn er seine Romane plante. Sein Kombinationsverfahren aus Planung und Drauflosschreiben erklärte er in einem Inte .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Ja, mach nur einen Plan

Ordnung ist das halbe leben

Wieder begegnet uns hier das Bild vom Buch als Kind des Autors. Und wie selbst bei der bestens geplanten Erziehung doch die Kinder mit eigenem Kopf und oft ganz anders heranwachsen als gewünscht, so geschieht es auch mit manchen Büchern und Plänen. Fontane bekam immer nur folgsame Bücher, die dem Pl .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Ja, mach nur einen Plan

Zusammen denken, allein schreiben

Routine und Rituale können sehr helfen, sich in produktive Laune zu versetzen: Die Schreibfeder tanzt über das Papier, die Finger fliegen über die Tastatur, der Bildschirm wird fast zugeworfen mit Buchstaben. Wichtig ist es, die richtige Routine, die richtigen Rituale für sich zu finden. Wie Flauber .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Vormittag eines Schriftstellers

Schreiben im cafe oder hotel

Andere Autoren suchen Orte voller Gespräche auf, ohne doch selbst welche führen zu wollen. Die Geräuschkulisse, die vielen Menschen, das Kommen und Gehen in einem Cafe oder einer Kneipe regt sie an, wogegen die Einsamkeit am Schreibtisch sie manchmal sogar hemmt. »Cafehaus-Literaten« schimpfte man v .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Vormittag eines Schriftstellers

Was tun autoren, wenn sie nicht schreiben'.

So leicht und mit so viel Selbstironie erzählen Autorinnen von ihrem Alltag. Dabei ist es eigentlich klar, dass Dichter nicht 24 Stunden am Tag schreiben können. Natürlich müssen sie auch einmal nachdenken. Sie müssen oft recherchieren, wenn ihre Bücher unbekannte Themen behandeln. Sie müssen mit ih .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Vormittag eines Schriftstellers

Die lebendige ordnung der zettelkästen

Im Notizbuch stehen Ideen nach- und durcheinander. Um den Gedanken genügend Freiheit zu lassen und doch eine gewisse Ordnung zu geben, bedienten sich Dichter schon seit Jean Pauls Zeiten, also seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, gern des Zettelkastens. Eigentlich wurde er für Bibliotheken und Verw .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Zettels Traum im eigenen Zimmer

Über das freie schreiben unter falschem namen

»Das Tagebuch der Anne Frank« ist eines der berühmtesten Bücher der Welt. Es ist sogar eines, das Millionen Menschen nicht nur kennen, sondern tatsächlich auch gelesen haben. Dabei deutet der Titel an, dass es eigentlich gar nicht veröffentlicht werden sollte. Tagebücher schreibt man ja hauptsächlic .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Heimlich schreiben

Falsche oder neue namen und ihre auswirkung aufs schreiben

Der Fall zeigt, wie ernst Literatur von Diktaturen und undemokratischen Regierungen heute noch genommen wird. Sie gilt ihnen als Zeichen des freien Denkens und schon an sich als gefährlich, weshalb sich Autoren verstecken und heimlich schreiben müssen. Natürlich versuchen sie trotzdem, ihre Gedanken .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Heimlich schreiben

Das heimliche schreiben der frauen

Für eine Autorengruppe war es lange Zeit besonders bedeutsam, heimlich und oft auch unter Pseudonym zu veröffentlichen: die der Frauen. Ãœber Jahrhunderte durften sie überhaupt nur in Ausnahmefällen schreiben. Die meisten Männer waren damals überzeugt, dass Bildung der weiblichen Natur widerspreche .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Heimlich schreiben

Vom rausch und der qual heim schreiben

Wenn in einem Film ein Autor dargestellt wird, dann fast immer in zwei Situationen. Entweder unterbricht er eine Tätigkeit, lässt alles stehen und liegen, stürzt an den Schreibtisch, fängt an wie verrückt in die Tasten zu hauen, wobei er heftig und laut atmet. Oder er sitzt am Schreibtisch, rauft si .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » In einem Zug oder »writer's block«?

Das berauschende glück des schreibens in einem zug

Weil es so unglaublich ist, wenn ein schöpferischer Rausch einen Autor hinreißt, dachte man im Altertum, es sei gar nicht der Mensch, der da ein Werk erschaffe. Er sei vielmehr nur von einem Gott besessen, der aus ihm spreche. Dichter galten in einem positiven Sinn als Wahnsinnige, die göttliche Wah .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » In einem Zug oder »writer's block«?

