Deutsche Literatur - Der literarische Treffpunkt


Autoren

Index
» Autoren
» Auster, Paul

Auster, Paul - Leben und Biographie



Paul Auster ist einer der produktivsten und weltweit erfolgreichsten Vertreter der jüngeren Autorengeneration aus den USA, dessen Werke in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurden.
      Nach dem Studium der Anglistik und vergleichenden Literaturwissenschaft an der Columbia-
Universität in New York lebte Auster einige Jahre in Frankreich, wo er u.a. Werke von Jean-Paul -> Sartre und Stephane -> Mallarme ins Englische übersetzte.
      Seit seiner Rückkehr in die USA 1974 schreibt Auster Gedichte, Essays, Dramen, Kurzgeschichten, Drehbücher und Romane. Berühmt wurde er Mitte der 1980er Jahre mit seiner New York-Tri-logie [Stadt aus Glas, 1985, Schlagschatten, Hinterverschlossenen Türen, beide 1986), drei kunstvoll verwobenen Kriminalromanen.
      Auster erzählt in seinen Büchern überwiegend von einsamen Antihelden auf der Suche nach sich selbst. Weitere Themen sind das anonyme Leben in der Großstadt, der Zerfall der Sozialbeziehungen und der Verlust moralischer Ordnungen. Als Drehbuchautor war Auster an Wayne Wangs New-York-Filmen Smoke und Blueinthe Face beteiligt, 1999 führte Auster selbst Regie bei seinem Film Lulu on the Bridge. Er lebt mit Ehefrau Siri -^ Hustvedt, einer ebenfalls erfolgreichen Autorin, und zwei Kindern in New York.