Ein brotberuf als zwang oder als basis für freies schreiben

Die meisten freien Autoren und Autorinnen blieben in aller Regel abhängig von ihren Verlegern und dazu arme Schlucker - bis heute. Ein Grund lag auch darin, dass Kunst und Geld immer wieder geradezu als Gegensätze gesehen wurden. Die Literatur sollte nicht eine beliebige Ware sein wie ein Pfund Fisc .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Brotlose Kunst

Fremde bücher weiterschreiben

Bücher können auch auf andere Weise verwandt sein - gleichsam Kinder von anderen Büchern. So überlegte sich der deutsche Autor Victor Auburtin , als er die »Odyssee« von Homer gelesen hatte, wie es wohl mit dem Helden weitergehe, nachdem das Werk zu Ende ist. Odysseus kehrt nach zehn Jahren Krieg vo .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Fortsetzung folgt lebenslänglich

Nichts unfertiges aus der hand geben

Paul Valery meinte: »Ein Werk wird nie beendet, nur aufgegeben.« Die Gründe, trotzdem aufzuhören, liegen für Valery außerhalb der Bücher und außerhalb des Autorenwillens. Er ist überzeugt, »dass ein Werk niemals anders als durch einen äußeren Anlass beendet wird wie Müdigkeit, Zufriedenheit, den Zwa .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Farewell, My Lovely

Paul gerhardt (i607-i676): abend-lied - die güldnen waffen gottes

In Luthers Kirchenlied haben Natur und Landschah im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten noch keinen Platz. Nacht ist Sündennacht oder aber Nacht des neuen Lichts, also Weihnacht . Das Verschwinden der Sonne löst die Sehnsucht nach Gottes Licht aus . Naturerscheinungen bleiben abstrakt und geben nur .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lieder zur Glaubensstärkung

Hälfte des lebens - friedrich hölderlin (i770-i843) - heilignüchtern

Hälfte des Lebens Mit gelben Birnen hänget Und voll mit wilden Rosen Das Land in den See. Ihr holden Schwäne, Und trunken von Küssen Tunkt ihr das Haupt Ins heilignüchterne Wasser. Weh mir, wo nehm ich, wenn Es Winter ist, die Blumen, und wo Den Sonnenschein, Und Schatten der Erde? Die Mauer .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Klassische Zeit der Elegien

Clemens brentano (i778-i842): ich wollt ein sträußlein binden ... betrüben, das auf lieben reimt

Ich wollt' ein Sträußlein binden, Da kam die dunkle Nacht, Kein Blümlein war zu finden, Sonst hätt' ich dir's gebracht. Da flössen von den Wangen Mir Tränen in den Klee, Ein Blümlein aufgegangen Ich nun im Garten seh'. Das wollte ich dir brechen Wohl in dem dunklen Klee, Doch fing es an zu spreche .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der lange Atem des Volkslieds

Gottfried benn (i886-i956): gedichte - die dinge mystisch bannen durch das wort

Gedichte Im Namen dessen, der die Stunden spendet, im Schicksal des Geschlechts, dem du gehört, hast du fraglosen Aug's den Blick gewendet in eine Stunde, die den Blick zerstört, die Dinge dringen kalt in die Gesichte und reißen sich der alten Bindung fort, es gibt nur ein Begegnen: im Gedichte die .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lyrik in Henkerszeit

Elisabeth langgässer (i899-i950): frühling i946 - heimkehr ins leben

Wie nur wenige Schriftsteller und Autorinnen hatte Elisabeth Langgässer die Widersprüche und Absurditäten einer Epoche auszuhalten. Tochter eines katholisch getauften Kreisbaurats jüdischer Herkunft, fiel sie im »Dritten Reich« als sogenannte »HalbJüdin« unter die Nürnberger Rassegesetze und erhielt .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Erneuerungs- und Warngedicht

Marie luise kaschnitz (i90i-i974): gleichzeitig - lebensbühne

Zur Zeit des Expressionismus entwickelte sich in der Großstadtlyrik ein Gedichttypus, der die Vielfalt gleichzeitiger Eindrücke in den modernen Metropolen wiederzugeben versuchte: das >Simultangedicht .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Erneuerungs- und Warngedicht

Oskar pastior (geb. i927): heißer abend im alten tulcea - das karussell

Das Gedicht gehört nicht zu den Texten Pastiors, die aus der lyrischen Tradition radikal ausbrechen ins experimentelle Spiel mit der Sprache und neue Sprachlegierungen erproben. Es steht noch im Vorfeld der Anagrammgedichte, der Umstellung von Buchstaben und Silben, oder der Gedichte in Palindromen, .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Der Lyriker als Laut-Mime und Sprach-Virtuose

Reise-, abenteuer- und sacherzählungen

Mit Titelbezeichnungen wie 'Reisebilder', 'Land- und Seebilder', 'Völkergemälde', 'Kosmorama', 'Entdeckungsfahrten' oder 'Streifzüge' ist bereits das breite Spektrum der Reiseliteratur umrissen, das von der sachlich belehrenden Reisebeschreibung bis hin zur abenteuerlichen Reiseerzählung reicht . D .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » OTTO BRUNKEN

Das abenteuer

Indianerbuch, Robinsonade, Zukunftsroman - dies sind neben der Detektivgeschichte die beliebtesten Gattungen der Abenteuererzählung der Weimarer Republik. Zu den meistgelesenen Autoren gehörte Steuben mit seinen fesselnden Erzählungen um den Shawneehäuptling Tecumseh, die die geschichtlichen Ereig .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » OTTO BRUNKEN