      Die Romane von Jane Austen
Vernunft und Gefühl 1811 Die beiden höchst unterschiedliehen Schwestern Elinor und Marianne Dashwood, vernünftig die eine, romantisch die andere, finden aufzahlreichen Umwegen zurwahren Liebe.
      Stolz und Vorurteil 1813 Die junge Elizabeth Bennet muss menschliche Schwächen und diverse Missverständnisse überwinden, bevor sie und der reiche Gutsbesitzer Fitzwilliam Darcy ein Paar werden.
      Mansfield Park 1814 Die unterprivilegierte Fanny schlägt die Hand des wohlhabenden, aber unmoralischen Henry Crawford aus und findet nach vielenEmied-rigungendoch noch ihr Glück mit Edmund, dem Pfarrers-Anwärter.
      Emma 1816 Charakterroman über die Entwicklung der egozentrischen Emma Woodhouse, die zunächst Unheil und Verwirrung stiftet, sich dann aber wandelt und mit einem integeren Mann belohnt wird.
      Ãœberredung 1818 Die mit 29 Jahren älteste Heldin der Autorin, Anne Elliot, findet nach diversen Verwicklungen zu dem Offizier Wentworth.
      Die Abtei von Northanger, 1818 Im Mittelpunkt dieser Satire auf den modischen Schauerroman steht die wenig attraktive »Antiheldin« Catherine, die auf dem Landsitz Northanger Abbey sich selbst und einen guten Ehegatten findet.
      Die New York-Trilogie
Paul Austers weltweit erfolgreiche Trilogie gehört zur Gattung des Anti-Detektivromans. Sie verwendet typische Krimimuster wie Ermittlung und Verfolgung, Spurensuche und Rekonstruktion, stellt aber das Genre infrage, da sie dem Leser die klassische Auflösung des Falles vorenthält.
      Inhalt: Alle drei Romane beginnen wie ein normaler Krimi. In Stadt aus Glas wird Krimiautor Daniel Quinn unter dem Namen Paul Auster als Beschützer auf einen Mann angesetzt, der ermordet werden soll. Der Streifzug durch die Stadtschluchten New Yorks wird für Quinn zur Suche nach sich selbst. In Schlagschatten bekommt Detektiv Blue von einem gewissen White den Auftrag, Black zu beschatten. Während der komplizierten Ermittlung im Dunstkreis aus Täuschung und Verstellung lösen sich bei dem routinierten Profi Blue allmählich die Konturen seiner Persönlichkeit auf.
      In Hinter verschlossenen Türen verwaltet ein namenloser Ich-Erzähler den Nachlass des Schriftstellers und Jugendfreundes Fanshawe, der Frau und Kind verlassen hatte und spurlos verschwunden war. Als der Totgeglaubte wieder auftaucht, gerät der Erzähler, der dessen Platz eingenommen und Fanshawes Frau geheiratet hat, in eine Identitätskrise. Aufbau: Auster spieltvirtuos mit dem Genre des Kriminalromans. Die drei spannenden Geschichten ziehen den Leser mit raffiniert ausgelegten »Ködern« in ihren Bann. Doch bleiben die logischen Zusammenhänge absichtlich auf der Strecke. Die Rollen von Tätern und Opfern, Verfolgern und Verfolgten verschieben sich: »Schritt für Schritt wird der Beobachter - Detektiv, Autor, Leser - aus seiner sicheren Distanz gelockt und in ein Spiel mit seinen eigenen Erwartungen verstrickt« . Die drei Hauptfiguren Quinn, Blue und der namenlose Ich-Erzähler aus Hinter verschlossenen Türen ermitteln in eigener Sache. Doch das Sammeln von Informationen, rationale Analyse und logische Schlussfolgerungen, das Handwerkszeug des Detektivs, ermöglichen keinen Zugang zur rätselhaften Wirklichkeit; die Realität ist zufällig, chaotisch und nicht eindeutig interpretierbar. Das New York des Autors ist Sinnbild für die Suche des modernen Menschen nach Geborgenheit in einer verwirrenden, oft substanzlosen Welt. Hier sind Werte wie Freundschaft, Gemeinschaft, Vertrauen und Verantwortungsgefühl schweT zu finden.
      Die Roman-Trilogie ist zugleich ein originelles Spiel mit Werken so unterschiedlicher literarischer Vorbilder wie Miguel de -»Cervantes, John -> Milton, Lewis -> Carroll, Edgar Allan -> Poe und Nathaniel ->Hawthorne. Austers Selbstreflexion über das Schreiben und sein Spiel mit der Weltliteratur weist ihn, der an mehreren US-amerikanischen Universitäten Literatur lehrte, in diesem Werk als Vertreter der Postmoderne aus. Wirkungen den USA wurde Auster mit der New York-Trilogie über Nacht berühmt. Ein erster Versuch, den Auftaktroman Stadt aus Glas dem deutschen Lesepublikum nahe zu bringen, scheiterte 1987. Doch als zwei Jahre später die gesamte Trilogie sowie der Endzeit-Roman Im Land der letzten Dinge auf Deutsch erschienen, wurde Auster binnen kurzer Zeit in Deutschland zu einem der meistgelesenen US-Autoren der Gegenwart. Von Stadt aus Glas gibt es eine 1998 in Deutschland mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnete Comic-Version, bearbeitet von Paul Karasik und David Mazzucchelli. Auster selbst glaubt, dass der Comic dem Roman näher kommt als z.B. eine Verfilmung, »weil [er] etwas verdichtet und ausstrahlt, was nur in der Zeichnung erreicht werden kann«.
      Die wichtigsten Bücher von Paul Auster
Die Erfindung der Einsamkeit 1982 In einem autobiografischen Mosaik aus Erinnerungen, Assoziationen und Reflexionen nähert sich Auster seinem früh verstorbenen Vater, den er zu Lebzeiten kaum kennen lernte.
      Die New York-Trilogie 1987 Im Stil des Anti-Detektivromans spielt Auster mit der Suche des Ermittlers nach den Hintergründen in drei Kriminalfällen, die zur Suche nach der eigenen Identität werden.
      Im Land der letzten Dinge 1987 In dem düsteren Endzeitroman sucht eine junge idealistische Frau inmitten einer von Tod und Zerstörung geprägten Großstadt-Landschaft ihren seit langem verschollenen Bruder.
      Mond über Manhattan, 1989 Ein New Yorker Student entschlüsselt nach einer monatelangen Odyssee durch die USA das Geheimnis seiner Herkunft.
      Die Musik desZufalls 1992 Ein Bostoner Feuerwehrmann bricht nach dem Verlust von Ehefrau und Vater aus seiner bürgerlichen Existenz aus und lässt sich auf ein tödliches Spiel mit zwei Exzentrikern ein.
      Leviathan 1992 Die Geschichte einer Männerfreundschaft vor dem Hintergrund der freiheitlichen Ideale der 1960er Jahre; der eine wird Schriftsteller, der andere - begabtere - Terrorist.
      Von der Hand in den Mund 1997 Ein autobiografisches Porträt des Künstlers als hungernder Mann vordem Hintergrund der bewegten 1960er und 70er Jahre, in dem sich alles um die grünen Dollarscheine dreht.
      Nacht des Orakels 2004 Die Hauptfigur in dieser Geschichte ist der Schriftsteller Sidney Orr aus New York, der seine Schreibhemmungen verliert, als er in einem Laden ein geheimes blaues Buch von einem Chinesen erwirbt.
     


Paul celans gedichtband sprachgitter - themen - strukturen - dichterische konzeption

Stimmen, ins Grün der Wasserfläche geritzt. Wenn der Eisvogel taucht, sirrt die Sekunde: Was zu dir stand an jedem der Ufer es tritt gemäht in ein anderes Bild.1 Mit diesen Versen beginnt Sprachgitter, der dritte der von Paul Celan autorisierten Gedichtbände. Es sind Verse, die mit Worten wie „ .....
[ mehr ]
Index » Paul Celan und sein Umfeld - Deutschsprachige Literatur der Bukowina

Zur stellung des ,titan' im werk jean pauls

Für Jean Paul ist die Poesie „die einzige zweite Welt in der hiesigen" . Die empirische erste Welt erscheint ihm platt, öde, seelenlos und von allem höheren Sinn verlassen. Daher muß sich die Seele mit Hilfe der Phantasie über sie hinausschwingen, um ihrer höheren Bestimmung innezuwerden. Das Gegebe .....
[ mehr ]
Index » Goethezeit » Jean Paul: Titan

Celan, paul

Geb. 23.11.1920 in Czernowitz/ Bukowina; gest. vermutlich 20.4.1970 in Paris »Vielleicht darf man sagen, daß jedem Gedicht sein >20. Jännen eingeschrieben bleibt? Vielleicht ist das Neue an den Gedichten, die heute geschrieben werden, gerade dies: daß hier am deutlichsten versucht wird, solcher D .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Jean paul (d.i. johann paul friedrich richter)

Geb. 21.3.1763 in Wunsiedel; gest. 14.11.1825 in Bayreuth »Ich habe ihn ziemlich gefunden, wie ich ihn erwartete: fremd wie einer, der aus dem Mond gefallen ist, voll guten Willens und herzlich geneigt, die Dinge außer sich zu sehen, nur nicht mit dem Organ, womit man sieht« . Den Weimarer Klassike .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige autoren

Paul heyse (i830-i9i4)

Zwar war Paul lleyse, der Herausgeber des Deutsehen Novellensehatzes, mit seinen etwa 150 Novellen der beliebteste Erzähler des bürgerlichen Lese-publikums in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Als repräsentative Figur des Bürgerlichen Realismus darf er dennoch nicht gelten. Denn wie Conrad Fe .....
[ mehr ]
Index » Bürgerlicher Realismus » Die Novellenliteratur des Bürgerlichen Realismus

Paul zech (i88i-i946)

'Wer ist eigentlich dieser Paul Zech?" . Unter dieser Ãœberschrift veröffentlichte der Autor 1943 in der in Santiago de Chile erscheinenden Exilzeitschrift Deutsche Blätter ein Selbstporträt. Die Antwort auf seine rhetorische Frage wissen wir bis heute nicht genau. Der Exilant, der in Argentinien Zu .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Paul celan (i920-i970)

I. Noch heute wird die Lyrik Paul Celans häufig als hermetisch , esoterisch, rein artistisch und elitär dargestellt - eine Angelegenheit für Eingeweihte und fern der Wirklichkeit. Nichts könnte falscher sein als diese Annahme, und gegen nichts hat Paul Celan sich je schärfer gewandt als gegen diese .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Lyriker des 20. Jahrhunderts (Deutschsprachige)

Paul de man: rhetorik und aporie

Die Dekonstruktion in den Vereinigten Staaten sollte nicht unabhängig von der Institutionalisierung der Literaturwissenschaft -des literary criticism - an amerikanischen Universitäten betrachtet werden. Während in den 50er und 60er Jahren noch die werkimmanenten Methoden des New Criticism die akadem .....
[ mehr ]
Index » Paul de Man: Rhetorik und Aporie