Jemand mußte josef k. verleumdet haben ... : sündenböcke und menschenopfer

So wie die phantastische Literatur unter der Oberfläche ihrer irrationalen Weltsicht Spuren rationaler Sinngebung trägt, weist auch die kriminalistische Literatur neben ihrer offensichtlichen rationalen Prägung Elemente irrationaler Provenienz auf. Als Genres, die ihre spezifischen Merkmale im Zuge .....
[ mehr ]
Index » Sichtweisen der Moderne III: Vernunft und Logik

Die sieben todsünden

Die thematische Kombination aus gewalttätigem Wahnsinn und kriminalistischer Aufklärung macht die Psychothriller der neunziger Jahre zu Abbildern einer Kultur, in der sich rationalistische und irrationalistische Tendenzen in dialektischer Abhängigkeit entwickelt und sich in Formen der Unterhaltung n .....
[ mehr ]
Index » Tendenzen der Phantastik im Spannungsfeld zwischen Rationalismus und Irrationalismus » Realität des Horrors - Horror der Realität

Die siebziger und achtziger jahre: aufbrüche und behinderung kindlichen lebens - der traum vom reisen und von einer insel der schwäne

Der entscheidende Einschnitt in der kinderliterarischen Entwicklung der DDR liegt an der Wende von den sechziger zu den siebziger Jahren. In dieser Zeit beginnen Wandlungen, die dann in den siebziger und achtziger Jahren ihre volle Ausprägung erfahren und die einen Paradigmenwechsel bedeuten. Welch .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KARIN RICHTER

Ankunft in neuen kommunikationsräumen - benno pludra 'insel der schwäne (i980)

Pludras Text zählt nicht nur zu jenen, die in ihrer Anhige und ihrer Rezeption durch kindliche Leser und die offizielle Kritik als charakteristische Beispiele zu bezeichnen sind. Er ist auch in dem Sinne ein die Tendenzen beider Jahrzehnte verbindender Roman, als er in den siebziger Jahren über eine .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » KARIN RICHTER

Realismus als konstrukt sinngebender ordnungen der wirklichkeit

Mit der Orientierung der Literaturproduktion an unterschiedlichen Rezipien-tenschichten, die in der Aufklärung zur Entstehung der spezifischen KJL führt, kommt es auch zur Ausformung realistischer Literatur. In einfachen erzählerischen Formen, auch in Gesprächsformen sucht die neue KJL im 18. Jahrhu .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » PETER SCHEINER

Abenteuerliteratur - grundzüge, zur etymologie des wortes „abenteuer

Grundzüge Bei dem, was wir Abenteuerliteratur nennen, handelt es sich um eine der ältesten Erscheinungsformen der Literatur, die von ihrem ersten Auftreten an bis heute lebendig, das heißt, wandlungsfähig geblieben ist. Während ihrer langen Geschichte hat sie alle Veränderungen mitgemacht, denen di .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Strukturen der abenteuerliteratur

Eines der Hauptmerkmale des Genres liegt in der für jeden Text abenteuerlichen Inhalts charakteristischen, auf Spannung angelegten Erzählstruktur. Dies zeigt ganz deutlich eines ihrer klassischen Beispiele. Ein fünfzehnjähriger Junge, der bei seinen Eltern in einem einsamen Wirtshaus an der schotti .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Abenteuerliteratur - herkunft und geschichte

Heinrich Pleticha hat von der Abenteuerliteratur zu Recht geschrieben, dass 'bei keiner Jugendbuchgattung die Wurzeln so weit zurückreichen wie gerade hier". Was Pleticha über die Abenteuerliteratur für die Jugend aussagt, gilt jedoch für die Abenteuerliteratur schlechthin. Momente des Abenteuerlic .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Abenteuerliteratur in deutschland

Auch bei der Abenteuerliteratur deutscher Autoren kann es nur um eine exemplarische Auswahl gehen. Zunächst sind drei Schriftsteller zu nennen, die in der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts zu schreiben begannen und dabei eigene Erfahrungen verwerten konnten. Der erste ist der auch heute noc .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Abenteuerliteratur für junge leser

Eine Abgrenzung der Jugendliteratur von der Literatur für Erwachsene - ohnedies nicht unproblematisch - ist im Bereich des Abenteuerbuchs besonders schwer zu vollziehen. Das zeigen Prospekte von Jugendbuchverlagen mit einschlägiger Produktion: Defoes 'Bob Singleton", Melvilles 'Taipi" oder Londons ' .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Zur rezeption der abenteuerliteratur