Paul de man zwischen hegel, nietzsche und heidegger

In der Einleitung war bereits von einer gewissen Kontinuität zwischen Paul de Mans Dekonstruktion und dem anglo-amerikani-schen New Criticism die Rede. De Man knüpft insofern an die Positionen der New Critics an, als er sich eine Variante des dose reading zu eigen macht und es wie Ransom, Brooks ode .....
[ mehr ]
Index » Paul de Man: Rhetorik und Aporie

Paul de man als nietzscheaner: rhetorik und aporie

Die Philosophie Nietzsches ist für de Man insofern wichtig, als sie die rhetorischen Aspekte der Sprtche hervortreten läßt und die metaphysischen Wahrheitsbegriffe der Rationalisten, Kantianer und Hegelianer radikal in Frage stellt. Nicht zufällig weist der Dekonstruktivist auf die Bedeutung des »Ph .....
[ mehr ]
Index » Paul de Man: Rhetorik und Aporie

Paul ernst

Der Novellenkunst Paul Ernsts gerecht zu werden, ist heute nicht einfach. Allzu radikal ist die Abkehr seiner eigenen Zeit von ihm vollzogen worden; eine Abkehr, die nicht selten bis zum Unverständnis und zum Ressentiment reicht. Immerhin liegt eine so ausgedehnte Novellenproduktion des Dichters vor .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Paul valery

Ãœber das Verhältnis der Dichtung zur Eigenmacht der Sprache hat am gründlichsten wohl Valery nachgedacht, in klärender Fortführung von Ideen Mallarmes. Dichten, so lautet einer seiner oft geäußerten Gedanken, heißt, in die Urschichten der Sprache dringen, wo sie einst Zauber- und Bannformeln hergab .....
[ mehr ]
Index » EUROPÄISCHE LYRIK IM ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERT

Paul celan und günter eich

In der französischen Tradition, die kontinuierlicher verlaufen ist als die deutsche und deren Strukturen von Generation zu Generation verfolgt werden können, während bei uns immer wieder jähe Abbruche stattfinden, was mit der größeren Soziabilität der französischen Literatur überhaupt zusammenhängen .....
[ mehr ]
Index » DIE DEUTSCHE LITERATUR » DIE DEUTSCHE LYRIK DER GEGENWART

Dekonstruktion in yale i: paul de man

Es ist nicht sinnvoll, Paul de Man als einen Schüler Dcrridas darzustellen oder als einen Philologen, der Derridas philosophische Dekonstruktion auf Literatur und Literaturwissenschaft anwendet. Denn Paul de Mans Aufsätze, die aus den frühen 60er Jahren stammen und zusammen mit späteren Publikation .....
[ mehr ]
Index » Literarische Ästhetik - Aufläse » Dekonstruktion: Theorie und Praxis

Celan, paul (d.i. paul antschel)

»Vielleicht darf man sagen, daß jedem Gedicht sein >20. Jänner« eingeschrieben bleibt? Vielleicht ist das Neue an den Gedichten, die heute geschrieben werden, gerade dies: daß hier am deutlichsten versucht wird, solcher Daten eingedenk zu bleiben? - Aber schreiben wir uns nicht alle von solchen Date .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Fleming, paul

In den Jahren von 1633 bis 1639 reiste eine holsteinische Gesandtschaft nach Rußland und Persien, um eine neue Handelsroute zu erschließen und Schleswig-Holstein in den profitablen Orienthandel einzuschalten. Berühmt wurde das im übrigen ergebnislose Unternehmen durch die Reisebeschreibung von Adam .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Gerhardt, paul

O Haupt voll Blut und Wunden: Befiehl du deine Wege; Geh aus mein Herz und suche Freud oder Sun ruhen alle Wälder: Die Lieder G.s gehören zu den wenigen dichterischen Leistungen des 17. Jahrhunderts, die bis heute lebendig geblieben sind. Sie setzen die Tradition des reformatorischen Kirchenlieds fo .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Heyse, paul

Als erster deutscher Dichter erhielt H. im Jahre 1910 den Nobelpreis. Im Vorschlag hieß es: »unter den lebenden älteren Dichtern Deutschlands wird Paul Heyse allgemein fast unbestritten als der größte anerkannt«, und in der Verleihungsrede ist von H.s »Goetheähnlicher Künstlerschaft« die Rede. Die E .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Boldt, paul

In der Welt Reich-Ranicki, Marcel. In: Frankfurter Anthologie 17, 1994, S. 137 - 140. Junge Pferde Härtung, Peter. In: Frankfurter Anthologie 6, 1982, S. 153 - 156. Faul, Eckhard. In: Wir wissen ja nicht, was gilt, 1993, S. 25-36. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Celan, paul

A la pointe A ceree Lyon, James K. In: Celan-Jb 5, 1993, S. 249 - 254. Abend Liska, Vivian. In: Nacht der Hymnen, 1993, S. 84 - 86. Abends Ulrich, Konietzny. In: Sinneinheit, 1985, S. 169 - 170. Schreiber, Mathias. In: Unvorstellbare Kunst, 1970, S. 112- 114. All deine Siegel erbro .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Dehmel, paula

Gutenachtliedchen Schulz, Bernhard. In: Literarischer Unterricht I, 1963, S. 230-231. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Fleming, paul

An Anna, die spröde Klotz, Volker. In: Rezeption und Produktion, 1972, S. 93- 119. An Basilenen Hock, Erich. In: Motivgleiche Gedichte, 1971, S. 15. An Sich Schürk, Ingrid. In: Aus der Welt des Barock, 1957, S. 56-68. Weber, Albrecht. In: Deutsche Barockgedichte, 1967, S. 556-561. Kolf .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Gerhardt, paul

Abendlied Sommer, J. Carl Ernst. In: Studien / Wandsbecker Bote, 1935, S. 63 - 66. Nentwig, Paul. In: Dichtung im Unterricht, 1969, S. 122- 125. Erb, Jörg. In: Paul Gerhardt, 1984, S. 173 - 179. An das Angesicht des Herrn Jesu Erb, Jörg. In: Paul Gerhardt, 1984, S. 99 - 103. An der Kr .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Heyse, paul

Asylrecht Buch, Hans Christoph. In: Frankfurter Anthologie 18, 1995, S. 89 - 93. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Klee, paul

Du, still allein Maier, Rudolf Nikolaus. In: Das moderne Gedicht, 1963, S. 157- 161. Herr Waldemar Maiwald, Peter. In: Frankfurter Anthologie 15, 1992, S. 139- 142. Zwei Berge gibt es Jakobson, Roman. In: Hölderlin, Klee, Brecht, 1976, S. 97 - 105. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Melissus (schede), paulus

Jörgen von Averli vnd Adelheiten von Grauwart Forst er, Leonard und Fechner, Jörg-Ulrich. In: Daphnis 6, 1977, S. 57 - 79. .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Feyerabend, paul karl

»Anvthing goes«. so lautet das Leitmotiv der Wissenschatts-theone F.s. die er als Kritik an den primär methodologisch orientierten Wissenschaftsphilosophien im Umfeld des Logischen Empirismus und Kritischen Rationalismus entfaltete. Neben Th.S. Kuhn. I. Lakatos. St. Toulmin und N. R. Hanson gilt F .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Hartmann, paul sicolai

Still und geradlinig verläuft H.s philosophischer Entwicklungsweg: 190- in Marburg bei Hermann Cohen und Paul Natorp promoviert. 1909 habilitiert, wird H. 1920 Professor und 1922 Nachfolger auf dem Lehrstuhl Paul Natorps in Marburg. 1925 wechselt er nach Köln über. 1931 nach Berlin, um nach seiner G .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Wiens, paul

Der volkseigene Mond Neis, Edgar. In: Mond in der Lyrik, 1971, S. 12 - 13. Erinnerung an einen schlaf Weisbach, Reinhard. In: Menschenbild, 1972, S. 238 - 240. Frühlingswein Gratz, Michael. In: WB 28, 1982, S. 88 - 99. Oma-ode Weisbach, Reinhard. In: Menschenbild, 1972, S. 230 - 233 .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Zahl, peter-paul

brokdorfer kantate Herdemerten, Frank. In: Europalyrik, 1982, S. 441 - 466. der drucker Krechel, Ursula. In: Lesarten / Gedichte, 1982, S. 207 - 210. innenweit Guntermann, Georg. In: Deutsche Gegenwartslyrik, 1982, S. 278 - 314. Mittel der Obrigkeit Fried, Erich. In: Frankfurter .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Zech, paul

Arbeiterkolonie Busse, Günther. In: Training, 1981, S. 53 - 54. Der Hauer Neis, Edgar. In: Welt der Arbeit, 1975, S. 76 - 77. Die Ballade von einem blinden Grubenpferd Böger, Eduard. In: Gedichtstunde, 1964, S. 174 - 176. Die Häuser haben Augen aufgetan Schürer, Ernst. In: Mensch .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Index der Gedichttitel