Wie Erhebungen gezeigt haben, nimmt Abenteuerliteratur in der Lektüre der Heranwachsenden eine deutliche Spitzenstellung ein, wobei der Höhepunkt des Interesses bei den Zehn- bis Zwölfjährigen liegt; aber auch in der Altersgruppe der Dreizehn- bis Siebzehnjährigen ist die Neigung zu abenteuerlicher .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » ALFRED CLEMENS BAUMGÄRTNER / CHRISTOPH LAUNER

Matthias claudius - abendlied

Der Mond ist aufgegangen, Die goldnen Sternlein prangen Am Himmel hell und klar; Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget Der weiße Nebel wunderbar. Wie ist die Welt so stille, Und in der Dämmrung Hülle So traulich und so hold! Als eine stille Kammer, Wo ihr des Tages Ja .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Friedrich hölderlin - lebenslauf

Größers wolltest auch du, aber die Liebe zwingt All uns nieder, das Leid beuget gewaltiger, Doch es kehret umsonst nicht Unser Bogen, woher er kommt. Aufwärts oder hinab! herrschet in heiiger Nacht, Wo die stumme Natur werdende Tage sinnt, Herrschet im schiefesten Orkus Nicht ein Grades, ein Recht .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Clemens brentano - abendstÄndchen

Hör, es klagt die Flöte wieder, Und die kühlen Brunnen rauschen, Golden weh'n die Töne nieder; Stille, stille, laß' uns lauschen! Holdes Bitten, mild Verlangen, Wie es süß zum Herzen spricht! Durch die Nacht, die mich umfangen, Blickt zu mir der Töne Licht. Das Lied leitete ursprünglich den vierte .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gottfried keller - abendlied

Augen, meine lieben Fensterlein, Gebt mir schon so lange holden Schein, Lasset freundlich Bild um Bild herein: Einmal werdet ihr verdunkelt sein! Fallen einst die müden Lider zu, Löscht ihr aus, dann hat die Seele Ruh; Tastend streift sie ab die Wanderschuh, Legt sich auch in ihre finstre Truh. No .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Hugo von hofmannsthal - ballade des Äußeren lebens

Und Kinder wachsen auf mit tiefen Augen, Die von nichts wissen, wachsen auf und sterben, Und alle Menschen gehen ihre Wege. Und süße Früchte werden aus den herben Und fallen nachts wie tote Vögel nieder Und liegen wenig Tage und verderben. Und immer weht der Wind, und immer wieder Vernehmen wir un .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Gottfried benn - karyatide

Entrücke dich dem Stein! Zerbirst die Höhle, die dich knechtet! Rausche doch in die Flur! Verhöhne die Gesimse — sieh: Durch den Bart des trunkenen Silen aus seinem ewig überrauschten lauten einmaligen durchdröhnten Blut träuft Wein in seine Scham! Bespei die Säulensucht: toderschlagene greisige .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Georg trakl - abendland

Else Lasker-Schüler in Verehrung 1 Mond, als träte ein Totes Aus blauer Höhle, Und es fallen der Blüten Viele über den Felsenpfad. Silbern weint ein Krankes Am Abendweiher, Auf schwarzem Kahn Hinüberstarben Liebende. Oder es läuten die Schritte Elis' durch den Hain Den hyazinthenen Wieder verh .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Siebenbürgisch-sächisches volkslied - der drum - der traum

DER DRUM Ech gang an mänes Vueters Guerten niderlua und schliufa, ech draeme mer a Draemeleng, at schnuat iwer mech; ja, ja, at schnuat iwer mech. Et bläten ok drua Ruiselenj, da hangen iwer mech, diu nüm ech da drua Ruiselenj und bund mer ene Krunz; ja, ja, und bund mer ane Krunz. Und da .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Adolf meschendörfer - siebenbÃœrgische elegie

Anders rauschen die Brunnen, anders rinnt hier die Zeit. Früh faßt den staunenden Knaben Schauder der Ewigkeit. Wohlvermauert in den Grüften modert der Väter Gebein, Zögernd nur schlagen die Uhren, zögernd bröckelt der Stein. Siehst du das Wappen am Tore? Längst verwelkte die Hand. Völker kamen und .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Hans bender ein bär wächst bis zum dach

Schon der erste, nur fünfzeilige Absatz ist aufschlußreich: Ein kurzer Dialog, mit dem der Erzähler den Leser unmittelbar in das Geschehen hineinstößt. Dieses — der Technik des Kriminalromans verwandte — Verfahren dient hier keineswegs nur dem Ziel, den Leser gespannt zu machen. Wäre das beabsic .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Hans bender iljas tauben

Die Erzählung ist zweischichtig angelegt, d. h., sie präsentiert eine Begebenheit, eine Handlung, schaltet jedoch zwischen Handlung und Leser einen Ich-Erzähler. Der Leser erlebt die Handlung dadurch bereits in vermittelter, interpretierter, gedeuteter Form. Wenn wir das sprachliche Kunstwerk als Ge .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Kurtmartin magiera in den sand geschrieben