Holbach, paul-henri thiry d (d.i. paul heinrich dietrich)

Als H.s Hauptwerk, das Systeme de la naturc. 1770 unter falschem Namen und fingierter Angabe des Druckortes erschien, gingen die meisten aufklärerischen Philosophen, namentlich Voltaire, aut Distanz zu diesem streng materialistischen und kompromißlos atheistischen Buch. Bezeichnenderweise gehörte ge .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Natorp, paul

N. entstammte einem protestantischen Pfarrhaus. Nach Studien der Geschichte und der alten Sprachen, aber auch der Philosophie, der Mathematik und der Naturwissenschaften in Berlin. Bonn und Straßburg, die er 1S76 mit einer lateinisch geschriebenen Dissertation über ein historisches Thema abschloß, w .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Ricoeur, paul

Unter den französischen Philosophen der Gegenwart ist R. einer der unprätentiösesten — und einer der am wenigsten umstrittenen. Weder teilt er die Hektik, mit der die »Neuen Philosophen« der jeweils letzten politischen Konjunktur folgen, noch die »fanatische Esoterik« der sich bekämpfenden psychoa .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Sartre, jean-paul

19 April 1980: Spontan begleiten 50000 Menschen S.s Sarg zum Friedhof Montparnasse. Wochenlang beschäftigen sich Presse, Rundfunk und Fernsehen in Frankreich mit seinem Leben und Werk. Man nimmt Abschied von einer Epoche, die durch S.s Denken und Engagement geprägt war. »Schon jetzt fehlt uns seine .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Philosophen biographisch

Sommergesang - paul gerhardt

1. Das Gedicht beginnt mit einer Anrede des Dichters an sein eigenes Herz; sie umfaßt die erste Strophe und stellt ein Exordium im Sinne der rhetorischen Tradition dar: es wird die Aufmerksamkeit angezogen und zugleich das Thema angeschlagen, das im weiteren Verlauf auszufuhren ist. Der Dichter for .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Espenbaum - paul celan

Ispenbaum, dein Laub blickt weiß ins Dunkel. Meiner Mutter Haar ward nimmer weiß. Löwenzahn, so grün ist die Ukraine. Meine blonde Mutter kam nicht heim. 5 Regenwolke, säumst du an den Brunnen? Meine leise Mutter weint für alle. Runder Stern, du schlingst die goldne Schleife. Meiner Mutter Herz w .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus sieben Jahrhunderten Interpretationen

Sprachgitter - paul celan

Paul Celans Gedicht »Sprachgitter« aus dem gleichnamigen Gedichtband von 1959 ist wie eine moderne Antwort auf Goethes Sprachgedicht »Wink«:1 Augenrund zwischen den Stäben. Flimmertier Lid rudert nach oben, gibt einen Blick frei. 5 Iris, Schwimmerin, traumlos und trüb: der Himmel, herzgrau, muß .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Du liegst - paul celan

DU LIEGST im großen Gelausche, umbuscht, umflockt. Geh du zur Spree, geh zur Havel, geh zu den Fleischerhaken, zu den roten Äppelstaken 5 aus Schweden — Es kommt der Tisch mit den Gaben, er biegt um ein Eden — Der Mann ward zum Sieb, die Frau mußte schwimmen, die Sau, .....
[ mehr ]
Index » Gedichte aus unserer Zeit - Interpretationen

Jean paul friedrich richter (i763-i825)

Während Heinrich von Kleist an der Wirklichkeit zerbrach, hat sie Jean Paul gemeistert und überwunden. Aus der Enge des damaligen Bayreuth baute er sich das Weltall seiner sehnsüchtigen Träume und Ideale. Und was die Bereicherung der deutschen Sprache vom Dichterischen her angeht, muß Jean Paul nebe .....
[ mehr ]
Index » ZWISCHEN KLASSIK UND ROMANTIK

Paul celan (i920-i970)

widerlegt die so oft zitierte Behauptung, nach Auschwitz könne man keine Gedichte mehr schreiben. Freilich muß er, wenn er das grauenvolle Erleben von Krieg, KZ und Gaskammer darstellen will, sich einer vollkommen neuen Sprache bedienen. Um mit seinen Gedichten 'durch die Zeit durchzugreifen", verlä .....
[ mehr ]
Index » DAS ZWANZIGSTE JAHRHUNDERT » Nach 1945