Analyse Die Geschichte ist nur auf dem Hintergrund der europäischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse zu verstehen. Die Industriestaaten brauchen mehr Arbeitskräfte, als ihre eigene Bevölkerung stellen kann. Einige Staaten haben einen Ãœberschuß an arbeitsfähigen Menschen, die nu .....
[ mehr ]
Index » Erzählungen der Gegenwart

Bauelemente des französischen romans der 80er jahre am beispiel ausgewählter romane von philippe sollers und tahar ben jelloun

1. Philippe Sollers: "homo ludens" oder die subversive Kraft des hyperrealistischen Sprachspiels "Le roman fait, pour ainsi dire, la transition entre la vie reelle et la vie imaginaire. L'histoire de chacun est, ä quelques modifications pres, un roman assez semblable ä ceux qu'on imprime, et les .....
[ mehr ]
Index » Die Avantgarde der 60er und 70er Jahre

Macht und magie der worte zur funktion des schreibens im werk annie ernaux'

Die Schriften Annie Ernaux' bieten dem Leser eine neue Art von Literatur. Sie verbinden soziologische und biographische Elemente, entwerfen ein Bild der Autorin über sich selbst, ihre Eltern und ihre soziale Lebenswelt. Die Lehrerin und Schriftstellerin wuchs als Tochter einer Kleinhändlerfamilie in .....
[ mehr ]
Index » Die Avantgarde der 60er und 70er Jahre

Zwei grundlegende bedürfnisse - im schreiben vereint

Ist nicht in uns allen ein tiefes Bedürfnis nach mehr Freiheit - und zugleich die scheinbar so gegenteilige Sehnsucht nach Aufgehobensein und Geborgenheit? Wer Glück hatte, konnte beides als Kind erfahren, damals, als man sich vom Boden langsam erhob und das Laufen lernte, als man das Krabbeln aufg .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Zum Geleit: Die wichtigste aller Kulturtechniken

Vierzehn provozierende thesen über das handwerk des schreibens

1. These Wir sind fast alle »Analphabeten zweiten Grades« Auf so manchem alten ägyptischen Papyrus wird von den Vorzügen des Schreibens geradezu geschwärmt. Und dennoch: Das schriftliche Formulieren ist die am meisten vernachlässigte Kulturtechnik. Zwar haben wir in der Schule gelernt, die Buchsta .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Vom Papyrus zum Computer

Die achtzehn funktionen des schreibens

Wir sind gewöhnt, dem Schreiben eine einzige Aufgabe zuzuordnen, nämlich irgendwelche Inhalte »aus dem Kopf« auf das Papier zu befördern, so korrekt wie möglich. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich dies jedoch als gewaltige Unterschätzung: Nicht weniger als achtzehn verschiedene Aufgaben kann das S .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Die achtzehn Funktionen des Schreibens

»wer sich schreibend verändert, ist schriftsteller«

Ästhetik und Distanz zu sich selbst einerseits - Nähe zu sich selbst und Desinteresse an ästhetischen Kriterien andererseits scheinen also in unserer Kultur irgendwie zusammenzugehören. Und wer »gut« schreibt - der schreibt leider viel zu häufig langweilig. Warum machen sich eigentlich so wenige S .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Jeder Zehnte ein Schriftsteller?

Viele wollen schreiben lernen: ein Ãœberblick

Aber so leicht sollten wir es Umberto Eco nicht machen. Nur so aus »Spaß an der Freud« setzt sich niemand hin und produziert einen Roman mit einem Umfang von 635 Seiten. Wer jemals ein umfangreiches Manuskript geschrieben hat, der weiß, dass die Lust am Fabulieren rasch nachlässt, dass bald Zweifel .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Jeder Zehnte ein Schriftsteller?

Innerer dialog eines lebensmüden Ägypters

Um diese gewaltige Hochschätzung zu verstehen - und gewaltig ist sie: Das Schreiben wird höher gestellt als die Mutterliebe! -, sei noch ein dritter Ägypter zitiert, mit einem der bewegendsten Schriftzeugnisse der antiken Weltliteratur. Es handelt sich um eine geistige Auseinandersetzung während de .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Das letzte Geschenk der Götter

Sich schreibend selbst erfahren

Die Angst vor dem leeren Blatt Papier, in der Schule eingebläut, hat uns eine der wichtigsten Chancen für Selbsterfahrung genommen: Wir haben nie gelernt, dass Schreiben ein Weg der Kommunikation mit sich selbst sein kann. Doch man kann diese Blockierung aufbrechen und seine Seele »frei schreiben«. .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Sich schreibend selbst erfahren

Zeitbomben des deutschunterrichts

1. Der ständige Drill, über viele Jahre hinweg »fehlerlos« zu schreiben, stellt die korrekte Grammatik höher als den Einfallsreichtum . Da Grammatikkenntnisse sicher kein Schaden sind, genügte eine gewisse Verschiebung hin zum Pol des Persönlichen - weil es damit auch zu einem besseren Gleichgewic .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Sich schreibend selbst erfahren

Sich »frei« schreiben

Eine wichtige Hilfe bei der Ãœberwindung von Schreibstörungen und zugleich ein sehr brauchbarer Zugang zur schreibenden Selbsterfahrung ist für mich das »Freie Assoziieren« geworden. Genau wie der Analysand auf der Couch des Psychoanalytikers frei drauflosspricht, schreibt man sich dabei scheinbar b .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Sich schreibend selbst erfahren

Die aufgaben des inneren schreibers

Ähnlich wie die des Therapeuten in der Psychotherapie ist es die wesentliche Aufgabe des Inneren Schreibers, virulente Ängste, Schuldgefühle und Abwehrmechanismen aus Kindheitstagen zu mildern, die das Erinnern und damit das »Ganz«-Werden verhindern. Auf ihn kann ich immer dann zurückgreifen, we .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Der Innere Schreiber

Die aktion 'guck mal übern tellerrand, lies wie die anderen leben

Mehrere Tagungen zum Thema Rassismus in Kinderbüchern führten 1978 dazu, dass an der Frankfurter Buchmesse das Thema 'Die 3. Welt in der Kinder- und Jugendliteratur" ein Schwerpunkt wurde. Publikationen wie die Dissertation von Jörg Becker, 'Alltäglicher Rassismus. Afro-amerikanische Rassenkonflikte .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » HELENE SCHÄR

Schreiben als therapie

Richtig eingesetzt, kann das Aufschreiben, vor allem aber das anschließende Bearbeiten von Texten heilsame Qualitäten entfalten. Voraussetzung ist lange Übung und, zumindest streckenweise, sachkundige Begleitung. Die Grenzen dieser Schreib-Therapie werden ebenfalls aufgezeigt: Wer nur allein schreib .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Schreiben als Therapie

Störungen haben vorrang

Besonders deutlich wird das große therapeutische Potenzial des Schreibens, wenn jemand Schwierigkeiten ganz konkreter Art mit dem Verfassen von Texten hat. Hier möchte ich zwischen akuten und chronischen Störungen des kreativen Prozesses unterscheiden. Mit einer akuten Störung gehe ich nicht anders .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Schreiben als Therapie

Die lebensreise

Ein konkretes Beispiel ist eine längere Selbsterfahrungs-Schreib-Gruppe , die ich »LebensReise« nenne. Das Muster ist, wie oben mit den fünf Phasen beschrieben, stets ähnlich. Nach einer Musik-Meditation wird in einem Text festgehalten, was während der Meditation an Bildern aufgestiegen ist. Allerdi .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Schreiben als Therapie

Gemeinsam mit anderen schreiben

Doch auch der gewissermaßen in Einsamkeit trainierte Schreiber kann vom Schreiben zu zweit oder in der Gruppe profitieren. Er kann zum Beispiel auf gewisse Gewohnheiten verzichten, die er sonst beim Schreiben braucht - etwa das Rauchen, den Alkohol oder andere Mittel, welche den »horror vacui« milde .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Die Gruppe als Ko-Autor und »selbst gewählte Familie«

Schreiben als meditation

Eine meditative Haltung ist die Grundvoraussetzung jeglichen Schreibens. Der Hauptunterschied zwischen einer richtiggehenden Meditation und dem, was üblicherweise unter Selbsterfahrung und psychotherapeutischer Erfahrung verstanden wird, besteht in einer weiteren Steigerung des Grades der Versenkung .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Schreiben als Meditation

Sieben mal sieben tipps und tricks

Diese Ratschläge sind eine Zusammenfassung vieler Hinweise, die über die einzelnen Kapitel dieses Buches verstreut sind und dort jeweils ausführlicher dargestellt werden, meist in einem umfassenderen Zusammenhang. Hier geht es vor allem um den raschen Überblick; deshalb mag manches wie aus dem Zusam .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » Sieben mal sieben Tipps und Tricks

Fünf schritte zu kreativem schreiben

Was ist beim Schreiben in einem Seminar oder einer »Schreib-Werkstatt« wesentlich? Der kreative Prozess, der dabei abläuft, lässt sich in folgende Schritte gliedern: 1. Spontaner Einfall. Hierbei scheint, ähnlich wie beim Träumen, ein schöpferischer Kompromiss zwischen den Ansprüchen der Innenwelt .....
[ mehr ]
Index » Kreatives schreiben » In der Schreib-Werkstatt

Komische darstellung des wandels familiärer lebensformen und autoritärer strukturen

Galt die Teilfamilie lange Zeit als defizitär, so wird dieses veränderte Familienkonzept inzwischen von vielen Autorinnen und Autoren durchaus als Chance für die Entwicklung der Heranwachsenden angesehen. In zahlreichen komischen Familienromanen wird dieses Thema mit Spaß und Ironie behandelt, mit e .....
[ mehr ]
Index » Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur » GABRIELE CZECH

Titelträume sind in den sand geschriebene prä-texte

Es lässt sich nun sagen, was mit dem Ausdruck >Titelträume< gemeint ist. Titelträume sind die Träume, in die man bei der Lektüre von Titeln versinkt, deren Texte man nicht kennt. Es sind Träume ohne Text, die dennoch auf den unbekannten Text bezogen sind, auf den sich der Titel bezieht: Träume auf e .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Shakespeares hamlet. warum musste polonius sterben?