Jean paul

Jean Pauls Leben war bis zu seiner endgültigen Ãœbersiedlung nach Bayreuth eine wechselnde Abfolge zwischen ländlicher oder kleinstädtischer Zurückgezogenheit und längeren Aufenthalten in Univer-sitäts- und Residenzstädten - oder ins Literarische übersetzt: zwischen der scheinbaren Beschaulichkeit .....
[ mehr ]
Index » ZWISCHEN KLASSIK UND ROMANTIK

Die unlesbarkeit der texte: paul de man

In den frühen siebziger Jahren hat sich in Amerika die literaturtheoretische Bewegung des Dekonstruktivismus unter dem direkten Einfluß von Jacques Derrida, der in Yale wirkte, gebildet . In Kontakt mit postmodernen Varianten von Kunst und Literatur entwickelte sie sich als Gegenbewegung gegen den » .....
[ mehr ]
Index » Grundfragen der Textanalyse » Zum Verhältnis von Hermeneutik und neueren antihermeneutischen Strömungen

Arbeits-zzeitplan von paul maar

Man entnimmt ihm, wie viele Seiten der Autor pro Tag schreiben muss, um rechtzeitig fertig zu werden. Am Anfang sieht es noch ganz gut aus, aber dann stockt die Arbeit und Maar macht gleichsam Seiten-Schulden, die er erst am Ende gerade noch ausgleichen kann. Solche Arbeitspläne gibt es schon lan .....
[ mehr ]
Index » Schreiberlust und Dichterfrust » Ja, mach nur einen Plan

Paul gerhardt (i607-i676): abend-lied - die güldnen waffen gottes

In Luthers Kirchenlied haben Natur und Landschah im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten noch keinen Platz. Nacht ist Sündennacht oder aber Nacht des neuen Lichts, also Weihnacht . Das Verschwinden der Sonne löst die Sehnsucht nach Gottes Licht aus . Naturerscheinungen bleiben abstrakt und geben nur .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Lieder zur Glaubensstärkung

Paul fleming (i609-i640): gedanken / über der zeit - im labyrinth

Gedanken über der Zeit IHR lebet in der Zeit / und kennt doch keine Zeit / So wisst Ihr Menschen nicht von / und in was Ihr seyd. Diß wisst Ihr / daß ihr seyd in einer Zeit gebohren. Und daß ihr werdet auch in einer Zeit verlohren. Was aber war die Zeit / die euch in sich gebracht? Und was w .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Unter dem Damoklesschwert der Zeit

Paul celan (paul antschel, i920-i970): tübingen, jänner

Das Gedicht am Rande seiner selbst Tübingen, Jänner Zur Blindheit überredete Augen. Ihre - »ein Rätsel ist Reinentsprungenes« -, ihre Erinnerung an schwimmende Hölderlintürme, möwen-umschwirrt. Besuche ertrunkener Schreiner bei diesen tauchenden Worten: Käme, käme ein Mensch, käme ein Men .....
[ mehr ]
Index » Stationen der deutschen Lyrik » Kain und Abel

Paul fleming - an sich

Sei dennoch unverzagt, gib dennoch unverloren, weich keinem Glücke nicht, steh' höher als der Neid, vergnüge dich an dir und acht es für kein Leid, hat sich gleich wider dich Glück, Ort und Zeit verschworen. Was dich betrübt und labt, halt alles für erkoren, nimm dein Verhängnis an, laß alles un .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Paul celan

SINGBARER REST — der Umriß dessen, der durch die Sichelschrift lautlos hindurchbrach, abseits, am Schneeort. Quirlend unter Kometenbrauen die Blickmasse, auf die der verfinsterte winzige Herztrabant zutreibt mit dem draußen erjagten Funken. — Entmündigte Lippe, melde, daß etwas geschieht, no .....
[ mehr ]
Index » Sonstige

Elgers, paul

Pseud. für: Paul Schmidt-Elgers Biografie: *23.3.1 in Berlin. P. Schmidt-Elgers, der unter dem Namen Paul Elgers veröffentlicht, absolvierte von 1933 bis 1936 eine Lehre als Drogist, anschließend arbeitete er von 1934 bis 1940 als Angestellter im pharmazeutischen Großhandel. Von 1940 bis 1944 war er .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Henricks, paul

Pseud. für: Edward Hoop Biografie: *19.5.1 in Rendsburg-Büdelsdorf. P. Henricks studierte in Kiel Geschichte und Deutsch, promovierte in Geschichte und war seit 1952 im Schuldienst. Er arbeitete als Studiendirektor und Kommunalpolitiker und übte acht Jahre lang das Amt des Bürgervorstehers in seine .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Lascaux, paul

Pseud. für: Paul Ott Biografie: "16.5.1 in Romanshorn, P. Lascaux wuchs in Goldach am Bodensee und in St. Gallen auf, seit 1974 ist er in Bern wohnhaft. Er studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Bern und ist seit 1980 als Lehrer tätig. Seit Mitte der Achtzigerjahre arbeitet er .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Zahl, peter-paul

Biografie: *14.3.1 in Freiburg/ Breisgau. P.-P. Zahl verbrachte neun Jahre in der DDR, elf in der BRD und lebte dann in Berlin, um der Bundeswehr zu entgehen. 1972 wurde der in der linken Szene aktive Zahl verhaftet und zu vier, später zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Während seiner Haftzeit schri .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachigen Krimi-Autoren

Paul rilla - aus: literatur - kritik und polemik

Literaturgeschichte, unter den Zwang historischen Denkens gestellt, kann nur durch die genaue Fixierung gesellschaftlicher Begriffe zu ihrer Methode kommen. [...] Begriffe wie 'Freiheit" und 'Gleichheit" haben ebenso ihre literarische wie ihre politische Geschichte. Aber daß sich politische und lite .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Joachim g. boeckh, gÜnter albrecht, kurt bÖttcher, klaus gysi, paul gÜnter krohn, hermann strobach

Geschichte der deutschen Literatur. Bd. 5: 1600-1700 [...] Die innerhalb der Literaturentwicklung des 16. und 17. Jahrhunderts - die sich insgesamt als Ãœbergangsepoche vom Feudalismus zum Kapitalismus darbietet - kurz vor 1600 gesetzte Zäsur bezeichnet den Anfang einer neuen gesellschaftlichen un .....
[ mehr ]
Index » Textsammlung zur deutschen Literaturgeschichte

Fragendes verstehen. zu paul celans gedicht «psalm»

Name und Werk Paul Celans sind seit seinem frühen Gedicht «Todesfuge» untrennbar mit der Thematik der Vernichtung des jüdischen Volkes verbunden. Sie ist aus keinem seiner Gedichte wegzudenken, auch wenn nicht ausdrücklich von ihr die Rede ist. Celan schreibt aus dem Grauen heraus - nicht darüber un .....
[ mehr ]
Index » Beispiele der Texthermeneutik

Jean paul (d.i. johann paul friedrich richter)

»Ich habe ihn ziemlich gefunden, •wie ich ihn erwartete: fremd wie einer, der aus dem Mond gefallen ist, voll guten Willens und herzlich geneigt, die Dinge außer sich zu sehen, nur nicht mit dem Organ, womit man sieht« . Den Weimaraner Klassikern, auf der Suche nach Bündnispartnern und Gefolgsleut .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Remarque, erich maria (d.i. erich paul remark)

»Irgend etwas fehlt mir an seinem gesicht, wahrscheinlich ein monokel« . In Berhn hatte sich R. noch Auge geklemmt, mit Spazierstock, Melone plus ge-kauftem Adelstitel in der Pose des Dandys paradiert, um sich von den kleinbürgerlichen Verhältnissen abzusetzen, aus denen er stammte. Buchbin .....
[ mehr ]
Index » Autoren » Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

'misuk statt musik - die zusammenarbeit mit kurt weill, hanns eisler und paul dessau

In der vom wagnerischen Weihestil geprägten großen Oper sah Brecht den Inbegriff eines historisch überholten spätbürgerlichen Musiktheaters. Das Opernpublikum verspottete er als bürgerliche Kunstkonsumenten, die sich daran gewöhnt hätten, an der Theaterkasse ihre 'Räusche" und 'Benebelungen" einzuka .....
[ mehr ]
Index » Biographische und werkgeschichtliche Hintergründe

 Tags:
Auster,  Paul    


Impressum

Tags: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Kontact Sitemap
Copyright © litde.com