Die poetologische Differenz sehen, heißt also, die Eigenart der gestalteten Sache erkennen. Zur weiteren Erläuterung dieses Gedankens sei nun Shakespeares Hamlet betrachtet, und zwar die zufällige Tötung des Polonius durch Hamlet im dritten Akt. Um die Situation zu verstehen, aus der heraus Hamle .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Das geheime leben des walter mitty als ein poetologisches grundmuster

Was bedeutet das im Grundsätzlichen? Antwort: Was sich an den Tagträumen Walter Mittys zeigt, ist die vom Autor Thurber gestaltete Sache. Dieses Ausgedrückte ist manifest da. Thurber gestaltet die Persönlichkeit des Walter Mitty auf Grund von dessen Tagträumen. In Abgrenzung von Freud ist zu sagen: .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Nah und fern, oben und unten, links und rechts

Raumerfahrung ist immer gegliedert. Das heißt: Welt, die räumlich begegnet, hat immer ihr >nah< und >fernoben< und >untenrechts< und >linksbe-deutet< ihm etwas in dem Sinne, dass es zum Zeichen genommen wird, das uns nonverbal etwas bedeutet, so wie man etwa sagt: »Er bedeutete ihm, zu schweigen«, o .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Das kurze glückliche leben des francis macomber

Francis Macomber wird aus seinem Leben der Zerstreuung in die Grenzsituation geführt. Er gelangt in Afrika auf Großwildjagd zur Todesbe-wusstheit und über diese schließlich zur höchsten Seinsbewusstheit. Er hält in dem großen Augenblick seiner Ekstase die Angst vor dem Nichts aus. Das heißt: Er hö .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Bentele, günther

Biografie: *24.3.1 in Bietigheim. G. Bentele ist Lehrer am Christoph-Schrempf-Gymnasium in Besigheim, wo er die Fächer Deutsch, Geschichte, Ethik und Philosophie unterrichtet. Seit einigen Jahren ist er vielfach ausgezeichneter Jugendbuchautor, der sich vor allem mit seinen historischen Jugendromane .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Madovcik, katarina und mullis, rüben m.

Biografie: Katarina Madovcik »18.11.1 in Skalica/Slowakei; Rüben M. Mullis *21.7.1 in Davos/Schweiz. K. Madovcik stammt aus der ehemaligen Tschechoslowakei und hat Germanistik, Psychologie und Politikwissenschaften studiert. Sie lebt seit 1979 in Zürich. Rüben M. Mullis ist Schweizer und studiert S .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Senftleben, kirsti

Biografie: *4.9.1 in Hannover. K. Senftleben studierte Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Marketing und Werbung, bevor sie als Marketingassistentin in Unternehmen der Konsumgüterindustrie tätig war und sich hier unter anderem mit der Entwicklung von werblichen Maßnahmen auseinandersetzte. Kr .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

W. i. lenin - aus: die aufgaben der jugendverbände

Ohne die klare Einsicht, daß nur durch eine genaue Kenntnis der durch die gesamte Entwicklung der Menschheit geschaffenen Kultur, nur durch ihre Umarbeitung eine proletarische Kultur aufgebaut werden kann - ohne eine solche Einsicht werden wir diese Aufgabe nicht lösen. Die proletarische Kultur fäll .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Olga smoljan - friedrich maximilian klinger. leben und werk

[...] Der Sturm und Drang war eine Bewegung der Jugend. Die davon begeisterten jungen Menschen nannten sich selbst 'Kraftgenies". Demonstrativ ignorierten sie die 'öffentliche Meinung", demonstrativ lehnten sie allgemeingültige Regeln ab. Sie bemühten sich, frei und ungezwungen zu leben und zu han .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Christian emmrich - die sozialistische kinderliteratur und die aufgaben der siebziger jahre

[...] Die Herausarbeitung unseres sozialistischen Menschenbildes in der Dialektik von Kontinuität und Diskontinuität unseres geschichtlichen Werdens verlangt von der Kinderliteratur, unserer jungen Generation ein umfassendes und differenziertes Geschichtsbild zu vermitteln. Die großen Leistungen, d .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Das motiv: methodische klärungen und nebenbegriffe

Einen klärenden Beitrag zum Motiv-Begriff leistet die Dissertation von Joachim Rickes über die handlungsbestimmende Situation zwischen «Führerin und Geführtem» in Wielands «Musarion». Rickes will die «fehlende Verbindung von Theorie und Praxis , ein Grundproblem der Stoff- und Motivforschung», überw .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Ebenen der kommunikation

Die Vermittlung von Bedeutung vollzieht sich im Theater auf drei sich überlagernden Kommunikationsebenen, deren gemeinsamer Bezugspunkt die dargestellte Geschichte ist2: einer dramatischen , einer theatralischen und einer lebensweltlichen Ebene . Diese kommunikativen Verhältnisse lassen sich durc .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Konventionen der inhaltsebene

Die Inhaltsebene hat Konstruktcharakter; sie stellt eine fiktive Wirklichkeit dar, die in sich vollständig ist und keinerlei zusätzliche Se-mantisierung zuläßt: Die Frage nach der Anzahl der Kinder Lady Macbeths beantwortet nur der Text, und tut er das nicht, so ist diese Information nicht Teil des .....
[ mehr ]
Index » Grundbegriffe der Texterschließung

Rosa luxemburg - franz mehring — schiller â–  ein lebensbild für deutsche arbeiter

'Ein Lebensbild" hat Mehring seine Schillerbroschüre genannt, und das ist sie im wahren Sinne des Wortes. Nicht eine Biographie, eine landläufige chronologische Sammlung von Daten aus einem Leben, sondern ein wirkliches Bild, ein plastisches, harmonisches Gemälde, das durch die klare Zeichnung und e .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Maxim gorki - wie ich schreiben lernte

Die Kunst des literarischen Schaffens, die Kunst, Charaktere und 'Typen" zu gestalten, erfordert Phantasie, Vorstellungsvermögen, 'Einfälle". Wenn der Schriftsteller einen ihm bekannten Krämer, Beamten oder Arbeiter beschreibt, fertigt er eine mehr oder weniger gelungene Photographie eben dieses .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Bertolt brecht - fünf schwierigkeiten beim schreiben der wahrheit

Wer heute die Lüge und Unwissenheit bekämpfen und die Wahrheit schreiben will, hat zumindest fünf Schwierigkeiten zu überwinden. Er muß den Mut haben, die Wahrheit zu schreiben, obwohl sie allenthalben unterdrückt wird; die Klugheit, sie .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Gedichte schreiben als Ãœberleben. zeit des exils und der verfolgung

Auch wenn bereits am Ende der 20er-Jahre die traditionalistische Wende über weltanschauliche Grenzen hinweg eine deutliche Zäsur innerhalb der Lyrikgeschichte markierte, war politisch-gesellschaftlich wie lebensgeschichtlich der Sieg des Faschismus im Januar 1933 eine entscheidende Bruchstelle. Aus .....
[ mehr ]
Index » Lyrik des 20. Jahrhunderts (1900-1945) » Lyrik in finsteren Zeiten 1930-1945

Gottfried benn: »einsamer nie -«

Einsamer nie als im August: Erfüllungsstunde - im Gelände die roten und die goldenen Brände doch wo ist deiner Gärten Lust? 5 Die Seen hell, die Himmel weich, die Äcker rein und glänzen leise, doch wo sind Sieg und Siegsbeweise aus dem von dir vertretenen Reich? Wo alles sich durch Glück beweist .....
[ mehr ]
Index » Lyrik des 20. Jahrhunderts (1900-1945) » Lyrik in finsteren Zeiten 1930-1945

Literarisches leben ohne kritik ?

> Feiner Unfug auf Staatskosten < lautet der Titel eines Bändchens, in dem der kleine, aber ehrgeizige Merlin-Verlag in Hamburg mehrere Aufsätze und Vorträge des Schriftstellers Heinz Risse vereint hat. Ein Rezensionsexemplar wurde der >Zeit< mit dem Hinweis zugeschickt, der Verfasser hätte es »zunä .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Schwierigkeiten heute die wahrheit zu schreiben

Der Sammelband mit dem Titel Schwierigkeiten heute die Wahrheit zu schreiben < war nicht überflüssig. Allerdings wird sich wohl enttäuscht sehen, wer die hier gebotenen Bekenntnisse und Reflexionen einer Anzahl namhafter deutscher Autoren als schriftstellerische Leistungen betrachten und werten möch .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Arnold gehlens kraut und rüben

Im Mitteilungsblatt des Rheinisch-Westfälischen Verleger- und Buchhändler-Verbandes wurde unlängst ein Festvortrag veröffentlicht, den der Soziologe Arnold Gehlen, Professor an der Technischen Hochschule in Aachen, vor den Mitgliedern dieses Verbandes gehalten hat. Thema: »Soziologische Beiträge .....
[ mehr ]
Index » wer schreibt provoziert

Lese-, studien- und andere ausgaben

Für die wissenschaftliche Arbeit zu einem Autor ist nach Möglichkeit immer eine kritische Ausgabe heranzuziehen. Kritische Ausgaben gibt es freilich nur für eine Minderheit von Autoren, die nach allgemeiner Ãœberzeugung zum 'Kanon' gehören. Dann muß man nach Studienausgaben zitieren oder anderen ge .....
[ mehr ]
Index » Literaturwissenschaft und Systemtheorie » Editorik

 Tags:
Ben  Jelloun,  Tahar    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com